Discussion:
Hey Zander schau mal
Add Reply
Thomas Eichel
2020-01-25 22:17:03 UTC
Antworten
Permalink
Ich habe gerade aus Spaß bei
http://www.k-l-j.de/bibelstelle.htm
einen zufälligen Bibelvers gezogen:

Die Ziehung hat folgende Textstelle ergeben
Das Buch Jesus Sirach (Sir) 3, 17 - 20

Mein Sohn, bei all deinem Tun bleibe bescheiden, und du wirst mehr
geliebt werden als einer, der Gaben verteilt. Je größer du bist, um so
mehr bescheide dich, dann wirst du Gnade finden bei Gott. Denn groß ist
die Macht Gottes, und von den Demütigen wird er verherrlicht.

"mehr geliebt werden als einer, der Gaben verteilt". Capisce?

Und ja, mir fehlt es an Bescheidenheit.
Friede sei mit dir, alte Spendierhose.
Nobody is perfect.
Peter Zander
2020-01-26 08:09:32 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thomas Eichel
Ich habe gerade aus Spaß bei
http://www.k-l-j.de/bibelstelle.htm
Die Ziehung hat folgende Textstelle ergeben
Das Buch Jesus Sirach (Sir) 3, 17 - 20
Mein Sohn, bei all deinem Tun bleibe bescheiden, und du wirst mehr
geliebt werden als einer, der Gaben verteilt. Je größer du bist, um so
mehr bescheide dich, dann wirst du Gnade finden bei Gott. Denn groß ist
die Macht Gottes, und von den Demütigen wird er verherrlicht.
Ja, ja, das gottverdammte Buch Jesus Sirach. Hier wird besonders
deutlich, wie das Lieben selbst der Feinde, wie das Jesus gefordert
hat, umgesetzt werden soll:

"Futter, Stock und Last für den Esel, Brot, Schläge und Arbeit für den
Sklaven! Gib deinem Sklaven Arbeit, sonst sucht er das Nichtstun.
Trägt er den Kopf hoch, wird er dir untreu. Joch und Strick beugen den
Nacken, dem schlechten Sklaven gehören Block und Folter." (Jes. Sir.
33, 25-27)

Auch der Mann, auf dem der Eiferer und gescheiterte
Weltuntergangs-Prophet Jesus seine Kirche aufbauen wollte, kotz im
Interesse der diktatorischen Fürsten von Gottes vorgelogen Gnaden aus,
dass die Sklaven sich selbst schlachten Herren unterodnen müssen:

"Ihr Sklaven, ordnet euch in aller Ehrfurcht euren Herren unter, nicht
nur den guten und freundlichen, sondern auch den launenhaften." (1.
Petr. 2, 18)
Taubenjagd
2020-01-26 09:21:49 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter Zander
Post by Thomas Eichel
Ich habe gerade aus Spaß bei
http://www.k-l-j.de/bibelstelle.htm
Die Ziehung hat folgende Textstelle ergeben
Das Buch Jesus Sirach (Sir) 3, 17 - 20
Mein Sohn, bei all deinem Tun bleibe bescheiden, und du wirst mehr
geliebt werden als einer, der Gaben verteilt. Je größer du bist, um so
mehr bescheide dich, dann wirst du Gnade finden bei Gott. Denn groß ist
die Macht Gottes, und von den Demütigen wird er verherrlicht.
Ja, ja, das gottverdammte Buch Jesus Sirach. Hier wird besonders
deutlich, wie das Lieben selbst der Feinde, wie das Jesus gefordert
"Futter, Stock und Last für den Esel, Brot, Schläge und Arbeit für den
Sklaven! Gib deinem Sklaven Arbeit, sonst sucht er das Nichtstun.
Trägt er den Kopf hoch, wird er dir untreu. Joch und Strick beugen den
Nacken, dem schlechten Sklaven gehören Block und Folter." (Jes. Sir.
33, 25-27)
Klar, dass Zander seinem gottlosen Kumpanen Thomas Eichel Futter gibt.
Aber in einem hat Imam Zander recht, indem er das bescheuerte gnostische
Geschreibsel "Buch Jesus Sirach" gottverdammt nennt.

Blindes Huhn trinkt auch mal 'n Korn.

Zion
Taubenjagd
2020-01-26 09:18:52 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thomas Eichel
Ich habe gerade aus Spaß bei
http://www.k-l-j.de/bibelstelle.htm
Die Ziehung hat folgende Textstelle ergeben
Das Buch Jesus Sirach (Sir) 3, 17 - 20
Es gibt kein "Buch Jesus Sirach" in der Bibel. Da hat man Dir einen Fake
untergejubelt, den Du Pseudochrist nicht mal fähig bist, selbst zu erkennen.

Genausogut kannst Du das "Thomasevangelium" und die "Petrusapokalypse"
lesen. Genau solcher gnostischer Müll der Gottlosigkeit.

Keiner will die Bibel lesen. Du Gottloser bist das beste Beispiel.

Zion
Peter Zander
2020-01-26 10:26:51 UTC
Antworten
Permalink
Post by Taubenjagd
Post by Thomas Eichel
Ich habe gerade aus Spaß bei
http://www.k-l-j.de/bibelstelle.htm
Die Ziehung hat folgende Textstelle ergeben
Das Buch Jesus Sirach (Sir) 3, 17 - 20
Es gibt kein "Buch Jesus Sirach" in der Bibel.
Das von dem Judenhasser Luther übersetzte gottverdammte Buch Jesus
Sirach steht in der Einheitsübersetzung und der Lutherbibel und in der
Mengebibel und der Gute Nachrichtbibel. Aber jeder, der seine Erlösung
und den Zugang in das Reich eines zehntausendfachen Säuglings- und
Kindermassenmörder von dem Eiferer und gescheiterte
Weltuntergangs-Prophet erhofft, darf die Bibel für richtig halten, die
es als Wahres Wort Gottes glauben will ;-)
Thomas Eichel
2020-01-26 13:00:22 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter Zander
Post by Taubenjagd
Post by Thomas Eichel
Ich habe gerade aus Spaß bei
http://www.k-l-j.de/bibelstelle.htm
Die Ziehung hat folgende Textstelle ergeben
Das Buch Jesus Sirach (Sir) 3, 17 - 20
Es gibt kein "Buch Jesus Sirach" in der Bibel.
Das von dem Judenhasser Luther übersetzte gottverdammte Buch Jesus
Sirach steht in der Einheitsübersetzung und der Lutherbibel und in
der Mengebibel und der Gute Nachrichtbibel. Aber jeder, der seine
Erlösung und den Zugang in das Reich eines zehntausendfachen
Säuglings- und Kindermassenmörder von dem Eiferer und gescheiterte
Weltuntergangs-Prophet erhofft, darf die Bibel für richtig halten,
die es als Wahres Wort Gottes glauben will ;-)
Es war damals so:

1. Luther lobt die Juden als das Volk aus dem Jesus gekommen ist.
2. Luther übersetzt die Bibel und richtet sich dabei nicht nach der
Septuaginta sondern nach dem späteren rabbinischen Kodex ohne
Apokryphen.
3. Die Juden denken gar nicht daran zu konvertieren.
4. Luther ist sauer und beschimpft sie wüst und ungerecht.
5. Den Kodex seiner rabbinischen Feinde behält er trotzdem bei.
6. Seitdem gibt es zweierlei Bibeln.
7. Protestanten halten an Luthers Version bis heute fest.

Schlußfolgerung - Luther war derselbe inkonsequente Wirrkopf wie der
Zander. Und er hat ein gewaltiges Durcheinander angerichtet.

Trotzdem halten Bibelgläubige nur diese Bibeledition ohne Apokryphen
für inspiriert.

Obwohl sogar in der ursprünglichen King-James-Bibel die Apokryphen noch
drin waren und erst später entfernt wurden.

Zu soviel Ignoranz fällt einem echt nichts mehr ein.
Peter Zander
2020-01-26 15:55:20 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thomas Eichel
Post by Peter Zander
Post by Taubenjagd
Es gibt kein "Buch Jesus Sirach" in der Bibel.
Das von dem Judenhasser Luther übersetzte gottverdammte Buch Jesus
Sirach steht in der Einheitsübersetzung und der Lutherbibel und in
der Mengebibel und der Gute Nachrichtbibel. Aber jeder, der seine
Erlösung und den Zugang in das Reich eines zehntausendfachen
Säuglings- und Kindermassenmörder von dem Eiferer und gescheiterte
Weltuntergangs-Prophet erhofft, darf die Bibel für richtig halten,
die es als Wahres Wort Gottes glauben will ;-)
1. Luther lobt die Juden als das Volk aus dem Jesus gekommen ist.
2. Luther übersetzt die Bibel und richtet sich dabei nicht nach der
Septuaginta sondern nach dem späteren rabbinischen Kodex ohne
Apokryphen.
3. Die Juden denken gar nicht daran zu konvertieren.
4. Luther ist sauer und beschimpft sie wüst und ungerecht.
5. Den Kodex seiner rabbinischen Feinde behält er trotzdem bei.
6. Seitdem gibt es zweierlei Bibeln.
7. Protestanten halten an Luthers Version bis heute fest.
Es ging um das Buch Jesus Sirach. Dieses Buch wurde von Luther
übersetzt und wird sowohl in der von Protestanten bevorzugten
Lutherbibel als auch in der von Katholiken bevorzugten
Einheitsübersetzung aufgeführt. Was aber den Antisemitismus von Luther
betrifft, der war von den dämlichen Lügen in der Bibel beeinflusst,
die Juden wären für den Tod eines Gottessohnes verantwortlich gewesen,
obwohl dem nach eigenen Worten das Leiden und Sterben vorbestimmt
gewesen und er im Wahn verreckt sein soll, das sei der Wille seines
Allmächtigen Vaters gewesen.

