Discussion:
Scania-CEO: "Schweden ist auf dem Weg in den Buergerkrieg"
(zu alt für eine Antwort)
Faktenpost
2019-10-29 12:24:31 UTC
Permalink
29. Oktober 2019
„Schweden ist auf dem Weg in den Bürgerkrieg“

Ein früherer Scania-CEO kritisiert die unkontrollierte Zuwanderung
nach Schweden. Dies führe unweigerlich zu einem Bürgerkrieg.

Von Michael Steiner

In einem Interview mit Swebbtv ( https://samnytt.se/?p=286454 )
sagte der Geschäftsmann Leif Östling, ehemaliger CEO von Scania,
dass die Ankunft so vieler neuer Migranten, die sich nicht in die
schwedische Gesellschaft integrieren konnten, einen Nährboden
für gewaltsame Unruhen schafft.

„Wir haben viel zu viele Menschen von außen aufgenommen. Und wir
haben. Diejenigen, die aus dem Nahen Osten und Afrika kommen,
leben in einer Gesellschaft, die wir vor fast hundert Jahren
verlassen haben“, sagte er.

Explosionen und Granatenangriffe sind in vielen schwedischen
Städten in die Höhe geschossen. Auch sexuelle Übergriffe
und Gewaltverbrechen nehmen zu.

Östling unterstrich Probleme bei der Integration, indem er seine
eigenen Erfahrungen bei Scania hervorhob, bei denen etwa 90 von
hundert somalischen Migranten, die für das Unternehmen einge-
stellt worden waren, entlassen wurden, weil sie nicht
pünktlich ankamen oder nicht in Teams arbeiteten.
[....]
Der Geschäftsmann sagte, er hoffe, dass die Probleme des Landes
innerhalb von 10 Jahren behoben werden könnten, aber wenn nicht,
könnte es zu einem Bürgerkrieg kommen, der es erforderlich
mache, das Militär zur Bewältigung gewaltsamer Unruhen
in Migrantengebieten aufzurufen.
Quelle:
https://www.contra-magazin.com/2019/10/schweden-ist-auf-dem-weg-in-den-buergerkrieg/

Nur noch die linken Rassisten können erwarten, daß es Schweden
mit den _weltweit_ importierten islamistischen Männern anders
ergehen wird als wie Jugoslawien, Syrien, Burma usf.

Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis die IS-Staaten wie
Saudi Arabien, Erdogan-Türkei oder Iran mit der Bewaffnung
ihrer "armen nach Hilfe rufenden Brüder" in Schweden beginnen!

*Warum* soll der Dschihad, der IS-Eroberungsversuch, in Schweden
nicht genau so ablaufen, wie in Syrien oder wie im Kosovo usf.?

Wenn sich dazu, neben Saudi Arabien, Türkei und Iran, noch
die schwedischen (und vermutlich auch deutschen) Sozialisten
auf die Seite der "ach so armen verfolgten Islamisten" stellen ..?

Das wird doch ein "gefundenes Fressen" für diese "neue bunte"
SED, die bereits seit Jahren gegen politisch Andersdenkende
in Deutschland hetzt, und ohne Scheu die "Antifa" (unter
Hitler SA, in DDR aka Stasi) als Schlägertruppe einsetzt!?

"Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der
Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus."

PS.
Fup2 auch die Herren in sci.theologie, wegen dem "globalen
Überblick", weil sich linksextreme deutsche Theolog*innen
massivst in die deutsche "Einwanderungs-Politik" einmischen,
weil sie nicht genug Muslime und Dschihadisten nach Deusch-
land holen können, weil sie (wegen Zölibat?) die Islamierung
(Vielweiberei) von Deutschland gar nicht mehr abwarten können!
F. W.
2019-10-29 12:32:41 UTC
Permalink
Post by Faktenpost
„Wir haben viel zu viele Menschen von außen aufgenommen. Und wir
haben. Diejenigen, die aus dem Nahen Osten und Afrika kommen, leben
in einer Gesellschaft, die wir vor fast hundert Jahren verlassen
haben“, sagte er.
Fast 100? Eher wohl 150...die Suffragetten alleine sind fast 100 Jahre
her...Wahlrecht und Führerscheine für Frauen etwa 50. Das gibt es in
Afrika bis heute teilweise nicht.
Post by Faktenpost
Explosionen und Granatenangriffe sind in vielen schwedischen Städten
in die Höhe geschossen. Auch sexuelle Übergriffe und
Gewaltverbrechen nehmen zu.
Bände spricht, dass Nordafrika seine Auswanderer selten zurück haben
will. Unverständlich, wo doch nur "die Besten" kommen, wie der SPIEGEL
neulich meldete...

