Discussion:
Kraftwerk-Gründer Florian Schneider-Esleben gestorben und hinabgefahren
Add Reply
Luc de Nirå
2020-05-06 20:40:21 UTC
Antworten
Permalink
Düsseldorf (dpa). Florian Schneider-Esleben, Mitbegründer der legendären
Gruppe Kraftwerk, ist im Alter von 73 Jahren gestorben. Das gab das
Musikunternehmen Sony am Mittwoch in Berlin unter Berufung auf
Kraftwerk-Gründer Ralf Hütter bekannt. Schneider-Esleben sei bereits
Ende April nach kurzer Krebserkrankung in Düsseldorf bei seiner Familie
gestorben. Die Zusammenarbeit von Schneider und Hütter begann 1968 mit
dem Musikprojekt „Organisation“. 1970 gründeten sie das berühmte
Kling-Klang-Studio in Düsseldorf und starteten Kraftwerk.
Schneider-Esleben, Sohn des berühmten Architekten der Nachkriegsmoderne
Paul Schneider-Esleben, ist damit einer der Pioniere der elektronischen
Musik.



Es wird ihm in der Hölle nichts nützen.

Luc
Roger Roesler
2020-05-07 03:07:13 UTC
Antworten
Permalink
Post by Luc de Nirå
Düsseldorf (dpa). Florian Schneider-Esleben, Mitbegründer der
legendären Gruppe Kraftwerk, ist im Alter von 73 Jahren gestorben.
Es wird ihm in der Hölle nichts nützen.
Im Kosmos geht es im Grunde genommen immer nach unten ☟. Wenn Faulschelm
im Himmel ist und zwischen den Sonnensystemen schwebt, dann wird er von
der stärksten Gravitation des nächsten Sterns angezogen. Aber er wird
dort nie ankommen. Was für eine Scheiße der Himmel ist.

So alle zehn Jahre zieht dann ein großer, dunkler Brocken an ihm vorbei,
ein rotierender Asteroid ☄ auf seiner unendlichen Reise ins Nirgendwo.
Und es ist bitter kalt und totenstill. Da ist in der Hölle schon mehr
los, vor allem wärmer, VIEL wärmer ☀. Früher™ war die Hölle ♀ ein
schöner Ort, so hübsch wie die Erde ♁. It's all over now.
--
ЯR

Fup'2 WC
Loading...