Die schlimmste Katastrophe in der jüdischen Geschichte war es nach
meiner Meinung, das christliche Religionsmacher die Beschreibung eines
giftigen Feind der Religionsfreiheit und Auftraggeber für das
Versklaven friedliebender Menschen und Genozid und Landraub im Tanach
als AT in die Bibel der Christen übernommen haben. Zusätzlich wird im
NT vorgelogen, dieser Allmächtige habe sein erstes Eigentumsvolk, das
er nach dem Tanz um das Goldene Kalb schon einmal bis auf Mose
auslöschen wollte, endgültig verworfen und die Christen als neues
Gottesvolk gewählt. Das wird so in Matth. 21, 42-44 in Verbindung mit
1. Petr. 2, 7-10 suggeriert. Kein Wunder, dass viele Christen durch
solches Gift zu Antisemiten werden können.
Thomas Eichel
2020-01-26 16:57:29 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter Zander
Post by Thomas Eichel
Post by Peter Zander
Post by Taubenjagd
Es gibt kein "Buch Jesus Sirach" in der Bibel.
Das von dem Judenhasser Luther übersetzte gottverdammte Buch Jesus
Sirach steht in der Einheitsübersetzung und der Lutherbibel und in
der Mengebibel und der Gute Nachrichtbibel. Aber jeder, der seine
Erlösung und den Zugang in das Reich eines zehntausendfachen
Säuglings- und Kindermassenmörder von dem Eiferer und gescheiterte
Weltuntergangs-Prophet erhofft, darf die Bibel für richtig halten,
die es als Wahres Wort Gottes glauben will ;-)
1. Luther lobt die Juden als das Volk aus dem Jesus gekommen ist.
2. Luther übersetzt die Bibel und richtet sich dabei nicht nach der
Septuaginta sondern nach dem späteren rabbinischen Kodex ohne
Apokryphen.
3. Die Juden denken gar nicht daran zu konvertieren.
4. Luther ist sauer und beschimpft sie wüst und ungerecht.
5. Den Kodex seiner rabbinischen Feinde behält er trotzdem bei.
6. Seitdem gibt es zweierlei Bibeln.
7. Protestanten halten an Luthers Version bis heute fest.
Es ging um das Buch Jesus Sirach. Dieses Buch wurde von Luther
Das Buch Jesus Sirach ist ein Teil der von Protestanten abgelehnten
Apokryphen. Luther hat die Apokryphen übersetzt, aber als nicht richtig
zur Bibel gehörig erklärt. Und für diese Entscheidung war er nicht
kompetent.
Post by Peter Zander
übersetzt und wird sowohl in der von Protestanten bevorzugten
Lutherbibel als auch in der von Katholiken bevorzugten
Einheitsübersetzung aufgeführt. Was aber den Antisemitismus von
Inzwischen ja, früher noch nicht. Und es gibt immer noch genug
evangelische Bibeln die die Apokryphen weglassen.
Post by Peter Zander
Luther betrifft, der war von den dämlichen Lügen in der Bibel
beeinflusst, die Juden wären für den Tod eines Gottessohnes
verantwortlich gewesen, obwohl dem nach eigenen Worten das Leiden und
Sterben vorbestimmt gewesen und er im Wahn verreckt sein soll, das
sei der Wille seines Allmächtigen Vaters gewesen.
Irrelevant für den Fakt, daß Luther sich statt an der Septuaginta an
dem revidierten Tanach der Rabbiner orientiert hat. Dadurch hat er
implizit Rabbinern Autorität über den protestantischen Bibelkanon
eingeräumt, ein absolutes Unding. Und die protestantische
Bilderfeindlichkeit und Schriftzentriertheit beruhen auf demselben
Einfluß. Christen sind keine Juden, also gelten für sie auch keine
jüdischen Regeln.
Post by Peter Zander
Die schlimmste Katastrophe in der jüdischen Geschichte war es nach
Die jüdische Geschichte betrifft Christen nicht.
Post by Peter Zander
meiner Meinung, das christliche Religionsmacher die Beschreibung
eines giftigen Feind der Religionsfreiheit und Auftraggeber für das
Versklaven friedliebender Menschen und Genozid und Landraub im Tanach
als AT in die Bibel der Christen übernommen haben. Zusätzlich wird im
Christen haben das übernommen, weil es so im Tanach steht, der damals
von griechischsprachigen Rabbinern ins Griechische übersetzt wurde.
Bist du der Meinung, daß Christen diese Übersetzung hätten zensieren
sollen?
Post by Peter Zander
NT vorgelogen, dieser Allmächtige habe sein erstes Eigentumsvolk, das
er nach dem Tanz um das Goldene Kalb schon einmal bis auf Mose
auslöschen wollte, endgültig verworfen und die Christen als neues
Gottesvolk gewählt. Das wird so in Matth. 21, 42-44 in Verbindung mit
1. Petr. 2, 7-10 suggeriert. Kein Wunder, dass viele Christen durch
solches Gift zu Antisemiten werden können.
Bedank dich bei den rabbinischen Übersetzern der Septuaginta, die
damals wörtlich übersetzt haben, wie es sich für eine ordentliche
Übersetzung gehört. Und die heutige politische Korrektheit gab es
damals noch nicht.

Dein Mangel an Sinn für Geschichte ist wirklich haarsträubend ignorant.
Peter und der Massenmörderfatzkengötze
2020-01-26 20:13:49 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thomas Eichel
Das Buch Jesus Sirach ist ein Teil der von Protestanten abgelehnten
Apokryphen. Luther hat die Apokryphen übersetzt, aber als nicht richtig
zur Bibel gehörig erklärt. Und für diese Entscheidung war er nicht
kompetent.
Die Apokryphen gehören NICHT zum Kanon der AT-Schriften der Juden. Kein
Jude hält diesen Sirach und sonstigen Mist für Heilige Schrift. Deshalb
tun das auch Christen nicht.

Peter
Thomas Eichel
2020-01-26 20:19:36 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter und der Massenmörderfatzkengötze
Post by Thomas Eichel
Das Buch Jesus Sirach ist ein Teil der von Protestanten abgelehnten
Apokryphen. Luther hat die Apokryphen übersetzt, aber als nicht
richtig zur Bibel gehörig erklärt. Und für diese Entscheidung war er
nicht kompetent.
Die Apokryphen gehören NICHT zum Kanon der AT-Schriften der Juden.
Kein Jude hält diesen Sirach und sonstigen Mist für Heilige Schrift.
Deshalb tun das auch Christen nicht.
Peter
Was Juden für Heilige Schrift halten, kann Christen am Arsch
vorbeigehen. Christen sind ihre eigene Firma und kein jüdisches
Subunternehmen.
Peter und der Massenmörderfatzkengötze
2020-01-26 20:24:16 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thomas Eichel
Post by Peter und der Massenmörderfatzkengötze
Post by Thomas Eichel
Das Buch Jesus Sirach ist ein Teil der von Protestanten abgelehnten
Apokryphen. Luther hat die Apokryphen übersetzt, aber als nicht
richtig zur Bibel gehörig erklärt. Und für diese Entscheidung war er
nicht kompetent.
Die Apokryphen gehören NICHT zum Kanon der AT-Schriften der Juden.
Kein Jude hält diesen Sirach und sonstigen Mist für Heilige Schrift.
Deshalb tun das auch Christen nicht.
Peter
Was Juden für Heilige Schrift halten, kann Christen am Arsch
vorbeigehen. Christen sind ihre eigene Firma und kein jüdisches
Subunternehmen.
Das AT ist der jüdische Tanach. Das AT ist komplett ohne Apokryphen.

Habe ich Dir jetzt das Maul gestopft?

Peter
Thomas Eichel
2020-01-26 20:42:40 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter und der Massenmörderfatzkengötze
Post by Thomas Eichel
Post by Peter und der Massenmörderfatzkengötze
Post by Thomas Eichel
Das Buch Jesus Sirach ist ein Teil der von Protestanten
abgelehnten Apokryphen. Luther hat die Apokryphen übersetzt, aber
als nicht richtig zur Bibel gehörig erklärt. Und für diese
Entscheidung war er nicht kompetent.
Die Apokryphen gehören NICHT zum Kanon der AT-Schriften der Juden.
Kein Jude hält diesen Sirach und sonstigen Mist für Heilige
Schrift. Deshalb tun das auch Christen nicht.
Peter
Was Juden für Heilige Schrift halten, kann Christen am Arsch
vorbeigehen. Christen sind ihre eigene Firma und kein jüdisches
Subunternehmen.
Das AT ist der jüdische Tanach. Das AT ist komplett ohne Apokryphen.
Habe ich Dir jetzt das Maul gestopft?
Peter
Die Septuaginta war die griechische Übersetzung des Tanach MIT
Apokryphen vor der späteren rabbinischen Revision.

Wenn Luther zurück zu den Quellen wollte, warum hat er dann nicht der
älteren Edition den Vorzug gegeben?

Ganz einfach - weil er ein imkompetenter Ossi war.
Bolus Kiep Swartskopp
2020-01-26 20:50:30 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thomas Eichel
Die Septuaginta war die griechische Übersetzung des Tanach MIT
Apokryphen vor der späteren rabbinischen Revision.
Die "Septuaginta" ist eine Fälschung.
Post by Thomas Eichel
Wenn Luther zurück zu den Quellen wollte, warum hat er dann nicht der
älteren Edition den Vorzug gegeben?
Interessiert nicht.
Hans
2020-01-26 20:27:37 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thomas Eichel
Post by Peter und der Massenmörderfatzkengötze
Post by Thomas Eichel
Das Buch Jesus Sirach ist ein Teil der von Protestanten abgelehnten
Apokryphen. Luther hat die Apokryphen übersetzt, aber als nicht
richtig zur Bibel gehörig erklärt. Und für diese Entscheidung war er
nicht kompetent.
Die Apokryphen gehören NICHT zum Kanon der AT-Schriften der Juden.
Kein Jude hält diesen Sirach und sonstigen Mist für Heilige Schrift.
Deshalb tun das auch Christen nicht.
Peter
Was Juden für Heilige Schrift halten, kann Christen am Arsch
vorbeigehen. Christen sind ihre eigene Firma und kein jüdisches
Subunternehmen.
Doch ist das Christentum ein Ableger vom Judentum, so, wie das Islamtum
ein Ableger von Judentum und Christentum ist.