FW
Franz Glaser
2019-10-29 15:29:51 UTC
Permalink
Post by F. W.
Bände spricht, dass Nordafrika seine Auswanderer selten zurück haben
will. Unverständlich, wo doch nur "die Besten" kommen, wie der SPIEGEL
neulich meldete...
So viel Hinterfotzigkeit solltest du dir doch selber verbieten!

Dann bräuchte es keine sowieso sinnlosen Entgegnungen.

Aber solche einfachen comment-Regeln gelten "nicht einmal mehr"
bei den Redakteuren. Und so schaukelt sichs auf, das Unwetter.


GL
--
Der Rest ist Österreich. (Georges Clemenceau 1841-1929)
F. W.
2019-10-30 06:38:11 UTC
Permalink
Post by F. W.
Bände spricht, dass Nordafrika seine Auswanderer selten zurück
haben will. Unverständlich, wo doch nur "die Besten" kommen, wie
der SPIEGEL neulich meldete...
So viel Hinterfotzigkeit solltest du dir doch selber verbieten! Dann
bräuchte es keine sowieso sinnlosen Entgegnungen. Aber solche
einfachen comment-Regeln gelten "nicht einmal mehr" bei den
Redakteuren. Und so schaukelt sichs auf, das Unwetter.
Ja, immer diese Scheiß-Fakten:

"In seinem Land protestieren viele Menschen gegen die Rücknahme
sogenannter Gefährder, wie Amri einer war. Sie haben Angst, dass
Tunesien - das nach den Umbrüchen in der Arabischen Welt 2011 als
einziges Land der Region den Übergang zu einem demokratischen System
nach westlichem Vorbild geschafft hat - destabilisiert wird."

https://www.focus.de/politik/ausland/fluechtlingskrise-im-news-ticker-abkommen-mit-ankara-menschenrechtler-sind-entsetzt-ueber-folgen-des-tuerkei-deal_id_6641520.html

FW
Franz Glaser
2019-10-30 08:27:08 UTC
Permalink
Post by F. W.
als
einziges Land der Region den Übergang zu einem demokratischen System
nach westlichem Vorbild geschafft hat
_Sowas_gibts_ nirgends, ein demokratisches System nach westlichem
Vorbild:

In einer Demokratie gilt das Dreimächtesystem (die Gewaltenteilung):
a) das Volk allein, repräsentiert vom Parlament, schreibt die Gesetze.
b) die Gerichte urteilen nach den Gesetzen und nach sonst nichts.
c) die Regierung verwaltet und hält sich dabei an die Gesetze.

Stattdessen gibts lauter Regierungssysteme, die "Demokratie spielen"
indem sie den Volksvertreter-Regierungspartein die Gesetze zum
Abnicken vorlegen. Sie verstehen ja mehr davon, die Ministerien,
von der bequemen Exekutierbarkeit der Gesetze.

Auch in der EU entstehen die Gesetze von der exekutiven EU-Kommis-
sion und abgesegnet von den Regierungsmitgliedern. Daraus richtet
der EuGH. Das EU-Parlament darf nur abnicken.


