Discussion:
Merkels grüner Weltsozialismus: 300 Gramm Fleisch pro Woche sind genug!
Add Reply
Fredl
2020-07-17 07:44:05 UTC
Antworten
Permalink
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/spahns-spitzwege/300-gramm-fleisch-pro-woche-sind-genug/


Werden die Leute sich das gefallen lassen? Die Masse der Auto-
chthonen ja und ohne murren. Corona war der finale Test. In
Griechenland hat sich schon vorher gezeigt, dass selbst eine
breite Verelendung nicht zu irgendwelchen Gegenreaktionen führt.

Es gibt daher nur zwei Möglichkeiten:

1. Auswandern, ist ab einem gewissen Alter aber schwierig.
2. Seine Haltung zur ungeregelten Einwanderung überdenken,
denn die islamistischen Jungs schaffen ja gerade überall in
Europa Zonen, wo die gefährlichen rot-grünen Spinner keinen
Einfluss mehr haben. Vielleicht werden dann die „No go areas“
noch zu den bevorzugten höchst kulinarischen Top-Wohngegenden. ;)

Zitate:
Merkel (FDJ-Sekretärin für Propaganda) für grünen Weltsozialismus:
Helge Braun, Kanzleramtsminister der Frau Bundeskanzler zum Thema
„Anforderungen einer nachhaltigen Entwicklung an Ernährungssysteme“

Diese verschwurbelten Phrasen erinnern den DDR-Bürger an
die Sprache der (alten) SED und der staatlichen Plankommission:

„Der Staatssekretärsausschuss bekannte sich zur Gestaltung
nachhaltiger Ernährungssysteme im Sinne der Agenda 2030 auf
globaler, europäischer und nationaler Ebene.“ Oder „Von der
Zukunftskommission Landwirtschaft erwartet der Ausschuss einen
wichtigen Beitrag, um eine nachhaltige, das heißt ökologisch und
ökonomisch tragfähige sowie sozial verträgliche Landwirtschaft
am Standort Deutschland zu ermöglichen.“

_Jede Wette_, Herr Braun (Merkels Sprechpuppe) und die meisten
Grünen futtern weiter kräftig Fleisch und bleiben weiter die
Weltmeister beim Vielfliegen, auch wenn sie das dumme Volk im
Weltsozialismus auf Schonkost und Reiseverbote gesetzt haben.

Ich kenne genug Grüne, die Wasser predigen und Wein saufen,
sowohl was die Ernährung betrifft wie die – zum Vergnügen –
("Meeresspiegel bei Südseeparadiesen zu prüfen" etc.)
geflogenen Meilen pro Jahr.
Erika Ciesla
2020-07-17 09:21:47 UTC
Antworten
Permalink
https://www.tichyseinblick.de/blah-blah!
==============

Fagott it (blas Dich einen!)
Klaus Salzmann
2020-07-17 10:07:59 UTC
Antworten
Permalink
Post by Erika Ciesla
https://www.tichyseinblick.de/blah-blah!
==============
Fagott it (blas Dich einen!)
Trieft der vergammelte Fischladen wieder mal?
Schabracken-Dompteur
2020-07-17 14:54:00 UTC
Antworten
Permalink
***@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%***@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>
Post by Erika Ciesla
https://www.tichyseinblick.de/blah-blah!
==============
Fagott it (blas Dich einen!)
Tagesschau rulez!
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Post by Erika Ciesla
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
<Loading Image...>
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken:

F. W.
2020-07-17 09:28:35 UTC
Antworten
Permalink
Post by Fredl
Werden die Leute sich das gefallen lassen? Die Masse der Auto-
chthonen ja und ohne murren. Corona war der finale Test. In
Griechenland hat sich schon vorher gezeigt, dass selbst eine breite
Verelendung nicht zu irgendwelchen Gegenreaktionen führt.
Die sagen nicht, Du darfst kein Fleisch essen. Die sagen, wenn Du das
tust, dann wirst Du möglicherweise krank.

Das war aber jetzt schwer zu verstehen.