Hans
Thomas Eichel
2020-01-26 22:48:05 UTC
Antworten
Permalink
Post by Hans
Post by Thomas Eichel
Post by Peter und der Massenmörderfatzkengötze
Post by Thomas Eichel
Das Buch Jesus Sirach ist ein Teil der von Protestanten
abgelehnten Apokryphen. Luther hat die Apokryphen übersetzt, aber
als nicht richtig zur Bibel gehörig erklärt. Und für diese
Entscheidung war er nicht kompetent.
Die Apokryphen gehören NICHT zum Kanon der AT-Schriften der Juden.
Kein Jude hält diesen Sirach und sonstigen Mist für Heilige
Schrift. Deshalb tun das auch Christen nicht.
Peter
Was Juden für Heilige Schrift halten, kann Christen am Arsch
vorbeigehen. Christen sind ihre eigene Firma und kein jüdisches
Subunternehmen.
Doch ist das Christentum ein Ableger vom Judentum, so, wie das
Islamtum ein Ableger von Judentum und Christentum ist.
Hans
Aber ein Ableger der sich später selbständig gemacht hat. Und seitdem
hat er eine andere Firmenkultur.
Hans
2020-01-27 08:36:56 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thomas Eichel
Post by Hans
Post by Thomas Eichel
Post by Peter und der Massenmörderfatzkengötze
Post by Thomas Eichel
Das Buch Jesus Sirach ist ein Teil der von Protestanten
abgelehnten Apokryphen. Luther hat die Apokryphen übersetzt, aber
als nicht richtig zur Bibel gehörig erklärt. Und für diese
Entscheidung war er nicht kompetent.
Die Apokryphen gehören NICHT zum Kanon der AT-Schriften der Juden.
Kein Jude hält diesen Sirach und sonstigen Mist für Heilige
Schrift. Deshalb tun das auch Christen nicht.
Peter
Was Juden für Heilige Schrift halten, kann Christen am Arsch
vorbeigehen. Christen sind ihre eigene Firma und kein jüdisches
Subunternehmen.
Doch ist das Christentum ein Ableger vom Judentum, so, wie das
Islamtum ein Ableger von Judentum und Christentum ist.
Hans
Aber ein Ableger der sich später selbständig gemacht hat. Und seitdem
hat er eine andere Firmenkultur.
Mag sein, doch ist die Basis die selbe.
Thomas Eichel
2020-01-27 15:52:19 UTC
Antworten
Permalink
Post by Hans
Post by Thomas Eichel
Post by Hans
Post by Thomas Eichel
Post by Peter und der Massenmörderfatzkengötze
Post by Thomas Eichel
Das Buch Jesus Sirach ist ein Teil der von Protestanten
abgelehnten Apokryphen. Luther hat die Apokryphen übersetzt,
aber als nicht richtig zur Bibel gehörig erklärt. Und für diese
Entscheidung war er nicht kompetent.
Die Apokryphen gehören NICHT zum Kanon der AT-Schriften der
Juden. Kein Jude hält diesen Sirach und sonstigen Mist für
Heilige Schrift. Deshalb tun das auch Christen nicht.
Peter
Was Juden für Heilige Schrift halten, kann Christen am Arsch
vorbeigehen. Christen sind ihre eigene Firma und kein jüdisches
Subunternehmen.
Doch ist das Christentum ein Ableger vom Judentum, so, wie das
Islamtum ein Ableger von Judentum und Christentum ist.
Hans
Aber ein Ableger der sich später selbständig gemacht hat. Und
seitdem hat er eine andere Firmenkultur.
Mag sein, doch ist die Basis die selbe.
Aber die zählt dann nicht mehr. Wenn ein Mann sich selbständig gemacht
hat, hat sein früherer Chef nicht das Recht, ihn weiter auf seine
eigenen antiquierten Methoden festzunageln. So einfach ist das.
Peter Zander
2020-01-26 18:03:11 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thomas Eichel
Post by Peter Zander
Es ging um das Buch Jesus Sirach. Dieses Buch wurde von Luther
Das Buch Jesus Sirach ist ein Teil der von Protestanten abgelehnten
Apokryphen. Luther hat die Apokryphen übersetzt, aber als nicht richtig
zur Bibel gehörig erklärt. Und für diese Entscheidung war er nicht
kompetent.
Das ändert dich nichts daran, dass die Internet-Scheißhausfliege
behauptet hat, das Buch Jesus Sirach würde nicht in der Bibel stehen.
Die Protestanten, die die Lutherbibel bevorzugen oder die nur von
Protestanten benutzte Gute Nachricht Bibel, lehnen das Buch Jesus
Sirach nicht ab. Das ist Fakt!
Post by Thomas Eichel
Post by Peter Zander
übersetzt und wird sowohl in der von Protestanten bevorzugten
Lutherbibel als auch in der von Katholiken bevorzugten
Einheitsübersetzung aufgeführt. Was aber den Antisemitismus von
Inzwischen ja, früher noch nicht. Und es gibt immer noch genug
evangelische Bibeln die die Apokryphen weglassen.
Das hat auch niemand bestritten.
Post by Thomas Eichel
Christen sind keine Juden, also gelten für sie auch keine
jüdischen Regeln.
Die Bücher Mose mit den Zehn Geboten stammen von den Juden und gelten
auch für Christen. Hältst Du Dich nicht an die Zehn Gebote oder
glaubst Du gar nicht an den allmächtigen Schöpfer der Himmel und der
Erde und dessen Sohn als Deinen Erlöser?
Post by Thomas Eichel
Post by Peter Zander
Die schlimmste Katastrophe in der jüdischen Geschichte war es nach
Die jüdische Geschichte betrifft Christen nicht.
Die Ermordung von 6 Millionen Juden hat der Katholik Hitler zu
verantworten. Wusstest Du nicht, dass Katholiken Christen sind??
Post by Thomas Eichel
Post by Peter Zander
meiner Meinung, das christliche Religionsmacher die Beschreibung
eines giftigen Feind der Religionsfreiheit und Auftraggeber für das
Versklaven friedliebender Menschen und Genozid und Landraub im Tanach
als AT in die Bibel der Christen übernommen haben. Zusätzlich wird im
Christen haben das übernommen, weil es so im Tanach steht, der damals
von griechischsprachigen Rabbinern ins Griechische übersetzt wurde.
Bist du der Meinung, daß Christen diese Übersetzung hätten zensieren
sollen?
Christen, die einen vorgeblichen Sohn Gottes anbeten, der das Lieben
selbst der Feinde gefordert hat, hätten sich von der Beschreibung
eines Gottes distanzieren sollen, für den das Versklaven
friedliebender Menschen und das totale Abschlachten auch aller
Säuglinge und Kinder von 6 Völkern, um die wohlhabenden Länder deren
Eltern rauben und deren Religion zu 100% ausloschen zu können, als
gottgefälliges Handeln vorgelogen wird. So aber ist auch der Gott der
Christen ein minderwertiger, sadistischer Feind der für ein
friedliches Miteinander ALLER Menschen unabdingbaren
Religionsfreiheit. Du bist nicht bereit, sich von dieser perversen
Beschreibung einer höchsten Macht im Sein zu trennen, weil Du Dir
Deine Sündenerlösung erwinzeln willst ;-)
Post by Thomas Eichel
Post by Peter Zander
NT vorgelogen, dieser Allmächtige habe sein erstes Eigentumsvolk, das
er nach dem Tanz um das Goldene Kalb schon einmal bis auf Mose
auslöschen wollte, endgültig verworfen und die Christen als neues
Gottesvolk gewählt. Das wird so in Matth. 21, 42-44 in Verbindung mit
1. Petr. 2, 7-10 suggeriert. Kein Wunder, dass viele Christen durch
solches Gift zu Antisemiten werden können.
Bedank dich bei den rabbinischen Übersetzern der Septuaginta, die
damals wörtlich übersetzt haben, wie es sich für eine ordentliche
Übersetzung gehört. Und die heutige politische Korrektheit gab es
damals noch nicht.
Und Du solltest bedenken, dass die größte Religionsorganisation der
Erde im JETZT noch unverschämt von ihren Schäfchen das Bekenntnis
verlangen, dass in der Bibel SICHER, GETREU UND OHNE IRRTUM DIE
WAHRHEIT steht, die der biblischen zehntausendfache Säuglings- und
Kindermassenmörder den Menschen mitteilen wollte. Was spielt es da
noch eine Rolle, auf welcher jüdischen Schrift das AT aufgebaut ist?
Es sind so oder so gottverdammte Lügen, mit der ein minderwertiger,
vor Eifersucht rasender sadistischer Rachegötze in der Bibel als
höchste Macht im Sein vorgelogen wird.
Post by Thomas Eichel
Dein Mangel an Sinn für Geschichte ist wirklich haarsträubend ignorant.
Mein Gerechtigkeitssinn hat erkannt, dass mit eiskalter Berechnung zur
reinen Angsterzeugung im Tanach, der Bibel und im Koran ein
sadistischer Rachegötze und absoluter Gegner der Religionsfreiheit
vorgelogen wird. Aber natürlich verstehe ich, dass Du den Vater Deines
Erlösers anbetest, weil der droht, jeden sofort umzubringen, der ihn
hasst. Aber noch mehr solltest Du davor Angst haben, mit der Ewigen
Pein im Feuer bestraft zu werden, wenn Du nicht allen Besitz mit den
Armen teilst. Oder Du fängst endlich an, zu begreifen, warum Dein Gott
als rachsüchtiges Monster behauptet wird ;-)
Thomas Eichel
2020-01-26 18:51:28 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter Zander
Post by Thomas Eichel
Post by Peter Zander
Es ging um das Buch Jesus Sirach. Dieses Buch wurde von Luther
Das Buch Jesus Sirach ist ein Teil der von Protestanten abgelehnten
Apokryphen. Luther hat die Apokryphen übersetzt, aber als nicht
richtig zur Bibel gehörig erklärt. Und für diese Entscheidung war er
nicht kompetent.
Das ändert dich nichts daran, dass die Internet-Scheißhausfliege
behauptet hat, das Buch Jesus Sirach würde nicht in der Bibel stehen.
Weil er wahrscheinlich die Entstehung des protestantischen Bibelkanons
gar nicht kennt oder es geht ihm am Arsch vorbei.
Post by Peter Zander
Die Protestanten, die die Lutherbibel bevorzugen oder die nur von
Protestanten benutzte Gute Nachricht Bibel, lehnen das Buch Jesus
Sirach nicht ab. Das ist Fakt!
Ja, aber das ist, wie gesagt, neu. Es ist ein Versuch, sich beim
Bibeltext wieder den Katholiken anzunähern, was ich gutfinde, und was
Faulschlamm natürlich ablehnt.
Post by Peter Zander
Post by Thomas Eichel
Post by Peter Zander
übersetzt und wird sowohl in der von Protestanten bevorzugten
Lutherbibel als auch in der von Katholiken bevorzugten
Einheitsübersetzung aufgeführt. Was aber den Antisemitismus von
Inzwischen ja, früher noch nicht. Und es gibt immer noch genug
evangelische Bibeln die die Apokryphen weglassen.
Das hat auch niemand bestritten.
Post by Thomas Eichel
Christen sind keine Juden, also gelten für sie auch keine
jüdischen Regeln.
Die Bücher Mose mit den Zehn Geboten stammen von den Juden und gelten
auch für Christen. Hältst Du Dich nicht an die Zehn Gebote oder
glaubst Du gar nicht an den allmächtigen Schöpfer der Himmel und der
Erde und dessen Sohn als Deinen Erlöser?
Das Christentum hat im Laufe seiner Entwicklung bestimmte jüdische
Gebote beibehalten und andere ignoriert. Es ist eine andere Religion
geworden. Und dann kommt dieser Ossi Luther daher, führt wieder alte
jüdische Tabus ein, und behauptet, daß das Resultat immer noch
Christentum wäre. Merkst du nicht, was für ein Betrug das war? Der
Luther hätte genausogut für das Neue Deutschland oder die Prawda
schreiben können.
Post by Peter Zander
Post by Thomas Eichel
Post by Peter Zander
Die schlimmste Katastrophe in der jüdischen Geschichte war es nach
Die jüdische Geschichte betrifft Christen nicht.
Die Ermordung von 6 Millionen Juden hat der Katholik Hitler zu
verantworten. Wusstest Du nicht, dass Katholiken Christen sind??
Diese Verfälschung durch Luther ist lange vor dem Holocaust geschehen.
Post by Peter Zander
Post by Thomas Eichel
Post by Peter Zander
meiner Meinung, das christliche Religionsmacher die Beschreibung
eines giftigen Feind der Religionsfreiheit und Auftraggeber für das
Versklaven friedliebender Menschen und Genozid und Landraub im
Tanach als AT in die Bibel der Christen übernommen haben.
Zusätzlich wird im
Christen haben das übernommen, weil es so im Tanach steht, der
damals von griechischsprachigen Rabbinern ins Griechische übersetzt
wurde. Bist du der Meinung, daß Christen diese Übersetzung hätten
zensieren sollen?
Christen, die einen vorgeblichen Sohn Gottes anbeten, der das Lieben
selbst der Feinde gefordert hat, hätten sich von der Beschreibung
eines Gottes distanzieren sollen, für den das Versklaven
Du sagst also, die frühen Christen hätten den Holocaust voraussehen
müssen und damals schon die heutigen Maßstäbe politischer Korrektheit
anwenden müssen? Dich kann man ja echt nicht ernstnehmen.
Post by Peter Zander
friedliebender Menschen und das totale Abschlachten auch aller
Säuglinge und Kinder von 6 Völkern, um die wohlhabenden Länder deren
Eltern rauben und deren Religion zu 100% ausloschen zu können, als
gottgefälliges Handeln vorgelogen wird. So aber ist auch der Gott der
Christen ein minderwertiger, sadistischer Feind der für ein
friedliches Miteinander ALLER Menschen unabdingbaren
Religionsfreiheit. Du bist nicht bereit, sich von dieser perversen
Beschreibung einer höchsten Macht im Sein zu trennen, weil Du Dir
Deine Sündenerlösung erwinzeln willst ;-)
Blablabla.
Post by Peter Zander
Post by Thomas Eichel
Post by Peter Zander
NT vorgelogen, dieser Allmächtige habe sein erstes Eigentumsvolk,
das er nach dem Tanz um das Goldene Kalb schon einmal bis auf Mose
auslöschen wollte, endgültig verworfen und die Christen als neues
Gottesvolk gewählt. Das wird so in Matth. 21, 42-44 in Verbindung
mit 1. Petr. 2, 7-10 suggeriert. Kein Wunder, dass viele Christen
durch solches Gift zu Antisemiten werden können.
Bedank dich bei den rabbinischen Übersetzern der Septuaginta, die
damals wörtlich übersetzt haben, wie es sich für eine ordentliche
Übersetzung gehört. Und die heutige politische Korrektheit gab es
damals noch nicht.
Und Du solltest bedenken, dass die größte Religionsorganisation der
Erde im JETZT noch unverschämt von ihren Schäfchen das Bekenntnis
verlangen, dass in der Bibel SICHER, GETREU UND OHNE IRRTUM DIE
WAHRHEIT steht, die der biblischen zehntausendfache Säuglings- und
Kindermassenmörder den Menschen mitteilen wollte. Was spielt es da
noch eine Rolle, auf welcher jüdischen Schrift das AT aufgebaut ist?
Es spielt eine Rolle für die intellektuelle Redlichkeit, historische
Texte nicht aus moralischen Gründen zu fälschen die damals noch gar
nicht bekannt waren.
Post by Peter Zander
Es sind so oder so gottverdammte Lügen, mit der ein minderwertiger,
vor Eifersucht rasender sadistischer Rachegötze in der Bibel als
höchste Macht im Sein vorgelogen wird.
Blablabla.
Post by Peter Zander
Post by Thomas Eichel
Dein Mangel an Sinn für Geschichte ist wirklich haarsträubend ignorant.
Mein Gerechtigkeitssinn hat erkannt, dass mit eiskalter Berechnung
zur reinen Angsterzeugung im Tanach, der Bibel und im Koran ein
sadistischer Rachegötze und absoluter Gegner der Religionsfreiheit
vorgelogen wird. Aber natürlich verstehe ich, dass Du den Vater
Deines Erlösers anbetest, weil der droht, jeden sofort umzubringen,
der ihn hasst. Aber noch mehr solltest Du davor Angst haben, mit der
Ewigen Pein im Feuer bestraft zu werden, wenn Du nicht allen Besitz
mit den Armen teilst. Oder Du fängst endlich an, zu begreifen, warum
Dein Gott als rachsüchtiges Monster behauptet wird ;-)
Blablabla.
Peter und der Massenmörderfatzkengötze
2020-01-26 20:22:09 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thomas Eichel
Post by Peter Zander
Post by Thomas Eichel
Post by Peter Zander
Es ging um das Buch Jesus Sirach. Dieses Buch wurde von Luther
Das Buch Jesus Sirach ist ein Teil der von Protestanten abgelehnten
Apokryphen. Luther hat die Apokryphen übersetzt, aber als nicht
richtig zur Bibel gehörig erklärt. Und für diese Entscheidung war er
nicht kompetent.
Das ändert dich nichts daran, dass die Internet-Scheißhausfliege
behauptet hat, das Buch Jesus Sirach würde nicht in der Bibel stehen.
Weil er wahrscheinlich die Entstehung des protestantischen Bibelkanons
gar nicht kennt oder es geht ihm am Arsch vorbei.
Apokryphen finden sich nicht im Tanach der Juden, dem AT! Deshalb
enthält auch keine Bibel sie. Nur in Hinternputzern sind sie drin.