GL
--
Der Rest ist Österreich. (Georges Clemenceau 1841-1929)
F. W.
2019-10-30 08:57:50 UTC
Permalink
Post by Franz Glaser
als einziges Land der Region den Übergang zu einem demokratischen
System nach westlichem Vorbild geschafft hat
_Sowas_gibts_ nirgends, ein demokratisches System nach westlichem
a) das Volk allein, repräsentiert vom Parlament, schreibt die
Gesetze. b) die Gerichte urteilen nach den Gesetzen und nach sonst
nichts. c) die Regierung verwaltet und hält sich dabei an die
Gesetze.
Stattdessen gibts lauter Regierungssysteme, die "Demokratie spielen"
indem sie den Volksvertreter-Regierungspartein die Gesetze zum
Abnicken vorlegen. Sie verstehen ja mehr davon, die Ministerien, von
der bequemen Exekutierbarkeit der Gesetze.
Auch in der EU entstehen die Gesetze von der exekutiven EU-Kommis-
sion und abgesegnet von den Regierungsmitgliedern. Daraus richtet der
EuGH. Das EU-Parlament darf nur abnicken.
GL
Hier wirfst Du aber so einiges durcheinander.

Die Gewaltenteilung gilt auch in Tunesien. Ob und wie sie real
durchgesetzt wird, hängt von den Tunesiern selbst ab.

Über Gesetze entscheiden nicht die Parteien sondern die Parlamente. Dass
die alles nicht nur abnicken, ist belegt. Nicht alle Vorlagen wurden
angenommen, manche spielten der Regierung nicht gerade in die Hände.

Dass Ministerien Gesetze exekutieren ist normal: sie gehören zur Exekutive.

Die EU kein demokratischer Bundesstaat sondern ein Staatenbund.

FW
Franz Glaser
2019-10-30 12:01:19 UTC
Permalink
Post by F. W.
Hier wirfst Du aber so einiges durcheinander.
Die Gewaltenteilung gilt auch in Tunesien. Ob und wie sie real
durchgesetzt wird, hängt von den Tunesiern selbst ab.
Die Gewaltenteilung gilt nirgends, das ist ja die Rosstäuscherei,
die die Mächtigen als Demokratie vortäuschen.
Post by F. W.
Über Gesetze entscheiden nicht die Parteien sondern die Parlamente. Dass
die alles nicht nur abnicken, ist belegt. Nicht alle Vorlagen wurden
angenommen, manche spielten der Regierung nicht gerade in die Hände.
Mithilfe der _Fraktionsdisziplin_ schreiben ausschliesslich die
Regierungsparteien (the winner takes it all) die Gesetzestexte
im Interesse der Regierung, die sich an die Gesetze halten muss.

Dadurch (Regierungsvorlagen _und_ Abnicken der Parteisimpeln)
_ist_keine_Gewaltenteilung_vorhanden_

Bestenfalls _aber_undemokratisch_ kommen Regierungsvorlagen
als 2/3-Gesetze mit einer Oppositionspartei _als_Kuhhandel_
durch. Mit seltenen Zugeständnissen in einer Nebensache.

Dennoch kommt kein einziges Gesetz zustande mit dem _Gewissen_
einiger gewählter Abgeordneter wie es die Verfassung will
sondern alle entstehen in erlauchten Kreisen der Parteispitze.

Die Abgeordneten gelten _nur_ zahlenmässig, ihre Diskussion
am Pult und in den Ausschüssen ist _nur_gehorsamer_Wahlkampf_
aber keine Volks-Interessenvertretung.

Ob das ein absichtlicher oder ein versehentlicher Fehler in der
Verfassung ist, müsste der VfGH prüfen.

In den Foren gibt es Poster, die das für richtig halten. Aber
bei etwas genauerem Hinschauen sind das Parteifunktionäre.
Die würde ich, wenn ich was zu sagen hätte, aus dem Parlament
ausschliessen, die dürfen nur vor Wahlen Wahlkampf machen.

