Discussion:
15-Jähriger auf Straße in Celle erstochen
(zu alt für eine Antwort)
Der Habakuk.
2020-04-09 07:06:36 UTC
Permalink
[Die ewig selbe Leier /del]
Gott sei Dank! Und ich dachte schon Covid-19 hätte dich dahin gerafft.
Ach, die sind doch ganz nützlich in Zeiten von Corona.
Letztens habe ich mir meine Langeweile vertrieben und mit
einem Reichsbürger namens Thumula gespielt.
Habakuk und sein Köter Nietowski waren auch ganz lustig.
Immer diese eingebildeten Moslems! Bringen nix zustande, halten sich
aber immer für die Größten.

Wie viele, bzw. besser wenige Nobelpreise haben Mohammedaner errungen?

Mau mau mau schauts da aus. So ca. 1,7 Milliarden Surensöhne (und
-mädels) haben so gut wie nix vorzuweisen! Am ehesten noch ein paar
Friedensnobelpreise (Solche Friedensfiguren wie den palästinensischen
Terroristen Arafat z.B.) und ein paar für Literatur.

Aber in Naturwissenschaften? Fast nichts! Ich glaube zwei für Chemie
und einen für Physik.

Wobei der eine Physiker noch dazu ein Ahmadi war und deswegen von
seinen pakistanischen Mitmuslimen gar nicht als Muslim anerkannt
worden, sondern dort als Ketzer und Ungläubiger gemobbt und
bestenfalls ignoriert worden ist!

Und die Juden? Dieses kleine Volk von vielleicht 10 oder 15 Millionen
(nicht Milliarden!) weltweit?

Haben etwa 200 Nobelpreise!

Die Juden, die nur ca. 2 Promille der Weltbevölkerung ausmachen haben
über ein Drittel aller Nobelpreise erringen können!

Die Muselmanen dagegen, die ein Viertel der Weltbevölkerung ausmachen
haben dagegen so gut wie nichts aufzuweisen!

Da muß man nicht mehr fragen, wem von Gott mehr an Talenten und
Fähigkeiten mitgegeben wurden:

Eindeutig dem Isaak, dem Stammvater der Juden! Und nicht seinem Bruder
Ismail, dem Bankert von Hagar, der von seinem Vater Abraham in die
Wüste gejagt und Stammvater der Moslems wurde!

Man sieht es ja heute noch. Ein blühendes und gedeihendes Israel, eine
Insel der Demokratie im umliegenden undemokratischen Moslemgebiet mit
seinen Scheichs Diktatoren und sonstigen Islamirren. Die
Palästinenser, elende Gestalten, die von Haß zerfressen immer nur ihre
Raketen auf Israel schießen und Terror verbreiten, statt endlich mal
zu arbeiten und sich und ihr Shithole-country endlich voran zu
bringen! Aber die spielen ja lieber in der 4. und 5. Generation immer
noch die "Vertriebenen" und leben lieber würdelos von den erbettelten
Almosen (Milliarden!) der EU. Sie verhalten sich nicht mal so daß man
sie respektieren kann.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Juergen Ilse
2020-04-09 08:08:33 UTC
Permalink
Hallo,
Post by Der Habakuk.
Immer diese eingebildeten Moslems! Bringen nix zustande, halten sich
aber immer für die Größten.
[...]
Post by Der Habakuk.
Aber in Naturwissenschaften? Fast nichts! Ich glaube zwei für Chemie
und einen für Physik.
Das sind immerhin zusammen schon mal 3 mehr als du errungen hast, nicht wahr?