Peter
Thomas Eichel
2020-01-26 20:44:45 UTC
Antworten
Permalink
Peter und der Massenmörderfatzkengötze dachte sehr stark über folgendes
Post by Peter und der Massenmörderfatzkengötze
Post by Thomas Eichel
Post by Peter Zander
Post by Thomas Eichel
Post by Peter Zander
Es ging um das Buch Jesus Sirach. Dieses Buch wurde von Luther
Das Buch Jesus Sirach ist ein Teil der von Protestanten
abgelehnten Apokryphen. Luther hat die Apokryphen übersetzt, aber
als nicht richtig zur Bibel gehörig erklärt. Und für diese
Entscheidung war er nicht kompetent.
Das ändert dich nichts daran, dass die Internet-Scheißhausfliege
behauptet hat, das Buch Jesus Sirach würde nicht in der Bibel stehen.
Weil er wahrscheinlich die Entstehung des protestantischen
Bibelkanons gar nicht kennt oder es geht ihm am Arsch vorbei.
Apokryphen finden sich nicht im Tanach der Juden, dem AT! Deshalb
enthält auch keine Bibel sie. Nur in Hinternputzern sind sie drin.
Peter
Es steht dir natürlich frei, weiterhin Rabbiner anzubeten. Jedem das
Seine.
Peter Zander
2020-01-27 06:58:32 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thomas Eichel
Post by Peter Zander
Die Protestanten, die die Lutherbibel bevorzugen oder die nur von
Protestanten benutzte Gute Nachricht Bibel, lehnen das Buch Jesus
Sirach nicht ab. Das ist Fakt!
Ja, aber das ist, wie gesagt, neu. Es ist ein Versuch, sich beim
Bibeltext wieder den Katholiken anzunähern, was ich gutfinde, und was
Faulschlamm natürlich ablehnt.
Nur das Neue zählt im Jetzt. Also zählt, dass in der Lutherbibel, der
Menge Bibel und der Gute Nachricht Bibel auch das Buch Jesus Sirach
steht.
Post by Thomas Eichel
Post by Peter Zander
Post by Thomas Eichel
Christen sind keine Juden, also gelten für sie auch keine
jüdischen Regeln.
Die Bücher Mose mit den Zehn Geboten stammen von den Juden und gelten
auch für Christen. Hältst Du Dich nicht an die Zehn Gebote oder
glaubst Du gar nicht an den allmächtigen Schöpfer der Himmel und der
Erde und dessen Sohn als Deinen Erlöser?
Das Christentum hat im Laufe seiner Entwicklung bestimmte jüdische
Gebote beibehalten und andere ignoriert. Es ist eine andere Religion
geworden. Und dann kommt dieser Ossi Luther daher, führt wieder alte
jüdische Tabus ein, und behauptet, daß das Resultat immer noch
Christentum wäre. Merkst du nicht, was für ein Betrug das war? Der
Luther hätte genausogut für das Neue Deutschland oder die Prawda
schreiben können.
Im Jetzt bezeichnen nur Neonazis Luther als Ossi. Schön aber, dass ich
Dich überzeugen konnte, dass auch Christen bestimmte Regeln einhalten,
die sich israelitische Religionsmacher ausgedacht haben und sowohl im
jüdischen Tanach stehen als auch im AT ;-)
Post by Thomas Eichel
Post by Peter Zander
Post by Thomas Eichel
Die jüdische Geschichte betrifft Christen nicht.
Die Ermordung von 6 Millionen Juden hat der Katholik Hitler zu
verantworten. Wusstest Du nicht, dass Katholiken Christen sind??
Diese Verfälschung durch Luther ist lange vor dem Holocaust geschehen.
Es ging um Deine Falschaussage, dass die jüdische Geschichte nicht die
Christen betrifft. Ansonsten wurden Juden von Christen schon lange vor
dem Holocaust verfolgt und wegen ihres Glaubens ermordet. Das Gift,
das dies bewirkt hat, steht im gottverdammten christlichen Buch der
Widersprüche und Universalausreden! Ich habe die die Bibelaussagen
benannt, die bei Christen Antisemitismus erzeugen können. Verurteilt
hast Du keine dieser Aussagen!
Post by Thomas Eichel
Post by Peter Zander
Christen, die einen vorgeblichen Sohn Gottes anbeten, der das Lieben
selbst der Feinde gefordert hat, hätten sich von der Beschreibung
eines Gottes distanzieren sollen, für den das Versklaven
Du sagst also, die frühen Christen hätten den Holocaust voraussehen
müssen und damals schon die heutigen Maßstäbe politischer Korrektheit
anwenden müssen? Dich kann man ja echt nicht ernstnehmen.
Quatsch, ich sagte, dass es ein Verbrechen gegen den Weltfrieden ist,
dass im Tanach, der Bibel und im Koran ein absolut giftiger Feind des
für ein friedliches Miteinander ALLER Menschen unabdingbaren
Grundrechtes auf Religionsfreiheit vorgelogen wird. Die
Religionsmacher, die das Gift in ihren Scheinheiligen Büchern als
Wahrheit verkaufen wollen, sind verantwortungslos.
Post by Thomas Eichel
Post by Peter Zander
Es sind so oder so gottverdammte Lügen, mit der ein minderwertiger,
vor Eifersucht rasender sadistischer Rachegötze in der Bibel als
höchste Macht im Sein vorgelogen wird.
Blablabla.
Nein, das ist dir gottverdammte Wahrheit, die scheinheilige Christen
schlucken, damit sich ihr Wahn von einem Sündenerlösungs-Türöffner in
das Ewige Leben im Reich eines laut Bibel minderwertigen, vor
Eifersucht rasenden zehntausendfachen Säuglings- und
Kindermassenmörder erfüllt.
Hans
2020-01-27 07:51:11 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter Zander
Post by Thomas Eichel
Post by Peter Zander
Die Protestanten, die die Lutherbibel bevorzugen oder die nur von
Protestanten benutzte Gute Nachricht Bibel, lehnen das Buch Jesus
Sirach nicht ab. Das ist Fakt!
Ja, aber das ist, wie gesagt, neu. Es ist ein Versuch, sich beim
Bibeltext wieder den Katholiken anzunähern, was ich gutfinde, und was
Faulschlamm natürlich ablehnt.
Nur das Neue zählt im Jetzt. Also zählt, dass in der Lutherbibel, der
[.....]
Post by Peter Zander
Quatsch, ich sagte, dass es ein Verbrechen gegen den Weltfrieden ist,
dass im Tanach, der Bibel und im Koran ein absolut giftiger Feind des
für ein friedliches Miteinander ALLER Menschen unabdingbaren
Grundrechtes auf Religionsfreiheit vorgelogen wird. Die
Religionsmacher, die das Gift in ihren Scheinheiligen Büchern als
Wahrheit verkaufen wollen, sind verantwortungslos.
Un Religionsfreiheit sollte auch bedeuten "Freiheit vor Religion bzw.
Religionsausübung durch Religiöslinge welcher Religionsgemeinschaft auch
immer".
Post by Peter Zander
Post by Thomas Eichel
Post by Peter Zander
Es sind so oder so gottverdammte Lügen, mit der ein minderwertiger,
vor Eifersucht rasender sadistischer Rachegötze in der Bibel als
höchste Macht im Sein vorgelogen wird.
Blablabla.
Nein, das ist dir gottverdammte Wahrheit, die scheinheilige Christen
schlucken, damit sich ihr Wahn von einem Sündenerlösungs-Türöffner in
das Ewige Leben im Reich eines laut Bibel minderwertigen, vor
Eifersucht rasenden zehntausendfachen Säuglings- und
Kindermassenmörder erfüllt.
Und nach wie vor werden unschuldige Kinder in welchem Volk auch immer
durch das Gift der Religionen, egal welche, gehirngewaschen und
verblödet und im extremfall fanatisiert.