Parteifunktionäre haben weder in der Regierung noch im
Parlament _als_Vorgesetzte_der_Abgeordneten_ was verloren!
DAS IST GEWALTENTEILUNG :-)))


GL
--
Der Rest ist Österreich. (Georges Clemenceau 1841-1929)
Fritz
2019-10-29 15:04:36 UTC
Permalink
Post by Faktenpost
in Migrantengebieten aufzurufen.
https://www.contra-magazin
Wie schon oft genug gesagt, diese Qwwelle kannst du dir in deine
Sitzfalte stecken!

fup passend °°
--
Fritz
für eine liberale, offene, pluralistische Gesellschaft,
für ein liberales, offenes, pluralistisches EUropa!
Christoph Müller
2019-10-29 16:13:54 UTC
Permalink
Post by Faktenpost
In einem Interview mit Swebbtv ( https://samnytt.se/?p=286454 )
sagte der Geschäftsmann Leif Östling, ehemaliger CEO von Scania,
dass die Ankunft so vieler neuer Migranten, die sich nicht in die
schwedische Gesellschaft integrieren konnten, einen Nährboden
für gewaltsame Unruhen schafft.
Wenn's mit der Integration nicht funktioniert, dann fehlen GEMEINSAME
Ziele. Ein ganz zentrales gemeinsames Ziel sollte das Überleben der
Menschheit sein. Wer meint, dagegen arbeiten zu müssen, der macht dann
für alle leicht erkennbar irgendwas falsch. So jemand sollte sich
jedenfalls nicht auf seine Religion berufen können. Jedenfalls dann
nicht, wenn man Religion als das Streben nach dem Überleben der
Menschheit auffasst.

Wer gegen für seinen eigenen Profit gegen die Menschheit arbeitet, dem
gehört kräftig auf die Finger geklopft. Das betrifft keineswegs nur
Migranten, sondern generell alle Radikalen und Gewaltbereiten sowie auch
so manche Geldhäuser, die ganze Länder um des eigenen Profites wegen
absaufen lassen und Hungersnöte billigend in Kauf nehmen. Sie
produzieren nämlich alle Hass. Erreicht er mal die Leute, die an den
"Roten Knöpfen" sitzen - das war's dann mit der Menschheit. Die Waffen
zur Ausrottung der Menschheit liegen seit einigen Jahrzehnten bereit.
Post by Faktenpost
„Wir haben viel zu viele Menschen von außen aufgenommen. Und wir
haben. Diejenigen, die aus dem Nahen Osten und Afrika kommen,
leben in einer Gesellschaft, die wir vor fast hundert Jahren
verlassen haben“, sagte er.
Explosionen und Granatenangriffe sind in vielen schwedischen
Städten in die Höhe geschossen. Auch sexuelle Übergriffe
und Gewaltverbrechen nehmen zu.
Und? Ist das Überleben der Menschheit dort überhaupt ein Thema? Oder
wird nur versucht, den Einen gegen den Anderen irgendwie auszuspielen,
um selbst etwas mehr glänzen zu können? Fühlst du dich mit deinem Klagen
wohl? Geht's dir damit besser? Wäre es nicht besser, eine beklagenswerte
Lage zu bessern statt nur zu bejammerlappen?
Post by Faktenpost
Östling unterstrich Probleme bei der Integration, indem er seine
eigenen Erfahrungen bei Scania hervorhob, bei denen etwa 90 von
hundert somalischen Migranten, die für das Unternehmen einge-
stellt worden waren, entlassen wurden, weil sie nicht
pünktlich ankamen oder nicht in Teams arbeiteten.
[....]
Mit welcher Motivation hat er sie eingestellt? Einfach nur von der
Straße weg holen oder weil es halt "irgendwie" nötig war? Gab's ein
GEMEINSAMES ZIEL abseits vom Geldverdienen?
Post by Faktenpost
Der Geschäftsmann sagte, er hoffe, dass die Probleme des Landes
innerhalb von 10 Jahren behoben werden könnten, aber wenn nicht,
könnte es zu einem Bürgerkrieg kommen,
Klar. Hat man kein GEMEINSAMES Ziel, dann macht sich jeder sein eigenes,
OHNE irgendwas Übergeordnetes. Der Blick über die eigenen Nasenspitze
hinaus fällt dann schon richtig schwer und Gewaltanwendung leicht.
Post by Faktenpost
der es erforderlich
mache, das Militär zur Bewältigung gewaltsamer Unruhen
in Migrantengebieten aufzurufen.
Und was macht das Militär? Gewalt anwenden! Dafür ist es schließlich
gut. Was ist dann gewonnen? Ergibt sich DARAUS ein GEMEINSAMES Ziel?
Wohl eher nicht. Aber die Verfeindung von Gruppen ist damit ziemlich
sicher zu erwarten. Dann geht's erst richtig rund...
Post by Faktenpost
https://www.contra-magazin.com/2019/10/schweden-ist-auf-dem-weg-in-den-buergerkrieg/
Ach, das Gegenmagazin. Was will man denn mit Leuten anfangen, die sich
auf die Fahnen geschrieben haben, einfach nur immer dagegen zu sein?
"Ich habe zwar keine Ahnung, worum es geht. Aber ich bin dagegen."...