FW
Siegfrid Breuer
2020-07-17 14:54:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by F. W.
Die sagen nicht, Du darfst kein Fleisch essen. Die sagen, wenn Du das
tust, dann wirst Du möglicherweise krank.
Das haben die ueber Eieressen auch schonmal gesagt.
Und uebers Butteressen.
Und und und...
(siehe dringend Sig)
--
Post by F. W.
Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
F. W.
2020-07-20 07:07:11 UTC
Antworten
Permalink
Post by F. W.
Die sagen nicht, Du darfst kein Fleisch essen. Die sagen, wenn Du
das tust, dann wirst Du möglicherweise krank.
Das haben die ueber Eieressen auch schonmal gesagt. Und uebers
Butteressen. Und und und... (siehe dringend Sig)
Na und? Stimmt doch teilweise auch.

Außerdem behauptete nur der Föhrer, dass er bereits als Kind alle
Weisheiten der Welt endgültig verstanden hat. Alle anderen reifen im
Laufe ihres Lebens.

:-)

FW
Fred
2020-07-20 09:48:04 UTC
Antworten
Permalink
Post by F. W.
Post by F. W.
Die sagen nicht, Du darfst kein Fleisch essen. Die sagen, wenn Du
das tust, dann wirst Du möglicherweise krank.
Das haben die ueber Eieressen auch schonmal gesagt. Und uebers
Butteressen. Und und und... (siehe dringend Sig)
Na und? Stimmt doch teilweise auch.
Außerdem behauptete nur der Föhrer, dass er bereits als Kind alle
Weisheiten der Welt endgültig verstanden hat. Alle anderen reifen im
Laufe ihres Lebens.
:-)
Wer grenznah wohnt (gen Osten), kann demnächst evtl. gute Geschäfte
machen. Das neue sozialistische Delikt: _Fleischschmuggel_.

Gestern bei Edeka an der Fleischtheke:
4x 14cm lange Kalbsfleischspieße (2 kleine Medaillons jeweils
ohne sonstwas) = 28,99 € (!).

Erst nach dem Herüberreichen des Pakets fiel mir der Preis auf.
Habe ich zurückgegeben. So wird gutes Fleisch wieder zum Reichen-
Essen. Der Mittelstand prustet und verzichtet, die Ärmeren dürfen
Erbsen lutschen.

Vielleicht sollte man gleich jenseits der Grenze wohnen, anstatt
zu schmuggeln. Mit der Islamisierung verschwindet Schweinefleisch
von ganz allein. Die weitere Massenmigration beschleunigt diesen
Effekt. Mithin wird das mit den 300 Gramm schon hinkommen.

Wie sagte Altmeier passend:
„Ihr müsst den Gürtel enger schnallen“.

Darauf wird es hinauslaufen. Es ist bereits 5 nach 12. Merkel wird
in ihrer Restzeit noch so viel wie möglich Schaden anrichten,
das dürfte langsam allen klar sein.
F. W.
2020-07-20 10:27:57 UTC
Antworten
Permalink
Post by Fred
Wer grenznah wohnt (gen Osten), kann demnächst evtl. gute Geschäfte
machen. Das neue sozialistische Delikt: _Fleischschmuggel_.
Keine Sorge. Am Fleisch wird man reich. Das wird es immer geben.
Post by Fred
Erst nach dem Herüberreichen des Pakets fiel mir der Preis auf. Habe
ich zurückgegeben. So wird gutes Fleisch wieder zum Reichen- Essen.
Der Mittelstand prustet und verzichtet, die Ärmeren dürfen Erbsen
lutschen.
Arme Leute können kein Kalbfleisch essen? Welche Neuigkeit...
Post by Fred
Vielleicht sollte man gleich jenseits der Grenze wohnen, anstatt zu
schmuggeln. Mit der Islamisierung verschwindet Schweinefleisch von
ganz allein. Die weitere Massenmigration beschleunigt diesen Effekt.
Mithin wird das mit den 300 Gramm schon hinkommen.
300 g sind eine Empfehlung an die, die gesund leben wollen.
Post by Fred
Wie sagte Altmeier passend: „Ihr müsst den Gürtel enger schnallen“.
Das sagt er nur, weil er seinen Gürtel seit 2002 nicht mehr gesehen hat.
Post by Fred
Darauf wird es hinauslaufen. Es ist bereits 5 nach 12. Merkel wird in
ihrer Restzeit noch so viel wie möglich Schaden anrichten, das dürfte
langsam allen klar sein.
Ach was.

Hier gibt es Fleisch ohne Ende und die Armen kaufen wie die Verrückten.
Am Fleisch wird man reich.