Religionen zum Überleben der Menschheit? - Blödsinn. Religionen sind ein
Unglück für die Menschheit...
Thomas Eichel
2020-01-27 16:39:54 UTC
Antworten
Permalink
Post by Hans
Post by Peter Zander
Post by Thomas Eichel
Post by Peter Zander
Die Protestanten, die die Lutherbibel bevorzugen oder die nur von
Protestanten benutzte Gute Nachricht Bibel, lehnen das Buch Jesus
Sirach nicht ab. Das ist Fakt!
Ja, aber das ist, wie gesagt, neu. Es ist ein Versuch, sich beim
Bibeltext wieder den Katholiken anzunähern, was ich gutfinde, und
was Faulschlamm natürlich ablehnt.
Nur das Neue zählt im Jetzt. Also zählt, dass in der Lutherbibel, der
[.....]
Post by Peter Zander
Quatsch, ich sagte, dass es ein Verbrechen gegen den Weltfrieden
ist, dass im Tanach, der Bibel und im Koran ein absolut giftiger
Feind des für ein friedliches Miteinander ALLER Menschen
unabdingbaren Grundrechtes auf Religionsfreiheit vorgelogen wird.
Die Religionsmacher, die das Gift in ihren Scheinheiligen Büchern
als Wahrheit verkaufen wollen, sind verantwortungslos.
Un Religionsfreiheit sollte auch bedeuten "Freiheit vor Religion bzw.
Religionsausübung durch Religiöslinge welcher Religionsgemeinschaft
auch immer".
Auch vor säkularen Religionen wie dem verordneten Holocaustgedenken.
Politologen, Soziologen und andere Volkserzieher sind auch nur Pfaffen.
Post by Hans
Post by Peter Zander
Post by Thomas Eichel
Post by Peter Zander
Es sind so oder so gottverdammte Lügen, mit der ein
minderwertiger, vor Eifersucht rasender sadistischer Rachegötze in
der Bibel als höchste Macht im Sein vorgelogen wird.
Blablabla.
Nein, das ist dir gottverdammte Wahrheit, die scheinheilige Christen
schlucken, damit sich ihr Wahn von einem Sündenerlösungs-Türöffner
in das Ewige Leben im Reich eines laut Bibel minderwertigen, vor
Eifersucht rasenden zehntausendfachen Säuglings- und
Kindermassenmörder erfüllt.
Und nach wie vor werden unschuldige Kinder in welchem Volk auch immer
durch das Gift der Religionen, egal welche, gehirngewaschen und
verblödet und im extremfall fanatisiert.
Religionen zum Überleben der Menschheit? - Blödsinn. Religionen sind
ein Unglück für die Menschheit...
Kann sein. Aber Zanders Weltrettungskonzept "säkularer Weltfrieden um
jeden Preis" ist nicht nur keine Alternative sondern zutiefst
menschenverachtend.
Thomas Eichel
2020-01-27 16:32:59 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter Zander
Post by Thomas Eichel
Post by Peter Zander
Die Protestanten, die die Lutherbibel bevorzugen oder die nur von
Protestanten benutzte Gute Nachricht Bibel, lehnen das Buch Jesus
Sirach nicht ab. Das ist Fakt!
Ja, aber das ist, wie gesagt, neu. Es ist ein Versuch, sich beim
Bibeltext wieder den Katholiken anzunähern, was ich gutfinde, und
was Faulschlamm natürlich ablehnt.
Nur das Neue zählt im Jetzt. Also zählt, dass in der Lutherbibel,
der Menge Bibel und der Gute Nachricht Bibel auch das Buch Jesus
Sirach steht.
So ist es. Und ich nehme es Faulschlamm übel, daß er diese Entwicklung
ablehnt und die Bibel weiter auf Luthers inkompetente Entscheidung
festnageln will.
Post by Peter Zander
Post by Thomas Eichel
Post by Peter Zander
Post by Thomas Eichel
Christen sind keine Juden, also gelten für sie auch keine
jüdischen Regeln.
Die Bücher Mose mit den Zehn Geboten stammen von den Juden und
gelten auch für Christen. Hältst Du Dich nicht an die Zehn Gebote
oder glaubst Du gar nicht an den allmächtigen Schöpfer der Himmel
und der Erde und dessen Sohn als Deinen Erlöser?
Das Christentum hat im Laufe seiner Entwicklung bestimmte jüdische
Gebote beibehalten und andere ignoriert. Es ist eine andere Religion
geworden. Und dann kommt dieser Ossi Luther daher, führt wieder alte
jüdische Tabus ein, und behauptet, daß das Resultat immer noch
Christentum wäre. Merkst du nicht, was für ein Betrug das war? Der
Luther hätte genausogut für das Neue Deutschland oder die Prawda
schreiben können.
Im Jetzt bezeichnen nur Neonazis Luther als Ossi. Schön aber, dass
Blödsinn.
Post by Peter Zander
ich Dich überzeugen konnte, dass auch Christen bestimmte Regeln
einhalten, die sich israelitische Religionsmacher ausgedacht haben
und sowohl im jüdischen Tanach stehen als auch im AT ;-)
Das habe ich nie bestritten. Aber sie haben nicht alles übernommen,
sondern ihr eigenes Ding gemacht.
Post by Peter Zander
Post by Thomas Eichel
Post by Peter Zander
Post by Thomas Eichel
Die jüdische Geschichte betrifft Christen nicht.
Die Ermordung von 6 Millionen Juden hat der Katholik Hitler zu
verantworten. Wusstest Du nicht, dass Katholiken Christen sind??
Diese Verfälschung durch Luther ist lange vor dem Holocaust
geschehen.
Es ging um Deine Falschaussage, dass die jüdische Geschichte nicht
die Christen betrifft. Ansonsten wurden Juden von Christen schon
Und das ist korrekt. Da Christen nicht zum auserwählten Volk gehören,
ist für sie Mythologie wie der Auszug aus Ägypten oder das Stehen am
Berg Sinai ohne Bedeutung. Sie sind davon nicht betroffen, und fertig.
Post by Peter Zander
lange vor dem Holocaust verfolgt und wegen ihres Glaubens ermordet.
Das ist eine andere Baustelle. Der Fakt, daß Juden eine Geschichte der
Verfolgung haben, ist kein Grund, daß Nichtjuden jüdische Maßstäbe
übernehmen.
Post by Peter Zander
Das Gift, das dies bewirkt hat, steht im gottverdammten christlichen
Buch der Widersprüche und Universalausreden! Ich habe die die
Bibelaussagen benannt, die bei Christen Antisemitismus erzeugen
können. Verurteilt hast Du keine dieser Aussagen!
Warum sollte ich etwas verurteilen, was mir nichts bedeutet und was für
mich nur von historischem Interesse ist? Verurteilen wäre eine
Distanzierung, die eine vorherige Nähe dazu suggeriert. Auf diesen
Trick falle ich nicht rein.
Post by Peter Zander
Post by Thomas Eichel
Post by Peter Zander
Christen, die einen vorgeblichen Sohn Gottes anbeten, der das
Lieben selbst der Feinde gefordert hat, hätten sich von der
Beschreibung eines Gottes distanzieren sollen, für den das
Versklaven
Du sagst also, die frühen Christen hätten den Holocaust voraussehen
müssen und damals schon die heutigen Maßstäbe politischer
Korrektheit anwenden müssen? Dich kann man ja echt nicht
ernstnehmen.
Quatsch, ich sagte, dass es ein Verbrechen gegen den Weltfrieden ist,
dass im Tanach, der Bibel und im Koran ein absolut giftiger Feind des
für ein friedliches Miteinander ALLER Menschen unabdingbaren
Grundrechtes auf Religionsfreiheit vorgelogen wird. Die
Religionsmacher, die das Gift in ihren Scheinheiligen Büchern als
Wahrheit verkaufen wollen, sind verantwortungslos.
Und das ist mir wiederum scheißegal, weil ich es nicht als meine
Aufgabe ansehe, die ganze Menschheit zu retten. Und Weltfrieden um den
Preis von kollektiver Umerziehung ist für mich nicht akzeptabel.

