Discussion:
Lastwagen mit LNG-Antrieb umweltschaedlicher als Diesel-LKW
(zu alt für eine Antwort)
Klimarausch
2019-10-30 07:16:44 UTC
Permalink
23.10.1
Nutzfahrzeuge
Lastwagen mit LNG-Antrieb umweltschädlicher als Diesel-LKW
Wissenschaftliche Studie / Staatliche Förderung könnte kippen

Laut einer wissenschaftlichen Studie der „Niederländischen
Organisation für Angewandte Naturwissenschaftliche Forschung“
(TNO) schaden Lkws mit LNG-Antrieb der Umwelt insgesamt mehr
als Lkw mit Diesel-Antrieb. Die TNO verglich drei LNG-Lkw
der Marken Iveco, Scania und Volvo (alle Schadstoffklasse
Euro VI) mit herkömmlichen Diesel-Lkw.

Die Ergebnisse:
*Feinstaub: Der Ausstoß ist etwa gleich.

*Treibhausgase (CO2): Die LNG-Lkws von Iveco und Scania verur-
sachen rund fünf Prozent weniger Emissionen als herkömmliche
Diesel-Lkw, der LNG-Lkw von Volvo immerhin 14 Prozent weniger.
Allerdings erstünde bei der Herstellung von LNG-Lkw weitaus
mehr CO2-Ausstoß als bei der Fertigung von Diesel-Lkw, so
die Studienautoren, was dazu führt, dass die produzierte
Schadstoffmenge in etwa gleich ist.

*Stickoxide: Die LNG-Lkw stoßen (je nach Hersteller sowie ab-
hängig davon, ob die Fahrt in der Stadt, auf der Landstraße
oder auf der Autobahn stattfindet) zwei- bis fünfmal mehr
Stickoxide aus als Diesel-Lkw.

Die Studien-Autoren schreiben, dass die Behauptungen der Lkw-
Hersteller, ihre Fahrzeuge würden „große Vorteile hinsichtlich
Luftqualität und Treibhausgas-Emissionen bieten“, angesichts
der ermittelten Daten zu einem großen Teil „falsch“ seien.
Sie fordern ein Ende der staatlichen Förderung von LNG-Lkw.

Derzeit bezuschusst der Bund jeden Kauf eines LNG-Lkws mit
12.000 Euro. Darüber hinaus sind die Lkw von der Maut sowie
einer Reihe von Steuern befreit.
(.....)
Jeder Euro, der für Gas ausgegeben wird, fehlt letztlich
für tragfähige Lösungen. So werden öffentliche Gelder
falsch verteilt.”
Q. https://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2019/10/95814/

Auch spannend:
Di, 29. Oktober 2019
Flaute vor Windrädern, Nebel über Solarzellen
Blick auf die Stromversorgung: Der Herbst und der „sichere“ Strom
(.....)
Q.
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/lichtblicke-kolumnen/blick-auf-die-stromversorgung-der-herbst-und-der-sichere-strom/

"Wissenschaftliche Studie /Staatliche Förderung könnte kippen"

Leider sind die meisten deutschen Politiker*in inzwischen
schon derart ideologisch vernebelt, dass sie nicht mal
noch einfachste logischen Zusammenhänge begreifen können.
Volksverhetzung, Verbote und neue Steuern haben sie im Sinn.

Und das deutsche Volk verzichtet wegen unbezahlbaren Wohn-
raum auf eigenen Nachwuchs und flutet sich mit Millionen
analphabetischen Kulturfremden aus Afrika und Arabien,
denen sie möblierte Wohnungen in bester Lage schenkt,
demontiert seine Schlüsselindustrie und kappt in weiten
Teilen seine sichere Stromversorgung. WAS Steckt dahinter?
Eine in DE periodisch auftretende ideologische Volksverblödung?