FW
Hans-Juergen Lukaschik
2020-07-20 16:26:22 UTC
Antworten
Permalink
Hallo F.,

am Montag, 20 Juli 2020 12:27:57
Arme Leute können kein Kalbfleisch essen? Welche Neuigkeit...
Solange sie es nicht essen mÃŒssen, ist doch alles in Ordnung.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
F. W.
2020-07-21 06:48:12 UTC
Antworten
Permalink
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Hallo F.,
Post by F. W.
Arme Leute können kein Kalbfleisch essen? Welche Neuigkeit...
Solange sie es nicht essen müssen, ist doch alles in Ordnung.
MfG Hans-Jürgen
Also ich kannte Kalbfleisch bis zum 20. Lebensjahr überhaupt nicht. Und
das ist kein Witz. Ich weiß nicht, warum arme Leute immer Zugriff zu
allem Möglichen haben müssen.

Zu Bildung: ja.

Gleichberechtigung statt Gleichmacherei.

FW
Fred
2020-07-22 09:50:16 UTC
Antworten
Permalink
Am 21.07.2020 um 08:48 schrieb F. W.:
(..)
Post by F. W.
Also ich kannte Kalbfleisch bis zum 20. Lebensjahr überhaupt nicht. Und
das ist kein Witz. Ich weiß nicht, warum arme Leute immer Zugriff zu
allem Möglichen haben müssen.
Das steckt doch im Wort drinnen, Alles was "arme Leuten" _möglich_ ist.

Oder denkst du, die arbeitende steuerzahlende Masse kann sich einen
fetten Mercedes, jährliche Fernreisen, eigenes Ferienhaus auf Malle
oder Kanarische Inseln, fettes Haus mit gr. Garten, Swimming Pool,
Hallenbad mit Sauna und Whirlpool in Deutschland privat leisten?

"Deutschland - Reicher Staat arme Bürger - Die Wohlstands-Illusion"
https://www.wiwo.de/finanzen/vorsorge/global-wealth-report-2019-die-wohlstands-illusion/25141460.html


" warum arme Leute immer Zugriff zu allem Möglichen haben müssen." ???

_Worauf_ sollen "arme Leute" in Deutschland _keinen_ Zugriff haben?

Was willst du den armen "Leuten"(Linksfaschisten nennen sie im
göttl. Überlegenheitsgefühl auch gerne "Menschen") in D verbieten?

??
Heinz Schmitz
2020-07-22 11:13:32 UTC
Antworten
Permalink
Post by Fred
Oder denkst du, die arbeitende steuerzahlende Masse kann sich einen
fetten Mercedes, jährliche Fernreisen, eigenes Ferienhaus auf Malle
oder Kanarische Inseln, fettes Haus mit gr. Garten, Swimming Pool,
Hallenbad mit Sauna und Whirlpool in Deutschland privat leisten?
Eins davon sicher, wenn dafür auf Vieles verzichtet wird. Aber nicht
alles zugleich. DAS ist dann der Anlass für Neid, obwohl nichts davon
für ein auskömmliches Leben notwendig ist.

Grüße,
H.
Fred
2020-07-22 15:44:27 UTC
Antworten
Permalink
Post by Heinz Schmitz
Post by Fred
Oder denkst du, die arbeitende steuerzahlende Masse kann sich einen
fetten Mercedes, jährliche Fernreisen, eigenes Ferienhaus auf Malle
oder Kanarische Inseln, fettes Haus mit gr. Garten, Swimming Pool,
Hallenbad mit Sauna und Whirlpool in Deutschland privat leisten?
Eins davon sicher, wenn dafür auf Vieles verzichtet wird. Aber nicht
alles zugleich. DAS ist dann der Anlass für Neid, obwohl nichts davon
für ein auskömmliches Leben notwendig ist.
Jedes totalitäre System begann zunächst mit einer versprochenen
Utopie, die gern den hohen Preis verschweigt.

Hitler versprach die Utopie des arischen Volkes in grenzenlosen
Wohlstand. Heraus kam Unterdrückung, Massenmord und ein in
Schutt und Asche gelegtes Land.

Die die DDR versprach den Utopie der Gleichheit. Heraus kamen
Gleichere, Stasi, Mauertote und am Ende der Pleitestaat.

Meine Oma erinnert sich noch gut an die Kriegszeit, als damals 7-
Jährige erlebte sie, wie der Ortsgruppenleiter Sonntags vor dem
Mittag durchs Dorf ging und in die Kochtöpfe schaute ob dort
Fleisch sei, den der _vegetarische_ Gröfaz hatte Solidarität
mit der Front befohlen und „fleischlos“ angeordnet.