Tschuess,
Juergen Ilse (***@usenet-verwaltung.de)
Der Habakuk.
2020-04-09 08:33:16 UTC
Permalink
Post by Juergen Ilse
Hallo,
Post by Der Habakuk.
Immer diese eingebildeten Moslems! Bringen nix zustande, halten sich
aber immer für die Größten.
[...]
Post by Der Habakuk.
Aber in Naturwissenschaften? Fast nichts! Ich glaube zwei für Chemie
und einen für Physik.
Das sind immerhin zusammen schon mal 3 mehr als du errungen hast, nicht wahr?
Richtig Ilse. Und die geschätzte Weltmoslemheit kann sich dann
individuell wenigstens 3/1,7 Milliardstel Nobelpreise zuschreiben.
Besser als goa nix, sog i do!
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Paul Herzog
2020-04-10 02:15:05 UTC
Permalink
Post by Der Habakuk.
[Die ewig selbe Leier /del]
Gott sei Dank! Und ich dachte schon Covid-19 hätte dich dahin gerafft.
Ach, die sind doch ganz nützlich in Zeiten von Corona.
Letztens habe ich mir meine Langeweile vertrieben und mit
einem Reichsbürger namens Thumula gespielt.
Habakuk und sein Köter Nietowski waren auch ganz lustig.
Immer diese eingebildeten Moslems! Bringen nix zustande, halten sich
aber immer für die Größten.
Wie viele, bzw. besser wenige Nobelpreise haben Mohammedaner
errungen?
Wieviele Nobelpreise haben die christlichen Amish, Mennoniten und
Hutterer in den USA und Kanada errungen?

Wieviele Nobelpreise haben Mountain Men aus den Appalachen und Rednecks
in den US-Südstaaten errungen?

Wieviele Nobelpreise haben tibetische Buddhisten errungen?

Wieviele Nobelpreise haben christliche Inuit/Eskimos errungen?

Wieviele Nobelpreise haben traumzeitgläubige Aborigines in Australien
errungen?

Wieviele Nobelpreise haben Anhänger der Ifa-Religion in Westafrika
errungen?

Wieviele Nobelpreise haben Anhänger der Voodoo-Religion in Haiti
errungen?
Post by Der Habakuk.
Mau mau mau schauts da aus. So ca. 1,7 Milliarden Surensöhne (und
-mädels) haben so gut wie nix vorzuweisen! Am ehesten noch ein paar
Friedensnobelpreise (Solche Friedensfiguren wie den palästinensischen
Terroristen Arafat z.B.) und ein paar für Literatur.
Denn ein Friedensnobelpreis ist so irrelevant wie ein Ehrendoktortitel.
Post by Der Habakuk.
Aber in Naturwissenschaften? Fast nichts! Ich glaube zwei für Chemie
und einen für Physik.
Denn Naturwissenschaft ist alles, was zählt.
Post by Der Habakuk.
Wobei der eine Physiker noch dazu ein Ahmadi war und deswegen von
seinen pakistanischen Mitmuslimen gar nicht als Muslim anerkannt
worden, sondern dort als Ketzer und Ungläubiger gemobbt und
bestenfalls ignoriert worden ist!
Das sind islaminterne Differenzen, die Nichtmoslems nicht betreffen.
Post by Der Habakuk.
Und die Juden? Dieses kleine Volk von vielleicht 10 oder 15 Millionen
(nicht Milliarden!) weltweit?
Haben etwa 200 Nobelpreise!
Die Juden, die nur ca. 2 Promille der Weltbevölkerung ausmachen haben
über ein Drittel aller Nobelpreise erringen können!
Juden sind gute Theoretiker und haben eine Begabung für abstraktes
Denken. Aber viele von ihnen sind unattraktiv und hochneurotisch. Sie
sind Träger von Genen, die man an seine Kinder nicht weitergeben
möchte.
Post by Der Habakuk.
Die Muselmanen dagegen, die ein Viertel der Weltbevölkerung ausmachen
haben dagegen so gut wie nichts aufzuweisen!
Doch, sie sehen besser aus und sind nicht so paranoid.
Post by Der Habakuk.
Da muß man nicht mehr fragen, wem von Gott mehr an Talenten und
Juden sind das Resultat von negativer Auslese durch Inzucht im Ghetto
und Bevorzugung von Rabbinern und Talmudstudenten als Ehemänner für die
Töchter.

Die wirklich Intelligenten unter den Juden haben das Ghetto verlassen,
sich taufen lassen, einen anständigen Beruf erlernt und ihren
entarteten Genpool durch Mischehe normalisiert.
Post by Der Habakuk.
Eindeutig dem Isaak, dem Stammvater der Juden! Und nicht seinem
Bruder Ismail, dem Bankert von Hagar, der von seinem Vater Abraham
in die Wüste gejagt und Stammvater der Moslems wurde!
Hagar war Sklavin der Sarah, und schon diese jüdische Stammmutter
wußte. typisch jüdisch, nicht, was sie wollte. Zuerst will sie, daß
Abraham mit Hagar einen Sohn zeugt, und dann schickt sie Hagar in die
Wüste, als dieser Sohn nicht ihren Erwartungen entspricht.