Mann, ihr Deutsch*innen solltet euch mal sehen ..! :-)

scnr
Ole Jansen
2019-10-30 07:55:23 UTC
Permalink
Post by Klimarausch
Laut einer wissenschaftlichen Studie der „Niederländischen
Organisation für Angewandte Naturwissenschaftliche Forschung“
(TNO) schaden Lkws mit LNG-Antrieb der Umwelt insgesamt mehr
als Lkw mit Diesel-Antrieb. Die TNO verglich drei LNG-Lkw
der Marken Iveco, Scania und Volvo (alle Schadstoffklasse
Euro VI) mit herkömmlichen Diesel-Lkw.
Siehe TNO Report TNO-2019-R10193.

TNO ( Ministerium für Infrastruktur und Wasserwirtschaft)
hat im Rahmen des "Musterprüfprogramms für LKW und Busse"
praktische Emissionsprüfung an Langstrecken-Lkws durchgeführt.
Darunter waren bivalente Antriebe (LNG/Diesel) sowie monovalente
LNG LKW. Verluste aus den LNG Tanks ubnd NO2 Emissionen
wurden ebenfalls gemessen.

Im Vergleich zu reinen Diesel-LKW gibt es werder einen
signifikanten Vorteil noch eine technologische Perspektive
einen Solchen zu erreichen.

Die NOx Filterung von gasbetriebnenen Motoren die notwendig
wäre um mit neuen Dieseln gleichzuziehen würde vorhersehbar
bestehende energetische Vorteile
-soweit sie überhaupt existieren-
vernichten.

Was als Perspektive verbleibt ist die strategische
Möglichkeit bezahlbare Fahrzeugantriebe ohne Ölimporte
zu versorgen.
Post by Klimarausch
Derzeit bezuschusst der Bund jeden Kauf eines LNG-Lkws mit
12.000 Euro. Darüber hinaus sind die Lkw von der Maut sowie
einer Reihe von Steuern befreit.
Was einer weiteren Verbreitung schon mal im Wege steht, denn
ausser in einer Pionier-Phase wird das nicht so bleiben können.

Ich sehe schon vor meinem geistigen Auge einen ultra-langen
Thread wo Buchhalter von der einen und Anderen Seite rechnen
dass das doch soundsoviel brächte und daher "Klimaschutz"
alles rechtfertigte und sich anständige Ingenieure an sowas
abarbeitet müssen.

Ablenkung und Unterhaltung.
Ich denke ja das ist genau das was *SIE* wollen...
Post by Klimarausch
Leider sind die meisten deutschen Politiker*in inzwischen
schon derart ideologisch vernebelt, dass sie nicht mal
noch einfachste logischen Zusammenhänge begreifen können.
Die Technologische Kompetenz des durchschnittlichen MDBs ist
undefiniert und dürfte irgendwo zwischen Claudia Roth und
Angela Merkel liegen.

Wer passendes Material erzeugen lassen möchte um seine
fetten Katzen zu füttern wendet sich eh zuerst an Demoskopen
und Statistiker damit dann Journalisten alles "erklären"....
Post by Klimarausch
Volksverhetzung, Verbote und neue Steuern haben sie im Sinn.
Wir erleben eben eine Renissance der Maschinen- und
Bilderstürmerei vergangener Zeiten.
Wird nicht gerade ein neuer Analuf unternommen die "Judensau"
in Wittenburg abzumontieren? Um endlich die Welt von den ganzen
Nazis zu retten? Das ist IMHO die selbe Sauce.
Global Warming und der Holocaust als Erbsünden und
Politik als Bussgeschirr...
Post by Klimarausch
Und das deutsche Volk verzichtet wegen unbezahlbaren Wohn-
raum auf eigenen Nachwuchs und flutet sich mit Millionen
analphabetischen Kulturfremden aus Afrika und Arabien,
denen sie möblierte Wohnungen in bester Lage schenkt,
demontiert seine Schlüsselindustrie und kappt in weiten
Teilen seine sichere Stromversorgung. WAS Steckt dahinter?
Unabhängig von denkbaren VTS zuvorders Ablenkung, Unterhaltung,
Deaktivierung. Weils funktioniert.
Post by Klimarausch
Eine in DE periodisch auftretende ideologische Volksverblödung?
Nach meinem Gefühl gibt es auch einen Zusammenhang mit Berlin
als intellektuellen Fermenter. Die Kohleausstiegswerbung in
der U-Bahn lief da z.B. schon gefühlt ein halbes Jahr bevor das
Thema bundesweit auf die Agenda kam.
Post by Klimarausch
Mann, ihr Deutsch*innen solltet euch mal sehen ..! :-)
Du meinst die "Intellektuellen". Der Durchschnittsdeutsche
ist IMHO ziemlich bodenständig und !=Intellektuell.
Deshalb merkt man ihn ja nicht. Jedenfalls nicht so sehr wie man
z.B. einen wütenden Franzosen bemerken würde.

