Discussion:
Artikel über die NSDAP in der Zeit:
(zu alt für eine Antwort)
Der Habakuk.
2020-07-04 09:31:03 UTC
Permalink
"Neun Millionen Deutsche ...
... gehörten der NSDAP an. Wer waren sie? Stramme Nationalsozialisten?
Oder nur Mitläufer? Fragen an den Politologen Jürgen Falter zu seiner
großen empirischen Studie "Hitlers Parteigenossen"
Interview: Christian Staas



DIE ZEIT: Herr Falter, über Jahrzehnte haben Sie aus der
NSDAP-Mitgliederkartei Stichproben gezogen und die Daten von mehreren
Zehntausend Personen ausgewertet. Neun Millionen Deutsche waren in der
Partei. Bildeten sie den harten Kern der nationalsozialistischen
Glaubensgemeinschaft?

Jürgen Falter: Nein, die wirklich überzeugten Nazis waren in der NSDAP
vermutlich eine Minderheit. Sehr viel größer dürfte die Zahl der
Opportunisten gewesen sein. Für Hitler ein Albtraum: Schon in Mein
Kampf schreibt er, welche Angst er vor "Konjunkturrittern" hat, die
sich der Partei anschließen, sobald sich die Perspektive bietet, dass
sie an die Macht kommt.

ZEIT: Wie stark war der Andrang dann nach dem 30. Januar 1933?

Falter: Er war enorm. Am Vorabend der "Machtergreifung" zählte die
NSDAP 900.000 Mitglieder. Bis zum 1. Mai 1933 kamen 1,6 Millionen
weitere hinzu, die meisten nach der Märzwahl, als sich zeigte, dass
Hitler zusammen mit der DNVP weiterregieren konnte. Schon von den
Zeitgenossen wurden sie ironisch als "Märzgefallene" tituliert. Das
Ermächtigungsgesetz verstärkte den Ansturm noch, sodass man zum 1.
Mai, Punkt null Uhr, einen Aufnahmestopp verhängte – für vier Jahre.

ZEIT: Weil die Parteibürokratie überlastet war?

Falter: Das Mitgliedsamt in München brauchte bis 1936, um alle Anträge
zu bearbeiten. "


...

ZEIT: Je weiter oben in der Arbeiter-Hierarchie, desto anfälliger für
den Nationalsozialismus?

Falter: So kann man sagen. Überproportional vertreten waren
Angestellte und Beamte. Rund 60 Prozent aller Beamten dürften in der
Partei gewesen sein, darunter auffallend viele Lehrer."


DAS überrascht mich jetzt aber gar nicht!

Btw. waren auch eine wirklich erstaunlich hohe Zahl von überwiegend
evangelischen Pfarrern und Klerikern NSDAP-Mitglied!

https://www.zeit.de/2020/27/juergen-w-falter-nationalsozialismus-nsdap-politologie?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
eku.pilz
2020-07-04 21:15:00 UTC
Permalink
Post by Der Habakuk.
"Neun Millionen Deutsche ...
.... gehörten der NSDAP an. Wer waren sie? Stramme Nationalsozialisten?
Oder nur Mitläufer? Fragen an den Politologen Jürgen Falter zu seiner
großen empirischen Studie "Hitlers Parteigenossen"
Interview: Christian Staas
DIE ZEIT: Herr Falter, über Jahrzehnte haben Sie aus der
NSDAP-Mitgliederkartei Stichproben gezogen und die Daten von mehreren
Zehntausend Personen ausgewertet. Neun Millionen Deutsche waren in der
Partei. Bildeten sie den harten Kern der nationalsozialistischen
Glaubensgemeinschaft?
Jürgen Falter: Nein, die wirklich überzeugten Nazis waren in der NSDAP
vermutlich eine Minderheit. Sehr viel größer dürfte die Zahl der
Opportunisten gewesen sein.
Die uebliche linke Methode der Volksverhetzung - von Gehirngewaschenen
fuer Gehirngewaschene. Nutten. Abschaum.