Ich an Abrahams Stelle hätte diese neurotische alte Schachtel in die
Wüste geschickt und Hagar behalten, zusammen mit Isaak und Ismael.
Sarah muß ein ähnlicher Hausdrache gewesen sein wie Hera, die Frau des
Zeus.

Und nein, Gott hat die Juden durch ihre abstrakte Intelligenz nicht
gesegnet, sondern verflucht. Wahrscheinlich sind sie die Kinder von
Kain dem Brudermörder, und diese Eigenschaft ist das Kainsmal, das ihn
unantastbar machte, aber der Erde und den Pflanzen für immer entfremdet
hat.

Ein Beispiel für diese kainitische Entfremdung ist die Unsitte, guten
und sorgfältig angebauten Wein durch Pasteurisierung zu ruinieren. Ein
anderes Beispiel ist das skrupellose Vernichten von Olivenbäumen, nur
weil diese Palästinensern gehören. Gott wird solche Verbrechen nicht
ungestraft lassen.
Post by Der Habakuk.
Man sieht es ja heute noch. Ein blühendes und gedeihendes Israel,
eine Insel der Demokratie im umliegenden undemokratischen
Jetzt kommt dieses Märchen wieder. Schau dich um in Jerusalem, in Mea
Shearim und anderen Vierteln und Orten der Ultraorthodoxen. Und schau
dir an, wer in Israel mehr Kinder kriegt. Sie brüten die säkularen
Israelis aus.

In ein paar Jahrzehnten wird Israel ein jüdischer Gottesstaat sein wie
der Iran. Und daran sind nicht die Moslems schuld, sondern die
israelische Regierung, die diesen Talmudstudenten zuviele Privilegien
eingeräumt hat.
Post by Der Habakuk.
Moslemgebiet mit seinen Scheichs Diktatoren und sonstigen
Islamirren. Die Palästinenser, elende Gestalten, die von Haß
zerfressen immer nur ihre Raketen auf Israel schießen und Terror
Haß ist die natürliche und legitime Emotion des Verlierers, die nur ein
der Natur entfremdeter Intellektueller nicht verstehen kann. Nicht die
Moslems sind die Anomalie. Die bedauernswerten Juden sind es.
Post by Der Habakuk.
verbreiten, statt endlich mal zu arbeiten und sich und ihr
Shithole-country endlich voran zu bringen! Aber die spielen ja
Und jetzt auch noch Ayn Rand Märchen vom "ausgebeuteten
Leistungsträger".
Post by Der Habakuk.
lieber in der 4. und 5. Generation immer noch die "Vertriebenen" und
leben lieber würdelos von den erbettelten Almosen (Milliarden!) der
EU. Sie verhalten sich nicht mal so daß man sie respektieren kann.
Ich schlage vor, daß die Söhne Kains auf dem Mars eine nichtjudenfreie
Meritokratie gründen, ohne Shabbesgois, die am Sabbat den ausgefallenen
Strom wieder einschalten, und ohne Drusen, die Juden vor Pessach
symbolisch den Chametz abkaufen.

Das wäre überhaupt die einfachste Methode, Israel abzuschaffen - die
konsequente kollektive Weigerung aller Nichtjuden, Juden bei der
Ausführung ihrer Rituale zu unterstützen.

Die Demoralisiserung wäre gewaltig, denn in so einem versifften Viertel
wie Mea Shearim dürfte der Strom öfter ausfallen.