Die eigentliche Volkstäuschung ist dass die schweigende Mehrheit
erwartet wenn man die Anderen in Ruhe lässt ("Toleranz")
auch selbst nicht belangt wird.
So hat man eben den Warmnieten und Linksgewinden Jahrzehntelang
freie Trift gegeben um des lieben Friedens Willen und die ganz
"Schlauen" (CDU und SPD gleichermassen) haben gedacht sie für
"ihre" Zwecke begeistern oder gar einspannen zu können.

Die Regierung hat seit Jahrzehnten einen schlechten Job
gemacht und zunehmend sind die Resultate auch für Laien
so unübersehbar dass zu immer härteren Methoden der Ablenkung
gegriffen werden muss. Unsere garstige Intellektuelle Elite
hilft da anschienend gerne aus.

O.J.
Christoph Müller
2019-10-30 10:35:38 UTC
Permalink
Post by Ole Jansen
Die NOx Filterung von gasbetriebnenen Motoren die notwendig
wäre um mit neuen Dieseln gleichzuziehen würde vorhersehbar
bestehende energetische Vorteile
-soweit sie überhaupt existieren-
vernichten.
Dieselmotoren erzeugen ihr NOx-Problem mit hohen Temperaturen und
Drücken. Diese braucht man aber für einen hohen Wirkungsgrad. Mit
Harnstoffeinspritzung lassen sich die NOx-Moleküle wieder in
ungefährliche Bestandteile aufbrechen.

Mir ist unklar, aus welchem Grund dieses Verfahren mit LNG nicht ganz
genauso funktionieren sollte und woher der hohe Energieaufwand dafür aus
dem Erdgas kommen sollte.
Post by Ole Jansen
Was als Perspektive verbleibt ist die strategische
Möglichkeit bezahlbare Fahrzeugantriebe ohne Ölimporte
zu versorgen.
Erdgas kommt im Rahmen der Klimaerwärmung sowieso vermehrt aus dem Boden
und sorgt so für eine immer schnellere Aufheizung. Es wäre also durchaus
sinnvoll, das in die Atmosphäre entweichende CH4 zu verbrennen, was auch
in Trucks erfolgen könnte. Es kommt also sehr darauf an, WELCHE
CH4-Quellen angezapft werden. Darüber steht in der Studie vermutlich
kein einziges Wort.
--
Servus
Christoph Müller
https://www.astrail.de
Ole Jansen
2019-10-30 11:01:36 UTC
Permalink
Post by Christoph Müller
Dieselmotoren erzeugen ihr NOx-Problem mit hohen Temperaturen und
Drücken. Diese braucht man für einen hohen Wirkungsgrad.
Richtig. Das ergibt sich aus der Thermodynamik so.
Post by Christoph Müller
Mit
Harnstoffeinspritzung lassen sich die NOx-Moleküle wieder in
ungefährliche Bestandteile aufbrechen.
Zum Beispiel. Moderne Dieselmotoren erlauben überdies eine
weitreichende Kontrolle über Einspritzzeitpunkte und Drücke
und ermöglichen so Optimierungen innerhalb des Dreieckes
Partikelemission, Wirtschaftlichkeit und Stickoxide.
Post by Christoph Müller
Mir ist unklar, aus welchem Grund dieses Verfahren mit LNG nicht ganz
genauso funktionieren sollte
Weil im Gegensatz zum Diesel-Prozess der Otto-Prozess keine
Kontrolle über den Verlauf der Verbrennung erlaubt.
Post by Christoph Müller
und woher der hohe Energieaufwand dafür aus
dem Erdgas kommen sollte.
Die Verringerung von NOx-Emissionen durch geringere
Spitzendrücke/Temperaturen und fetteres Gemisch geht auf Kosten
der Wirtschaftlichkeit.
NOx Speicherkats senken die Wirtschaftlichkeit.