Natüüüürlich! Unsere Millionen, vom menschen- und deutschfreundlichen
National-Sozialismus von Herzen ueberzeugten Menschen, rechneten sich
erhebliche persoenliche Vorteile gegenueber zurueckgebliebenen
Volksgenossen aus!

Andere Motive, wie bspw. Solidaritaet und Zuspruch zu einer allgemein
guten Sache zu zeigen, sind natüüürlich ganz unmoeglich!

Denn Millionen Angestellte und Beamte, insbesondere Lehrer, alle jene
also, die sowieso schon einer relativ wohlhabenden und gebildeten
Oberschicht angehoerten, rechneten sich aus, nun erst richtig reich zu
werden und/oder in noch besser bezahlte Regierungsaemter aufzusteigen.

Auf Kosten der Armen.

Hinzu kamen die "armen" Pfarrer in ihren Pfarrhaeusern, die ihre
Kirchenglocken mit 1001 Hakenkreuzen schmuecken lieszen.

Auch diese rechneten sich ihren weiteren Aufstieg aus, unter dem
christlichen Reichskanzler zum Praesidenten der Evangelen oder gar zum
Papst der Katholen befoerdert zu werden!

Auf Kosten der Armen.

WOW!!

Nach der unbeweisbaren Behauptung des sauberen Merkl-Dienstboten
Falter. Einer linken Nutte, die ihren vermutlich steuerfinanzierten
Aufstieg in Interviewgegend der ZEIT wem verdankt?
Post by Der Habakuk.
Für Hitler ein Albtraum: Schon in Mein
Kampf schreibt er, welche Angst er vor "Konjunkturrittern" hat, die
sich der Partei anschließen, sobald sich die Perspektive bietet, dass
sie an die Macht kommt.
Ja genau! Insbesondere vor sog. "Arbeiterfuehrern" aus dem Spektrum
der unterschichtigen Bolschewicken, die meinten, weiter aufsteigen zu
koennen. Vor denen fuerchtete sich der Fuehrer besonders:



("Warum wir Adolf Hitler waehlten!" Teil 2 - ab ca. Minute 19:00)

Der Zeuge, Arbeiter in einem Metallbetrieb in Wien, berichtet von
seinem Erlebnis, als 1938 die deutsche Wiedervereinigung anstand. Da
hielt der eine dieser linken Herrschaften Reden wie folgt,

Zitat:
************************************************

"Lasst sie kommen diese Nazi-Buben, wir knallen ihnen die Arbeiter-
Faust vor die Stirn..."

"Am Bundeskanzleramt angekommen .... bemerkte ich den
Arbeiterfunktionaer aus dem Betrieb, in dem ich beschaeftigt war,...
auf dem Balkon, ... mit verschiedenen Leuten, die auch eine
Hakenkreuzfahne gehisst hatten,... der stand oben und hat schon
gerufen, Sieg Heil!, Sieg Heil! und Heil Hitler!"

*************************************************

Wie gesagt, ab Minute 19:00 bis Minute 20:22.

Naja, eine winzige Minderheit von Nutten, die dann nach und nach
ausgesiebt wurde, bzw. die man eben doch nicht hochkommen liesz...
Post by Der Habakuk.
ZEIT: Wie stark war der Andrang dann nach dem 30. Januar 1933?
Falter: Er war enorm. Am Vorabend der "Machtergreifung" zählte die
NSDAP 900.000 Mitglieder. Bis zum 1. Mai 1933 kamen 1,6 Millionen
weitere hinzu, die meisten nach der Märzwahl, als sich zeigte, dass
Hitler zusammen mit der DNVP weiterregieren konnte. Schon von den
Zeitgenossen wurden sie ironisch als "Märzgefallene" tituliert. Das
Ermächtigungsgesetz verstärkte den Ansturm noch, sodass man zum 1.
Mai, Punkt null Uhr, einen Aufnahmestopp verhängte – für vier Jahre.
ZEIT: Weil die Parteibürokratie überlastet war?
Falter: Das Mitgliedsamt in München brauchte bis 1936, um alle Anträge
zu bearbeiten. "
....
ZEIT: Je weiter oben in der Arbeiter-Hierarchie, desto anfälliger für
den Nationalsozialismus?
Wieso "anfaellig"?

