Discussion:
"Islamischer Staat" legt Todesstrafe für Ärschlficker fest
(zu alt für eine Antwort)
Islamische Homos
2015-01-26 09:49:20 UTC
Permalink
Die islamistische Terrorgruppe "Islamischer Staat" (IS), die Teile des
Irak und Syriens kontrolliert, hat sich Medienberichten zufolge ein
Strafrecht gegeben, das Homosexualität mit dem Tod bestraft.

Im Irak waren einvernehmliche homosexuelle Handlungen bislang legal, in
Syren konnten sie mit bis zu drei Jahren Gefängnis bestraft werden. Das
Middle East Media Research Institute hat nun ein IS-Dokument
veröffentlicht, das Hadd-Strafen festlegt, mit der Verstöße gegen ein
angebliches Gottesrecht geahndet werden.

Nach dieser Verordnung, die schon seit Mitte Dezember in Kraft sein
soll, stünde auf "Sodomie" die Todesstrafe – sowohl für den "Täter" als
auch das "Opfer". Mit dem Tod werden auch Ehebruch, der Abfall vom
Glauben und das Spionieren für den Gegner bestraft, ebenso wie Mord und
Blasphemie. Für einige Taten werden speziell Steinigung (Ehebruch) oder
Kreuzigung (Raubmord) vorgesehen.

http://www.queer.de/detail.php?article_id=23092



Der After ist nur fürs Scheißen gemacht. Dumm sind diese IS nicht. Die
haben es verstanden. Nur der Westen ist entartet!

ih




--- news://freenews.netfront.net/ - complaints: ***@netfront.net ---
Juergen Ilse
2015-01-26 11:27:08 UTC
Permalink
Hallo,
Post by Islamische Homos
Der After ist nur fürs Scheißen gemacht. Dumm sind diese IS nicht. Die
haben es verstanden. Nur der Westen ist entartet!
Wie kannst du es mit deinem Glauben vereinbaren, das toeten von Menschen
wegen Homosexualitaet zu befuerworten, wo doch gerade Jesus sich vor die
Suender gestellt hat, weil doch das strafen fuer die Suenden nicht den
Menschen sondern nur Gott zusteht. Hast du vergessen, dass sich Jesus
bei der Steinigung vor die ehebrechering stellte und sagte "wer von euch
ohne Suende ist, der werfe den ersten stein"? Hast du "mein ist die Rache
spricht der Herr" vergessen (5. Buch Moses Kapitel 32 Vers 35), das auch
noch mal in Römer 12, 19 zitiert wird? Wie vertraegt sich das alles mit
deiner Befuerwortung der Todesstrafe fuer Homosexualitaet? Abgesehen von
"gar nicht" meine ich natuerlich? Oder bist du gar kein Christ sondern
nur ein widerliches Individuum, das der Meinung ist, die Gebote gelten
nur fuer die anderen, da aber mit der ganzen Haerte? Letzteren Eindruck
habe ich von dir, und ich wuerde es begruessen, wenn du diesen Fanatismus
aus dieser Gruppe herauslassen wuerdest. Oder noch deutlicher:
VERPFEIF DICH!

Tschuess,
Juergen Ilse (***@usenet-verwaltung.de)
--
Ein Domainname ist nur ein Name, nicht mehr und nicht weniger.
Wer mehr hineininterpretiert, hat das Domain-Name-System nicht
verstanden.
John Cleavage
2015-01-26 12:08:54 UTC
Permalink
In de.soc.weltanschauung.christentum Islamische Homos
Post by Islamische Homos
Der After ist nur fürs Scheißen gemacht. Dumm sind diese IS nicht. Die
haben es verstanden. Nur der Westen ist entartet!
Wie kannst du es mit deinem Glauben vereinbaren, das toeten von Menschen
wegen Homosexualitaet zu befuerworten,
Wo hat Herr "Islamische Homos" das Töten von Homos verteidigt? Du
dichtest ihm nur Deine finstern, antichristlichen Gedanken an!

Er schrieb, daß der Westen völlig entartet ist, aber die IS begreifen,
daß Homotum eine ekelerregende Schändung des Kotloches ist! Weiter
nichts!

Christen überlassen Gott das Bestrafen und den Höllenwurf aller
Antichristen. Es gibt keine Christen, die morden!

Und bevor der Schwachsinn wieder hochkommt: Kreuzfahrer und Inquisitoren
waren keine Christen, sondern teuflische Katholiken, die im Auftrag
ihrer satanischen Himmelkönigin mordeten!
Wie vertraegt sich das alles mit
deiner Befuerwortung der Todesstrafe fuer Homosexualitaet?
Lesen lernen!
VERPFEIF DICH!
Die VHS bietet Alphabetisierungskurse, mein Freund!

John




--- news://freenews.netfront.net/ - complaints: ***@netfront.net ---
Juergen Ilse
2015-01-26 15:13:44 UTC
Permalink
Hallo,
Post by John Cleavage
In de.soc.weltanschauung.christentum Islamische Homos
Post by Islamische Homos
Der After ist nur fürs Scheißen gemacht. Dumm sind diese IS nicht. Die
haben es verstanden. Nur der Westen ist entartet!
Wie kannst du es mit deinem Glauben vereinbaren, das toeten von Menschen
wegen Homosexualitaet zu befuerworten,
Wo hat Herr "Islamische Homos" das Töten von Homos verteidigt?
"Dumm sind die IS nicht. Die haben es verstanden." als Kommentar zur
Hinrichtung Homosexueller Menschen durch den IS ist kein gutheissen
dieses Greuels?
Das ist eine *sehr* *seltsame* Auslegung seiner Worte ...
Post by John Cleavage
Du dichtest ihm nur Deine finstern, antichristlichen Gedanken an!
Lies bitte selbst nach (und zwar sinnentnehmend).
Post by John Cleavage
Er schrieb, daß der Westen völlig entartet ist, aber die IS begreifen,
daß Homotum eine ekelerregende Schändung des Kotloches ist! Weiter
nichts!
Er schrieb das als Kommentar zur Hinrichtung von Homosexuellen aufgrund
ihrer sexuellen Orientierung. Wenn er das nicht als Zustimmung zu diesem
Greuel gemeint hat, haette er das nicht als Kommentar zu diesem Greuel
schreiben duerfen.
Post by John Cleavage
Christen überlassen Gott das Bestrafen und den Höllenwurf aller
Antichristen. Es gibt keine Christen, die morden!
... aber offensichtlich Moechtegern-Christen, die zu Hinrichtungen durch
IS Kommentare wie "Die sind nicht dumm, die haben es verstanden" abgeben ...
Es ist einfach nur ekelhaft, wie ihr Pseudo-Christen euch hier in der
Gruppe auffuehrt.

Tschuess,
Juergen Ilse (***@usenet-verwaltung.de)
--
Ein Domainname ist nur ein Name, nicht mehr und nicht weniger.
Wer mehr hineininterpretiert, hat das Domain-Name-System nicht
verstanden.
Norbert Baude
2015-01-26 17:45:08 UTC
Permalink
Am 26.01.2015 um 13:08 schrieb John Cleavage:
...
Post by John Cleavage
Post by Juergen Ilse
Wie kannst du es mit deinem Glauben vereinbaren, das toeten von Menschen
wegen Homosexualitaet zu befuerworten,
Wo hat Herr "Islamische Homos" das Töten von Homos verteidigt? Du
dichtest ihm nur Deine finstern, antichristlichen Gedanken an!
Nanana! Tun wir da wieder ein bißchen Texte fälschen?
Post by John Cleavage
Er schrieb, daß der Westen völlig entartet ist, aber die IS begreifen,
daß Homotum eine ekelerregende Schändung des Kotloches ist! Weiter
nichts!
Christen überlassen Gott das Bestrafen und den Höllenwurf aller
Antichristen. Es gibt keine Christen, die morden!
Natürlich nicht. Der wahre Christ ist Schreibtisch- und Gesinnungstäter.
Hitler hat ja auch keinen einzigen Juden, Zigeuner oder Behinderten
ermordet, er hatte ja seinen Heydrich und Konsorten. Und der "echte"
Christ hat seinen Gott, der die Drecksarbeit übernimmt.
Post by John Cleavage
Und bevor der Schwachsinn wieder hochkommt: Kreuzfahrer und Inquisitoren
waren keine Christen, sondern teuflische Katholiken, die im Auftrag
ihrer satanischen Himmelkönigin mordeten!
Kreuzfahrer und Inquisitoren waren Christen, und im Auftrag einer
satanischen Himmelskönigin (1954, bestätigte Papst Pius XII. offiziell
den Titel, den Maria seit vielen Jahrhunderten trug, nämlich
„Himmelskönigin“.) wurden überhaupt nie Kreuzzüge geführt.
Wann Maria (immerhin die Mutter eines Gottes!) für "satanisch" und
Papst Urban sowie Berhard von Clairvaux für "teuflisch" erklärt wurden,
entzieht sich meiner Kenntnis. Vermutlich wieder eine freie Erfindung
des Frauenfeindes Faulschlamm.
Vgl. auch Leonardo Boff:

„Wir vertreten die Hypothese, dass die Jungfrau Maria, Mutter Gottes
und aller Männer und Frauen, das Frauliche insofern absolut und
eschatologisch verwirklicht, als der Heilige Geist sie zu seinem Tempel,
Heiligtum und Gotteshaus gemacht hat - auf eine so reale und echte Art
und Weise, dass man sie als hypostatisch [d. h. absolut und real]
vereint mit der dritten Person der gesegneten Dreieinigkeit betrachten
muss“ (The Maternal Face of God: The Feminine and Its Religious
Expressions). Durch dieses Argument, Maria als mit dem Heiligen Geist
vereint und identisch mit ihm zu sehen, umgeht Boff die brisante
theologische Frage nach einer Trinität, die aus vier Personen besteht."
(http://www.visionjournal.de/visionmedia/article.aspx?id=147)

Gründe für die Kreuzzüge und deren Scheitern:

http://www.passionisten.de/downloads/kirchengeschichte_dddr_egger.pdf

[Restmüll entsorgt]

NB
--
"Witz und Glaube wurzeln beide im größten Kontrast. Denn einen größeren
als den zwischen Gott und Gottes Ebenbild gibt es nicht."(Karl Kraus)
Francisko
2015-01-26 18:15:06 UTC
Permalink
Post by Norbert Baude
Der wahre Christ ist Schreibtisch- und Gesinnungstäter.
In 10 Ländern gibt es die Todesstrafe für Homosexualität

26 Februar 2014
In 10 Ländern gibt es die Todesstrafe für Homosexualität
[...]
Nach Journal Express sind dies die 10 Länder, in denen
Homosexualität mit dem Tode bestraft wird:

• Jemen – Nach dem Strafrecht aus dem Jahr 1994 können
verheiratete Männer gesteinigt werden wegen Homosexualität.
Unverheiratete Männer werden ausgepeitscht oder müssen für
ein Jahr ins Gefängnis. Frauen müssen sieben Jahre lang
ins Gefängnis.

• Iran – Nach Schariarecht Todesstrafe und Männer können
z.B für Küssen ausgepeitscht werden, ebenso wie Frauen.

• Irak – Strafrecht verbietet Homosexualität nicht ausdrücklich,
aber die Menschen werden von Milizen getötet oder von Richtern
unter Bezug auf Schariarecht verurteilt

• Mauretanien – Homosexuelle Männer können gesteinigt werden,
nach einem Gesetz von 1984, Frauen kommen ins Gefängnis.

• Nigeria – Homosexualität ist ein Haftgrund, aber in einigen
Gegenden gibt es Schariarecht, dort wird die Todesstrafe
umgesetzt. Homosexuelle dürfen auch keine Treffen abhalten
oder Vereine gründen.

• Katar – Schariarecht, Todesstrafe für außerehelichen Sex,
egal welcher sexuellen Orientierung

• Saudi Arabien – Homosexuelle werden nach Schariarecht
gesteinigt. Jeder Sex außerhalb der Ehe ist illegal.

• Somalia – Strafrecht fordert Gefängnis, aber in einigen
Gegenden gibt es Schariarecht, dort gilt die Todesstrafe

• Sudan – Nach dreimaligem Verstoß Todesstrafe, beim ersten
und zweiten Mal auspeitschen und Gefängnis. Im Süden des
Landes wurden etwas gelockerte Gesetze erlassen.

• Vereinigte Arabische Emirate – Uneinigkeit ob das Gesetz
Todesstrafe vorschreibt für einvernehmlichen homosexuellen
Sex oder nur bei Vergewaltigung. Nach AI keine Todesstrafen,
aber alle sexuellen Akte außerhalb der Ehe sind verboten.

http://europenews.dk/de/node/77437

Katar ...
Wunder, wenn sich aktive Fussballer nicht outen wollen?

;o)
Norbert Baude
2015-01-26 21:54:11 UTC
Permalink
Post by Francisko
Post by Norbert Baude
Der wahre Christ ist Schreibtisch- und Gesinnungstäter.
In 10 Ländern gibt es die Todesstrafe für Homosexualität
...

Sätze aus dem Zusammenhang zu reissen und in einen völlig anderen zu
setzen halte ich für eine ziemlich unredliche und perfide Methode.
Post by Francisko
Christen überlassen Gott das Bestrafen und den Höllenwurf aller
Antichristen. Es gibt keine Christen, die morden!
Gleichzeitig schickt er tagaus tagein die "Nichtchristen" (was das ist,
bestimmt er selbst) in die Hölle. Dabei formuliert er das nicht als
Glaubenssatz, sondern als Tatsache. Das ist mit "Gesinnungstäter" gemeint.

NB
--
"In grenzenloser Liebe lese ich als Christ und Mensch die Stelle durch,
die uns verkündet, wie der Herr sich endlich aufrafft und zur Peitsche
griff, um die Wucherer, das Narren- und Otterngezücht, hinauszutreiben
aus dem Tempel." (Adolf Hitler, 1922)
Siegfrid Breuer
2015-01-26 21:58:00 UTC
Permalink
Post by Norbert Baude
Sätze aus dem Zusammenhang zu reissen und in einen völlig anderen zu
setzen halte ich für eine ziemlich unredliche und perfide Methode.
Die benutzt unser Hamburger Ex-Pedell Dr. Horst Leps aber
auch nur zu gerne, wenn er grad keine andere Chance sieht.

http://www.hinterfotz.de/dokterchen.html
http://www.hinterfotz.de/dokterchen1.html
http://www.hinterfotz.de/dokterchenswerk.html _(under construction!)_

Ex-Gymnasial"lehrer" Dr. Horst Leps (mit der Lizenz zum Beten),
und der vermeintlichen 'Lizenz' zum Verleumden (fuer irgendwas muss
der Dokter ja gut sein):
|Sigfried Breuer, ein Schlaeger, kriminell bis ins Mark
|<http://meinews.niuz.biz/organisatorische-t777270.html> (Posting #5)]
Selbstverliebter eingebildeter ueberheblicher Radschlaeger von dspm,
studierter Nazi-ueberall-zugleich-Toeter und verbaler Tabledancer!
Fuerchtet weder Tod noch Teufel. Nur Google!
-> Chatten mit Dokterchen (als er noch Power hatte):
-> <http://www.hinterfotz.de/dr_lapsus.html>
--
| Losung: 'Alle doof, ausser Dr. Horst Leps!' _________
|============================================= ^ _~H~_
| Erklaer einem Arsch, dass er ein Arsch sei. ? o,o ?
| Bis zum letzten Furz wird er es abstreiten! ; _ ;
Horst Wetter
2015-01-26 22:26:33 UTC
Permalink
Post by Francisko
In 10 Ländern gibt es die Todesstrafe für Homosexualität
Immer diese bekloppten gutmenschlichen Wortneuschöpfungen! Es gibt keine
"Homosexualität". Die Sauerei nennt sich *Sodomie* nach der Sünde von
Sodom, dem gleichgeschlechtlichen Sexualverkehr (inkl. Ehebruch,
Swingen, Sex mit Tieren etc. Greulichkeiten).

Horst




--- news://freenews.netfront.net/ - complaints: ***@netfront.net ---
Norbert Baude
2015-01-27 11:47:17 UTC
Permalink
Post by Horst Wetter
Post by Francisko
In 10 Ländern gibt es die Todesstrafe für Homosexualität
Immer diese bekloppten gutmenschlichen Wortneuschöpfungen! Es gibt keine
"Homosexualität". Die Sauerei nennt sich *Sodomie* nach der Sünde von
Sodom, dem gleichgeschlechtlichen Sexualverkehr (inkl. Ehebruch,
Swingen, Sex mit Tieren etc. Greulichkeiten).
Schau mal in einem Fachlexikon für Psychiatrie und medizinischen
Psychologie nach!
Homosexualität ist ein Fachbegriff seit 1869. Homosexualität kommt in
*allen* Kulturen vor, wird aber (leider) unterschiedlich bewertet.

Sodomie beschreibt ausschließlich Sex mit Tieren, der statistisch meist
von Dementen, Kranken, Vereinsamten und/oder Alkoholabhängigen ausgeübt
wird.

Zur Begriffsklärung: Begriffe sind *immer* Angelegenheiten der kultur-
und sozialpolitischen *Übereinkunft* und sind immer relativ, d.h. sie
gelten so lange bis sie widerlegt oder reformiert sind. Dasselbe gilt
für Theorien.
Privatdefinitionen von Einmannsekten sind irrelevant.