Dagegen zu sein, ist halt immer SEHR viel einfacher, als sich FÜR etwas
einzusetzen. Letzteres würde ja heißen, dass man weiß, worum es geht und
dass man sich damit recht intensiv beschäftigt und daraus seine Schlüsse
gezogen hat. Den Meisten ist sowas viel zu aufwändig. "Dagegen und gut.
Fertig.". Das geht ganz mühelos auch ohne Hirn und Verstand.
Post by Faktenpost
Nur noch die linken Rassisten können erwarten, daß es Schweden
mit den _weltweit_ importierten islamistischen Männern anders
ergehen wird als wie Jugoslawien, Syrien, Burma usf.
Was hindert dich daran, Religion als das Streben nach dem Überleben der
Menschheit aufzufassen? Wenn die mit "Islam" ankommen, dann kann das
politisch oder auch religiös gemeint sein. Religiös wäre ja OK, wenn
damit das Überleben der Menschheit angestrebt wird. Wenn damit Politik
gemeint ist und damit auch noch Gewaltanwendung gerechtfertigt werden
soll, dann mögen die zwar die Buchstaben benutzen, die zusammengesetzt
"Islam" ergeben. Mit Religion haben sie dann aber nichts zu tun. Dass
wir das so sehen, müssen wir halt auch mal deutlich machen. Tun wir's
nicht, dann tanzen sie uns auf der Nase rum, weil WIR zu blöd sind, um
zu sagen, welche Regeln hier gelten.
Post by Faktenpost
*Warum* soll der Dschihad, der IS-Eroberungsversuch, in Schweden
nicht genau so ablaufen, wie in Syrien oder wie im Kosovo usf.?
Weil WIR sagen KÖNNTEN, was WIR unter RELIGION verstehen. Sagen WIR es
nicht, dann sagen SIE es uns. Sagen WIR es ihnen, dann werden sie das
akzeptieren sich als Gäste sehr wahrscheinlich mehrheitlich anpassen.
WIR sind am Zug! Ist es zu viel verlangt zu sagen, was WIR unter
Religion verstehen und wie WIR es geschafft haben, über 70 Jahre OHNE
Krieg zu leben? Die meisten Flüchtlinge sind vor dem Krieg GEFLOHEN.
Deshalb werden sie kein großes Interesse haben, die ganzen Kriegsgründe
in die aufnehmenden Länder mit zu bringen. Sie fliehen in friedliche
Länder, weil sie Frieden haben wollen und weil sie wissen wollen, wie
Frieden funktioniert. Dass da immer auch ein paar machtkranke Typen
dabei sein werden - das muss man nicht nur aushalten können. Denen
müssen auch die Unterstützer genommen werden. Machtlose Machtkranke
können nicht mehr viel anstellen. Wenn sie ihre Macht mit dem Islam
begründen wollen, wir unter Religion aber das Streben nach dem Überleben
der Menschheit verstehen, dann werden sie sich schwer tun, noch
Unterstützer für ihre Gewaltfantasien zu finden. Denn damit erkennt
schon jedes kleines Kind den Unterschied zwischen Religion und etwas
Anderem, das lediglich versucht, sich irgendwie ein religiöses
Mäntelchen um zu hängen. Wenn's nicht dem Überleben der Menschheit
dient, ist es auch nicht religiös. So einfach ist das. Oder: So einfach
KÖNNTE es sein.
Post by Faktenpost
Wenn sich dazu, neben Saudi Arabien, Türkei und Iran, noch
die schwedischen (und vermutlich auch deutschen) Sozialisten
auf die Seite der "ach so armen verfolgten Islamisten" stellen ..?
Meinst du, dass deine Hetze für Frieden sorgt?
Post by Faktenpost
Das wird doch ein "gefundenes Fressen" für diese "neue bunte"
SED, die bereits seit Jahren gegen politisch Andersdenkende
in Deutschland hetzt, und ohne Scheu die "Antifa" (unter
Hitler SA, in DDR aka Stasi) als Schlägertruppe einsetzt!?
Du meinst, dass du hier NICHT hetzt? Wie nennst du's dann?
Post by Faktenpost
"Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der
Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus."
Hilft uns Sprüchereißen in irgendeiner Art und Weise weiter?
Post by Faktenpost
PS.
Fup2 auch die Herren in sci.theologie, wegen dem "globalen
Überblick", weil sich linksextreme deutsche Theolog*innen
massivst in die deutsche "Einwanderungs-Politik" einmischen,
weil sie nicht genug Muslime und Dschihadisten nach Deusch-
land holen können, weil sie (wegen Zölibat?) die Islamierung
(Vielweiberei) von Deutschland gar nicht mehr abwarten können!
Hetze scheint dir recht gut zu gefallen.
--
Servus
Christoph Müller
https://www.astrail.de
Fupp-Eliminator
2019-10-29 16:31:00 UTC
Permalink
Mit Verlaub, du bist ein gefährlicher Spinner!
Du hingegen bist ein voellig ungefaehrlicher Spinner, Alpentoelpel!
--
Weshalb soll das peinlich sein?
[fragt sich Ohlemacher in <hpb22z9ujh9b$.fblnpi6ovs3w$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Fupp-Eliminator
2019-10-29 18:40:00 UTC
Permalink
ruft mein Gewaehrsleut hier an
^^^^^^^^^^^^
Nicht einmal richtig schreiben bringst du zusammen
Wie wuerdest denn Du plappernder Vollidiot denn den Singular
('Einzahl' fuer behinderte Schluchtenkacker) von 'Gewaehrsleute'
schreiben, Alpentoelpel:

<https://www.google.de/search?&q=gewährsleute>

Und wieso reisst Du ueberhaupt Deine dumme Schnauze wieder so weit
auf, wenn Deine eigene Hauptgeschaeftigung doch darin besteht,
irgendwelche oesterreichischen Urlaute in Buchstaben fassen zu wollen?
--
(PATSCH-an-die-Stirn-klatsch) - richtig, das hatte ich glatt vergessen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[Ottmar Ohlemacher in <1osceep3uovn$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Faktenpost
2019-10-29 23:33:28 UTC
Permalink
Post by Faktenpost
29. Oktober 2019
„Schweden ist auf dem Weg in den Bürgerkrieg“
Ein früherer Scania-CEO kritisiert die unkontrollierte Zuwanderung
nach Schweden. Dies führe unweigerlich zu einem Bürgerkrieg.
Danke, sehr wichtige Information.
"Buergkrieg" bedeutet massenhaften gegenseitigen Totschlag, jeder gegen
jeden!
In Deutschland wird es u.a. wegen der dichteren Besiedelung schon weit
vorher zu buergerkriegsaehnlichen Verhaeltnissen kommen, mit denen die
Behoerden nicht mehr fertig werden.
Daher kann ich es sehr gut nachvollziehen, wenn unter besorgten Buergern
Todeslisten ueber linkskriminelle Regime-Blockfloeten kursieren, die ja
gerade solchen moerderischen Binnenkrieg vor Augen bewusst anstreben!
Denn bekanntlich war ein lange hochgehaltenes Motto frueherer Politiker in
"Wehret den Anfaengen!"
Weisz hier jemand, wo es diese Todesliste ueber angehende
Buergerkriegsverbrecher gibt? Oder kann die mal jemand hier
veroeffentlichen?
Das waere besonders nett!
Viele, insbesondere Familien mit kleinen Kindern, haben ja die
Befuerchtung,
dasz so ein Kriegsverbrecher in spee unerkannt geradewegs um die Ecke
wohnt, da will man gerne jetzt schon wissen, wo man vorsichtig gehen muss.
Bei Markus Krall, "Wenn schwarze Schwäne Junge kriegen", oder
Andreas Marquart, "Crashkurs Geld" ist nachzulesen, warum der
Euro ein Wachstum braucht und dann trotzdem zwingend hopsgeht.