Das wäre ein fauler Frieden, der natürliche Menschen zu einer Existenz
als zwangsharmonische Funktionszombies verdammt. Verglichen mit deiner
Scheinheiligkeit ist die von katholischen Pfaffen gar nichts.
Post by Peter Zander
Post by Thomas Eichel
Post by Peter Zander
Es sind so oder so gottverdammte Lügen, mit der ein minderwertiger,
vor Eifersucht rasender sadistischer Rachegötze in der Bibel als
höchste Macht im Sein vorgelogen wird.
Blablabla.
Nein, das ist dir gottverdammte Wahrheit, die scheinheilige Christen
schlucken, damit sich ihr Wahn von einem Sündenerlösungs-Türöffner in
das Ewige Leben im Reich eines laut Bibel minderwertigen, vor
Eifersucht rasenden zehntausendfachen Säuglings- und
Kindermassenmörder erfüllt.
Bla-bla-bla. Naja, irgendwann liegst du auf dem Friedhof, und dein
Moralgeschwätz hat ein Ende.
Peter Zander
2020-01-28 07:13:52 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thomas Eichel
Post by Peter Zander
Nur das Neue zählt im Jetzt. Also zählt, dass in der Lutherbibel,
der Menge Bibel und der Gute Nachricht Bibel auch das Buch Jesus
Sirach steht.
So ist es. Und ich nehme es Faulschlamm übel, daß er diese Entwicklung
ablehnt und die Bibel weiter auf Luthers inkompetente Entscheidung
festnageln will.
Die Meinung der Höllendroher-Internet-Scheißhausfliege ist
uninteressant, denn sie steht nur für wenige Spinner, die sich für
"Ungläubige" Höllenstrafen wünschen. Hier in der BRD sind sie im
Gegensatz zu den USA eine unbedeutende Minderheit.
Post by Thomas Eichel
Post by Peter Zander
Im Jetzt bezeichnen nur Neonazis Luther als Ossi. Schön aber, dass
Blödsinn.
Falls mein Vorwurf falsch sein sollte, was ich aber nicht glaube,
reduziere ich ihn auf Blödschwätzer, denn zur Zeit Luthers gab es in
Sachsen Anhalt keine Ossis ;-)
Post by Thomas Eichel
Post by Peter Zander
ich Dich überzeugen konnte, dass auch Christen bestimmte Regeln
einhalten, die sich israelitische Religionsmacher ausgedacht haben
und sowohl im jüdischen Tanach stehen als auch im AT ;-)
Das habe ich nie bestritten. Aber sie haben nicht alles übernommen,
sondern ihr eigenes Ding gemacht.
Dann unterstreiche ich meine Einschätzung Blödschwätzer doppelt, denn
Du hattest gesagt: "Christen sind keine Juden, also gelten für sie
auch keine jüdischen Regeln."

Dass Paulus einige der Regeln der Juden für Christen aufgehoben hat,
bedeutet nicht, dass andere für Christen nicht mehr zählen. Die Zehn
Gebote etwa sind genauso fundamentaler Bestandteil des christlichen
Glaubens wie die Schöpfungsgeschichten und andere Ereignisse, die im
"Heiligen" Buch der Juden genau so beschrieben werden wie im
"heiligen" Buch der Christen.
.
Post by Thomas Eichel
Post by Peter Zander
Es ging um Deine Falschaussage, dass die jüdische Geschichte nicht
die Christen betrifft. Ansonsten wurden Juden von Christen schon
Und das ist korrekt. Da Christen nicht zum auserwählten Volk gehören,
ist für sie Mythologie wie der Auszug aus Ägypten oder das Stehen am
Berg Sinai ohne Bedeutung. Sie sind davon nicht betroffen, und fertig.
Den Juden wurde von Jesus und Petrus abgesprochen, weiterhin das Volk
Gottes zu sein und dieses "Privileg" den Menschen zugesprochen, die in
Jesus einen Gottessohn sahen, der andererseits von den Juden verworfen
wurde. Das kannst Du in Matth. 21, 42-44 in Verbindung mit 1. Petr. 2,
7-10 nachlesen. Das sagte ich Dir bereits, aber Du willst das nicht
wahrhaben.
Post by Thomas Eichel
Post by Peter Zander
Das Gift, das dies bewirkt hat, steht im gottverdammten christlichen
Buch der Widersprüche und Universalausreden! Ich habe die die
Bibelaussagen benannt, die bei Christen Antisemitismus erzeugen
können. Verurteilt hast Du keine dieser Aussagen!
Warum sollte ich etwas verurteilen, was mir nichts bedeutet und was für
mich nur von historischem Interesse ist? Verurteilen wäre eine
Distanzierung, die eine vorherige Nähe dazu suggeriert. Auf diesen
Trick falle ich nicht rein.
In der Vergangenheit haben diese Aussagen zu schlimmsten Verbrechen
gegen Juden geführt, die in der Ermordung von 6 Millionen Juden beim
Holocaust gipfelten. Der extremen Antisemitismus Luthers ist nur die
eines von vielen Beispielen. Sind es nicht im Jetzt Menschen wie Du,
die sich nicht für diese Historie interessieren, dafür aber wieder
Juden beleidigen oder gar umbringen wollen?
Post by Thomas Eichel
Post by Peter Zander
Quatsch, ich sagte, dass es ein Verbrechen gegen den Weltfrieden ist,
dass im Tanach, der Bibel und im Koran ein absolut giftiger Feind des
für ein friedliches Miteinander ALLER Menschen unabdingbaren
Grundrechtes auf Religionsfreiheit vorgelogen wird. Die
Religionsmacher, die das Gift in ihren Scheinheiligen Büchern als
Wahrheit verkaufen wollen, sind verantwortungslos.
Und das ist mir wiederum scheißegal, weil ich es nicht als meine
Aufgabe ansehe, die ganze Menschheit zu retten. Und Weltfrieden um den
Preis von kollektiver Umerziehung ist für mich nicht akzeptabel.
Da Du das Gift in den Scheinheiligen Büchern des Judentums und des
Christentums und des Islams nicht verurteilst, bist Du letztlich
dafür, dass es zur Wirkung kommt!
Es zieht wie Hechtsuppe
2020-01-28 19:48:45 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter Zander
Die Meinung der Höllendroher-Internet-Scheißhausfliege ist
Du meinst Jesus, die Höllendroher-Scheißhausfliege.
Post by Peter Zander
uninteressant, denn sie steht nur für wenige Spinner, die sich für
"Ungläubige" Höllenstrafen wünschen. Hier in der BRD sind sie im
Gegensatz zu den USA eine unbedeutende Minderheit.
Jesus Christus warnt auch Dich Gotthasser:

Matthäus 3:

10 Es ist aber schon die Axt an die Wurzel der Bäume gelegt. Ein jeder
Baum nun, der nicht gute Frucht bringt, wird abgehauen und ins Feuer
geworfen.
11 Ich taufe euch mit Wasser zur Buße; der aber nach mir kommt, ist
stärker als ich, so daß ich nicht gut genug bin, ihm die Schuhe zu
tragen; der wird euch im heiligen Geist und mit Feuer taufen.
12 Er hat die Wurfschaufel in seiner Hand und wird seine Tenne gründlich
reinigen und seinen Weizen in die Scheune sammeln; die Spreu aber wird
er verbrennen mit unauslöschlichem Feuer.

Matthäus 5:

22 Ich aber sage euch: Jeder, der seinem Bruder zürnt, wird dem Gericht
verfallen sein. Wer aber zu seinem Bruder sagt: Raka! der wird dem Hohen
Rat verfallen sein. Wer aber sagt: Du Narr! der wird dem höllischen
Feuer verfallen sein.