NB
--
Wenn sie mich verstanden haben, dann habe ich mich falsch ausgedrückt.“
(Jean-Luc Godard)
Werner Sondermann
2015-01-27 11:51:14 UTC
Permalink
Post by Norbert Baude
Sodomie beschreibt ausschließlich Sex mit Tieren, der statistisch
meist von Dementen, Kranken, Vereinsamten und/oder Alkoholabhängigen
ausgeübt wird.
Das ist schlicht falsch!

w.
Norbert Baude
2015-01-27 12:14:54 UTC
Permalink
Post by Werner Sondermann
Post by Norbert Baude
Sodomie beschreibt ausschließlich Sex mit Tieren, der statistisch
meist von Dementen, Kranken, Vereinsamten und/oder Alkoholabhängigen
ausgeübt wird.
Das ist schlicht falsch!
Dann mußt Du Dich an die Redaktion des Fachlexikons "Wörterbuch der
Psychiatrie und medizinischen Psychologie", Bechtermünz Verlag 1997 wenden.
Auch Google hat sich der o.a. Definition angeschlossen:

"Die Geschichte des Begriffes Sodomie im Deutschen ist durch eine starke
Bedeutungsverengung gekennzeichnet. Während Sodomie heute nur noch
sexuelle Handlungen mit Tieren bezeichnet, stand der Begriff im
christlichen Mittelalter und der frühen Neuzeit noch für eine ganze
Reihe von sexuellen Praktiken, die kirchenrechtlich, da sie nicht der
Fortpflanzung dienten, als widernatürlich bzw. pervers angesehen wurden,
insbesondere den Analverkehr unter Männern aber auch der
Geschlechtsverkehr mit andersgläubigen Frauen."
(http://de.wikipedia.org/wiki/Sodomie)

Was genau ist denn Deiner Meinung nach "schlicht falsch" und wie lautet
die "richtige" Definition? (Bitte mit Quellenangabe)

Norbert
--
"Wenn Gott uns nach seinem Bilde gemacht hat, haben wir es ihm gut
heimgezahlt." (Voltaire)
Werner Sondermann
2015-01-27 12:30:03 UTC
Permalink
Post by Norbert Baude
Post by Werner Sondermann
Post by Norbert Baude
Sodomie beschreibt ausschließlich Sex mit Tieren, der statistisch
meist von Dementen, Kranken, Vereinsamten und/oder Alkoholabhängigen
ausgeübt wird.
Das ist schlicht falsch!
Dann mußt Du Dich an die Redaktion des Fachlexikons "Wörterbuch der
Psychiatrie und medizinischen Psychologie", Bechtermünz Verlag 1997
"Die Geschichte des Begriffes Sodomie im Deutschen ist durch eine
starke Bedeutungsverengung gekennzeichnet. Während Sodomie heute nur
noch sexuelle Handlungen mit Tieren bezeichnet, stand der Begriff im
christlichen Mittelalter und der frühen Neuzeit noch für eine ganze
Reihe von sexuellen Praktiken, die kirchenrechtlich, da sie nicht der
Fortpflanzung dienten, als widernatürlich bzw. pervers angesehen
wurden, insbesondere den Analverkehr unter Männern aber auch der
Geschlechtsverkehr mit andersgläubigen Frauen."
(http://de.wikipedia.org/wiki/Sodomie)
Was genau ist denn Deiner Meinung nach "schlicht falsch" und wie
lautet die "richtige" Definition? (Bitte mit Quellenangabe)
Da steht es doch, daß der Begriff "Sodomie" heute nur noch verengt
und quasi umgedeutet Verwendung findet.

Früher wurde aber in erster Linie nur Arschficken als Sodomie
bezeichnet.

Und das Schaf- Ziegen- und Eselstutenficken wird zudem auch oft in
muslimischen Ländern praktiziert, wo Alkohol meist verboten ist und
eine äußerst restriktive Sexualmoral vorherrscht.

Aber natürlich kann man den Islam auch als eine Geisteskrankheit
begreifen, *gar keine Frage*!

w.


Konfuzius sagt: "Wenn die Namen nicht stimmen, sind die Worte nicht
wahr."
Juergen Ilse
2015-01-27 20:58:59 UTC
Permalink
Hallo,
Post by Werner Sondermann
Da steht es doch, daß der Begriff "Sodomie" heute nur noch verengt
und quasi umgedeutet Verwendung findet.
Richtig, mit anderen Worten die Bedeutung des Begriffs hatsich gewandelt.
in der geutigen Sprache bezeichnet Sodomie nur nich den Sev mit Tieren.
Wenn jemand heutzutage verstanden werden will, ist es fuer ihn hilfreich,
sich auch der geutigen Sprache zu bedienen, in der der Begriff die von
Norbert in seinem Beitrag genannte Bedeutung hat.

Tschuess,
Juergen Ilse (***@usenet-verwaltung.de)
--
Ein Domainname ist nur ein Name, nicht mehr und nicht weniger.
Wer mehr hineininterpretiert, hat das Domain-Name-System nicht
verstanden.
Juergen Ilse
2015-01-27 20:47:17 UTC
Permalink
Hallo,
Post by Werner Sondermann
Post by Norbert Baude
Sodomie beschreibt ausschließlich Sex mit Tieren, der statistisch
meist von Dementen, Kranken, Vereinsamten und/oder Alkoholabhängigen
ausgeübt wird.
Das ist schlicht falsch!
Nein, das entspricht der heutigen Bedeutung des Wortes. Sprache ist
nicht immer gleichbleibend, sondern sie veraendert sich. Manchmal
auch die Bedeutung von bestimmten Worten (wie hier z.B. "Sodomie").

Tschuess,
Juergen Ilse (***@usenet-verwaltung.de)
--
Ein Domainname ist nur ein Name, nicht mehr und nicht weniger.
Wer mehr hineininterpretiert, hat das Domain-Name-System nicht
verstanden.
Franz Glaser
2015-01-27 11:52:27 UTC
Permalink
Post by Norbert Baude
Privatdefinitionen von Einmannsekten sind irrelevant.
Nun, ganz so irrelevant dürften die nicht sein, sie werden mit
unglaublichem Aufwand*) niedergemacht.

*) um die Flegeleien harmlos zu umschreiben.


GL
--
Das Wissen ist fremd und dem ständigen panta rhei unterworfen, der
Glaube dagegen ist eigen und dem ständigen Zweifel unterworfen.
Tiere bumsen ist Menschenrecht!
2015-01-27 19:05:46 UTC
Permalink
Post by Norbert Baude
Sodomie beschreibt ausschließlich Sex mit Tieren, der statistisch meist
von Dementen, Kranken, Vereinsamten und/oder Alkoholabhängigen ausgeübt
wird.
Was soll denn dieser Haß auf uns Zoophile? Sex mit Tieren und die Ehe
mit einem oder mehreren Tieren ist ein Menschenrecht, das wie die
Homoehe endlich legalisiert werden muß!

Gegen die Diffamierung von uns Tierbumsern!

Tiere bumsen ist Menschenrecht!

Tiere heiraten ist Menschenrecht!

Gruss Wolf
(glücklich verheiratet mit einem Schwarm Guppys,
einer Eiderente, einem Wäller-Beller und einem Blauwal)





--- news://freenews.netfront.net/ - complaints: ***@netfront.net ---
Juergen Ilse
2015-01-27 20:43:47 UTC
Permalink
Hallo,

In de.soc.weltanschauung.christentum Norbert Baude <***@aol.com> wrote:
[ Homosexualitaet soll Sodomie heissen? ]
Post by Norbert Baude
Schau mal in einem Fachlexikon für Psychiatrie und medizinischen
Psychologie nach!
Homosexualität ist ein Fachbegriff seit 1869. Homosexualität kommt in
*allen* Kulturen vor, wird aber (leider) unterschiedlich bewertet.
Homosexualitaet kommt sogar im Tierreich vor. Bei Bonobos konnte so
etwas schon beobachtet werden (auch ohne dass jemand die Tiere dazu
angestiftet haette).
Post by Norbert Baude
Sodomie beschreibt ausschließlich Sex mit Tieren, der statistisch meist
von Dementen, Kranken, Vereinsamten und/oder Alkoholabhängigen ausgeübt
wird.
Ja, das ist die heutige Bedeutung des Wortes. Aber manche Leute haben
ja ein Problem damit, dass sich die Sprachen veraendern und manchmal
auch Worte (wie "Sodomie") im Laufe der Jahrhunderte ihre Bedeutung
aendern ...

Tschuess,
Juergen Ilse (***@usenet-verwaltung.de)
--
Ein Domainname ist nur ein Name, nicht mehr und nicht weniger.
Wer mehr hineininterpretiert, hat das Domain-Name-System nicht
verstanden.
Der Habakuk
2015-01-27 21:26:24 UTC
Permalink
Am Tue, 27 Jan 2015 23:21:19 +0200
Post by Juergen Ilse
Homosexualitaet kommt sogar im Tierreich vor. Bei Bonobos konnte so
etwas schon beobachtet werden (auch ohne dass jemand die Tiere dazu
angestiftet haette).
Da betet wieder ein Antichrist die Lügen der Schwulenlobby nach.
1) Sind Menschen Affen oder Tiere?
Ja und ja.

"Homo (lat. hŏmō [ˈhɔmoː] „Mensch”) ist eine Gattung der Menschenaffen
(Hominidae) in der Klasse der Säugetiere, zu welcher der anatomisch
moderne Mensch (Homo sapiens) und seine nächsten ausgestorbenen
Verwandten gehören." (Wikipedia)
Oder haben sie einen Willen und
Ja.
Entscheidungsfreiheit?
Wahrscheinlich. In Grenzen.

Dein "oder" ist falsch, weil das uns verwandte Affen auch haben. Und
andere.
2) Wie können Tiere *HOMO*sexualität haben?
Du weißt ja gar nix. Homosexualität ist im Tierreich recht weit
verbreitet.
Kehre um zu Jesus von Deinem teuflischen Weg der Gottlosen!
In der Bibel steht gar nix davon, daß der verheiratet war!
Könnte es sein, daß dein Jesus schwul war?
--
"Wenn Du Sühne willst: Das ist Rache. Nichts anderes."
Qualitätstheologe und Religionslehrer Leps zeigt, was er so alles drauf
hat und interpretiert den Sühnetod Christi am Kreuz völlig neu!
Bernd Nawothnig
2015-01-28 21:50:40 UTC
Permalink
Post by Der Habakuk
Am Tue, 27 Jan 2015 23:21:19 +0200
Post by Juergen Ilse
Homosexualitaet kommt sogar im Tierreich vor. Bei Bonobos konnte so
etwas schon beobachtet werden (auch ohne dass jemand die Tiere dazu
angestiftet haette).
Da betet wieder ein Antichrist die Lügen der Schwulenlobby nach.
1) Sind Menschen Affen oder Tiere?
Ja und ja.
"Homo (lat. hŏmō [ˈhɔmoː] „Mensch”) ist eine Gattung der Menschenaffen
(Hominidae) in der Klasse der Säugetiere, zu welcher der anatomisch
moderne Mensch (Homo sapiens) und seine nächsten ausgestorbenen
Verwandten gehören." (Wikipedia)
Oder haben sie einen Willen und
Ja.
Entscheidungsfreiheit?
Wahrscheinlich. In Grenzen.
Dein "oder" ist falsch, weil das uns verwandte Affen auch haben. Und
andere.
2) Wie können Tiere *HOMO*sexualität haben?
Du weißt ja gar nix. Homosexualität ist im Tierreich recht weit
verbreitet.
Griechisch ὁμός bedeutet ja auch "gleich" und hat nichts mit
lateinisch homo zu tun.
Post by Der Habakuk
Kehre um zu Jesus von Deinem teuflischen Weg der Gottlosen!
In der Bibel steht gar nix davon, daß der verheiratet war!
Könnte es sein, daß dein Jesus schwul war?
Das könnte sogar sehr gut so gewesen sein!




Bernd
--
no time toulouse
Zarte Peitsche
2015-01-29 00:13:15 UTC
Permalink
Post by Bernd Nawothnig
Post by Der Habakuk
Kehre um zu Jesus von Deinem teuflischen Weg der Gottlosen!
In der Bibel steht gar nix davon, daß der verheiratet war!
Könnte es sein, daß dein Jesus schwul war?
Das könnte sogar sehr gut so gewesen sein!
Es ist sogar sehr gut möglich, daß auch Bernd Nawothnig ein Schwuler
ist. Die Staatsreligion der BRD ist ja der Schwulismus. Gepredigt in
jedem Fernseher tagein tagaus. Da kann dann auch ein Bernd Nawothnig
nicht mehr widerstehen!

ZP




--- news://freenews.netfront.net/ - complaints: ***@netfront.net ---
Bernd Nawothnig
2015-01-29 01:21:05 UTC
Permalink
Post by Zarte Peitsche
Es ist sogar sehr gut möglich, daß auch Bernd Nawothnig ein Schwuler
ist.
Klar ist das möglich. Es könnte ebenfalls sehr gut möglich sein, dass
Fauli sogar eine perverse, sadistische Klemmschwester ist.




Bernd
--
no time toulouse
Juergen Ilse
2015-01-28 01:24:24 UTC
Permalink
Post by Juergen Ilse
Homosexualitaet kommt sogar im Tierreich vor. Bei Bonobos konnte so
etwas schon beobachtet werden (auch ohne dass jemand die Tiere dazu
angestiftet haette).
Da betet wieder ein Antichrist die Lügen der Schwulenlobby nach.
http://www.focus.de/wissen/natur/evolution/tid-14596/evolution-jeder-mit-jedem_aid_408741.html

http://phys.org/news/2012-03-female-bonobos-homosexual-sex-social.html

http://scienceofhumansexuality.blogspot.de/2013/01/homosexuality-and-bisexuality-in-female.html

https://en.wikipedia.org/wiki/Homosexual_behavior_in_animals

Ich kann meine Aussage, Homosexualitaet gaebe es auch im Tierreich,
belegen. Wie waere es, wenn du deine Anschuldigung ich wuerde in
diesem Punkt luegen zuruecknimmst oder die von mir vorgelegten Belege
*stichhaltig* widerlegst? Aber das wird wohl nicht passieren, denn
ersteres willst du nicht, letzteres kannst du nicht.
1) Sind Menschen Affen oder Tiere? Oder haben sie einen Willen und
Entscheidungsfreiheit?
Was spielt das fuer das vorkommen von Homosexualitaet im Tierreich fuer
eine Rolle?
2) Wie können Tiere *HOMO*sexualität haben?
Eindeutig ja, wie du unter den von mir genannten Links nachlesen kannst.

Tschuess,
Juergen Ilse (***@usenet-verwaltung.de)
--
Ein Domainname ist nur ein Name, nicht mehr und nicht weniger.
Wer mehr hineininterpretiert, hat das Domain-Name-System nicht
verstanden.
Arnulf Sopp
2015-01-28 02:48:33 UTC
Permalink
Am 28 Jan 2015 01:24:24 GMT schrieb Juergen Ilse:
(an Faulschlamm)
Post by Juergen Ilse
2) Wie können Tiere *HOMO*sexualität haben?
Eindeutig ja, wie du unter den von mir genannten Links nachlesen kannst.
Hier hast Du die Chance verpasst, Faulschlamm bei seiner Ahnungslosigkeit
zu erwischen:

1. *Lat. homo = Mensch*. Es gibt die Gattung Homo, der auch wir angehören.
Wir sind darin die Art Sapiens sapiens, wie man früher sagte. Die Art
Sapiens neandertalensis ist ausgestorben.

*2. Grch. homoios = gleich; lat. sexus = Geschlecht*. Homosexualität ist
gleichgeschlechtliche Attraktion (für beide Geschlechter).

Eine Menschgeschlechtlichkeit (lat. homo + sexus), wie Faulschlamm das
offensichtlich auffasst, wäre exakt der Blödsinn, den man von ihm erwarten
kann und leider auch muss. Die Gleichgeschlechtlichkeit (grch. homoios +
lat. sexus) ist hier in Wirklichkeit gemeint. Aber mit der Wirklichkeit
hat er bekanntermaßen erhebliche Probleme.

Um aber nicht missverstanden zu werden: Ich werfe niemandem, auch nicht
Faulschlamm vor, nicht griechisch oder lateinisch zu können. Ich werfe
jedoch Vollidioten, die so tun als ob, vor, ihr saudummes Maul sehr weit
aufzureißen. Und saudumm nur deshalb, weil sie so tun als ob, nicht weil
sie von diesen Sprachen keine Kenntnis haben.

Ein Tröstliches hat es: Diesen Schwachsinn dürften viele andere ebenfalls
als solchen bemerkt haben, denn Wörter wie 'homogen', 'homolog',
'homomorph' u.ä. haben mit der Gattung Mensch rein gar nichts zu tun.
Faulschlamms jämmerlicher Versuch einer Argumentation wird daher
hierzugrupp wohl mehrheitlich als gescheitert erkannt worden sein.

Falls nicht, so war dieser kleine Exkurs in tote Sprachen mit Bezug auf
tote Hirne evtl. hilfreich.
--
Tschüs!

Arnulf
Norbert Baude
2015-01-28 12:22:36 UTC
Permalink
Post by Arnulf Sopp
(an Faulschlamm)
...
Post by Arnulf Sopp
Ein Tröstliches hat es: Diesen Schwachsinn dürften viele andere ebenfalls
als solchen bemerkt haben, denn Wörter wie 'homogen', 'homolog',
'homomorph' u.ä. haben mit der Gattung Mensch rein gar nichts zu tun.
Faulschlamms jämmerlicher Versuch einer Argumentation wird daher
hierzugrupp wohl mehrheitlich als gescheitert erkannt worden sein.
Da kennst du aber den Faulschlamm schlecht, der wird´s ganz sicher mit
H.Baeyer halten:

„Natürlich kennt Gott die Tatsachen. Aber meine Version der Tatsachen
kennt er noch nicht." ( Frei nach H. Baeyer)

Falls nicht, so war dieser kleine Exkurs in tote Sprachen mit Bezug auf
Post by Arnulf Sopp
tote Hirne evtl. hilfreich.
Was Faulschlam- Kotstecher wenig beeindrucken wird, da er ja Dich nicht
als vom Hl.Geist erleuchtet betrachtet, Du die Bibel demnach gar nicht
verstehen kannst ( Selbstimmunisierung nennt man das wohl). Deswegen
kennst Du nur die satanische Version der Bibel.
Beispiel:

1. Hl.Geist- erleuchtete Version von Gen.1.3:

"Und Gott sprach: Es werde Licht! Und es ward Licht."

