Discussion:
"Muslimische Jungen werden nicht diskriminiert, sondern falsch erzogen"
(zu alt für eine Antwort)
Kulturbruch
2020-01-02 19:40:50 UTC
Permalink
Von Reinhard Werner 2. Januar 2020
Deutschland
Buchautor Ahmet Toprak:
„Muslimische Jungen werden nicht diskriminiert, sondern falsch erzogen“

Der selbst in einem anatolischen Dorf geborene Dortmunder Erzieh-
ungswissenschaftler Ahmet Toprak hat ein Buch über Erziehungs-
defizite im muslimischen Einwanderermilieu veröffentlicht.
Dabei kritisiert er die gängige Erziehung von Knaben
durch ihre Mütter.
[....]
Toprak widerspricht mit seinen Thesen gängigen Erklärungen,
wie man sie in linken Kreisen, aber auch unter Funktionären und
Lobbyisten muslimischer Verbände und Einwandererorganisationen
häufig antrifft, nämlich dass „Diskriminierung“ der Grund
für Schwierigkeiten sei.

Zwar gebe es sicher Fälle einer solchen, gravierender wirke
sich jedoch das Elternhaus auf Bildungskarrieren aus – und
dort würden oft nur bei Mädchen jene Charaktereigenschaften
wie Disziplin, Ordnung und Zuverlässigkeit vermittelt, die
sich positiv auf den späteren Erfolg auswirkten.
[....]
Anders bei Jungen: Dort werde Fehlverhalten im Elternhaus –
zumindest von den Müttern – kaum sanktioniert. Aggressives
Verhalten gilt vielfach als Ausweis der Fähigkeit, als Mann
seine Familie verteidigen zu können. Väter hätten in der
Erziehung hingegen nur eine Nebenrolle.
[....]
Dass Jungen in muslimischen Familien den Pascha spielen und
sich mehr leisten dürften als Mädchen, hänge, so Toprak, mit
den hohen Erwartungen zusammen, die in weiterer Folge an sie
gestellt würden – sie sollen nicht nur heiraten und eine
eigene Familie absichern können, sondern auch die eigenen
Eltern im Alter.
[....]
Q.
https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/buchautor-ahmet-toprak-muslimische-jungen-werden-nicht-diskriminiert-sondern-falsch-erzogen-a3114740.html

Die sollen Europa wieder verlassen und sich in ihren Ländern
um ihre Probleme kümmern,n reflektieren, evaluieren - ihre
Probleme lösen. Wir haben keine Lust vor allem kein Bedarf
- schon gar nicht auf auf deren mittelalterliche Einstellung
gegenüber dem weiblichen Geschlecht oder "Ungläubigen"!

Bedrohung, Hass, Ehrenmord,. Rassismus, Clans, Terror, psychische
und emotionale Folgen von Genital Verstümmlung oder Ritual-
Opfer Fest! kein Tierschutz - Schächtungspraktiken - Barbarei
- Sadismus gegenüber Tiere, Polygamie - die wir Steuerzahler
finanzieren müssen, Kinderehen, Verwandtenheirat und deren
geistige-physische Folgen - was dann wieder der Steuerzahler
zusätzlich finanzieren muss! "INZEST" Wenn der Cousin mit der
Cousine schläft" Immer mehr Kinder im Berliner Stadtteil Neukölln
kommen mit angeborenen Behinderungen zur Welt. Als Grund wird
Inzest vermutet. Die Ehe zwischen Verwandten unter türkischen und
arabischen Migranten ist weit verbreitet und ein Tabuthema."
Welt 2007: Inzest - Wenn der Cousin mit der Cousine schläft
Veröffentlicht am 25.02.2007
https://www.welt.de/vermischtes/article732888/Wenn-der-Cousin-mit-der-Cousine-schlaeft.html

Ehrenmorde, Zwang zum Glauben, Todesstrafe bei Apostasie
... https://de.wikipedia.org/wiki/Apostasie_im_Islam
Taharrush-Rudel-Vergewaltigungen [1] , Unsitten, asoziales
Benehmen, Bräuche ... ist mit unserer europäischen Kultur
inkompatibel - das können/und wollen wir nicht für sie heilen
bewältigen - akzeptieren - zusätzlich mittragen! uns belasten!