Was meinst du, wie schnell alle Frommen wieder in der Diaspora
verschwunden wären. Und der säkulare Rest wäre dann nur noch eine
Minderheit, die sich wohl oder übel mit den Moslems arrangieren müßte.
Der Habakuk.
2020-04-10 05:24:10 UTC
Permalink
[]
Post by Paul Herzog
Post by Der Habakuk.
Mau mau mau schauts da aus. So ca. 1,7 Milliarden Surensöhne (und
-mädels) haben so gut wie nix vorzuweisen! Am ehesten noch ein paar
Friedensnobelpreise (Solche Friedensfiguren wie den palästinensischen
Terroristen Arafat z.B.) und ein paar für Literatur.
Denn ein Friedensnobelpreis ist so irrelevant wie ein Ehrendoktortitel.
Letztlich: ja. Imho.
Post by Paul Herzog
Post by Der Habakuk.
Aber in Naturwissenschaften? Fast nichts! Ich glaube zwei für Chemie
und einen für Physik.
Denn Naturwissenschaft ist alles, was zählt.
Naja, sowas bekommt man eben nicht, weil man Politiker ist und viele
viele Freunderl und Kumpane überall hat. Und auch nicht nur, weil grad
der Zeitgeschmack und der Trend dein freund sind. Das steckt dann
schon viel mehr SUBSTANZ dahinter wenn du verstehst, was ich meine.

Verstand statt Gefühl! Jetzt wirst du sicher empört sein: der
verabsolutiert sein bißer Verstand und mißachte Gefühle!

Nein. Ich finde nur, Letztere sollten eher Privatsache bleiben und
müssen nicht durch Nobelpreise unnötig überhöht werden. Zeitgeist ist
mal so und mal so. Auch in der Kleidermode und den angesagten
Frisuren. Wogegen ich auch nicht das geringste habe. Aber deswegen
gleich einen "Modenobelpreis" für Minirock und Bobfrisur?

Verstehst du, was ich meine?
Post by Paul Herzog
Post by Der Habakuk.
Wobei der eine Physiker noch dazu ein Ahmadi war und deswegen von
seinen pakistanischen Mitmuslimen gar nicht als Muslim anerkannt
worden, sondern dort als Ketzer und Ungläubiger gemobbt und
bestenfalls ignoriert worden ist!
Das sind islaminterne Differenzen, die Nichtmoslems nicht betreffen.
Sischer. Es zeigt aber deren Intoleranz.
Post by Paul Herzog
Post by Der Habakuk.
Und die Juden? Dieses kleine Volk von vielleicht 10 oder 15 Millionen
(nicht Milliarden!) weltweit?
Haben etwa 200 Nobelpreise!
Die Juden, die nur ca. 2 Promille der Weltbevölkerung ausmachen haben
über ein Drittel aller Nobelpreise erringen können!
Juden sind gute Theoretiker und haben eine Begabung für abstraktes
Denken. Aber viele von ihnen sind unattraktiv und hochneurotisch. Sie
sind Träger von Genen, die man an seine Kinder nicht weitergeben
möchte.
Ach was. Bist wohl Intelligenzallergiker? :-)
Post by Paul Herzog
Post by Der Habakuk.
Die Muselmanen dagegen, die ein Viertel der Weltbevölkerung ausmachen
haben dagegen so gut wie nichts aufzuweisen!
Doch, sie sehen besser aus
Naja.
Post by Paul Herzog
und sind nicht so paranoid.
Geradezu fanatisch sind viele von denen, wenn sie andere ins Jenseits
bomben wollen nur weil sie (ihrer Meinung nach!) "Ungläubige" sind.