2. Satanische Version:

"Und Gott sprach: Es werde Licht! Und es ward Licht."

:-)

Norbert
--
„Lieber ein verlorenes Schaf als ein gefundenes Fressen.“
Horst Wetter
2015-01-26 22:28:23 UTC
Permalink
Post by Norbert Baude
...
Post by John Cleavage
Und bevor der Schwachsinn wieder hochkommt: Kreuzfahrer und Inquisitoren
waren keine Christen, sondern teuflische Katholiken, die im Auftrag
ihrer satanischen Himmelkönigin mordeten!
Kreuzfahrer und Inquisitoren waren Christen, und im Auftrag einer
satanischen Himmelskönigin (1954, bestätigte Papst Pius XII. offiziell
den Titel, den Maria seit vielen Jahrhunderten trug, nämlich
"Himmelskönigin".) wurden überhaupt nie Kreuzzüge geführt.
Katholiken beten schon immer nur zur "Himmelskönigin". Jesus (der
einzige Erlöser) ist für die satanischen Katholiken nur ein Anhängsel
der Himmelshexe (die keinesfalls Maria ist!), ein mitgeschleiftes Übel.
Post by Norbert Baude
Wann Maria (immerhin die Mutter eines Gottes!)
Gott hat keine Mutter. Diese katholischen Blasphemien sind einfach nur
ekelerregend in ihrer Perversität.

Kehre um zu Jesus!

Horst




--- news://freenews.netfront.net/ - complaints: ***@netfront.net ---
Norbert Baude
2015-01-27 11:30:42 UTC
Permalink
Post by Horst Wetter
Post by Norbert Baude
...
Post by John Cleavage
Und bevor der Schwachsinn wieder hochkommt: Kreuzfahrer und Inquisitoren
waren keine Christen, sondern teuflische Katholiken, die im Auftrag
ihrer satanischen Himmelkönigin mordeten!
Kreuzfahrer und Inquisitoren waren Christen, und im Auftrag einer
satanischen Himmelskönigin (1954, bestätigte Papst Pius XII. offiziell
den Titel, den Maria seit vielen Jahrhunderten trug, nämlich
"Himmelskönigin".) wurden überhaupt nie Kreuzzüge geführt.
Katholiken beten schon immer nur zur "Himmelskönigin". Jesus (der
einzige Erlöser) ist für die satanischen Katholiken nur ein Anhängsel
der Himmelshexe (die keinesfalls Maria ist!), ein mitgeschleiftes Übel.
Das ist jetzt keine Antwort auf die o.a. Richtigstellung, großer Meister
der Ablenkungsmanöver und Textverfälschungen! :-(

Katholiken beten *zur* Maria, aber sie beten sie nicht an. Deshalb heißt
es Marien- Verehrung und nicht Marien- Anbetung. Wurde dir schon zig mal
erklärt, bist aber scheinbar zu blöd, um den Unterschied zu kapieren. Du
brauchst halt deine Feindbilder, da greift man schon mal gerne zu ein
paar Unterstellungen, gell!
Post by Horst Wetter
Post by Norbert Baude
Wann Maria (immerhin die Mutter eines Gottes!)
Gott hat keine Mutter. Diese katholischen Blasphemien sind einfach nur
ekelerregend in ihrer Perversität.
Wau!Jetzt bin ich aber verwirrt. Maria ist gar nicht die Mutter Jesu,
und Jesus ist gar nicht Gott?
Post by Horst Wetter
Kehre um zu Jesus!
Warum und Wozu, wo er doch gar nicht Gott ist?

Was du vielleicht noch gar nicht weißt: Die meisten Menschen *glauben*,
was sie mit ihrem Wissen und vor allem *Gewissen* (wenn du nicht weißt,
was das ist, ich erklär´s dir gerne. ;-)) vereinbaren können. Dein
Primat ist die Bibel und die Höllenangst. Beides sind keine
Wahrheitskriterien, sondern Glaubensangelegenheiten. "Gewissensfreiheit
ist ein höheres Gut als Bibeltreue." (A. Comte-Sponville)

Und du bist auch nicht unfehlbar und höchste Instanz für Bibelexegese,
auch wenn du dich selbst dazu ernannt hast. Hassprediger deines Schlages
haben ohnehin bei redlichen Menschen jede Glaubwürdigkeit und Respekt
verloren. Ganz zu schweigen von deinen zwangsneurotischen täglichen
Homophantasien. Die sind tatsächlich ekelerregend.

NB
--
"Mit dem Wissen wächst das Nichtwissen- doch wer wenig weiß, der muss
viel glauben." (Hans Scholz)
Jürgen Jürgensby
2015-01-27 19:06:03 UTC
Permalink
Faulschlamm vertreibt mit seinem Schwachfug doch noch den letzten
Glaubenswilligen. Sachliche Auseinandersetzung ist mit diesem psychisch
deformierten Hassprediger nicht möglich. Wenn der ein Christ ist, dann
sind mir Moslems lieber!
w.k.
Dann fahre endlich ins Kalifa, wo es heißt: "Kopf ab zum Gebet!"

Jürgen




--- news://freenews.netfront.net/ - complaints: ***@netfront.net ---
Bernd Nawothnig
2015-01-27 20:14:20 UTC
Permalink
Faulschlamm vertreibt mit seinem Schwachfug doch noch den letzten
Glaubenswilligen.
Na und? Soll er doch!

Ich mag ihn deswegen, genau deswegen.

Bessere Argumente gegen das Christentum könnte kaum jemand liefern.
Sachliche Auseinandersetzung ist mit diesem psychisch deformierten
Hassprediger nicht möglich. Wenn der ein Christ ist, dann sind mir
Moslems lieber!
Das ist etwa wie zwischen Pest und Cholera wählen zu müssen.




Bernd
--
no time toulouse
Beim Mercedes des Propheten!
2015-01-27 21:21:21 UTC
Permalink
Faulschlamm vertreibt mit seinem Schwachfug doch noch den letzten
Glaubenswilligen.
Kieckbusch will ein "Glaubenswilliger" sein? ROTFL!!!

Benz




--- news://freenews.netfront.net/ - complaints: ***@netfront.net ---
Siegfrid Breuer
2015-01-27 22:25:00 UTC
Permalink
Post by Beim Mercedes des Propheten!
Kieckbusch will ein "Glaubenswilliger" sein? ROTFL!!!
Achwas! Der alte senile Sack ist nur ein Verleumdungswilliger:

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<aa19a8a2-c673-46f1-b921-***@googlegroups.com>:

|Oh, rosa Malberg heute wieder analfixiert.
|Da seid ihr ja schon zwei.
|Der BreuerNazi ist ähnlich veranlagt.

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<addc9054-b408-4c28-ab45-***@googlegroups.com>:

|Nun seid ihr schon drei!
|Der üble Rechtsanwalt jürgen Malberg aus Duisburg,
|der ebenso geartete BreuerNazi und
|nun auch noch der MeinerNazi . . .

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<2cd93d9a-666a-4ab4-be03-***@googlegroups.com>:

|Die ferkeligen analfixierten Blöd-Nazis in dspm nehmen zu . . .
|Erst der Rechtsanwalt Jürgen Malberg aus Duisburg,
|dann der BreuerNazi,
|dann der MeinerNazi, der mit der Macht & Ehre, obwohl doch alle
|Macht&Ehre-Typen vor Stalingrad heldenhaft erfroren sind - für Volk
|und Vaterland . . .

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<a511a1b0-9507-4ab2-90b7-***@googlegroups.com>:

|NeiseNazi findet es lustig, wenn eine Zeitzeugin über die braune
|Mörderhorde berichtet . . . Charakter-Elemente wie NeiserNazi,
|BreuerNazi, GlaheNazi, MalbergNazi und andere sammeln sich heute in
|der NSU:NPD und diskutieren ihre Heldentaten, z.B. die Morde an 10
|Ausländern . . .

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<30ee751d-0d43-40e2-b42a-***@googlegroups.com>:

|Aber keine Sorge, BreuerNazi, zu dem Vorbestraften Pastörs fällt mir
|auch noch was ein. Ich muss mich damit beeilen, damit der braune
|Vorbestraften-Verein nicht zuvor verboten ist . . .

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<b78cc529-5b4a-45b3-99ff-***@googlegroups.com>:

|Ach, da isser wieder,
|der analfixierte BreuerNazi . . .

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<9e44ada8-ddb1-4ef9-9d4f-***@googlegroups.com>:

|Jetzt seid ihr schon drei:
|BügelNazi, BreuerNazi und der braune Rechtsanwalt Jürgen Malberg aus
|Duisberg.

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<5d327e7c-2be7-4455-9ce8-***@googlegroups.com>:

|Deshalb jammern die braunen Versager von Malberg über GlaheNazi bis
|BreuerNazi usw. über die Einwanderung von anderen Europäern - sie lenken
|gerne von den Betrügereien ihres Heimatvereins ab . . .

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<bc0ce597-9512-4df1-80bd-***@googlegroups.com>:

|Sag mal, BreuerNazi,
|dieser ominöse Ohlemacher ist offenkundig dein Feind und du vermutest
|hinter jedem Strauch denselben.

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<33744d9d-1722-46d9-b03a-***@googlegroups.com>:

|Oh je,
|analfixiert ist der BreuerNazi auch noch.

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<4d4cbb47-7b35-46da-a887-***@googlegroups.com>:

|Kluger Einwurf, BreuerNazi, ganz kluger Einwurf!

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<c214b7d9-660f-462b-99f9-***@googlegroups.com>:

|Sei nicht traurig, BreuerNazi - auch für dich scheint vielleicht
|einmal wieder die Sonne. Heute hatten wir 24 Grad bei viel Sonne.

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<bc1d7bd6-7ce6-4a9e-a8a0-***@googlegroups.com>:

|BreuerNazi, der sich für so überaus witzig hält, outet sich erneut
|als analfixiert.

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<b6277308-32d1-4258-b85f-***@googlegroups.com>:

|Schau an, BreuerNazi hat eine Wahrsagerkugel.
|Wo mag er sie gestohlen haben?

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<d4138e2f-6a95-4cd6-9e5b-***@googlegroups.com>:

|BreuerNazi und sein Geheimpapier . . .
|Es ist so geheim, dass er es fast nicht entdeckt hätte.

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<8e73812d-df90-4933-adc7-***@googlegroups.com>:

|Der analfixierte Breuernazi - welch ein abartiger brauner Kamerad . .

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<2a7fd8b5-d998-4dd7-8400-***@googlegroups.com>:

|BreuerNazi outet sich erneut als deutscher Kulturmensch.
|Solche Leute sammeln sich vornehmlich in der antideutschen braunen
|Horde . . .

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<20b216a8-fa3e-442f-ae34-***@googlegroups.com>:

|So wie der unsägliche BreuerNazi, z.? "dumme Toele"
|Bei den braunen Antideutschen geht das aber durch . . .

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<3901444d-1b4c-44ca-b8e0-***@googlegroups.com>:

|Ich frage mich, weshalb der BreuerNazi immer seine Dösigkeit vor sich
|hin trägt . . .


Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<845b099b-1d19-46ef-bdba-***@googlegroups.com>:

|vor bestraften Vorsitzenden angehören,
|ihre Dösigkeit offen vor sich her tragen.
|BreuerNazi ist da keine Ausnahme . . .

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<5c2a59b6-97a5-4680-bce7-***@googlegroups.com>:

|BreuerNazi kommt erneut mit seiner total zuverlässigen iranischen
|Quelle . . . Hattu prima gemacht, Brauner!

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<133cd8e5-9fd2-4b85-b526-***@googlegroups.com>:

|Der merkwürdige BreuerNazi scheut sich nicht, erneut seine
|Analfixierung öffentlich zur Schau zu tragen . . . Deine Neigung ist
|allerdings schon seit Längerem bekannt . . .

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<1eafbca0-58a2-4e11-82a6-***@googlegroups.com>:

|> Und wer sind die NSA/GCHQ Provokateure in dieser NG?
|
|BügelNazi, BreuerNazi, GlaheNazi, BolteNazi, CarlaNazi . . .


Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<7ffc21a8-c04a-427d-860e-***@googlegroups.com>:

|Ah, der verlotterte BreuerNazi ist heute wieder analfixiert . . .

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<91a44e99-ea47-4906-9883-***@googlegroups.com>:

|Ist ja gut, BreuerNazi,
|deine Mörder-Freunde von der ach so ruhmreichen deutschen Wehrmacht
|waren einfach nur bösartige Mörder, die sich immer wieder Wehrlosen,
|hauptsächlich Kinder und Frauen ermordeten.

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<dbcb8ba7-6321-4e5b-be87-***@googlegroups.com>:

|Ach,
|der BreuerNazi heute wieder analfixiert.
|Gibt es eigentlich viele in eurer Vorbestraftentruppe mit dieser
|Neigung?

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<795a1e16-ea9b-4071-a946-***@googlegroups.com>:

|Mach dir keine Sorgen, Anonymer "Habakuk".
|Für Analfixierte ist das ganz normal.
|Dem BreuerNazi geht das auch so . . .

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<be9862b4-332c-4c24-a618-***@googlegroups.com>:

|Der Antideutsche GlaheNazi nimmt sich erneut Frechheiten heraus,
|die ihm nicht zustehen. Dass die braune Horde fäkalorientiert
|kommuniziert, ist auch schon bekannt - mitunter auch analfixiert,
|wenn ich so an den armseligen BreuerNazi denke . . .

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<1da23caa-0ef9-4367-9a8f-***@googlegroups.com>:

|Ah,
|BreuerNazi heute wieder analfixiert . . .

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<d1ce40ca-1d9f-4066-9cae-***@googlegroups.com>:

|Rechtsanwalt Jürgen Malberg aus Duisburg heute wieder analfixiert.
|Jetzt seid ihr schon zwei - BreuerNazi ist auch so einer . . .
|Bildet ihr jetzt eine Selbsthilfegruppe?

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<9ad8f53a-d2b5-4ede-95bc-***@googlegroups.com>:

|Tja, BreuerNazi, Glück gehabt - so als Brauner kann man seine
|abartige analfixierte Neigung jederzeit herausposaunen . . .
|Ein Hoch auf das Internet!

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<419c4f99-15a6-4b9a-80b4-***@googlegroups.com>:

|Das mag für einen analfixierten BreuerNazi mit seiner Fäkalsprache
|aus der braunen sozialen Randgruppe etwas blöd sein, aber wir
|Demokraten sind wachsam! Merk dir das endlich!

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<b047829a-8324-4e01-b338-***@googlegroups.com>:

|GlaheNazi, BügelNazi, der analfixierte BreuerNazi und all die anderen
|braunen Antideutschen glauben ja immer noch ganz fest an den baldigen
|Bürgerkrieg und die folgende Machtübernahme durch die
|Vorbestraften-Horde. Der Versager-Haufen, der aus gutem Grund nicht an
|unserem Wohlstand und unserer Freiheit teilnehmen konnte, dämmert immer
|weiter von der Realität weg.

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<7a0ead89-cb2b-4845-bae9-***@googlegroups.com>:

|Aber schon länger . . .
|Dürfen eigentlich Analfixierte von der Art "BreuerNazi" miteinander
|heiraten?

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<be940b65-e59f-4730-8e45-***@googlegroups.com>:

|BreuerNazi und die Kommunisten - eine lustige Verbindung . . .

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<43a0a8fd-ec6b-4556-af0d-***@googlegroups.com>:

|Hä?
|Wer verlobt sich denn da?
|Zwei Analfixierte von der Arte BreuerNazis?

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<a8bd6ea5-29bc-4de1-8156-***@googlegroups.com>:

|BreuerNazi meint,
|man solle die antideutsche Vorbestraften-Vereinigung mit dem
|vorbestraften Vorsitzenden wählen . . .

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<a3776695-94d4-4343-bbb3-***@googlegroups.com>:

|Natürlich kneift die BreuerNazi-Pfeife.

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<fc69ef2d-7523-4685-80e2-***@googlegroups.com>:

|Wie kommt ein BreuerNazi denn darauf?

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<1eeeb0ba-a4b7-4cef-b8fe-***@googlegroups.com>:

|Oder wie der analfixierte BreuerNazi seine Neigung zu verstecken
|versucht. Das kann eine unzähmbare Gaudi geben . . .

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<c2f210ec-d747-4596-a88d-***@googlegroups.com>:

|Sagte ich doch - analfixiert, das alte BreuerNaziFerkel . . .

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<9bba6c15-ab53-4a39-b11f-***@googlegroups.com>:

|Deshalb wird er ja von den üblen Braunen hier so bewundert,
|allen voran der üble NeiserNazi und der üble ananalfixierte
|BreuerNazi . . .

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<b523b76f-82ed-4da1-a04f-***@googlegroups.com>:

|Schau an,
|der feige, anonyme Hassprediger "Habakuk" outet sich als analfixiert.
|Da seid ihr nun schon zwei - der BreuerNazi ist auch so einer . . .
|Viel Spaß miteinander!