O.J.
Christoph Müller
2019-10-30 11:19:38 UTC
Permalink
Post by Ole Jansen
Post by Christoph Müller
Mir ist unklar, aus welchem Grund dieses Verfahren mit LNG nicht ganz
genauso funktionieren sollte
Weil im Gegensatz zum Diesel-Prozess der Otto-Prozess keine
Kontrolle über den Verlauf der Verbrennung erlaubt.
Was hat das mit Otto- oder Dieselprozess zu tun? Die
Harnstoffeinspritzung erfolgt IN DAS ABGAS. Also NACHDEM die mechanische
Energie bereits abgezweigt wurde.
Post by Ole Jansen
Post by Christoph Müller
und woher der hohe Energieaufwand dafür aus
dem Erdgas kommen sollte.
Die Verringerung von NOx-Emissionen durch geringere
Spitzendrücke/Temperaturen und fetteres Gemisch geht auf Kosten
der Wirtschaftlichkeit.
NOx Speicherkats senken die Wirtschaftlichkeit.
https://www.heise.de/autos/artikel/Speicherkat-erzeugt-Ammoniak-zur-NOx-Aufspaltung-3874636.html

Mehrverbrauch durch Kat: 2%
Wegen Kat kann der Motor aber 5% mehr Leistung liefern.

Was ist daran unwirtschaftlich? Der Wirkungsgrad erhöht sich unter dem
Strich um 3%.
--
Servus
Christoph Müller
https://www.astrail.de
Ole Jansen
2019-10-30 12:03:35 UTC
Permalink
Post by Christoph Müller
Post by Ole Jansen
Weil im Gegensatz zum Diesel-Prozess der Otto-Prozess keine
Kontrolle über den Verlauf der Verbrennung erlaubt.
Was hat das mit Otto- oder Dieselprozess zu tun?
Es hat zunächst mal was mit Harnstoff zu tun.
SCR KATs haben bezüglich Massenstrom,
Stickoxidkonzentration und vor allem Temperatur
andere Randbedingungen als Speicherkats.

-> SCR Kats benötigen ein Reduktionsmittel wie
z.B. Harnstofflösung um zu funktionieren.

-> Speicherkats benötigen hingegen fettes Gemisch zum
Regenrieren

Diesel sind von "Natur aus" Magermixmotoren.
Solche Motoren für Benzin/Gas hingegen anfälliger
als normale Ottomotoren und sind wenig verbreitet.
Solche Motoren würden aber zwingend benötigt um SCR
Kats zu verwenden.
Dies geht technisch aber am ehsten mit aufwändig
gestalteten Direkteinspritzer-Motoren welche sich
am Ende technisch nicht wesentlich von einem Dieselmotor
unterscheiden der mit viel Aufwand dazu gebracht wurde
mit z.B. Benzin oder gar LPG zu laufen.

Dann kann man eigentlich gleich bei Diesel bleiben.

O.J.
Ole Jansen
2019-10-30 12:07:38 UTC
Permalink
Post by Christoph Müller
https://www.heise.de/autos/artikel/Speicherkat-erzeugt-Ammoniak-zur-NOx-Aufspaltung-3874636.html
Was ist daran unwirtschaftlich?
Das ist nicht die richtige Frage, wie so oft bei Dir.

Die richtige Frage wäre: Was ist daran Grundlagenforschung und
was ist anwendungsreif?