Man muß wohl ähnlich irre sein wie die, um so was gut zu finden.
Post by Paul Herzog
Post by Der Habakuk.
Da muß man nicht mehr fragen, wem von Gott mehr an Talenten und
Juden sind das Resultat von negativer Auslese durch Inzucht im Ghetto
und Bevorzugung von Rabbinern und Talmudstudenten als Ehemänner für die
Töchter.
Die wirklich Intelligenten unter den Juden haben das Ghetto verlassen,
sich taufen lassen, einen anständigen Beruf erlernt und ihren
entarteten Genpool durch Mischehe normalisiert.
Du spinnst ja.
Post by Paul Herzog
Post by Der Habakuk.
Eindeutig dem Isaak, dem Stammvater der Juden! Und nicht seinem
Bruder Ismail, dem Bankert von Hagar, der von seinem Vater Abraham
in die Wüste gejagt und Stammvater der Moslems wurde!
Hagar war Sklavin der Sarah,
Des Abraham.
Post by Paul Herzog
und schon diese jüdische Stammmutter
wußte. typisch jüdisch, nicht, was sie wollte.
Frauen zählten damals nicht. Du rätselst an der falschen Stelle herum.
Post by Paul Herzog
Zuerst will sie, daß
Abraham mit Hagar einen Sohn zeugt, und dann schickt sie Hagar in die
Wüste, als dieser Sohn nicht ihren Erwartungen entspricht.
Als sie selber schwanger wurde, was angeblich ein göttliches wunder
war. Da war für Sarah und für Abraham die "Ersatzlösung" nur noch
zweite Wahl und potentiell friedensbedrohend und Unheil stiftend.
Post by Paul Herzog
Ich an Abrahams Stelle hätte diese neurotische alte Schachtel in die
Wüste geschickt und Hagar behalten, zusammen mit Isaak und Ismael.
Sarah muß ein ähnlicher Hausdrache gewesen sein wie Hera, die Frau des
Zeus.
Na dann machs doch selber, privat mit deiner Frau so. Vielleicht
landet deine Story dann ja auch mal in sowas wie ner Bibel. <lach>
Post by Paul Herzog
Und nein, Gott hat die Juden durch ihre abstrakte Intelligenz nicht
gesegnet, sondern verflucht. Wahrscheinlich sind sie die Kinder von
Kain dem Brudermörder, und diese Eigenschaft ist das Kainsmal, das ihn
unantastbar machte, aber der Erde und den Pflanzen für immer entfremdet
hat.
Du alter Intelligenzphobiker!
Post by Paul Herzog
Ein Beispiel für diese kainitische Entfremdung ist die Unsitte, guten
und sorgfältig angebauten Wein durch Pasteurisierung zu ruinieren. Ein
anderes Beispiel ist das skrupellose Vernichten von Olivenbäumen, nur
weil diese Palästinensern gehören. Gott wird solche Verbrechen nicht
ungestraft lassen.
Du schwafelst wieder Palliepropaganda nach.
Post by Paul Herzog
Post by Der Habakuk.
Man sieht es ja heute noch. Ein blühendes und gedeihendes Israel,
eine Insel der Demokratie im umliegenden undemokratischen
Jetzt kommt dieses Märchen wieder. Schau dich um in Jerusalem, in Mea
Shearim und anderen Vierteln und Orten der Ultraorthodoxen. Und schau
dir an, wer in Israel mehr Kinder kriegt. Sie brüten die säkularen
Israelis aus.
In ein paar Jahrzehnten wird Israel ein jüdischer Gottesstaat sein wie
der Iran.
Nein. Und falls doch so etwas eintreten sollte dan wäre der immense
Druck der umgebenden haßerfüllten Moslemstaaten auf das kleine Israel
schuld, wenn es sich zum Undemokratischen wandelt. um dem Feind von
außen zu widerstehen.

Im kleinen Maße und dem "Feind" Coronavirus sehen wir das ja aktuell
bei uns auch.