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<ce3050fb-e018-420d-93f6-***@googlegroups.com>:

|Ah, BreuerNazi heute wieder voll analfixiert . . .

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<550c9953-a6cd-43d6-8c16-***@googlegroups.com>:

|Oh, wie grausam,
|der analfixierte BreuerNazi outet erneut seine soziale und kulturelle
|Herkunft . . .

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<7c191ccd-2cce-476c-9105-***@googlegroups.com>:

|Also von GPS und dem Russensystem hat BreuerNazi auch keine Ahnung . . .

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<1b907062-d7fb-4e64-ab6d-***@googlegroups.com>:

|Der BreuerNazi mit seinen dösigen Repliken . . .

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<c1a66fac-21f3-4c2c-a582-***@googlegroups.com>:

|Na ja,
|wenn BreuerNazi doch zu derselben braunen sozialen Randgruppe gehört,
|ist das verständlich . . .

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<895cbb71-a2ca-4793-af99-***@googlegroups.com>:

|Nur die Klugen bleiben hier:
|GlaheNazi, BreuerNazi, BügelNazi, der unseriöse Unibesucher Malberg .
|. .

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<3adc67ff-ba15-4892-b14b-***@googlegroups.com>:

|Der Malberg ist wirklich nicht ganz dicht!
|Jetzt schreibt er schon den Unfug seines braunen Freundes BreuerNazi
|ab. Welche Uni will Malberg besucht haben!

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<a97a6301-7bd1-4a41-8d6b-***@googlegroups.com>:

|Ah, BreuerNazi heute wieder öffentlich analfixiert!

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<1d5e7fb4-a832-4f92-8dc8-***@googlegroups.com>:

|Mord-Idiologien können niemals Bestand haben!
|Die NSDAP-Nachfolgeorganisation NSU:NPD wird das auch noch lernen!
|Nur die Braundösigen wie NeiserNazi, GlaheNazi, BügelNazi, BreuerNazi
|usw. - die lernen es nicht mehr . . .

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<24d4bcb5-274f-40c4-a767-***@googlegroups.com>:

|Auch BreuerNazi,
|bis jetzt wird in Dollar bezahlt. Was DWN erzählt, ist meistens Müll.

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<815e8b6b-5302-49f1-8cbb-***@googlegroups.com>:

|BreuerNazi,
|alle wissen, dass du analfixiert bist, einer Neigung, die du mit dem
|unseriösen braunen Rechtsanwalt Jürgen Malberg aus Duisburg teilst.

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<c986bc0a-94d0-40f8-8e68-***@googlegroups.com>:

|Ein Glück, dass der Mörder kein Migrant war, sonst hätte die braune
|Hass-Truppe heute wieder viel zu tun . . . So aber hören wir nichts
|von Hababraun, BreuerNazi, GlaheNazi, BügelNazi, MeinerNazi und dem
|unseriösen braunen Rechtsanwalt Jürgen Malberg aus Duisburg.

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<921b9db9-e504-4cbf-8551-***@googlegroups.com>:

|BreuerNazi wird gleich die Auflösung posten . . .

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<201643b3-637f-4e14-bf6a-***@googlegroups.com>:

|Das lässt mich hoffen, dass wir die braune Horde, die ausschließlich
|von Hass und Hetze lebt, gemeinsam zurückdrängen können. Typen wie
|BolteNazi, BügelNazi, GlaheNazi, NeiserNazi, BreuerNazi . . . haben
|bei uns keine Zukunft! Alles bleibt gut!

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<5da8df39-10a7-438f-9f13-***@googlegroups.com>:

|BreuerNazi ist unfähig, sich ein wenig gesittet auszudrücken.
|In seiner braunen sozialen Randgruppe von Versagern und Verlierern
|fällt das allerdings nicht auf.

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<af957066-dd3e-4d85-8ab7-***@googlegroups.com>:

|Das meinst du jetzt aber nicht im Ernst, BreuerNazi,
|dass man sich über euch Reichsdeppen ärgern könnte?

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<5d6a8399-5ba9-4d16-86a4-***@googlegroups.com>:

|Dann halte dich auch daran, BreuerNazi!

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<78e51ee1-d7d1-4686-80fe-***@googlegroups.com>:

|Der analfixierte BreuerNazi plustert sich wie ein Gockel und zeigt
|seine Zugehörigkeit zu der braunen sozialen Randgruppe. Was ist mit
|deiner Hochzeit mit dem anderen Abartigen dieser Gruppe, dem
|unseriösen Rechtsanwalt Jürgen Malberg aus Duisburg.

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<0835c8c7-f545-4876-840e-***@googlegroups.com>:

|Der armselige BreuerNazi outet sich als deutscher Kulturmensch . . .
|In seiner braunen sozialen Randgruppe spricht man so miteinander.

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<e80a71a7-fd1f-4950-bb29-***@googlegroups.com>:

|Ach, jetzt zeigt der BreuerNazi auch noch seine Analfixierung.
|Nötig ist das nicht - alle hier wissen von deiner Neigung . . .

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<6c820477-669b-439d-a3a9-***@googlegroups.com>:

|Typen wie BreuerNazi, BügelNazi, GlaheNazi, MalbergNazi,
|MeinerNazi und all die anderen Reichsdeppen halten wir Demokraten
|locker aus.

Altes Arschloch Kieckbusch verleumdete in
<80329a8e-9866-49e5-b98a-***@googlegroups.com>:

|Schreibe eigentlich alle braunen Herrenmenschen immerfort solch einen
|Unfug wie dieser dösige BreuerNazi? Ich frag ja nur . . .
--
Post by Beim Mercedes des Propheten!
und wenn du ein "Arsch" bist, dann ist es auch egal, ob du ein
Deutscher Arsch, ein WessiArsch, ein OssiArch oder ein tuerckischer
Arsch bist [rechtfertigt sich Ottmar Ohlemacher in
<5yaclmnf3d89.1aoga1hdc951b$***@40tude.net>]
Michel Krummnase
2015-01-27 20:57:24 UTC
Permalink
Post by Norbert Baude
Katholiken beten *zur* Maria, aber sie beten sie nicht an. Deshalb heißt
es Marien- Verehrung und nicht Marien- Anbetung.
Das ist Götzendienst. Die huren einer "Maria" nach anstatt zu Gott durch
Christus zu beten, wie das Wort Gottes befiehlt. Deshalb werden ihre
Gebete nicht erhört. Wären Katholiken Christen, dann hätten sie den
Heiligen Geist, würden nicht mehr wie Atheisten in Perversionen
schwelgen und sie würden als erstes die Mariengipsfoguren aus dem
Fenster werfen, wie abgegammelte Götzenweihnachtsbäume Ende Januar.
Post by Norbert Baude
Post by Horst Wetter
Post by Norbert Baude
Wann Maria (immerhin die Mutter eines Gottes!)
Gott hat keine Mutter. Diese katholischen Blasphemien sind einfach nur
ekelerregend in ihrer Perversität.
Wau!Jetzt bin ich aber verwirrt. Maria ist gar nicht die Mutter Jesu,
und Jesus ist gar nicht Gott?
Gott und Jesus sind keine Geschöpfe, sie haben keine Mutter und sind von
Ewigkeit zu Ewigkeit. Dieses katholische Greuel "Gottesmutter" ist sowas
von diabolisch, da es inkludiert, daß Maria vor Gott war! Daß Gott ein
Geschöpf ist und Maria die eigentliche Göttin. Absolut teuflisch,
pervers, verwerflich!

Michel




--- news://freenews.netfront.net/ - complaints: ***@netfront.net ---
Norbert Baude
2015-01-27 21:57:10 UTC
Permalink
Post by Michel Krummnase
...
Post by Norbert Baude
Post by Horst Wetter
Gott hat keine Mutter. Diese katholischen Blasphemien sind einfach nur
ekelerregend in ihrer Perversität.
Wau!Jetzt bin ich aber verwirrt. Maria ist gar nicht die Mutter Jesu,
und Jesus ist gar nicht Gott?
Gott und Jesus sind keine Geschöpfe, sie haben keine Mutter und sind von
Ewigkeit zu Ewigkeit. Dieses katholische Greuel "Gottesmutter" ist sowas
von diabolisch, da es inkludiert, daß Maria vor Gott war!
Wer inkludiert das? Ja wer oder was war denn dann in Marias Leib?
Post by Michel Krummnase
Daß Gott ein Geschöpf ist und Maria die eigentliche Göttin. Absolut teuflisch,
pervers, verwerflich!
Was spinnst du denn da zusammen? Delirium? Voll des süßen Weines?

Du erinnerst dich vielleicht: Weihnachten erinnert an die Geburt Jesu.
Bibel, Lukas 1,30 : Da sprach der Engel zu ihr (Maria.NB): Fürchte dich
nicht, Maria!denn du hast Gnade bei Gott gefunden. 31 Und siehe, du
wirst schwanger werden und einen Sohn gebären; du sollst ihm den Namen
Jesus geben.32 Dieser wird groß sein und Sohn des Höchsten genannt
werden... 35 Der Heilige Geist wird über dich kommen und die Kraft des
Höchsten wird dich überschatten; daher wird das Heilige, das gezeugt (!)
wird, Sohn Gottes genannt werden.

Den Rest kennen wir: Betlehem, Geburt Jesu im Stall, Hl.3 Könige,
Herodes und Kindermord, Flucht nach Ägypten usw.

Jetzt erkläre mal: Was war denn das für ein Jesus, der da geboren wurde
von Maria?

Lies die Bibel! ;-)

NB
--
"Entweder gibt es etwas, das für alle Menschen wahr ist, dann müsste man
das suchen. Wenn nicht, ist alles egal." ( Detlef Witt )
Erika Cieśla
2015-01-27 22:54:15 UTC
Permalink
Post by Norbert Baude
Post by Michel Krummnase
Post by Norbert Baude
Post by Horst Wetter
Gott hat keine Mutter. Diese katholischen Blasphemien sind
einfach nur ekelerregend in ihrer Perversität.
Wau!Jetzt bin ich aber verwirrt. Maria ist gar nicht die Mutter
Jesu, und Jesus ist gar nicht Gott?
Gott und Jesus sind keine Geschöpfe,
Sondern?
Post by Norbert Baude
Post by Michel Krummnase
sie haben keine Mutter und sind von Ewigkeit zu Ewigkeit.
Ach was!

Nach der Bibel hat Maria von einem gewissen »heiligen Geist« empfangen,
hat das Kind ganz normal ausgetragen und wie von der Natur vorgesehen
entbunden. Nach meinem Gusto ist das ganz akkurat die Beschreibung einer
Schwangerschaft, bei der allenfalls der Vater nicht bekannt ist.
Post by Norbert Baude
Wer inkludiert das?
Faulschlamm selbst und sonst keiner.
Post by Norbert Baude
Post by Michel Krummnase
Daß Gott ein Geschöpf ist und Maria die eigentliche Göttin.
Absolut teuflisch,
@ Faulschlamm:

Wer denn jemals behauptet, daß Maria eine Göttin sei? Wenn überhaupt,
dann ist dieser Gedanke Deiner paranoiden Phantasie entsprungen!
Post by Norbert Baude
Post by Michel Krummnase
pervers, verwerflich!
Selber pervers!
Post by Norbert Baude
Was spinnst du denn da zusammen? Delirium? Voll des süßen Weines?
Nee, Norbert, Allohol stößt hier an seine Grenzen!
Post by Norbert Baude
Du erinnerst dich vielleicht: Weihnachten erinnert an die Geburt Jesu.
Das ist korrekt, nur das Datum (Der 24. Dezember) ist falsch.
Post by Norbert Baude
Bibel, Lukas 1,30 : Da sprach der Engel zu ihr (…)
(Ich kürze!)
Post by Norbert Baude
31 Und siehe, du wirst schwanger werden und einen Sohn gebären; du
sollst ihm den Namen Jesus geben.
BINGO!
Post by Norbert Baude
Den Rest kennen wir: Betlehem, Geburt Jesu im Stall, Hl.3 Könige,
Herodes und Kindermord, Flucht nach Ägypten usw.
Bethlehem können wir knicken, denn die Reise von Nazaret nach Bethlehem
wäre einer hochschwangeren Frau nicht zuzumuten. Es ist darum vernünftig
anzunehmen, daß der »Jesus von Nazaret« also auch in Nazaret geboren
wurde. Die Autoren der Evangelien mußten aber notwendigerweise Bethlehem
nehmen, weil dort nach einer asbach-uralten jüdischen Prophezeihung der
Messias geboren werden wird, will sagen, ein »Nazarener« kann unmöglich
der Messias sein.
Post by Norbert Baude
Jetzt erkläre mal: Was war denn das für ein Jesus, der da geboren
wurde von Maria?
Das wird er nicht tun, wetten?
Post by Norbert Baude
Lies die Bibel! ;-)
Oooh – wat bis Du gemein, gezz haust Du ihm schon seinen eigenen Knüppel
um die Ohren!
___ _
| \ __ _ __ __ _ _ __ ___ | | :-D
| |) |/ _` | / _|/ _` || '_ \/ _ \|_|
|___/ \__,_| \__|\__,_|| .__/\___/(_)
|_|

⧹⧹⧸⧸_ Erika Cieśla


| Damit es nicht vergessen wird: Auf den Tag genau heute vor 70 Jahren
| wurde Auschwitz befreit.
|
| Wir, die nach dem Krieg geborenen, tragen an den Verbrechen der Nazis
| keine Schuld, denn wir konnten uns weder daran beteiligen noch war es
| uns möglich es zu verhindern – sind also eigentlich nicht involviert.
| Aber wir dürfen nicht vergessen was gewesen ist, damit wir wissen was
| wir zu verhindern haben, falls es sich wiederholen will.
Arnulf Sopp
2015-01-28 01:19:31 UTC
Permalink
Post by Erika Cieśla
Nach der Bibel hat Maria von einem gewissen »heiligen Geist« empfangen,
hat das Kind ganz normal ausgetragen und wie von der Natur vorgesehen
entbunden. Nach meinem Gusto ist das ganz akkurat die Beschreibung einer
Schwangerschaft, bei der allenfalls der Vater nicht bekannt ist.
Du wirst Faulschlamm doch nicht etwa mit Tatsachen (jedenfalls lt. Bibel)
kommen wollen? Das ist unfair!

Wenn er bis zum Erbrechen "lies die Bibel!" schreibt, dann meint er damit
selbstverständlich, dass Du die Bibel nicht lesen sollst, wenn es gerade
nicht in seine Religiotie passt. Passt es aber ("6000 Jahre", "Sintflut",
Schöpfung usw.), dann sollst Du sie lesen und sogar wörtlich nehmen.

Gegenwärtiger Stand der Dinge: Lk 1,26–38 lies lieber nicht. Gegenwärtig,
wohl gemerkt, denn übermorgen wird er Dir mit Lk 1,26–38 beweisen, dass Du
zur Hölle verdammt bist.

Soll heißen: Wenn der kleinbürgerliche und kleingeistige US-amerikanische
Sektenstammtisch befiehlt, dass 2+2=5 ist, dann ist das halt so. Je nach
dem, was dieser Stammtisch gerade geraucht hat, ist 2+2 auch mal =3, und
Faulschlamm ist dann mal dieser, mal jener Meinung. In beiden Fällen fährt
zur Hölle, wer 2+2=4 sagt - es sei denn, seine Sektenbosse wären heute
abwechslungshalber auch mal dieser Auffassung.

Eine derart dumpfe und inkohärente "Bäumchen-wechsel-dich"-Religiotie hat
einen nicht zu unterschätzenden Vorteil: Kein Aas fällt auf diesen
Schwachsinn rein. Als Missionar seiner abstrusen Version des christlichen
Aberglaubens ist Faulschlamm daher glücklicherweise ein Versager. Als
mutmaßlicher Inhaber eines Hirns sowieso.

Seine offensichtliche Höllen-Obsession erklärt möglicherweise, warum er
seinen Bregen an der Garderobe abgegeben hat: Diese geradezu genial
erpresserische Erfindung der Religiarchen hält die tumben Schäfchen bei der
Stange.
--
Tschüs!

Arnulf
Erika Cieśla
2015-01-28 04:09:42 UTC
Permalink
Post by Arnulf Sopp
Post by Erika Cieśla
Nach der Bibel hat Maria von einem gewissen »heiligen Geist«
empfangen, hat das Kind ganz normal ausgetragen und wie von der
Natur vorgesehen ganz normal entbunden. Nach meinem Gusto ist das
akkurat die Beschreibung einer ganz normalen Schwangerschaft, bei
der allenfalls der Vater nicht bekannt ist.
Du wirst Faulschlamm doch nicht etwa mit Tatsachen (jedenfalls lt.
Bibel) kommen wollen? Das ist unfair!
Nein, ist es nicht – aber sinnlos! Faulschlamm incerebriert⁽¹⁾ Argumente
nicht, nicht einmal seine eigenen!

Den Rest Deines Vortrags übergehe ich – hast ja eh wieder mal Recht.

Aber mal was ganz was anderes – wie geht’n das mit der Jungfrauengeburt?
ist das ein Problem? Eigentlich nicht, oder? Wir machen ganz vorsichtig
eine Insemination mit Pipette und entbinden per Kaiserschnitt – so
kriegt die Frau ihr Kind und behält ein intaktes Hymen, nicht wahr?