Matthäus 18:

8 Wenn aber deine Hand oder dein Fuß für dich ein Anstoß zur Sünde wird,
so haue sie ab und wirf sie von dir! Es ist besser für dich, daß du lahm
oder verstümmelt in das Leben eingehest, als daß du zwei Hände oder zwei
Füße habest und in das ewige Feuer geworfen werdest.
9 Und wenn dein Auge für dich ein Anstoß zur Sünde wird, so reiß es aus
und wirf es von dir! Es ist besser für dich, daß du einäugig in das
Leben eingehest, als daß du zwei Augen habest und in das höllische Feuer
geworfen werdest.

Matthäus 25:

41 Dann wird er auch denen zur Linken sagen: Gehet hinweg von mir, ihr
Verfluchten, in das ewige Feuer, das bereitet ist dem Teufel und seinen
Engeln!
Post by Peter Zander
In der Vergangenheit haben diese Aussagen zu schlimmsten Verbrechen
gegen Juden geführt, die in der Ermordung von 6 Millionen Juden beim
Holocaust gipfelten. Der extremen Antisemitismus Luthers ist nur die
eines von vielen Beispielen.
Die Nazis sind Atheisten wie Du gewesen.

ZZ
Peter Zander
2020-01-29 06:39:27 UTC
Antworten
Permalink
"Kein Frieden unter den Nationen ohne Frieden unter den Religionen"
Wer will Frieden? Gott will Errettung aller Menschen von ihrem Weg in
die Hölle. Und der einzige Weg ist der Glaube an das Evangelium, daß
Jesus für meine Sünden am Kreuz gestorben und am dritten Tag in den
Himmel aufgefahren ist. Gott braucht keinen Frieden, damit die
Menschheit zur Hölle fährt.
Das Androhen von Höllenstrafen für "Ungläubige" und das Anbieten eines
Sündenerlösers, der nach dem Willen des biblischen Rachegötzen am
Kreuz verreckt sein soll, damit anschließend die Vergebung der Sünden
gepredigt werden kann, war die Basis des ertragreichsten
Abzockergeschäftes. Wenn Gott aber durch Androhung von Höllenstrafen
erzwingen wollte, dass Menschen an ihn als zehntausendfachen
Säuglings- und Kindermassenmörder glauben, wäre er ein so
minderwertiger Hanswurst wie Du ;-)
Peter Zander
2020-01-29 06:39:27 UTC
Antworten
Permalink
Post by Es zieht wie Hechtsuppe
41 Dann wird er auch denen zur Linken sagen: Gehet hinweg von mir, ihr
Verfluchten, in das ewige Feuer, das bereitet ist dem Teufel und seinen
Engeln!
Wer in beschissenster Angst vor dem ihm von einem als Vater geglaubten
Gott vorbestimmten Verrecken am Kreuz leben musste, musste seinen
allgemeinen Hass auf Menschen deutlich zum Ausdruck bringen. Deshalb
drohte er der überwiegenden Mehrheit der Menschen die Ewige Pein im
Feuer androht, weil denen wie Dir die Forderung dieses Eiferers am
Arsch vorbei geht, allen Besitz mit den Armen zu teilen, um der Ewigen
Pein im Feuer zu entgehen.
Walter Delphin-Hacker
2020-01-29 12:09:54 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter Zander
Post by Es zieht wie Hechtsuppe
41 Dann wird er auch denen zur Linken sagen: Gehet hinweg von mir, ihr
Verfluchten, in das ewige Feuer, das bereitet ist dem Teufel und seinen
Engeln!
Wer in beschissenster Angst vor dem ihm von einem als Vater geglaubten
Gott vorbestimmten Verrecken am Kreuz leben musste, musste seinen
allgemeinen Hass auf Menschen deutlich zum Ausdruck bringen. Deshalb
drohte er der überwiegenden Mehrheit der Menschen die Ewige Pein im
Feuer androht, weil denen wie Dir die Forderung dieses Eiferers am
Arsch vorbei geht, allen Besitz mit den Armen zu teilen, um der Ewigen
Pein im Feuer zu entgehen.
"in beschissenster Angst, vorbestimmten Verrecken, allgemeinen Hass auf
Menschen, drohte er, die Forderung dieses Eiferers, am Arsch vorbei geht"

Zander, Deine Usenet-Therapie ist nutzlos. Auch wenn Du täglich wie das
Ciesla Deine Hassbomben abfeuerst, wirst Du doch niemals leer davon.
Dein Herz läuft von Bosheit über, weil Du voll davon bist. Wie die Bibel
schreibt:

Matthäus 12,34: "Schlangenbrut, wie könnt ihr Gutes reden, da ihr böse
seid? Denn wes das Herz voll ist, des geht der Mund über."

Kehre um zu Christus, er vergibt Dir alle Deine Sünden!

Walter

Walter

Hans
2020-01-26 19:34:28 UTC
Antworten
Permalink
[.....]
Post by Peter Zander
Die Bücher Mose mit den Zehn Geboten stammen von den Juden und gelten
auch für Christen. Hältst Du Dich nicht an die Zehn Gebote oder
glaubst Du gar nicht an den allmächtigen Schöpfer der Himmel und der
Erde und dessen Sohn als Deinen Erlöser?
Auch wenn man nur mehr eine einzige funktionierende Gehirnzelle hat,
kann man sochen Schwachsinn nicht glauben.

[.....]
Post by Peter Zander
Mein Gerechtigkeitssinn hat erkannt, dass mit eiskalter Berechnung zur
reinen Angsterzeugung im Tanach, der Bibel und im Koran ein
sadistischer Rachegötze und absoluter Gegner der Religionsfreiheit
vorgelogen wird. Aber natürlich verstehe ich, dass Du den Vater Deines
Erlösers anbetest, weil der droht, jeden sofort umzubringen, der ihn
hasst. Aber noch mehr solltest Du davor Angst haben, mit der Ewigen
Pein im Feuer bestraft zu werden, wenn Du nicht allen Besitz mit den
Armen teilst. Oder Du fängst endlich an, zu begreifen, warum Dein Gott
als rachsüchtiges Monster behauptet wird ;-)
Ficht mich alles nicht an. Ich denke selber und weiß (bzw. weiß auch
nicht), anstatt zu glauben oder wissen zu lassen.
Peter und der Massenmörderfatzkengötze
2020-01-26 20:17:05 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter Zander
Das ändert dich nichts daran, dass die Internet-Scheißhausfliege
behauptet hat, das Buch Jesus Sirach würde nicht in der Bibel stehen.
Die Protestanten, die die Lutherbibel bevorzugen oder die nur von
Protestanten benutzte Gute Nachricht Bibel, lehnen das Buch Jesus
Sirach nicht ab. Das ist Fakt!
Lutheraner, die Nachhurer des Luther, erkennen diese "Apokryphen" an,
aber auch nur diese und ihre Mutterhure, die Kathohliken.

Kein Christ hält diese Geschichten für Heilige Schrift, weil sie auch
von den Juden nicht dazu gerechnet werden.

Einfach mal nach dem Tanach GOOGELN.

Peter
Peter und der Massenmörderfatzkengötze
2020-01-26 20:10:45 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thomas Eichel
Luther war derselbe inkonsequente Wirrkopf wie der
Zander. Und er hat ein gewaltiges Durcheinander angerichtet.
Luther ist im Himmel, Zander kommt in die Hölle, wie auch Du selbst.

Denn Luther glaubte an das Evangelium der Gnade, Zander und Du nicht.

Peter
Thomas Eichel
2020-01-26 20:16:19 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter und der Massenmörderfatzkengötze
Post by Thomas Eichel
Luther war derselbe inkonsequente Wirrkopf wie der
Zander. Und er hat ein gewaltiges Durcheinander angerichtet.
Luther ist im Himmel, Zander kommt in die Hölle, wie auch Du selbst.
Denn Luther glaubte an das Evangelium der Gnade, Zander und Du nicht.
Peter
Was Luther geglaubt hat, ist irrelevant. Die Frage ist, was verleiht
ihm eine Autorität, die du bis heute blind akzeptierst?
Peter und der Massenmörderfatzkengötze
2020-01-26 20:23:23 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thomas Eichel
Post by Peter und der Massenmörderfatzkengötze
Post by Thomas Eichel
Luther war derselbe inkonsequente Wirrkopf wie der
Zander. Und er hat ein gewaltiges Durcheinander angerichtet.
Luther ist im Himmel, Zander kommt in die Hölle, wie auch Du selbst.
Denn Luther glaubte an das Evangelium der Gnade, Zander und Du nicht.
Peter
Was Luther geglaubt hat, ist irrelevant. Die Frage ist, was verleiht
ihm eine Autorität, die du bis heute blind akzeptierst?
Ich glaube nicht Luther, aber Luther weiß zusammen mit mir, daß die
"Apokryphen" NICHT im Tanach der Juden vorkommen, deshalb sind sie auch
keine Heilige Schrift und gehören in keine Bibel.

Peter
Thomas Eichel
2020-01-26 20:46:56 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter und der Massenmörderfatzkengötze
Post by Thomas Eichel
Post by Peter und der Massenmörderfatzkengötze
Post by Thomas Eichel
Luther war derselbe inkonsequente Wirrkopf wie der
Zander. Und er hat ein gewaltiges Durcheinander angerichtet.
Luther ist im Himmel, Zander kommt in die Hölle, wie auch Du selbst.
Denn Luther glaubte an das Evangelium der Gnade, Zander und Du nicht.
Peter
Was Luther geglaubt hat, ist irrelevant. Die Frage ist, was verleiht
ihm eine Autorität, die du bis heute blind akzeptierst?
Ich glaube nicht Luther, aber Luther weiß zusammen mit mir, daß die
"Apokryphen" NICHT im Tanach der Juden vorkommen, deshalb sind sie
auch keine Heilige Schrift und gehören in keine Bibel.
Peter
Du zählst schon mal gar nicht. Und die Frage ist, woher Luther das
gewußt haben will. Schließlich waren die Apokryphen lange Zeit
Bestandteil des Tanach bis zur rabbinischen Revision durch Rabbi Akiba.