So und nun feiere auch du in Frieden Pessach, du alter Judenfeind!
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Paul Herzog
2020-04-10 12:21:02 UTC
Permalink
Post by Der Habakuk.
[]
Post by Paul Herzog
Post by Der Habakuk.
Mau mau mau schauts da aus. So ca. 1,7 Milliarden Surensöhne (und
-mädels) haben so gut wie nix vorzuweisen! Am ehesten noch ein paar
Friedensnobelpreise (Solche Friedensfiguren wie den
palästinensischen Terroristen Arafat z.B.) und ein paar für
Literatur.
Denn ein Friedensnobelpreis ist so irrelevant wie ein
Ehrendoktortitel.
Letztlich: ja. Imho.
Ja.
Post by Der Habakuk.
Post by Paul Herzog
Post by Der Habakuk.
Aber in Naturwissenschaften? Fast nichts! Ich glaube zwei für
Chemie und einen für Physik.
Denn Naturwissenschaft ist alles, was zählt.
Naja, sowas bekommt man eben nicht, weil man Politiker ist und viele
viele Freunderl und Kumpane überall hat. Und auch nicht nur, weil
grad der Zeitgeschmack und der Trend dein freund sind. Das steckt
dann schon viel mehr SUBSTANZ dahinter wenn du verstehst, was ich
meine.
Ja.
Post by Der Habakuk.
Verstand statt Gefühl! Jetzt wirst du sicher empört sein: der
verabsolutiert sein bißer Verstand und mißachte Gefühle!
Es wäre im Usenet nichts Neues.
Post by Der Habakuk.
Nein. Ich finde nur, Letztere sollten eher Privatsache bleiben und
müssen nicht durch Nobelpreise unnötig überhöht werden. Zeitgeist ist
mal so und mal so. Auch in der Kleidermode und den angesagten
Frisuren. Wogegen ich auch nicht das geringste habe. Aber deswegen
gleich einen "Modenobelpreis" für Minirock und Bobfrisur?
Verstehst du, was ich meine?
Es gibt auch in der Wissenschaft Moden und Zeitgeist. Z.B. war es mal
Mode, Einstein für inkompetent zu halten und die Plattentektonik für
Unsinn.
Post by Der Habakuk.
Post by Paul Herzog
Post by Der Habakuk.
Wobei der eine Physiker noch dazu ein Ahmadi war und deswegen von
seinen pakistanischen Mitmuslimen gar nicht als Muslim anerkannt
worden, sondern dort als Ketzer und Ungläubiger gemobbt und
bestenfalls ignoriert worden ist!
Das sind islaminterne Differenzen, die Nichtmoslems nicht betreffen.
Sischer. Es zeigt aber deren Intoleranz.
Ja.
Post by Der Habakuk.
Post by Paul Herzog
Post by Der Habakuk.
Und die Juden? Dieses kleine Volk von vielleicht 10 oder 15
Millionen (nicht Milliarden!) weltweit?
Haben etwa 200 Nobelpreise!
Die Juden, die nur ca. 2 Promille der Weltbevölkerung ausmachen
haben über ein Drittel aller Nobelpreise erringen können!
Juden sind gute Theoretiker und haben eine Begabung für abstraktes
Denken. Aber viele von ihnen sind unattraktiv und hochneurotisch.
Sie sind Träger von Genen, die man an seine Kinder nicht weitergeben
möchte.
Ach was. Bist wohl Intelligenzallergiker? :-)
Ich bin Borgdrohnen- und Zombieallergiker.
Post by Der Habakuk.
Post by Paul Herzog
Post by Der Habakuk.
Die Muselmanen dagegen, die ein Viertel der Weltbevölkerung
ausmachen haben dagegen so gut wie nichts aufzuweisen!
Doch, sie sehen besser aus
Naja.
Post by Paul Herzog
und sind nicht so paranoid.
Geradezu fanatisch sind viele von denen, wenn sie andere ins Jenseits
bomben wollen nur weil sie (ihrer Meinung nach!) "Ungläubige" sind.
Man muß wohl ähnlich irre sein wie die, um so was gut zu finden.
Ihr Fanatismus ändert nichts an ihrem besseren Aussehen.
Post by Der Habakuk.
Post by Paul Herzog
Post by Der Habakuk.
Da muß man nicht mehr fragen, wem von Gott mehr an Talenten und
Juden sind das Resultat von negativer Auslese durch Inzucht im
Ghetto und Bevorzugung von Rabbinern und Talmudstudenten als
Ehemänner für die Töchter.
Die wirklich Intelligenten unter den Juden haben das Ghetto
verlassen, sich taufen lassen, einen anständigen Beruf erlernt und
ihren entarteten Genpool durch Mischehe normalisiert.
Du spinnst ja.
Es ist die traurige Wahrheit. Und die angeborene Neigung zur Neurose
und Paranoia wurde durch Verfolgungserfahrungen noch verstärkt.
Post by Der Habakuk.