Ja – DAS ABER VOR 2000 JAHREN!? =-O
     ▔▔▔▔▔▔▔▔▔▔▔▔▔▔▔▔▔▔▔▔▔▔▔▔▔▔▔▔▔

⧹⧹⧸⧸_ Erika Cieśla


⁽¹⁾ Dieses Wort gibt es gar nicht! Das habe ich vorgestern selber erst
erfunden (analog zu inkorporieren), aber es gefällt mir!
Siegfrid Breuer
2015-01-28 04:30:00 UTC
Permalink
***@zuiopue.invalid (die schnatternde Arschloch-Erika mit dem SS-Faible:
<https://groups.google.com/forum/#!original/de.talk.tagesgeschehen/LlssdGWiCK8/maxb05Z6tKAJ>)
Faulschlamm incerebriert???
____ ____ _ _ _
| _ \ / __ \ /\ | | | | | |
| |_) | | | | | / \ | |__| | | |
| _ < | | | | / /\ \ | __ | | |
| |_) | | |__| | / ____ \ | | | | |_|
|____/ \____/ /_/ \_\ |_| |_| (_)
??? Dieses Wort gibt es gar nicht! Das habe ich vorgestern selber
erst erfunden (analog zu inkorporieren), aber es gefällt mir!
Wenn Dich jetzt aber nicht restlos alle bewundern, Schnatterliese,
dann weiss ich auch nicht!
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
[Schnatterliese Erika Ciesla froent ihrem hinterfotzigen Naturell
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Arnulf Sopp
2015-01-29 01:02:20 UTC
Permalink
Faulschlamm incerebriert⁽¹⁾ Argumente nicht, nicht einmal seine eigenen!
Jeder soll tun, was er am besten kann. Faulschlamm kann am besten nicht
denken.
wie geht’n das mit der Jungfrauengeburt? ist das ein Problem? Eigentlich
nicht, oder? Wir machen ganz vorsichtig eine Insemination mit Pipette
und entbinden per Kaiserschnitt – so kriegt die Frau ihr Kind und behält
ein intaktes Hymen, nicht wahr?
Ja – DAS ABER VOR 2000 JAHREN!? =-O
Auch damals kein Problem, sogar noch viel einfacher: Hokus pokus, sim
salabim! Und es ward Jesus.
⁽¹⁾ Dieses Wort gibt es gar nicht! Das habe ich vorgestern selber erst
erfunden (analog zu inkorporieren), aber es gefällt mir!
Oder enenzephalieren (kein Tippfehler). Manchmal erfinde ich auch lustige
Wörter, z.B. jetzt. Kannst Du Dir was unter einem Xenohomöken vorstellen?
Nein, Wikipedia bzw. Brockhaus hilft bei Eigenerfindungen nicht weiter. Es
ist ein Hausfreund oder weniger schlüpfrig vielleicht auch Dauergast
(wörtlich etwa: Fremdgleichhäusler).
--
Tschüs!

Arnulf
Erika Cieśla
2015-01-29 02:38:58 UTC
Permalink
Post by Arnulf Sopp
Faulschlamm incerebriert⁽¹⁾ Argumente nicht, nicht einmal seine eigenen!
Jeder soll tun, was er am besten kann. Faulschlamm kann am besten
nicht denken.
In der Tat, darin ist er Meister.
Post by Arnulf Sopp
(…) Wir machen ganz vorsichtig eine Insemination mit Pipette und
entbinden per Kaiserschnitt – so kriegt die Frau ihr Kind und
behält dennoch ein intaktes Hymen, nicht wahr?
Ja – DAS ABER VOR 2000 JAHREN!? =-O
Auch damals kein Problem, sogar noch viel einfacher: Hokus pokus,
sim salabim! Und es ward Jesus.
Ja – wenn Du einen Gott in der Tasche hast, den Du bei Bedarf hausholen
kannst! So haben es ja die Autoren der Evangelien gemacht – ganz großes
Kino das ist!
Post by Arnulf Sopp
⁽¹⁾ Dieses Wort gibt es gar nicht! Das habe ich vorgestern selber
erst erfunden (analog zu inkorporieren), aber es gefällt mir!
Oder enenzephalieren (kein Tippfehler).
Ja.
Post by Arnulf Sopp
Manchmal erfinde ich auch
lustige Wörter, z.B. jetzt. Kannst Du Dir was unter einem Xenohomöken
vorstellen?
Nein, das Wort sehe ich zum erstenmal. Primär fällt mir auf, daß es sich
um ein Kompositum zu handeln schein – das kann man zerlegen.

Xeno – fremd, mehr oder weniger.

Homo bzw. homö – ähnlich, gleich, gleichförmig.

Weiter komm ich nicht, ich bedaure.
Post by Arnulf Sopp
Es ist ein Hausfreund oder weniger schlüpfrig
vielleicht auch Dauergast (wörtlich etwa: Fremdgleichhäusler).
Ach!

Naa, da wäre ich jetzt nicht drauf gekommen.

Aber kennze den?

Was ist eigntlich der Unterschied zwischen einem Hausfreund und einem
Freund des Hauses?

Der Freund des Hauses kommt wann er will, und der Hausfreund will wenn
er kommt.
--
⧹⧹⧸⧸_ Erika Cieśla


| Mit der Politik des kleineren Übels sind 6000 Jahre lang die
| großen Übel gemacht worden!
|
| (Lore Lorentz)
Arnulf Sopp
2015-01-29 04:02:03 UTC
Permalink
Post by Erika Cieśla
Xeno – fremd, mehr oder weniger.
Homo bzw. homö – ähnlich, gleich, gleichförmig.
(Homöo-, z.B. -pathie, weil 'homoios')
Post by Erika Cieśla
Weiter komm ich nicht, ich bedaure.
Ökologie, oder -nomie, Ökotropholigie (die Wissenschaft vom hausfraulichen
Sockenbügeln). Woher kommt das? Grch. 'oikos' heißt Haus, Hausgemeinschaft.

Die Periöken waren im antiken Griechenland die Bewohner der Banlieue, wie
es die Franzosen nennen, also des Stadtrandes. Ein 'Ök' ist somit ein
Häusler, ein Bewohner, aber selbstverständlich nur im Deutschen.

Die Italiener mögen ihn oicone nennen, die Franzosen eucien, die Engländer
oican oder wie auch immer. Da kann ich nur spekulieren.

Jedenfalls bedeutet 'oik-' 'Haus' (Komposita verwenden meist nur den
Wortstamm, der hier 'oik' lautet.) Der Einsiederkrebs wäre somit ein Allök
(Inhaber eines anderen, nicht körpereigenen Gehäuses).
--
Tschüs!

Arnulf
kap
2015-01-29 18:48:02 UTC
Permalink
Post by Arnulf Sopp
Post by Erika Cieśla
Xeno – fremd, mehr oder weniger.
Homo bzw. homö – ähnlich, gleich, gleichförmig.
(Homöo-, z.B. -pathie, weil 'homoios')
Post by Erika Cieśla
Weiter komm ich nicht, ich bedaure.
Ökologie, oder -nomie, Ökotropholigie (die Wissenschaft vom hausfraulichen
Sockenbügeln). Woher kommt das? Grch. 'oikos' heißt Haus, Hausgemeinschaft.
Die Periöken waren im antiken Griechenland die Bewohner der Banlieue, wie
es die Franzosen nennen, also des Stadtrandes. Ein 'Ök' ist somit ein
Häusler, ein Bewohner, aber selbstverständlich nur im Deutschen.
Die Italiener mögen ihn oicone nennen, die Franzosen eucien, die Engländer
oican oder wie auch immer. Da kann ich nur spekulieren.
Jedenfalls bedeutet 'oik-' 'Haus' (Komposita verwenden meist nur den
Wortstamm, der hier 'oik' lautet.) Der Einsiederkrebs wäre somit ein Allök
(Inhaber eines anderen, nicht körpereigenen Gehäuses).
Ach Bub ...

Das Pochen auf die eigene, vermeintlich so beeindruckende Bildung - die
ja kaum mehr ist, als die Erinnerung an das, was andere vor einem
leisteten - ist der untrügliche Indikator für die krankhafte
Ausbildung der eigenen Einbildung.

kap
Der Habakuk
2015-01-29 07:17:35 UTC
Permalink
Am Thu, 29 Jan 2015 03:38:58 +0100
Post by Erika Cieśla
Post by Arnulf Sopp
Faulschlamm incerebriert⁽¹⁾ Argumente nicht, nicht einmal seine eigenen!
Jeder soll tun, was er am besten kann. Faulschlamm kann am besten
nicht denken.
In der Tat, darin ist er Meister.
Gibts btw wirklich in der Natur!

Da du so eine Freundin der Wikipedia bist, dazu den passenden Absatz:
"Manche Pflanzen und weibliche Tiere wie z. B. Blattläuse und
Wasserflöhe, aber auch manche Fisch- und Eidechsenarten, Schnecken
sowie die Blumentopfschlange können sich eingeschlechtlich
fortpflanzen, das heißt ohne von einem männlichen Artgenossen
befruchtet zu werden: Durch bestimmte Hormone wird der unbefruchteten
Eizelle eine Befruchtungssituation „vorgespielt“, worauf diese sich zu
teilen beginnt und zu einem Organismus heranreift. Der Parthenogenese
kann entweder eine Meiose mit Eizellenbildung vorausgehen oder sie kann
direkt über diploide Keimbahnzellen ablaufen. Bei letzterer findet
keine Rekombination statt und die entstandenen Nachkommen sind Klone
ihrer Mutter."

Hey, die Blumentopfschlange kannte ich noch gar nicht!

"Als einzige bekannte Schlangenart vermehren sie sich rein
parthenogenetisch. Es existieren also ausschließlich Weibchen, die bei
günstigen Bedingungen ein bis acht Eier legen, aus denen geklonte
Jungtiere hervorgehen. Der Chromosomensatz ist im Gegensatz zu anderen
Wirbeltieren nicht diploid, sondern triploid, von jedem der 14
Chromosomen liegen also drei Exemplare vor."

Erwärmt die nicht dein FemininistInnenherz? Da gibts einfach keine
Männer und es geht auch!
Post by Erika Cieśla
Post by Arnulf Sopp
(…) Wir machen ganz vorsichtig eine Insemination mit Pipette und
entbinden per Kaiserschnitt – so kriegt die Frau ihr Kind und
behält dennoch ein intaktes Hymen, nicht wahr?
Ja – DAS ABER VOR 2000 JAHREN!? =-O
Darum gehts nicht. Aber sowas kommt auch heutzutage zigfach vor. Und
sogar ganz ohne "Pipette"!

Typisches Gejammere betroffener junger Mädchen: Aber ich wußte gar
nicht, daß man auch vom petting schon schwanger werden konnte!"

Jaja, die kleinen Racker sind bei der Befruchtungsralley oft
mobiler als man denkt. :-)
[]
Post by Erika Cieśla
Aber kennze den?
Was ist eigntlich der Unterschied zwischen einem Hausfreund und einem
Freund des Hauses?
Der Freund des Hauses kommt wann er will, und der Hausfreund will wenn
er kommt.
Ich wußte es: in solchen Fragen der Lebenspraxis ist Erika beschlagen!
--
"Wenn Du Sühne willst: Das ist Rache. Nichts anderes."
Qualitätstheologe und Religionslehrer Leps zeigt, was er so alles drauf
hat und interpretiert den Sühnetod Christi am Kreuz völlig neu!
Siegfrid Breuer
2015-01-29 18:52:00 UTC
Permalink
***@zuiopue.invalid (die schnatternde Arschloch-Erika mit dem SS-Faible:
<https://groups.google.com/forum/#!original/de.talk.tagesgeschehen/LlssdGWiCK8/maxb05Z6tKAJ>)
Post by Erika Cieśla
Was ist eigntlich der Unterschied zwischen einem Hausfreund und einem
Freund des Hauses?
Der Freund des Hauses kommt wann er will, und der Hausfreund will
wenn er kommt.
Du hast aber auch eine Art, Deine Sehnsuechte in Witze zu verpacken,
Schnatterliese!
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
[Schnatterliese Erika Ciesla froent ihrem hinterfotzigen Naturell
Post by Erika Cieśla
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Norbert Baude
2015-01-30 18:23:22 UTC
Permalink
Post by Siegfrid Breuer
<https://groups.google.com/forum/#!original/de.talk.tagesgeschehen/LlssdGWiCK8/maxb05Z6tKAJ>)
Post by Erika Cieśla
Was ist eigntlich der Unterschied zwischen einem Hausfreund und einem
Freund des Hauses?
Der Freund des Hauses kommt wann er will, und der Hausfreund will
wenn er kommt.
Du hast aber auch eine Art, Deine Sehnsuechte in Witze zu verpacken,
Schnatterliese!
Und du meinst, dein ewiges, offensichtlich zwangsneurotisches
Ciesla-bashing hätte irgend einen Informations- oder Erkenntniswert?
Jedenfalls sind Erikaas Beiträge echte Diskussionsbeiträge, worüber
man streiten kann, was bei deinen leider nicht der Fall ist.
Cui bono? Verrate es uns!

NB
--
"Bullshit ist nicht nur ein gegenwärtiges Übel, sondern ein
gesellschaftliches Muss." (Max Borsich)
Siegfrid Breuer
2015-01-30 18:45:00 UTC
Permalink
Post by Norbert Baude
Und du meinst, dein ewiges, offensichtlich zwangsneurotisches
Ciesla-bashing hätte irgend einen Informations- oder Erkenntniswert?
Fuer die Neulinge, die so erfahren, um was fuer eine hinterfotzige
Plappertante es sich bei der Schnatterliese handelt, auf jeden Fall.
Post by Norbert Baude
Jedenfalls sind Erikaas Beiträge echte Diskussionsbeiträge,
Du kennst sie noch nicht so lange? <PRUUUST> Ueber kurz oder lang
schreibt sie immer denselben Driss. Die Geschichte, warum es im
Himmel heisser ist als in der Hoelle, ist allerdings leicht
ueberfaellig.
Post by Norbert Baude
worüber man streiten kann, was bei deinen leider nicht der Fall ist.
Wenn ich belegen kann, dass die Arschlocherika mich mit 'SiegHeilFried'
zu verleumden trachtet und gerne mal meinen Namen mit SS-Runen
verziert, dann gibt es da nix mehr zu streiten, da hast Du Recht:

<https://groups.google.com/forum/#!original/de.talk.tagesgeschehen/LlssdGWiCK8/maxb05Z6tKAJ>)

Ich bin da nachtragend. ;)
Post by Norbert Baude
Cui bono? Verrate es uns
Jedem, der die verleumdende Plappertoele zeitig durchschaut, nutzt das.
Aber wie man das filtert, weisst Du doch? Zum Beispiel auf
'Arschloch-Erika' im Text. Oder hast Du Sorge, dass Dir dann zuviele
Postings entgehen, weil ich nicht der Einzige bin, der sie vorfuehrt?
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
[Schnatterliese Erika Ciesla froent ihrem hinterfotzigen Naturell
Post by Norbert Baude
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Erika Cieśla
2015-01-30 19:38:32 UTC
Permalink
*ICH* habe kein SS-Faible. Den hast doch Du, Du Nazisau!

❦ Nein, Norbert, nicht Du – sondern der da.
Post by Norbert Baude
Post by Siegfrid Breuer
Schnatterliese!
Ach was!
Post by Norbert Baude
Und du meinst, dein ewiges, offensichtlich zwangsneurotisches
Ciesla-bashing hätte irgend einen Informations- oder Erkenntniswert?
Ja, das meint er! Und Du solltest Verständnis für ihn haben – seit
Ohlemacher und Perlwitz sich zurückgezogen haben, sind diesen Blöden
Kampfhund die Beißknochen ausgegangen – er braucht nun dringend Ersatz.

Und daß ausgerechnet ich sein neuer Beißknochen bin, das hat eine Ur-
sache. Es ist schon etliche Jahre her, da habe ich in der <~politik~>
einer Rotte von Jungnazis beim Judenbashing zugeguckt. Schließlich frug
ich sie, was sie denn überhaupt gegen Juden hätten? Ich fügte noch an,
daß die _alten_ Nazis mal Zyklon-B »gegen Juden« gehabt hätten, daß die
Zeit aber, als man das noch anwenden konnte, am 08.05.1945 abgelaufen
sei. Tatsächlich haben die gar nichts gegen Juden, außer ihren indi-
viduellen Haß, den sie aber rational nicht erklären können.

Wie auch immer – genau das war der Moment als dieser SiegHeilFritz
beschloß: Ich bring sie um – irgend wann bring ich sie um! :-D
Post by Norbert Baude
Jedenfalls sind Erikaas Beiträge echte Diskussionsbeiträge, worüber
man streiten kann, was bei deinen leider nicht der Fall ist. Cui
bono? Verrate es uns!
Falls er Dir darauf eine Antwort gibt, sag mir bitte Bescheid, denn im
Original lese ich diesen Brüllaffen nicht.

Ich bedanke mich schonmal im Voraus.


⧹⧹⧸⧸_ Erika Cieśla


Nachtrag!