Ist also Rabbi Akiba dein Gott?
Bolus Kiep Swartskopp
2020-01-26 20:53:58 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thomas Eichel
Du zählst schon mal gar nicht. Und die Frage ist, woher Luther das
gewußt haben will. Schließlich waren die Apokryphen lange Zeit
Bestandteil des Tanach bis zur rabbinischen Revision durch Rabbi Akiba.
Im Jahre 30 zur Zeit Jesu waren die "Apokryphen" kein Teil des Tanach.
Weder Jesus noch seine Jünger noch die jüdischen Schreiber des NT
zitieren auch nur einmal Apokryphen, sondern immer nur Tanach.

Was Du da an katholischem Nonsense schwafelst ist irrelevant.
Peter und der Massenmörderfatzkengötze
2020-01-26 20:07:18 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter Zander
Post by Taubenjagd
Post by Thomas Eichel
Ich habe gerade aus Spaß bei
http://www.k-l-j.de/bibelstelle.htm
Die Ziehung hat folgende Textstelle ergeben
Das Buch Jesus Sirach (Sir) 3, 17 - 20
Es gibt kein "Buch Jesus Sirach" in der Bibel.
Das von dem Judenhasser Luther übersetzte gottverdammte Buch Jesus
Sirach steht in der Einheitsübersetzung und der Lutherbibel und in der
Mengebibel und der Gute Nachrichtbibel. Aber jeder, der seine Erlösung
und den Zugang in das Reich eines zehntausendfachen Säuglings- und
Kindermassenmörder von dem Eiferer und gescheiterte
Weltuntergangs-Prophet erhofft, darf die Bibel für richtig halten, die
es als Wahres Wort Gottes glauben will ;-)
Gottverfluchte und dreimal zugenähte Scheiße, dieser "Sirach"-Müll steht
bei Luther im Kleingedruckten als "ganz nette Histörchen aber keine
heilige Schrift". Lies einfach mal Luthers Vorwort zu diesen Märchen.
Ersthafte Bibeln lassen diesen Mist weg und drucken nur Heilige Schrift!

Peter
Thomas Eichel
2020-01-26 20:12:42 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter und der Massenmörderfatzkengötze
Post by Peter Zander
Post by Taubenjagd
Post by Thomas Eichel
Ich habe gerade aus Spaß bei
http://www.k-l-j.de/bibelstelle.htm
Die Ziehung hat folgende Textstelle ergeben
Das Buch Jesus Sirach (Sir) 3, 17 - 20
Es gibt kein "Buch Jesus Sirach" in der Bibel.
Das von dem Judenhasser Luther übersetzte gottverdammte Buch Jesus
Sirach steht in der Einheitsübersetzung und der Lutherbibel und in
der Mengebibel und der Gute Nachrichtbibel. Aber jeder, der seine
Erlösung und den Zugang in das Reich eines zehntausendfachen
Säuglings- und Kindermassenmörder von dem Eiferer und gescheiterte
Weltuntergangs-Prophet erhofft, darf die Bibel für richtig halten,
die es als Wahres Wort Gottes glauben will ;-)
Gottverfluchte und dreimal zugenähte Scheiße, dieser "Sirach"-Müll
steht bei Luther im Kleingedruckten als "ganz nette Histörchen aber
keine heilige Schrift". Lies einfach mal Luthers Vorwort zu diesen
Märchen. Ersthafte Bibeln lassen diesen Mist weg und drucken nur
Heilige Schrift!
Peter
Demnach ist Luther für dich Gott und seine Meinung Gesetz? Aber der
Papst ist der böse Antichrist? Meine Fresse, was bist du nur für ein
verlogenes Arschloch.
Peter und der Massenmörderfatzkengötze
2020-01-26 20:19:51 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thomas Eichel
Post by Peter und der Massenmörderfatzkengötze
Post by Peter Zander
Post by Taubenjagd
Post by Thomas Eichel
Ich habe gerade aus Spaß bei
http://www.k-l-j.de/bibelstelle.htm
Die Ziehung hat folgende Textstelle ergeben
Das Buch Jesus Sirach (Sir) 3, 17 - 20
Es gibt kein "Buch Jesus Sirach" in der Bibel.
Das von dem Judenhasser Luther übersetzte gottverdammte Buch Jesus
Sirach steht in der Einheitsübersetzung und der Lutherbibel und in
der Mengebibel und der Gute Nachrichtbibel. Aber jeder, der seine
Erlösung und den Zugang in das Reich eines zehntausendfachen
Säuglings- und Kindermassenmörder von dem Eiferer und gescheiterte
Weltuntergangs-Prophet erhofft, darf die Bibel für richtig halten,
die es als Wahres Wort Gottes glauben will ;-)
Gottverfluchte und dreimal zugenähte Scheiße, dieser "Sirach"-Müll
steht bei Luther im Kleingedruckten als "ganz nette Histörchen aber
keine heilige Schrift". Lies einfach mal Luthers Vorwort zu diesen
Märchen. Ersthafte Bibeln lassen diesen Mist weg und drucken nur
Heilige Schrift!
Peter
Demnach ist Luther für dich Gott und seine Meinung Gesetz? Aber der
Papst ist der böse Antichrist? Meine Fresse, was bist du nur für ein
verlogenes Arschloch.
Ich lese keine Lutherbibel, Du Knallkopp, ich bin kein heimlicher
Kathohlik wie die Lutheraner. Ich gehe danach, was die Juden für Heilige
Schrift halten, denn das AT ist der jüdische Tanach. Und dort kommt der
Apokryphendreck nicht vor.

So, nun bete weiter Deinen Luther und Deine Päpste an, Freundchen.

Ich muss jetzt den Massenmörderfatzkengötze füttern gehen.

Peter
Thomas Eichel
2020-01-26 20:30:07 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter und der Massenmörderfatzkengötze
Post by Thomas Eichel
Post by Peter und der Massenmörderfatzkengötze
Post by Peter Zander
Post by Taubenjagd
Post by Thomas Eichel
Ich habe gerade aus Spaß bei
http://www.k-l-j.de/bibelstelle.htm
Die Ziehung hat folgende Textstelle ergeben
Das Buch Jesus Sirach (Sir) 3, 17 - 20
Es gibt kein "Buch Jesus Sirach" in der Bibel.
Das von dem Judenhasser Luther übersetzte gottverdammte Buch Jesus
Sirach steht in der Einheitsübersetzung und der Lutherbibel und in
der Mengebibel und der Gute Nachrichtbibel. Aber jeder, der seine
Erlösung und den Zugang in das Reich eines zehntausendfachen
Säuglings- und Kindermassenmörder von dem Eiferer und gescheiterte
Weltuntergangs-Prophet erhofft, darf die Bibel für richtig halten,
die es als Wahres Wort Gottes glauben will ;-)
Gottverfluchte und dreimal zugenähte Scheiße, dieser "Sirach"-Müll
steht bei Luther im Kleingedruckten als "ganz nette Histörchen aber
keine heilige Schrift". Lies einfach mal Luthers Vorwort zu diesen
Märchen. Ersthafte Bibeln lassen diesen Mist weg und drucken nur
Heilige Schrift!
Peter
Demnach ist Luther für dich Gott und seine Meinung Gesetz? Aber der
Papst ist der böse Antichrist? Meine Fresse, was bist du nur für ein
verlogenes Arschloch.
Ich lese keine Lutherbibel, Du Knallkopp, ich bin kein heimlicher
Kathohlik wie die Lutheraner. Ich gehe danach, was die Juden für
Heilige Schrift halten, denn das AT ist der jüdische Tanach. Und dort
kommt der Apokryphendreck nicht vor.
Du betest demnach Juden an, verstehe, ganz auf der Linie der
Staatsreligion "Gedenken".
Post by Peter und der Massenmörderfatzkengötze
So, nun bete weiter Deinen Luther und Deine Päpste an, Freundchen.
Und du geh Stolpersteine putzen.
Post by Peter und der Massenmörderfatzkengötze
Ich muss jetzt den Massenmörderfatzkengötze füttern gehen.
Peter
Welchen? Jahwe oder Hitler?
Bolus Kiep Swartskopp
2020-01-26 20:48:55 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thomas Eichel
Post by Peter und der Massenmörderfatzkengötze
Ich lese keine Lutherbibel, Du Knallkopp, ich bin kein heimlicher
Kathohlik wie die Lutheraner. Ich gehe danach, was die Juden für
Heilige Schrift halten, denn das AT ist der jüdische Tanach. Und dort
kommt der Apokryphendreck nicht vor.
Du betest demnach Juden an, verstehe, ganz auf der Linie der
Staatsreligion "Gedenken".
Eichel outet sich als Nazi.
Post by Thomas Eichel
Post by Peter und der Massenmörderfatzkengötze
So, nun bete weiter Deinen Luther und Deine Päpste an, Freundchen.
Und du geh Stolpersteine putzen.
Dito.
Post by Thomas Eichel
Post by Peter und der Massenmörderfatzkengötze
Ich muss jetzt den Massenmörderfatzkengötze füttern gehen.
Peter
Welchen? Jahwe oder Hitler?
Dito.
Thomas Eichel
2020-01-26 22:36:31 UTC
Antworten
Permalink
Post by Bolus Kiep Swartskopp
Post by Thomas Eichel
Post by Peter und der Massenmörderfatzkengötze
Ich lese keine Lutherbibel, Du Knallkopp, ich bin kein heimlicher
Kathohlik wie die Lutheraner. Ich gehe danach, was die Juden für
Heilige Schrift halten, denn das AT ist der jüdische Tanach. Und
dort kommt der Apokryphendreck nicht vor.
Du betest demnach Juden an, verstehe, ganz auf der Linie der
Staatsreligion "Gedenken".
Eichel outet sich als Nazi.
Weil ich die Septuaginta bevorzuge und gegen eine Staatsreligion bin?
Wer ist hier der Nazi?
Post by Bolus Kiep Swartskopp
Post by Thomas Eichel
Post by Peter und der Massenmörderfatzkengötze
So, nun bete weiter Deinen Luther und Deine Päpste an, Freundchen.
Und du geh Stolpersteine putzen.
Dito.
Post by Thomas Eichel
Post by Peter und der Massenmörderfatzkengötze
Ich muss jetzt den Massenmörderfatzkengötze füttern gehen.
Peter
Welchen? Jahwe oder Hitler?
Dito.
Loading...