Post by Paul Herzog
Post by Der Habakuk.
Eindeutig dem Isaak, dem Stammvater der Juden! Und nicht seinem
Bruder Ismail, dem Bankert von Hagar, der von seinem Vater Abraham
in die Wüste gejagt und Stammvater der Moslems wurde!
Hagar war Sklavin der Sarah,
Des Abraham.
De facto von Sarah, weil Hagar im Frauenzelt gelebt und Frauenarbeit
gemacht hat.
Post by Der Habakuk.
Post by Paul Herzog
und schon diese jüdische Stammmutter
wußte. typisch jüdisch, nicht, was sie wollte.
Frauen zählten damals nicht. Du rätselst an der falschen Stelle herum.
Nein.
Post by Der Habakuk.
Post by Paul Herzog
Zuerst will sie, daß
Abraham mit Hagar einen Sohn zeugt, und dann schickt sie Hagar in
die Wüste, als dieser Sohn nicht ihren Erwartungen entspricht.
Als sie selber schwanger wurde, was angeblich ein göttliches wunder
war. Da war für Sarah und für Abraham die "Ersatzlösung" nur noch
zweite Wahl und potentiell friedensbedrohend und Unheil stiftend.
Das war keine Rechtfertigung für diesen unethischen Rauswurf, ohne den
es die Stadt Mecca und den Islam niemals gegeben hätte. Bedanke dich
bei deinem Vorfahren Abraham, dem feigen Weichei.
Post by Der Habakuk.
Post by Paul Herzog
Ich an Abrahams Stelle hätte diese neurotische alte Schachtel in die
Wüste geschickt und Hagar behalten, zusammen mit Isaak und Ismael.
Sarah muß ein ähnlicher Hausdrache gewesen sein wie Hera, die Frau
des Zeus.
Na dann machs doch selber, privat mit deiner Frau so. Vielleicht
landet deine Story dann ja auch mal in sowas wie ner Bibel. <lach>
Hier gibt es keinen Hausdrachen. Und es geht darum, daß du Partei
ergreifst für die Seite, die im Unrecht, aber stärker war. Glaubst du,
daß Macht Recht ist? Typisch Kainit.
Post by Der Habakuk.
Post by Paul Herzog
Und nein, Gott hat die Juden durch ihre abstrakte Intelligenz nicht
gesegnet, sondern verflucht. Wahrscheinlich sind sie die Kinder von
Kain dem Brudermörder, und diese Eigenschaft ist das Kainsmal, das
ihn unantastbar machte, aber der Erde und den Pflanzen für immer
entfremdet hat.
Du alter Intelligenzphobiker!
Kainitenphobiker.
Post by Der Habakuk.
Post by Paul Herzog
Ein Beispiel für diese kainitische Entfremdung ist die Unsitte,
guten und sorgfältig angebauten Wein durch Pasteurisierung zu
ruinieren. Ein anderes Beispiel ist das skrupellose Vernichten von
Olivenbäumen, nur weil diese Palästinensern gehören. Gott wird
solche Verbrechen nicht ungestraft lassen.
Du schwafelst wieder Palliepropaganda nach.
Der pasteurisierte koschere Wein ist keine Palliepropaganda. Und wer so
pervers ist, Wein zu trinken, der schon mal gekocht wurde, dem traue
ich auch das sinnlose Zerstören von Olivenbäumen zu.
Post by Der Habakuk.
Post by Paul Herzog
Post by Der Habakuk.
Man sieht es ja heute noch. Ein blühendes und gedeihendes Israel,
eine Insel der Demokratie im umliegenden undemokratischen
Jetzt kommt dieses Märchen wieder. Schau dich um in Jerusalem, in
Mea Shearim und anderen Vierteln und Orten der Ultraorthodoxen. Und
schau dir an, wer in Israel mehr Kinder kriegt. Sie brüten die
säkularen Israelis aus.
In ein paar Jahrzehnten wird Israel ein jüdischer Gottesstaat sein
wie der Iran.
Nein. Und falls doch so etwas eintreten sollte dan wäre der immense
Druck der umgebenden haßerfüllten Moslemstaaten auf das kleine Israel
schuld, wenn es sich zum Undemokratischen wandelt. um dem Feind von
außen zu widerstehen.
Der Moslem hat also auch an jüdischen Fehlern schuld? Nur der Jude
immer immer schuldloses Opfer? Was wären Juden ohne ihre Sündenböcke...
Post by Der Habakuk.
Im kleinen Maße und dem "Feind" Coronavirus sehen wir das ja aktuell
bei uns auch.
So und nun feiere auch du in Frieden Pessach, du alter Judenfeind!
Ich weiß nichts von einer jüdischen Herkunft, und Pessach betrifft mich
nicht. Das Fest ist sowieso schwachsinnig - statt Ostereier eine
versteckte Matze suchen, statt Lammbraten gibt es nur einen abgenagten
Lammknochen, bedauernswerte Kinder.

Loading...