Von so einem sinnleeren braunen Sack gehaßt zu werden ist beinah schon
wieder eine Auszeichnung! ;-)
Siegfrid Breuer
2015-01-30 19:54:00 UTC
Permalink
***@zuiopue.invalid (die schnatternde Arschloch-Erika mit dem SS-Faible:
<https://groups.google.com/forum/#!original/de.talk.tagesgeschehen/LlssdGWiCK8/maxb05Z6tKAJ>)
Post by Erika Cieśla
*ICH* habe kein SS-Faible. Den hast doch Du, Du Nazisau!
Faengste schon wieder an, Du Drecks-Schabracke?
_WER_ hat denn gemeint, unbedingt meinen Namen mit SS-Runen in
Verbindung bringen zu muessen:

<https://groups.google.com/forum/#!original/de.talk.tagesgeschehen/LlssdGWiCK8/maxb05Z6tKAJ>)
Post by Erika Cieśla
Post by Siegfrid Breuer
Schnatterliese!
Ach was!
Was denn sonst!
Post by Erika Cieśla
Ja, das meint er! Und Du solltest Verständnis für ihn haben ? seit
Ohlemacher und Perlwitz sich zurückgezogen haben, sind diesen Blöden
Kampfhund die Beißknochen ausgegangen ? er braucht nun dringend
Ersatz.
Du dumme Toele nimmst Dich viel zu wichtig! Perlwutz war eh nie
interessant, und Ottmar Ohlemacher ist nach wie vor da, und dem
wirst DU nie das Wasser reichen koennen, was Unterhaltungswert
angeht!
Post by Erika Cieśla
Und daß ausgerechnet ich sein neuer Beißknochen bin,
Bilde Dir doch keine Schwachheiten ein, Du Toele!
Ich fuehr Dich halt nur im Vorbeigehen ein bisschen vor.
Post by Erika Cieśla
das hat eine Ursache. Es ist schon etliche Jahre her, da habe ich in
der <~politik~> einer Rotte von Jungnazis beim Judenbashing zugeguckt.
Deine Phantasie ist aber auch nicht von schlechten Eltern,
Schnatterliese!
Post by Erika Cieśla
Schließlich frugich sie, was sie denn überhaupt gegen Juden hätten?
Ich fügte noch an, daß die _alten_ Nazis mal Zyklon-B »gegen Juden«
gehabt hätten, daß die Zeit aber, als man das noch anwenden konnte,
am 08.05.1945 abgelaufen sei.
Du hinterfotziges Weib luegst wie gedruckt!
Du hast _KEINESWEGS_ von 'alten Nazis' gesprochen, sondern es Deinem
Diskussionspartner _DIREKT UNTERSTELLT_, als Du keine andere Chance
mehr sahst:

|Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
|aber die Zeit ist abgelaufen.
|[Schnatterliese Erika Ciesla froent ihrem hinterfotzigen Naturell
|mit primitivsten Unterstellungen in <***@mid.individual.net>]

Dass ihr Pack immer den eigenen Charakter anderen unterstellen wollt!
Muss man auch Dir Deinen Dreck erst um die Ohlen hauen:

http://al.howardknight.net/msgid.cgi?STYPE=msgid&A=0&MSGI=%3Caupu6gF5ravU1%40mid.individual.net%3E
Post by Erika Cieśla
Wie auch immer ? genau das war der Moment als dieser SiegHeilFritz
beschloß: Ich bring sie um ? irgend wann bring ich sie um! :-D
Du ueberschaetzt Dich gnadenlos, Schnatterliese, ich beschloss nur
beilaeufig: 'Diese plappernde dumme Kuh fuehre ich nebenbei auch
noch vor!'
Und dann meintest Du ja, mit 'SiegHeilFried' und den SS-Runen Deine
Situation vergessen zu koennen.
Post by Erika Cieśla
Falls er Dir darauf eine Antwort gibt, sag mir bitte Bescheid, denn
im Original lese ich diesen Brüllaffen nicht.
|Wenn man es unbedingt will, kann man sich doch ganz einfach
|eine kleine Welt zusammenplonken, in der jeder die Meinung
|des Plonkenden vertritt.
Post by Erika Cieśla
Nachtrag!
Von so einem sinnleeren braunen Sack gehaßt zu werden ist beinah
schon wieder eine Auszeichnung! ;-)
Man muss sich halt alles im Leben so drehen, wie es einem grad noch
ertraeglich ist, newahr, Schnatterliese? Warum sollte ich so ein
dummes Labermaul wie Dich hassen? Aber wenn Du so suess bettelst,
werde ich bestimmt nicht nachlassen, Dich verleumdende Dreckstoele
weiter vorzufuehren!
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
[Schnatterliese Erika Ciesla froent ihrem hinterfotzigen Naturell
Post by Erika Cieśla
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Leonhard Witt
2015-01-28 10:21:22 UTC
Permalink
Post by Erika Cieśla
[...]
Nach der Bibel hat Maria von einem gewissen »heiligen Geist« empfangen,
Das steht dort aber nicht.
Post by Erika Cieśla
hat das Kind ganz normal ausgetragen und wie von der Natur vorgesehen
entbunden. Nach meinem Gusto ist das ganz akkurat die Beschreibung einer
Schwangerschaft, bei der allenfalls der Vater nicht bekannt ist.
--
LW
Norbert Baude
2015-01-28 11:53:26 UTC
Permalink
Post by Leonhard Witt
Post by Erika Cieśla
[...]
Nach der Bibel hat Maria von einem gewissen »heiligen Geist« empfangen,
Das steht dort aber nicht.
Interpretationssache:

"Maria aber sagte zu dem Engel:Wie soll das geschehen, da ich von keinem
Mann weiß?"...

Auch so eine seltsame Frage, da sie doch schon mit Josef verlobt war.

..."Und der Engel antwortete und sprach zu ihr: Der heilige Geist wird
übr dich kommen und die Kraft des höchsten wird dich überschatten; daher
wird auch das Heilige, das gezeugt wird, Sohn Gottes genannt werden."
(Lukas1,34-35)

Viel Spielraum für Hobbyexegeten! :-)

Norbert
--
"Man kann die Bibel wörtlich nehmen oder sie ernst nehmen."
(Pinchas Lapide, jüd. Theologe)
Elvis Schütterhaar
2015-01-28 13:59:12 UTC
Permalink
Post by Norbert Baude
Post by Leonhard Witt
Post by Erika Cieśla
[...]
Nach der Bibel hat Maria von einem gewissen »heiligen Geist« empfangen,
Das steht dort aber nicht.
"Maria aber sagte zu dem Engel:Wie soll das geschehen, da ich von keinem
Mann weiß?"...
Auch so eine seltsame Frage, da sie doch schon mit Josef verlobt war.
Sex gibt es nur in der Ehe. Sex gibt es nicht bei Verlobten. Wer in
einer Perversenkultur aufgewaschsen ist, wie Nobby, und wer gleichzeitig
die Bibel haßt und nicht kennt, der hat natürlich keine Ahnung.
Post by Norbert Baude
..."Und der Engel antwortete und sprach zu ihr: Der heilige Geist wird
übr dich kommen und die Kraft des höchsten wird dich überschatten; daher
wird auch das Heilige, das gezeugt wird, Sohn Gottes genannt werden."
(Lukas1,34-35)
Du bist einfach nur krank, Baudenobby!

Elvis




--- news://freenews.netfront.net/ - complaints: ***@netfront.net ---
Helmut Wabnig
2015-01-28 14:22:20 UTC
Permalink
Post by Elvis Schütterhaar
Post by Norbert Baude
Post by Leonhard Witt
Post by Erika Cieśla
[...]
Nach der Bibel hat Maria von einem gewissen »heiligen Geist« empfangen,
Das steht dort aber nicht.
"Maria aber sagte zu dem Engel:Wie soll das geschehen, da ich von keinem
Mann weiß?"...
Auch so eine seltsame Frage, da sie doch schon mit Josef verlobt war.
Sex gibt es nur in der Ehe. Sex gibt es nicht bei Verlobten. Wer in
einer Perversenkultur aufgewaschsen ist, wie Nobby, und wer gleichzeitig
die Bibel haßt und nicht kennt, der hat natürlich keine Ahnung.
Post by Norbert Baude
..."Und der Engel antwortete und sprach zu ihr: Der heilige Geist wird
übr dich kommen und die Kraft des höchsten wird dich überschatten; daher
wird auch das Heilige, das gezeugt wird, Sohn Gottes genannt werden."
(Lukas1,34-35)
Du bist einfach nur krank, Baudenobby!
Elvis
Das auch, aber lies mal was Goggel unter "Horus Legende" findet.


w.
Norbert Baude
2015-01-28 15:16:38 UTC
Permalink
Post by Elvis Schütterhaar
Post by Norbert Baude
Post by Leonhard Witt
Post by Erika Cieśla
[...]
Nach der Bibel hat Maria von einem gewissen »heiligen Geist« empfangen,
Das steht dort aber nicht.
"Maria aber sagte zu dem Engel:Wie soll das geschehen, da ich von keinem
Mann weiß?"...
Auch so eine seltsame Frage, da sie doch schon mit Josef verlobt war.
Sex gibt es nur in der Ehe. Sex gibt es nicht bei Verlobten. Wer in
einer Perversenkultur aufgewaschsen ist, wie Nobby, und wer gleichzeitig
die Bibel haßt und nicht kennt, der hat natürlich keine Ahnung.
Lügen werden nicht wahrer, wenn man sie ständig wiederholt. Und wer hier
hasst bist einzig und allein du. Wie jämmerlich, sich seine Gegnere
zurechtzulügen, um sie dann niederträchtig diffamieren zu können.
Perversenkultur? Du meinst, die katholische Nachkriegskultur sei eine
Perversenkultur gewesen? Wir waren 10 Kinder. Du Dreckspatz willst das
als "pervers" bezeichnen?

Und wie ist es damit: ( Matthäus) ... 54und kam in seine Vaterstadt und
lehrte sie in ihrer Schule, also auch, daß sie sich entsetzten und
sprachen: Woher kommt diesem solche Weisheit und Taten? 55Ist er nicht
eines Zimmermann's Sohn? Heißt nicht seine Mutter Maria? und seine
Brüder Jakob und Joses und Simon und Judas? 56Und seine Schwestern, sind
sie nicht alle bei uns? Woher kommt ihm denn das alles?…

Von Verlobten steht da gar nichts! Maria und Josef galten demnach als
verheiratet.
Post by Elvis Schütterhaar
Post by Norbert Baude
..."Und der Engel antwortete und sprach zu ihr: Der heilige Geist
wird über dich kommen und die Kraft des höchsten wird dich überschatten;
daher wird auch das Heilige, das gezeugt wird, Sohn Gottes genannt
werden." (Lukas1,34-35)
Post by Elvis Schütterhaar
Post by Norbert Baude
Du bist einfach nur krank, Baudenobby!
Weil ich die Bibel zitiere? Offensichtlich kenne ich sie besser als du.
Keine Argumente mehr (falls du jemals welche gehabt hast)? Krank ist
hier nur einer.

Lass dich einweisen!

NB
--
"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es
erspart." (Curt Goetz)
Norbert Baude
2015-01-28 15:25:56 UTC
Permalink
Am 28.01.2015 um 15:22 schrieb Helmut Wabnig:

[...]
Post by Helmut Wabnig
Post by Elvis Schütterhaar
Du bist einfach nur krank, Baudenobby!
Elvis
Das auch, aber lies mal was Goggel unter "Horus Legende" findet.
Wie wär´s mit ein paar Argumenten bezüglich meiner "Krankheit"? Und was
hat die Horus-Legende (besser: Mythos) mit dem Thema "Eine Jungfrau
gebiert einen Gott?" zu tun?

NB
--
(Karl Valentin) "Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und
trotzdem den Mund halten."
Erika Cieśla
2015-01-28 19:57:58 UTC
Permalink
Post by Norbert Baude
Post by Helmut Wabnig
Das auch, aber lies mal was Goggel unter "Horus Legende" findet.
Wie wär´s mit ein paar Argumenten bezüglich meiner "Krankheit"?
Keine Ahnung – mit ist jedenfalls noch nichs aufgefallen.

Aber ich hab da was:

https://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&x-yt-ts=1422411861&v=n4YCBsUBwnQ&x-yt-cl=84924572#t=170


⧹⧹⧸⧸_ Erika Cieśla


| Mit der Politik des kleineren Übels sind 6000 Jahre lang die
| großen Übel gemacht worden!
|
| (Lore Lorentz)
Bernd Nawothnig
2015-01-28 21:57:27 UTC
Permalink
Und was hat die Horus-Legende (besser: Mythos) mit dem Thema "Eine
Jungfrau gebiert einen Gott?" zu tun?
Isis empfängt Horus durch den toten Osiris.

Das ist zwar nicht ganz dasselbe, aber ebenso unmöglich :)




Bernd
--
no time toulouse
Erika Cieśla
2015-01-28 19:09:26 UTC
Permalink
Post by Leonhard Witt
Post by Erika Cieśla
[...]
Nach der Bibel hat Maria von einem gewissen »heiligen Geist« empfangen,
Das steht dort aber nicht.
öööh – doch!

30 Und der Engel sprach zu ihr: Fürchte dich nicht, Maria, du hast Gnade
bei Gott gefunden.
31 Siehe, du wirst schwanger werden und einen Sohn gebären, (…)

(Lukas 1,ff)

Wir wollen uns doch bitte nicht über den exakten Wortlaut streiten, wenn
es an der Sache als solche keinen Zweifel gibt!


⧹⧹⧸⧸_ Erika Cieśla
Bernd Nawothnig
2015-02-03 10:07:18 UTC
Permalink
Wie kannst du es mit deinem Glauben vereinbaren, das toeten von Menschen
wegen Homosexualitaet zu befuerworten,
Aber das ist doch gar kein Problem für einen rechten Christenmenschen.
Er muss sich nur nach der Bibel richten. Und das betrifft keineswegs nur
Homosexuelle. Schauen wir doch einfach mal:


"Wenn jemand bei einem Manne liegt wie bei einer Frau, so haben sie
getan, was ein Gräuel ist, und sollen beide des Todes sterben; ..."
(3.Mose 20,13)


"So tötet nun alles, was männlich ist unter den Kindern, und alle
Frauen, die nicht mehr Jungfrauen sind; aber alle Mädchen, die
unberührt sind, die lasst für euch leben."
(4. Mose 31,17-18)


"Wenn jemand einen widerspenstigen und ungehorsamen Sohn hat, der der
Stimme seines Vaters und seiner Mutter nicht gehorcht und auch, wenn
sie ihn züchtigen, ihnen nicht gehorchen will, so sollen ihn Vater und
Mutter ergreifen und zu den Ältesten der Stadt führen und zu dem Tor
des Ortes und zu den Ältesten der Stadt sagen: Dieser unser Sohn ist
widerspenstig und ungehorsam und gehorcht unserer Stimme nicht und ist
ein Prasser und Trunkenbold. So sollen ihn steinigen alle Leute seiner
Stadt, dass er sterbe, ..."
(5. Mose 21,18-21)


"Wenn eine Jungfrau verlobt ist und ein Mann trifft sie innerhalb der
Stadt und wohnt ihr bei, so sollt ihr sie alle beide zum Stadttor
hinausführen und sollt sie beide steinigen, dass sie sterben, die
Jungfrau, weil sie nicht geschrien hat, obwohl sie doch in der Stadt
war, den Mann, weil er seines Nächsten Braut geschändet hat; ..."
(5. Mose 22,23-24)


"Die Zauberinnen sollst du nicht am Leben lassen."
(2. Mose 22,17)


"Wohl dem, der deine jungen Kinder nimmt und sie am Felsen
zerschmettert!"
(Psalm 137,9)


"Ach Gott, wolltest du doch die Gottlosen töten! ..."
(Psalm 139,19)


"So zieh nun hin und schlag Amalek und vollstrecke den Bann an ihm und
an allem, was es hat; verschone sie nicht, sondern töte Mann und Frau,
Kinder und Säuglinge, Rinder und Schafe, Kamele und Esel."
(1. Samuel 15,3)


"Es sollen auch ihre Kinder vor ihren Augen zerschmettert, ihre Häuser
geplündert und ihre Frauen geschändet werden."
(Jesaja 13,16)


Und so weiter, das lässt sich bequem noch fortsetzen.
wo doch gerade Jesus sich vor die Suender gestellt hat, weil doch das
strafen fuer die Suenden nicht den Menschen sondern nur Gott zusteht.
Hast du vergessen, dass sich Jesus bei der Steinigung vor die
ehebrechering stellte und sagte "wer von euch ohne Suende ist, der
werfe den ersten stein"? Hast du "mein ist die Rache spricht der Herr"
vergessen (5. Buch Moses Kapitel 32 Vers 35), das auch noch mal in
Römer 12, 19 zitiert wird? Wie vertraegt sich das alles mit deiner
Befuerwortung der Todesstrafe fuer Homosexualitaet? Abgesehen von "gar
nicht" meine ich natuerlich? Oder bist du gar kein Christ sondern nur
ein widerliches Individuum, das der Meinung ist, die Gebote gelten nur
fuer die anderen, da aber mit der ganzen Haerte?
Du meinst, Jesus hätte das da oben alles außer Kraft gesetzt? Schauen
wir auch da einfach mal nach:


Matthaeus 5:

17 Ihr sollt nicht meinen, dass ich gekommen bin, das Gesetz oder die
Propheten aufzulösen; ich bin nicht gekommen aufzulösen, sondern zu
erfüllen.

18 Denn wahrlich, ich sage euch: Bis Himmel und Erde vergehen, wird
nicht vergehen der kleinste Buchstabe noch ein Tüpfelchen vom Gesetz,
bis es alles geschieht.

19 Wer nun eines von diesen kleinsten Geboten auflöst und lehrt die
Leute so, der wird der Kleinste heißen im Himmelreich; wer es aber tut
und lehrt, der wird groß heißen im Himmelreich.


Findest Du nicht auch, dass das sehr eindeutig und unmissverständlich
formuliert ist?
Letzteren Eindruck habe ich von dir, und ich wuerde es begruessen,
wenn du diesen Fanatismus aus dieser Gruppe herauslassen wuerdest.
Oder noch deutlicher: VERPFEIF DICH!
Vielleicht solltest Du erstmal besser Deine eigene Bibel genauer
lesen?