Deshalb werden Sozialhilfempfängen millionenfach importiert,
um den Crash des Euros noch ein wenig hinauszuzögern.

Denn der Euro ist ein reines Buchgeld ohne Deckung. Er braucht
ein andauernde Wachstum, damit er nicht in die Rezession fällt.

Wachstum gibt’s aber nur, wenn der Verbrauch wächst. Die ein-
heimische Bevölkerung schrumpft jedoch, oder kann sich nicht
mehr so viel leisten (Euro-Lohnsklave wird Exportweltmeister)
deshalb müssen Sozialhilfeempfänger importiert werden, die
konsumieren (von Justiz über Bauwesen bis zur Lebensmittel-
produktion und Gesundheitswesen) und das macht dann Wachstum.

Das Geld mit dem die importierten Sozialhilfeempfänger gehegt
werden, wird von der EZB geschöpft, und als Schulden den
Einheimischen verrechnet. Bis der Ofen endgültig aus ist,
und die MilLionen weltweit importierten Sozialempfänger kein
Geld mehr bekommen- zumindest nicht mehr 30.000 Euro pro Monat:

*Merkels* Linksregierung verwöhnt "schutzsuchende" Haremsbesitzer:
"4 Frauen + 23 Kinder = 30.000 Euro monatliche Sozialhilfe"
https://www.mimikama.at/?p=188421

Dann werden Millionbern kulturfremden Sozialhilfeempfänger sauer
und es wird auch in Deutschland spannend, ob sie sich mit ihrer
Kriegserfahrung und kämpferischen Ideologie (von der Adolf so
begeistert war) besser durchsetzen als die Einheimischen, die
ja auf Love & Peace, auf "christlich" konditioniert wurden.

Noch die Frage: Warum haben ausgerechnet die Schweden so viele
Sozialhilfeempfänger aus den Subtropen? Bekanntlich hatten die
den allumfassenden sozialitischen Wohlfühlstaat, und der kostet
eben. Offenbar hat das der EU-Rat bei der Zuteilung der welt-
weiten Sozialhilfempfänger berücksichtigt und tut es immer noch.

Einstweilen gilt in Schweden (und auch in Deutschland): Schnell
noch *rechts* wählen gehen, bevor die importierten Millionen,
"die neu dazugekommen sind", es dürfen, denn dann wird hart
für die Einheimischen und ihre Familien, denn dann sind die
Enteignungen das Geringste, was sie und ihre Familien erwartet.

*Merkel* benutzte für die Deutschen die Formulierung:
"Diejenigen, die schon länger hier leben“ und stellte
sie jenen gegenüber, die "Die neu dazugekommen sind".

Eigentlich unfassen, daß die Mehrzahl der Deutschen bei
der Bundestagswahl den eigenen Genozid gewählt hat!

:/



PS.
Fup2 auch an die Herren in sci.theologie, wegen dem "globalen
Überblick", weil sich linksextreme deutsche Theologen massivst
in die deutsche "Einwanderungs-Politik" einmischen, weil sie
nicht genug Muslime und Dschihadisten nach Deuschland holen
können, weil sie (wg. Zölibat?) die Islamierung (Vielweiberei)
von Deutschland und ganz Europa gar nicht mehr abwarten können!
Loading...