O.J.
Christoph Müller
2019-10-30 12:21:56 UTC
Permalink
Post by Ole Jansen
Das ist nicht die richtige Frage, wie so oft bei Dir.
Wer's Maulen nötig hat...
--
Servus
Christoph Müller
https://www.astrail.de
Christoph Müller
2019-10-30 10:24:26 UTC
Permalink
Post by Klimarausch
*Treibhausgase (CO2): Die LNG-Lkws von Iveco und Scania verur-
sachen rund fünf Prozent weniger Emissionen als herkömmliche
Diesel-Lkw, der LNG-Lkw von Volvo immerhin 14 Prozent weniger.
Allerdings erstünde bei der Herstellung von LNG-Lkw weitaus
mehr CO2-Ausstoß als bei der Fertigung von Diesel-Lkw, so
die Studienautoren, was dazu führt, dass die produzierte
Schadstoffmenge in etwa gleich ist.
Haben die Autoren geschrieben WAS GENAU den CO2-Ausstoß in der Fertigung
erzeuge? Es ist schließlich zu befürchten, dass sie Autoren hoch
optimierte und effiziente Massenproduktion mit Werkstatt- und
Kleinserienfertigung vergleichen. Äpfel <-> Birnen...
Post by Klimarausch
*Stickoxide: Die LNG-Lkw stoßen (je nach Hersteller sowie ab-
hängig davon, ob die Fahrt in der Stadt, auf der Landstraße
oder auf der Autobahn stattfindet) zwei- bis fünfmal mehr
Stickoxide aus als Diesel-Lkw.
Welche Erklärung gibt es dafür?
Post by Klimarausch
Die Studien-Autoren schreiben, dass die Behauptungen der Lkw-
Hersteller, ihre Fahrzeuge würden „große Vorteile hinsichtlich
Luftqualität und Treibhausgas-Emissionen bieten“, angesichts
der ermittelten Daten zu einem großen Teil „falsch“ seien.
Sie fordern ein Ende der staatlichen Förderung von LNG-Lkw.
Ob ihre Forderung gerechtfertigt ist, muss sich unter VERGLEICHBAREN
Voraussetzungen zeigen. Da spielt die Fertigungstechnik anscheinend eine
große Rolle.
Post by Klimarausch
Derzeit bezuschusst der Bund jeden Kauf eines LNG-Lkws mit
12.000 Euro. Darüber hinaus sind die Lkw von der Maut sowie
einer Reihe von Steuern befreit.
(.....)
Insgesamt also wohl mit einem Betrag, für den man - Massenproduktion
vorausgesetzt - auch ein Railtaxi haben könnte.
Post by Klimarausch
Jeder Euro, der für Gas ausgegeben wird, fehlt letztlich
für tragfähige Lösungen. So werden öffentliche Gelder
falsch verteilt.”
Ich denke, mit dem Astrail-Konzept eine tragfähige Lösung zu haben. Geld
gibt's dafür allerdings ganz exakt garnichts. Förderung setzt
üblicherweise voraus, dass man die andere Hälfte aus eigener Tasche
beisteuert. Diese paar Milliarden habe ich aber grade nicht flüssig,
womit ich mich auch gar nicht erst nicht um Förderungen zu bemühen
brauche...
Post by Klimarausch
"Wissenschaftliche Studie /Staatliche Förderung könnte kippen"
Leider sind die meisten deutschen Politiker*in inzwischen
schon derart ideologisch vernebelt, dass sie nicht mal
noch einfachste logischen Zusammenhänge begreifen können.
Was ist dem vorher Geschriebenen unlogisch?
Post by Klimarausch
Volksverhetzung, Verbote und neue Steuern haben sie im Sinn.
Komm mal wieder runter. Üblicherweise wollen sie ganz einfach wieder
gewählt werden. Außerdem ist die Versuchung groß, noch so manche
Geldquellen mit zu nehmen. Ob dabei das Parteibuch eine besonders große
Rolle spielt, wage ich zu bezweifeln.
Post by Klimarausch
Und das deutsche Volk verzichtet wegen unbezahlbaren Wohn-
raum auf eigenen Nachwuchs und flutet sich mit Millionen
analphabetischen Kulturfremden aus Afrika und Arabien,
denen sie möblierte Wohnungen in bester Lage schenkt,
demontiert seine Schlüsselindustrie und kappt in weiten
Teilen seine sichere Stromversorgung. WAS Steckt dahinter?
Eine in DE periodisch auftretende ideologische Volksverblödung?
Mann, ihr Deutsch*innen solltet euch mal sehen ..! :-)
Lass mich raten - du bist ein glühender Anhänger der AfD und/oder der
rechtsradikalen Szene?