Bernd
--
no time toulouse
Norbert Baude
2015-02-03 21:37:57 UTC
Permalink
Post by Bernd Nawothnig
Wie kannst du es mit deinem Glauben vereinbaren, das toeten von Menschen
wegen Homosexualitaet zu befuerworten,
Aber das ist doch gar kein Problem für einen rechten Christenmenschen.
Er muss sich nur nach der Bibel richten. Und das betrifft keineswegs nur
[...]
Das wurde alles schon hier dem Faulschlamm mehrfach unter die Nase
gerieben. Er wird reagieren wie immer: Ignorieren, neue Baustelle,
weitermachen wie gehabt.

Bibel und Koran sind nun mal Bedarfsschriften: Je nach Bedarf kann alles
begründet bzw. widerlegt werden.

Ich habe immer noch den Brief einer 93jährigen Frau, die u.a. bekannte:
"Ich habe Hitler nur gewählt, weil der Pfarrer auf der Kanzel dazu
verpflichtet habe.

Was soll man auch machen, wenn ein Paulus tönt:

"1a Jedermann sei untertan der Obrigkeit, die Gewalt über ihn hat.
Denn b es ist keine Obrigkeit außer von Gott; wo aber Obrigkeit ist,
die ist von Gott angeordnet. 2 Wer sich nun der Obrigkeit widersetzt,
der widerstrebt der Anordnung Gottes; die ihr aber widerstreben,
ziehen sich selbst das Urteil zu. 3 Denn vor denen, die Gewalt haben,
muß man sich nicht fürchten wegen guter, sondern wegen böser Werke. c
Willst du dich aber nicht fürchten vor der Obrigkeit, so tue Gutes;
so wirst du Lob von ihr erhalten. 4 Denn sie ist Gottes Dienerin, dir
zugut. Tust du aber Böses, so fürchte dich; denn sie trägt das
Schwert nicht umsonst: sie ist Gottes Dienerin und vollzieht das
Strafgericht an dem, der Böses tut. d 5 Darum ist es notwendig, sich
unterzuordnen, nicht allein um der Strafe, sondern auch um des
Gewissens willen. 6 Deshalb zahlt ihr ja auch Steuer; denn sie sind
Gottes Diener, auf diesen Dienst beständig bedacht. 7 So gebt nun
jedem, was ihr schuldig seid: Steuer, dem die Steuer gebührt; Zoll,
dem der Zoll gebührt; Furcht, dem die Furcht gebührt; Ehre, dem die
Ehre gebührt."
(Römer 13, 1-6, Online-Bibel)

Norbert
--
"Alle schönen Seiten des Christentums knüpfen sich an Jesus, alle
unschönen an Paulus. Gerade dem Paulus war Jesus unbegreiflich."
( Franz Overbeck )
Leonhard Witt
2015-02-04 16:31:17 UTC
Permalink
Post by Norbert Baude
[...]
Das wurde alles schon hier dem Faulschlamm mehrfach unter die Nase
gerieben. Er wird reagieren wie immer: Ignorieren, neue Baustelle,
weitermachen wie gehabt.
Bibel und Koran sind nun mal Bedarfsschriften: Je nach Bedarf kann alles
begründet bzw. widerlegt werden.
"Ich habe Hitler nur gewählt, weil der Pfarrer auf der Kanzel dazu
verpflichtet habe.
"1a Jedermann sei untertan der Obrigkeit, die Gewalt über ihn hat.
Denn b es ist keine Obrigkeit außer von Gott; wo aber Obrigkeit ist,
die ist von Gott angeordnet. 2 Wer sich nun der Obrigkeit widersetzt,
der widerstrebt der Anordnung Gottes; die ihr aber widerstreben,
ziehen sich selbst das Urteil zu. 3 Denn vor denen, die Gewalt haben,
muß man sich nicht fürchten wegen guter, sondern wegen böser Werke. c
Willst du dich aber nicht fürchten vor der Obrigkeit, so tue Gutes;
so wirst du Lob von ihr erhalten. 4 Denn sie ist Gottes Dienerin, dir
zugut. Tust du aber Böses, so fürchte dich; denn sie trägt das
Schwert nicht umsonst: sie ist Gottes Dienerin und vollzieht das
Strafgericht an dem, der Böses tut. d 5 Darum ist es notwendig, sich
unterzuordnen, nicht allein um der Strafe, sondern auch um des
Gewissens willen. 6 Deshalb zahlt ihr ja auch Steuer; denn sie sind
Gottes Diener, auf diesen Dienst beständig bedacht. 7 So gebt nun
jedem, was ihr schuldig seid: Steuer, dem die Steuer gebührt; Zoll,
dem der Zoll gebührt; Furcht, dem die Furcht gebührt; Ehre, dem die
Ehre gebührt."
(Römer 13, 1-6, Online-Bibel)
Ihre Paulusverleumdung hängt mir langsam zum Hals heraus.
Ich komme dazu auf eine Antwort zurück, die ich am 27.2.2012 im Thread
"Ratzingers heiliges Rollback" in dst auf ein Posting von Ihnen gegeben
habe. Meine Meinung zu Römer 13,1ff war u.a.:

| Daß es damals ein Thema war, wie man sich zu einem Staat verhalten
| solle, der nicht die eigene Religion repräsentiert, weiß jeder von uns
| aus den Evangelien, nämlich der Frage, ob man dem Kaiser Steuern
| zahlen dürfe. Die Antwort dort ist dieselbe wie die des Paulus:
| Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist.
| Mit anderen Worten: Wir können den Staat akzeptieren und seine
| Gesetze als verbindlich betrachten, auch wenn wir nicht Staatreligion
| sind. Mit der Frage, wie sich das eigene religiös fundierte Recht und
| das Staatsrecht zueinander verhalten, hat man in jenen Jahrhunderten
| im Judentum klarkommen müssen. Sie wurde endgültig von einem der
| bedeutendsten Rabbinen, Mar Schmuel (ca. 180 -253 n.Chr., also etwa
| 150 Jahre nach Paulus) in gleicher Weise entschieden wie bei Paulus
| mit dem berühmten Satz "dina demalchuta dina" (b.Git 10b), auf
| deutsch "das Gesetz des Staates ist Gesetz".

Ich war der Meinung, daß man Röm. 13,1ff aus der im frühen Christentum
und Judentum bestehenden Problematik des Verhältnisses zu einem Staat
anderer Religion verstehen müsse. Ob ich damit in den Augen der
Fachleute völlig daneben liege, wußte ich nicht, weil ich über keine
Fachliteratur zum Römerbrief verfüge. Das anhand von Fachliteratur zu
prüfen, habe ich seitdem immer als zu erledigenden Punkt im Kopf gehabt.
Vor ungefähr zwei Monaten hatte ich bei einem Besuch einer
Universitätsstadt etwas Zeit und Gelegenheit zu einem kurzen Aufenthalt
in der Institutsbibliothek der theologischen Fakultät. Ich habe mir dort
nach einem Blick in die Kommentare zum Römerbrief denjenigen
herausgenommen, der mir nach Materialreichtum und Art der Diskussion den
besten Eindruck machte, den Kommentar von Walter Schmithals, "Der
Römerbrief" , Gütersloh, 1988.

Nach Schmithals bilden den Hintergrund bei entsprechenden jüdischen
Stellen zelotische und apokalyptische Strömungen, für welche die
irdischen Machthaber, speziell die römische Kaisermacht, der
Gottesherrschaft im Weg stehen und abgelehnt oder gar beseitigt werden
müssen. Ich habe mir aus dem Kommentar einen Verweis auf Josephus Ant.
18,23 notiert, dort erwähnt Josephus die Bewegung eines Judas aus
Galiläa, die nur Gott als Anführer und Herrscher ansehen, und denen ihr
oder ihrer Angehörigen und Freunde Tod nichts bedeute.
Das alles erinnert doch sehr an gegenwärtige extreme Richtungen im
Islam, die nur Scharia, Kalifat u.dgl anerkennen, wo immer sie auch
leben, und die ein Märtyrertum als Gotteskrieger verherrlichen. Die
Aussage von Röm. 13,1ff ist demgegenüber "ihr seid Bürger des Staates,
in dem ihr lebt, und es reicht völlig, daß der Recht und Ordnung
gewährleistet". Das ist etwas völlig anderes, als jedem Verbrechen, das
ein Staat begeht, zuzustimmen und dabei mitzumachen.
--
LW
Thomas Schmidt
2015-02-04 18:51:50 UTC
Permalink
Post by Leonhard Witt
Post by Norbert Baude
"Ich habe Hitler nur gewählt, weil der Pfarrer auf der Kanzel dazu
verpflichtet habe.
"1a Jedermann sei untertan der Obrigkeit, die Gewalt über ihn hat.
Denn b es ist keine Obrigkeit außer von Gott; wo aber Obrigkeit ist,
die ist von Gott angeordnet. 2 Wer sich nun der Obrigkeit widersetzt,
der widerstrebt der Anordnung Gottes; die ihr aber widerstreben,
ziehen sich selbst das Urteil zu. 3 Denn vor denen, die Gewalt haben,
muß man sich nicht fürchten wegen guter, sondern wegen böser Werke. c
Willst du dich aber nicht fürchten vor der Obrigkeit, so tue Gutes;
so wirst du Lob von ihr erhalten. 4 Denn sie ist Gottes Dienerin, dir
zugut. Tust du aber Böses, so fürchte dich; denn sie trägt das
Schwert nicht umsonst: sie ist Gottes Dienerin und vollzieht das
Strafgericht an dem, der Böses tut. d 5 Darum ist es notwendig, sich
unterzuordnen, nicht allein um der Strafe, sondern auch um des
Gewissens willen. 6 Deshalb zahlt ihr ja auch Steuer; denn sie sind
Gottes Diener, auf diesen Dienst beständig bedacht. 7 So gebt nun
jedem, was ihr schuldig seid: Steuer, dem die Steuer gebührt; Zoll,
dem der Zoll gebührt; Furcht, dem die Furcht gebührt; Ehre, dem die
Ehre gebührt."
(Römer 13, 1-6, Online-Bibel)
Ihre Paulusverleumdung hängt mir langsam zum Hals heraus.
Die
Aussage von Röm. 13,1ff ist demgegenüber "ihr seid Bürger des Staates,
in dem ihr lebt, und es reicht völlig, daß der Recht und Ordnung
gewährleistet". Das ist etwas völlig anderes, als jedem Verbrechen, das
ein Staat begeht, zuzustimmen und dabei mitzumachen.
Das kann man Römer 13, 1-6 aber nicht entnehmen. Diese Interpretation
crasht schon an den ersten beiden Sätzen. Demnach ist jede (!) Obrigkeit
ein Werkzeug Gottes (sinngemäß). Also auch jede Diktatur, sei es die von
Hitler, Stalin oder Pol Pot.

Sie scheinen mir eine Art Faulschlamm mit intellektueller Attitüde zu
sein . Oder anders ausgedrückt: Von Ihnen würde ich keinen
Gebrauchtwagen kaufen.

T. Schmidt
Dr. Horst-Ullrich Wundermann
2015-02-04 20:17:22 UTC
Permalink
Post by Thomas Schmidt
Post by Norbert Baude
"1a Jedermann sei untertan der Obrigkeit, die Gewalt über ihn hat.
Denn b es ist keine Obrigkeit außer von Gott; wo aber Obrigkeit ist,
die ist von Gott angeordnet. 2 Wer sich nun der Obrigkeit widersetzt,
der widerstrebt der Anordnung Gottes; die ihr aber widerstreben,
ziehen sich selbst das Urteil zu. 3 Denn vor denen, die Gewalt haben,
muß man sich nicht fürchten wegen guter, sondern wegen böser Werke. c
Willst du dich aber nicht fürchten vor der Obrigkeit, so tue Gutes;
so wirst du Lob von ihr erhalten. 4 Denn sie ist Gottes Dienerin, dir
zugut. Tust du aber Böses, so fürchte dich; denn sie trägt das
Schwert nicht umsonst: sie ist Gottes Dienerin und vollzieht das
Strafgericht an dem, der Böses tut. d 5 Darum ist es notwendig, sich
unterzuordnen, nicht allein um der Strafe, sondern auch um des
Gewissens willen. 6 Deshalb zahlt ihr ja auch Steuer; denn sie sind
Gottes Diener, auf diesen Dienst beständig bedacht. 7 So gebt nun
jedem, was ihr schuldig seid: Steuer, dem die Steuer gebührt; Zoll,
dem der Zoll gebührt; Furcht, dem die Furcht gebührt; Ehre, dem die
Ehre gebührt."
(Römer 13, 1-6, Online-Bibel)
Das kann man Römer 13, 1-6 aber nicht entnehmen. Diese Interpretation
crasht schon an den ersten beiden Sätzen. Demnach ist jede (!) Obrigkeit
ein Werkzeug Gottes (sinngemäß). Also auch jede Diktatur, sei es die von
Hitler, Stalin oder Pol Pot.
Jede Regierung ist von Gott eingesetzt. Das betrifft auch ISIS und
ähnliche. Ein verrottetes Volk bekommt verrottete Führer. Das sagt doch
schon das Sprichwort: Jeses Volk bekommt die Regierung, die es verdient.
Und die Deutschen bekamen den Adolf, dann den Honecker und heute den
Gauck, Westerwelle, Wowereit und Cem mit Claudia.

Dr. Horst-Ullrich Wundermann





--- news://freenews.netfront.net/ - complaints: ***@netfront.net ---
Bernd Nawothnig
2015-02-05 03:00:45 UTC
Permalink
Post by Thomas Schmidt
Die Aussage von Röm. 13,1ff ist demgegenüber "ihr seid Bürger des
Staates, in dem ihr lebt, und es reicht völlig, daß der Recht und
Ordnung gewährleistet". Das ist etwas völlig anderes, als jedem
Verbrechen, das ein Staat begeht, zuzustimmen und dabei mitzumachen.
Das kann man Römer 13, 1-6 aber nicht entnehmen. Diese Interpretation
crasht schon an den ersten beiden Sätzen. Demnach ist jede (!) Obrigkeit
ein Werkzeug Gottes (sinngemäß). Also auch jede Diktatur, sei es die von
Hitler, Stalin oder Pol Pot.
Sie scheinen mir eine Art Faulschlamm mit intellektueller Attitüde zu
sein.
Faulschlamm entlarvt das Christentum, wie es ein Atheist kaum besser
könnte.

Man muss den nur reden lassen.




Bernd
--
no time toulouse
Michael Strauss
2015-02-05 18:16:09 UTC
Permalink
Hallo Bernd...
Post by Bernd Nawothnig
Faulschlamm entlarvt das
*sein*
Post by Bernd Nawothnig
Christentum, wie es ein Atheist kaum besser könnte.
Man muss den nur reden lassen.
Stimmt schon. Aber auch nur auf ihn bezogen. So wie nicht alle Moslems
mit Sprenggürtel aus dem Haus gehen, sehen auch nicht alle Christen die
Dinge wie er. Wobei ich mir bei Fauli oft nicht mal sicher bin ob er es
überhaupt ernst meint oder einfach nur zu viel Langeweile hat und dann
sein Steckenpferd bei diesem Thema fand. Sowas wie Goj selig
gewissermaßen-nur halt auf Christentum bezogen.
--
PGP encrypted/signed mail welcome: 2048R/0x35B6DE41

Privacy is a right like any other.
You have to exercise it or risk losing it. (Phil Zimmermann)
Bernd Nawothnig
2015-02-06 09:09:37 UTC
Permalink
Post by Michael Strauss
Hallo Bernd...
Post by Bernd Nawothnig
Faulschlamm entlarvt das
*sein*
*das*
Post by Michael Strauss
Post by Bernd Nawothnig
Christentum, wie es ein Atheist kaum besser könnte.
Man muss den nur reden lassen.
Stimmt schon. Aber auch nur auf ihn bezogen. So wie nicht alle Moslems
mit Sprenggürtel aus dem Haus gehen, sehen auch nicht alle Christen die
Dinge wie er.
Auch das ist typisch für das Christentum: einer bestreitet dem anderen
seinen Glauben und man bekämpft sich gegenseitig bis aufs Blut.

So hat bereits Celsus die Christen beschrieben.

Die Bibel ist ein Selbstbedienungsladen ohne verbindliche Richtung,
aus dem sich jeder nach Belieben bedienen darf. Und je
protestantischer man ist, desto mehr gilt das so (sola scriptura).

Das gefällt Dir nicht? Das mag wohl sein, ändert aber leider nichts
daran.

Fauli beruft sich vollkommen zu Recht auf die Bibel.

Wenn Dir das nicht passt: beschwer Dich bei Luther.
Post by Michael Strauss
Wobei ich mir bei Fauli oft nicht mal sicher bin ob er es überhaupt
ernst meint oder einfach nur zu viel Langeweile hat und dann sein
Steckenpferd bei diesem Thema fand. Sowas wie Goj selig
gewissermaßen-nur halt auf Christentum bezogen.
Es ist auch letztendlich gleichgültig, aus welchen Motiven er
schreibt.