Schluss damit, nicht mehr auf unsere Kosten!
(finanziell - unsere Leben - Sicherheit usf....)

Wir haben unsere Sorgen, unsrer Gefahren und unsere Noete!!
*Wenn das kinderlose Pastorentöchterchen unbedingt den Islam*
*säugen und bekehren will, soll es die Q, aber ohne uns(er Geld*

[1]
Rebecca Sommer: "Frauen und Maedchen geht es als erstes an den Kragen"
https://www.tichyseinblick.de/meinungen/interview-rebecca-sommer-frauen-und-maedchen-geht-es-als-allererstes-an-den-kragen/
Hans-Juergen Lukaschik
2020-01-03 23:36:47 UTC
Permalink
am Donnerstag, 02 Januar 2020 20:40:50
Post by Kulturbruch
Dass Jungen in muslimischen Familien den Pascha spielen und
sich mehr leisten dÌrften als MÀdchen, hÀnge, so Toprak, mit
den hohen Erwartungen zusammen, die in weiterer Folge an sie
gestellt wÃŒrden – sie sollen nicht nur heiraten und eine
eigene Familie absichern können, sondern auch die eigenen
Eltern im Alter.
Das hat aber nicht nur mit dem Mohammedanismus zu tun. So Àhnlich lÀuft
es nÀmlich auch bei Assyrern, AramÀern und Jesiden. Hat wohl eher etwas
mit den Gegenden zu tun, aus denen sie stammen. Über Religionsgrenzen
vereint in der gemeinsamen Kultur.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Der Habakuk.
2020-01-04 08:04:57 UTC
Permalink
Post by Hans-Juergen Lukaschik
am Donnerstag, 02 Januar 2020 20:40:50
Post by Kulturbruch
Dass Jungen in muslimischen Familien den Pascha spielen und
sich mehr leisten dürften als Mädchen, hänge, so Toprak, mit
den hohen Erwartungen zusammen, die in weiterer Folge an sie
gestellt würden – sie sollen nicht nur heiraten und eine
eigene Familie absichern können, sondern auch die eigenen
Eltern im Alter.
Das hat aber nicht nur mit dem Mohammedanismus zu tun. So ähnlich läuft
es nämlich auch bei Assyrern, Aramäern und Jesiden. Hat wohl eher etwas
mit den Gegenden zu tun, aus denen sie stammen. Über Religionsgrenzen
vereint in der gemeinsamen Kultur.
Vermutlich.
Allerdings glaube ich auch, daß dort der Islam einfach abgefärbt hat
auf die sonst noch dort lebenden Minderheiten.

Gewisse Tendenzen dazu sieht man ja schon teilweise bei uns in
islamdominierten Gegenden. Wenn die Moslems, die dort das sagen haben
überzeugt sind, daß anständige Mädels und Frauen Kopftuch tragen, und
alle anderen Huren sind. Dann passen sich vielleicht im Kleidungsstil
auch nichtislamsiche Mädchen dem etwas an, um nicht von den
Jungmoslems angepöbelt zu werden. Und wenns nur das ist, daß sie ne
Anorakkapuze hochziehen, wenn sie es normalerweise nicht täten, oder
daß sie einen Schal um den Kopf tragen oder Käppie.

Wenn so was teilweise schon bei uns hier nach 20 oder 30 Jahren
Islameinfluß passiert, wie stark muß dieser Druck erst über
Jahrhunderte wirken?!
Post by Hans-Juergen Lukaschik
MfG Hans-Jürgen
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Loading...