Die MENSCHHEIT sollte ein Interesse an ihrem eigenen Überleben haben.
Mit dem Schüren von Hass wird das sicher nichts. Es liegen nämlich
längst genug Waffen in den Arsenalen, mit denen sich die Menschheit
jederzeit binnen weniger Tage selbst auslöschen kann. Erreicht der Hass
nur mal die paar Leute an den Roten Knöpfen - das war's dann.

Überleben wird die Menschheit also sicher nicht mit dem Schüren von
Hass, wie er mit Vokabeln wie "analphabetische Kulturfremde",
"ideologische Volksverblödung" erzeugt wird. Das Überleben der
Menschheit stellt erheblich größere Anforderungen an die Denkleistung,
als sich so Manche hier im Forum überhaupt vorstellen können. Sie
begreifen leider nicht, dass die Welt längst zum Globalen Dorf geworden
ist und dass uns die Konflikte deshalb auch dann angehen, wenn sie
irgendwo auf der Welt ausgetragen werden. Per Flugzeug können die
Konflikte binnen weniger Stunden - höchstens Tage - in jeden Winkel der
Welt getragen werden.

Wer meint, darauf nur mit mehr und schärferen Kontrollen und Strafen
reagieren zu müssen, der verkennt den Ernst der Lage. Es geht um eine
Art Kampf gegen die Hydra. Schlägt man ihr einen Kopf ab, wachsen zwei
weitere nach. Mit Kopf abschlagen wird man also sicher keine Erfolge
einfahren können.

Doch mit einem GEMEINSAMEN Ziel gäb's eine Chance. Das, was wirklich
ALLE betrifft, wäre das Überleben der Menschheit. Also: Bevor man sich
seinem Zorn und Hass hin gibt - erst mal überlegen, ob das dem Überleben
der Menschheit dient. Wenn nicht, läuft was falsch. Dann muss man
nachdenken, was denn besser wäre. Das geht aber nur mit Hirn, Herz und
Verstand. Damit ist leider nicht jeder Mensch gesegnet. Dann wird eben
aus der anonymen Deckung heraus weiter gestichelt...
--
Servus
Christoph Müller
https://www.astrail.de
Erika von Schräg-Gegenüber
2019-10-30 15:38:04 UTC
Permalink
Nutzfahrzeuge …
Und was genau haben Nutzfahrzeuge in der »de.soc.weltanschauung.christentum«
zu suchen, Du Arsch mit Ohren?
Fupp-Eliminator
2019-10-30 15:43:00 UTC
Permalink
***@dummy.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%***@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>
Post by Erika von Schräg-Gegenüber
Und was genau haben Nutzfahrzeuge in der
»de.soc.weltanschauung.christentum« zu suchen, Du Arsch mit Ohren?
Heute wieder ein schwerer Schub Deiner pathologischen Kompetenzgeilheit?
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Post by Erika von Schräg-Gegenüber
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
<Loading Image...>
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
noebbes
2019-10-31 18:05:43 UTC
Permalink
Post by Fupp-Eliminator
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>
Post by Erika von Schräg-Gegenüber
Und was genau haben Nutzfahrzeuge in der
»de.soc.weltanschauung.christentum« zu suchen, Du Arsch mit Ohren?
Heute wieder ein schwerer Schub Deiner pathologischen Kompetenzgeilheit?
Was heisst denn "heute"? Den hat die doofe Nuss doch fast täglich,
manchmal sogar mehrmals.

Loading...