Bernd
--
no time toulouse
Michael Strauss
2015-02-06 18:18:22 UTC
Permalink
Hallo Bernd...
Post by Bernd Nawothnig
Auch das ist typisch für das Christentum: einer bestreitet dem anderen
seinen Glauben und man bekämpft sich gegenseitig bis aufs Blut.
Ich bestreite niemandes Glauben. Was jemand glaubt und wie muß jeder mit
seinem Gewissen vereinbaren. Es ist, wie jede Religion, für mich
Privatsache. Andererseits weigere ich mich, mich von einer Figur wie
Fauli in eine Ecke quetschen zu lassen weil er das Christ sein
'definiert'. Zwischen ihm und mir liegen Kilometer. Und trotzdem würde
ich mich eher als Christ bezeichnen, denn Atheist bin ich nun mal auch
nicht. Von mir aus nenne mich einen "modernen Christen" (der zur Hölle
fährt-ich weiß Fauli). Wenn ich gelegentlich gegen seine Texte
protestiere dann nicht weil ich ihm das Christ sein generell absprechen
will, sondern weil meine Sichtweise (manchmal auch mit Bibelstellen
begründet) eine andere ist, er schlicht gegen hier geltende Gesetze
verstößt oder er menschlich geschmacklos und vermessen ist wie bei
seinen "Nachrufen".
Post by Bernd Nawothnig
Die Bibel ist ein Selbstbedienungsladen ohne verbindliche Richtung,
aus dem sich jeder nach Belieben bedienen darf.
Dito der Koran. Da findest Du ebenso eine Rechtfertigung für
Sprenggürtel wie auch ersatzweise Gespräche. Das ist kein
Alleinerstellungsmerkmal der Bibel.
Post by Bernd Nawothnig
Fauli beruft sich vollkommen zu Recht auf die Bibel.
Wortegetreu. Ja. Wie Salafisten auf den Koran. Macht das Bibel und Koran
nun generell schlecht oder sollte man als vernünftiger Mensch im
Hinterkopf haben, daß diese Bücher alt sind, sich Sprachbedeutungen
sowie Zeiten geändert haben und von daher weniger das einzelne Wort
sondern die (zeitlosen) Ideen dahinter wichtig sind? Entscheident ist,
was man aus dem Geschriebenen für sich macht. Und das liegt bei jedem
Einzelnen.

Solange Ultras jeder Art u.a. keine Gewalt anwenden mögen sie tun was
immer sie wollen, denn es ist ihre Privatsache. Doch irgendeine
Definitionshoheit was "die Religion" nun ist, haben sie deswegen imo
nicht. So wenig wie Pegida definiert, was Deutschland ist.
--
PGP encrypted/signed mail welcome: 2048R/0x35B6DE41

Privacy is a right like any other.
You have to exercise it or risk losing it. (Phil Zimmermann)
Norbert Baude
2015-02-04 21:54:52 UTC
Permalink
Am 04.02.2015 um 17:31 schrieb Leonhard Witt:
...
Post by Leonhard Witt
Post by Norbert Baude
(Römer 13, 1-6, Online-Bibel)
Ihre Paulusverleumdung hängt mir langsam zum Hals heraus.
Ich komme dazu auf eine Antwort zurück, die ich am 27.2.2012 im Thread
"Ratzingers heiliges Rollback" in dst auf ein Posting von Ihnen gegeben
...
Ach was!? Wenn ich Paulus zitiere und die historischen Konsequenzen
erwähne, ist das Verleumdung? Wenn mit Paulus der Nationalsozialismus
gerechtfertigt wurde, ist das Geschichtsfälschung oder was? (dass im NT
sechs gefälschte Paulsubriefe sein sollen, spielt hier keine Rolle).

Paulus läßt "die staatliche Obrigkeit <<von Gott verordnet >> sein und
stempelt die Regierungen zum Inbegriff von Fug und Recht: für die Kirche
seit zwei Jahrtausenden das Fundament einer blutigen Kollaboration
(Weinel F.: Das Urchristentum)." (KH Deschner: Kriminalgeschichte des
Christentums.Bd.3.S.437.

Das ewige Zurechtfälschen und Verharmlosen des Paulus geht mir
gewaltig auf den Senkel.

Z.B.:
"Gerade mit ihnen ( angebliche Paulusbriefe.NB) haben dann die Päpste
ungezählte Male ihre <<Ketzer>>verdammungen gestützt und die Anerkennung
ihrer Lehrentscheidungen verfochten." (zit.in Deschner, S.101)

"Es ist leicht zu verstehen, warum das Christentum Jesu sich politisch
und sozial nicht durchsetzen und durch Polizei und Kirche leicht
unterdrückt werden konnte, während der Paulinismus die ganze westliche
zivilisierte ... Welt überflutete."(G.B. Shaw)
--
"Mit dem Wissen wächst das Nichtwissen- doch wer wenig weiß, der muss
viel glauben." (Hans Scholz)
Bernd Nawothnig
2015-02-05 02:57:10 UTC
Permalink
Post by Norbert Baude
...
Post by Leonhard Witt
Post by Norbert Baude
(Römer 13, 1-6, Online-Bibel)
Ihre Paulusverleumdung hängt mir langsam zum Hals heraus.
Ich komme dazu auf eine Antwort zurück, die ich am 27.2.2012 im Thread
"Ratzingers heiliges Rollback" in dst auf ein Posting von Ihnen gegeben
...
Ach was!? Wenn ich Paulus zitiere und die historischen Konsequenzen
erwähne, ist das Verleumdung? Wenn mit Paulus der Nationalsozialismus
gerechtfertigt wurde, ist das Geschichtsfälschung oder was? (dass im NT
sechs gefälschte Paulsubriefe sein sollen, spielt hier keine Rolle).
Paulus läßt "die staatliche Obrigkeit <<von Gott verordnet >> sein und
stempelt die Regierungen zum Inbegriff von Fug und Recht: für die Kirche
seit zwei Jahrtausenden das Fundament einer blutigen Kollaboration
(Weinel F.: Das Urchristentum)." (KH Deschner: Kriminalgeschichte des
Christentums.Bd.3.S.437.
Das ewige Zurechtfälschen und Verharmlosen des Paulus geht mir
gewaltig auf den Senkel.
"Gerade mit ihnen ( angebliche Paulusbriefe.NB) haben dann die Päpste
ungezählte Male ihre <<Ketzer>>verdammungen gestützt und die Anerkennung
ihrer Lehrentscheidungen verfochten." (zit.in Deschner, S.101)
"Es ist leicht zu verstehen, warum das Christentum Jesu sich politisch
und sozial nicht durchsetzen und durch Polizei und Kirche leicht
unterdrückt werden konnte, während der Paulinismus die ganze westliche
zivilisierte ... Welt überflutete."(G.B. Shaw)
Ja, den Spiegel mögen die Christen am allerwenigsten. Sie erschrecken
vor der hässlichen Fratze, die sie da anstarrt und meinen dann, der
Spiegel sei Schuld.

Kann man wunderschön auch bei unserem österreichischen Rudelanbeter
sehen.




Bernd
--
no time toulouse
Leonhard Witt
2015-02-05 10:06:26 UTC
Permalink
Post by Norbert Baude
...
Post by Leonhard Witt
Post by Norbert Baude
(Römer 13, 1-6, Online-Bibel)
Ihre Paulusverleumdung hängt mir langsam zum Hals heraus.
Ich komme dazu auf eine Antwort zurück, die ich am 27.2.2012 im Thread
"Ratzingers heiliges Rollback" in dst auf ein Posting von Ihnen gegeben
...
Ach was!? Wenn ich Paulus zitiere und die historischen Konsequenzen
erwähne, ist das Verleumdung? Wenn mit Paulus der Nationalsozialismus
gerechtfertigt wurde, ist das Geschichtsfälschung oder was? (dass im NT
sechs gefälschte Paulsubriefe sein sollen, spielt hier keine Rolle).
Paulus läßt "die staatliche Obrigkeit <<von Gott verordnet >> sein und
stempelt die Regierungen zum Inbegriff von Fug und Recht: für die Kirche
seit zwei Jahrtausenden das Fundament einer blutigen Kollaboration
(Weinel F.: Das Urchristentum)." (KH Deschner: Kriminalgeschichte des
Christentums.Bd.3.S.437.
Das ewige Zurechtfälschen und Verharmlosen des Paulus geht mir gewaltig
auf den Senkel.
Das ich Ihnen auf den Senkel gehe, ist mir recht, denn Ihr Senkel
scheint mir ziemlich schief gewickelt zu sein. Ihre Argumentation dreht
sich immer darum, wie später mit Paulus umgegangen wurde. Sie haben in
anderen Postings unsere fundamentalistischen Freunde in dieser NG darauf
hingewiesen, daß man einen Text so verstehen müsse, wie die Verfasser
ihn gemeint haben. Sie sollten das auch bei Paulus beherzigen oder -
gleiches Recht für alle - aus der Tatsache, daß sich Leute wie
Lenin/Stalin/Mao/Pol Pot usw. usw. auf Marx beriefen, schließen, daß
Marx einer der größten Drecksäcke der Weltgeschichte war. Auf der Zeit
des Römerbriefs beruhende Argumente vermisse ich allerdings bei Ihnen.

Zurück zum Text. Daß alle Herrscher der Welt ihre Macht von Gott haben,
ist nichts speziell paulinisches, sondern altjüdisches Gemeingut und
laut Strack-Billerbeck auch nicht umstritten gewesen. Ebenso findet sich
analoges zu den folgenden Versen in der altjüdischen Literatur. Es
handelt sich einfach um die Beschreibung, was Aufgabe eines Staates ist.
Der springende Punkt ist, daß in jener Zeit, wie das Josephuszitat und
die Entwicklung im Judentum zeigen, die widerstreitenden Positionen
nicht waren gerechte gegen ungerechte Regierung sondern Gottesstaat
gegen andersgläubige Welt und Röm. 13,1ff die Gottesstaatsauffassung
ablehnt und alle Staaten als gleich betrachtet.

Was Sie beschäftigt, scheint mir der Umgang des Christentums mit
Staatsmacht zu sein, sobald es selbst sie hat oder ihr nahesteht. Das
ist für eine noch kleine Minderheit, wie es das damalige Christentum
war, überhaupt kein Thema und damit auch für die Gemeinde in Rom
uninteressant. Für spätere Zeiten ist es sehr wichtig, aber nicht damals
für einen Brief an die römischen Christen.
Post by Norbert Baude
"Gerade mit ihnen ( angebliche Paulusbriefe.NB) haben dann die Päpste
ungezählte Male ihre <<Ketzer>>verdammungen gestützt und die Anerkennung
ihrer Lehrentscheidungen verfochten." (zit.in Deschner, S.101)
"Es ist leicht zu verstehen, warum das Christentum Jesu sich politisch
und sozial nicht durchsetzen und durch Polizei und Kirche leicht
unterdrückt werden konnte, während der Paulinismus die ganze westliche
zivilisierte ... Welt überflutete."(G.B. Shaw)
Deschners Äußerungen, die Sie zitieren, gehen wiederum ausschließlich
auf den späteren Umgang mit den Paulusbriefen, sind also für das
Verständnis der Briefe wertlos. Shaw ist ein guter Polemiker, der
zitierte Satz macht auf mich den Eindruck von starker Meinung und
schwachem sachlichen Wert.
--
LW
Norbert Baude
2015-02-05 11:21:00 UTC
Permalink
[Zu: Paulus und die Staatsmacht]

...
Post by Leonhard Witt
Deschners Äußerungen, die Sie zitieren, gehen wiederum ausschließlich
auf den späteren Umgang mit den Paulusbriefen, sind also für das
Verständnis der Briefe wertlos. Shaw ist ein guter Polemiker, der
zitierte Satz macht auf mich den Eindruck von starker Meinung und
schwachem sachlichen Wert.
Ach so! Wieder mal das beliebte Rechtfertigungsargument falscher
Interpretation und mangelnder Sachkenntnis.

-Ab wann und warum begann denn der "wertlose" Umgang mit den
Paulusbriefen? Wer waren denn die ersten "Fachleute" für Missdeutungen
der Paulusbriefe?
Post by Leonhard Witt
a) ...Daß alle Herrscher der Welt ihre Macht von Gott haben,
ist nichts speziell paulinisches, sondern altjüdisches Gemeingut und
laut Strack-Billerbeck auch nicht umstritten gewesen.
Ebenso findet sich analoges zu den folgenden Versen in der altjüdischen Literatur. Es
handelt sich einfach um die Beschreibung, was Aufgabe eines Staates ist.
(Und dazu gehört das Widerstandsverbot gegen den Staat?)

b) Erzbischof Göber von Freiburg beschwört am 25. April die deutschen
Katholiken, dass sie den "neuen Staat nicht ablehnen dürfen, sondern ihn
positiv bejahen und in ihm unbeirrt mitarbeiten müssen"..
Im August ordnet er an:
"Demgemäß besteht kein Hindernis, die Fahnen und Abzeichen der
Nationalsozialistischen Arbeiterpartei in den katholischen Kichen
zuzulassen und deren Aufstellung im Kirchenschiff zu gestatten."
(K.H. Deschner: Abermals krähte der Hahn, S.592).

Kam da plötzlich die große Hirnverschwurbelung über die christliche
Menschheit, wo niemand mehr den "echten" Paulus verstand?
Worauf berief sich denn ein Kardinal Faulhaber 1939 in der Münchener
Frauenkirche, als er nach dem misslungenen Attentat auf Hitler einen
Dankgottesdienst abhielt und mit allen bayerischen Bischöfen Hitler zu
seiner Errettung beglückwünschte? Richtig: Auf Paulus. Und natürlich hat
wieder mal keiner von denen den Paulus richtig verstanden. :-(

Dieses Allerweltsargument, man habe den Paulus, den Moses, das AT, die
Bibel übehaupt nicht richtig verstanden, finde ich nur noch zum Kotzen.
Tatsache ist, man kann mit der Bibel alles und sein Gegenteil begründen.

Norbert
--
"Es wird wirklich darauf ankommen, ob Machthaber sich mehr von der
Dummheit oder von der inneren Selbständigkeit und Klugheit der Menschen
versprechen." (Dietrich Bonhoeffer: Widerstand und Ergebung. Briefe und
Aufzeichnungen aus der Haft. S.16)
Leonhard Witt
2015-02-12 19:57:22 UTC
Permalink
Post by Norbert Baude
[Zu: Paulus und die Staatsmacht]
...
Post by Leonhard Witt
Deschners Äußerungen, die Sie zitieren, gehen wiederum ausschließlich
auf den späteren Umgang mit den Paulusbriefen, sind also für das
Verständnis der Briefe wertlos. Shaw ist ein guter Polemiker, der
zitierte Satz macht auf mich den Eindruck von starker Meinung und
schwachem sachlichen Wert.
Ach so! Wieder mal das beliebte Rechtfertigungsargument falscher
Interpretation und mangelnder Sachkenntnis.
-Ab wann und warum begann denn der "wertlose" Umgang mit den
Paulusbriefen? Wer waren denn die ersten "Fachleute" für Missdeutungen
der Paulusbriefe?
Post by Leonhard Witt
a) ...Daß alle Herrscher der Welt ihre Macht von Gott haben,
ist nichts speziell paulinisches, sondern altjüdisches Gemeingut und
laut Strack-Billerbeck auch nicht umstritten gewesen.
Ebenso findet sich analoges zu den folgenden Versen in der
altjüdischen Literatur. Es
handelt sich einfach um die Beschreibung, was Aufgabe eines Staates ist.
(Und dazu gehört das Widerstandsverbot gegen den Staat?)
b) Erzbischof Göber von Freiburg beschwört am 25. April die deutschen
Katholiken, dass sie den "neuen Staat nicht ablehnen dürfen, sondern ihn
positiv bejahen und in ihm unbeirrt mitarbeiten müssen"..
"Demgemäß besteht kein Hindernis, die Fahnen und Abzeichen der
Nationalsozialistischen Arbeiterpartei in den katholischen Kichen
zuzulassen und deren Aufstellung im Kirchenschiff zu gestatten."
(K.H. Deschner: Abermals krähte der Hahn, S.592).
Kam da plötzlich die große Hirnverschwurbelung über die christliche
Menschheit, wo niemand mehr den "echten" Paulus verstand?
Worauf berief sich denn ein Kardinal Faulhaber 1939 in der Münchener
Frauenkirche, als er nach dem misslungenen Attentat auf Hitler einen
Dankgottesdienst abhielt und mit allen bayerischen Bischöfen Hitler zu
seiner Errettung beglückwünschte? Richtig: Auf Paulus. Und natürlich hat
wieder mal keiner von denen den Paulus richtig verstanden. :-(
Dieses Allerweltsargument, man habe den Paulus, den Moses, das AT, die
Bibel übehaupt nicht richtig verstanden, finde ich nur noch zum Kotzen.
Tatsache ist, man kann mit der Bibel alles und sein Gegenteil begründen.
Kotzen ist kein Wahrheitsbeweis. Ich habe anhand der Entwicklungen im
damaligen Judentum begründet, warum ich Ihre Interpretation des
Paulusbriefes für falsch halte. Ich habe auf die Fachliteratur
verwiesen, in der mein Verständnis gestützt wird, daß es sich bei Röm.
13,1ff um die Forderung handelt, sich in den Staat, in dem man lebt zu
integrieren, und sich nicht in einen eigenen Gottesstaat abzukapseln,
der einem analog zu den von Josephus beschriebenen Bewegungen sogar das
Recht zum politischen Mord gibt. Sie haben kein einziges Argument aus
den damaligen Zeitumständen gebracht, sondern immer nur auf das
Verständnis erheblich später Lebender vonm Römerbrief.

Ich garniere das jetzt noch mit einem Zitat, nicht aus der Bibel,
sondern aus den Schriften Norbert Baudes:

| In Deutschland (und nicht nur dort) steht das staatliche Recht und
| Gesetz noch immer über dem religiösen, zum Glück.
(Norbert Baude am 7.2.2105 im Thread " Papst lobt das Verdreschen von
Kindern, er sollte sich eine Bibel kaufen!" , Message-Id
***@mid.individual.net)

Also predigen Sie die Unterordnung unter den Staat; genau das was Sie
dem Paulus, so wie Sie ihn verstehen, vorwerfen.
--
LW
Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...