Da sich meine Großeltern sowieso kein Fleisch leisten konnten,
weder Sonntags noch an anderen Tagen….waren sie vor Bestrafung
sicher. Mal sehen wer dann zu uns kommt und uns in die Töpfe
schaut (der,die,das) Blockwart*innen?

Heute freuen sich die linksliberalen hippen Grünen Veganer "die
hinterfotzigen Vielfliegerinnen", die nie im Leben (in der freien
Wirtschaft) was gearbeitet habe, dass bald alle ihren energie- und
fleischlosen Lebensstil leben werden müssen, doch auch sie werden
die Folgen zu spüren bekommen, wenn den schrumpfenden Import und
Export dank der CO2 Steuer die Obst und die Gemüsesorten von den
Ladentheken verschwinden werden und sie nur Haferbrei und
Brotsuppe und Grütze am Sonntag zum fressen kriegen.

Mit den verschiedenen Variationen der „Grütze“ lässt sich die
Vielfalt der Armenspeisung beträchtlich erweitern, und zwar
kostengünstig, damit sollen noch mehr als die bisher schon
vorgesehenen Staatsanleihenkäufe aus IT, FR und GRE durch die
EZB vorbereitet - und Billionen Finanzausgleich umverteilt werden.

Der Michel soll ja fleißig weitermalochen!
Heinz Schmitz
2020-07-23 09:05:34 UTC
Antworten
Permalink
Post by Fred
Jedes totalitäre System begann zunächst mit einer versprochenen
Utopie, die gern den hohen Preis verschweigt.
Hitler versprach die Utopie des arischen Volkes in grenzenlosen
Wohlstand. Heraus kam Unterdrückung, Massenmord und ein in
Schutt und Asche gelegtes Land.
Die die DDR versprach den Utopie der Gleichheit. Heraus kamen
Gleichere, Stasi, Mauertote und am Ende der Pleitestaat.
Es schlichen Linke, Grinke, und Sozen, auf ihrer Kontrolle,
wer denn was aß, oder etwa essen wolle,
durch bürgerliche Gärten,
die Herzen voller Hass.

Da sah einer von ihnen in einem Garten
ein Steak, grillend auf seinen Bürger warten.
Sich selbst eins zu leisten war ihm zu teuer,
so nahm er dieses mit, als Reichensteuer.

Grüße,
H.
F. W.
2020-07-23 11:16:16 UTC
Antworten
Permalink
Post by Fred
Post by F. W.
Also ich kannte Kalbfleisch bis zum 20. Lebensjahr überhaupt nicht.
Und das ist kein Witz. Ich weiß nicht, warum arme Leute immer
Zugriff zu allem Möglichen haben müssen.
Das steckt doch im Wort drinnen, Alles was "arme Leuten" _möglich_ ist.
Oder denkst du, die arbeitende steuerzahlende Masse kann sich einen
fetten Mercedes, jährliche Fernreisen, eigenes Ferienhaus auf Malle
oder Kanarische Inseln, fettes Haus mit gr. Garten, Swimming Pool,
Hallenbad mit Sauna und Whirlpool in Deutschland privat leisten?
Es gibt sicher Politiker, die das als "soziale Ungerechtigkeit" empfinden.
Post by Fred
" warum arme Leute immer Zugriff zu allem Möglichen haben müssen."
??? _Worauf_ sollen "arme Leute" in Deutschland _keinen_ Zugriff
haben?
Auf das, was sie sich nicht leisten können?
Post by Fred
Was willst du den armen "Leuten"(Linksfaschisten nennen sie im göttl.
Überlegenheitsgefühl auch gerne "Menschen") in D verbieten?
Verbieten? Die Frage ist wohl eher, warum man Leuten etwas ermöglichen
soll, was sie nicht bezahlen können.

Die Kinder könnten etwas lernen: "Du kriegst nur das, was Du bezahlen
kannst". Sicher werden das dann keine Linken. Die denken andersherum.

FW

Fritz
2020-07-17 09:39:24 UTC
Antworten
Permalink
Post by Fredl
Ich kenne genug Grüne, die Wasser predigen und Wein saufen,
Ach was, du kennst doch nur deinen Bunker im Wiener Gemeindebau, gell
Wendehals - oder irre ich da?
--
Fritz
Zentrum Liberale Moderne <https://libmod.de/>
Paneuropa <https://www.paneuropa.at/>
Loading...