Wer in die Kirche geht, oder vor dem Heiland kniet, ist "anfaellig"
fuer das Christentum? Also "anfaellig" fuer die Lehre der
Naechstenliebe und Vergebung?

AHA!

Man kann dazu nur noch folgendes sagen: Unterste Konsorte ZEIT-
Nutten....

Sowas von Untertum sollte man dringend in die Fresse treten bei
Antreffen.

Wer fuer dieses Drecksblatt, stinkend zwischen Aspalt und Schuhsohle
klebend, auch nur einen Pfennig zahlt, muss einen Dachschaden im Kubik
haben!


Auszerdem faelscht die Nutte Falter "Maerzgefallene"!

Das war allerhoechstens eine Verleumdung, die in zeitgenoessischen
Kreisen der Bolschewicken Umlauf hatte, einer extremen Minderheit,
aber nicht im breiten Volk.

Aber typisch fuer linke Nutten, dasz die andauernd irgendwelche
Anti-NS-Verleumdungen ins Volk hineinphantasieren, um dessen angeblich
unterschwellige aber dennoch breite Ablehnung der NS-Regierung bzw.
des National-Sozialismus zu suggerieren.

Auf der einen Seite damit breitestes "Mitlaeufertum" von
"Opportunisten" herbeiphantasieren, andererseits breiteste Ablehnung
durch das Volk
faelschen -

Ein Widerspruch in sich!

Das zu ekennen muesste ein Kuckuck allerdings eins und eins
zusammenzaehlen koennen....

Oder die Frage schluessig beantworten koennen, warum ein Volk von
"Opportunisten" gegen Ueberfall und Vernichtungskrieg der Feinde
jahrelang die Stirn bietet, in hoechstem Masze.

Oder die Frage schluessig beantworten koennen, warum so viele
"Opportunisten" ihren Fuehrern _nach_ dem Kriege noch jahrzehntelang
die Treue hielten.
Post by Der Habakuk.
Falter: So kann man sagen. Überproportional vertreten waren
Angestellte und Beamte. Rund 60 Prozent aller Beamten dürften in der
Partei gewesen sein, darunter auffallend viele Lehrer."
Ach, DAS versteht die merklsche Zeitgeistnutte Falter unter "Arbeiter-
Hierarchie"?

Stuemper.

Kriegt die Nutte Salaer aus Steuermitteln?
Post by Der Habakuk.
DAS überrascht mich jetzt aber gar nicht!
Btw. waren auch eine wirklich erstaunlich hohe Zahl von überwiegend
evangelischen Pfarrern und Klerikern NSDAP-Mitglied!
https://www.zeit.de/2020/27/juergen-w-falter-nationalsozialismus-nsdap-politologie?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE
Genau! Wie gesagt, reich werden, Regierungsaemter besetzen,
Weltherrschaft. Logo.


Nun, dasz ein Kukuks-Ei sich den Reihen der selbsthassenden linken
ZEIT-Nutten zugesellt, ueberrascht mich absolut nicht!

Logisch, dasz sich sowas Unterstes auch zur "Befreiung" bekennt.


Pfui deibel! Pfui deibel! Pfui deibel!


Hallo alle! Auf keinen Fall chemisch reinigen vorher!

Denkt mal an die armen Abgasfilter sonst! :-(
--
https://www.youtube.com/results?search_query=bolschewicken-sau+feliks
(Vorschau Heilpraktikum fuer Linke)
Direktlink:

Post by Der Habakuk.
utilam esse societas

Dr. Maxim. Krah, Crashkurs Verfassungsrecht
Oder: Wie aus Recht Unrecht gemacht wird!

Deutsche Rasse - Klasse Rasse!

Nur acht Humpen Bier decken den Tagesbedarf an Vitamin C!
Gesunde Ernährung könnte sooooo einfach sein! [seufz]

KLASSE: MOHREN-Apotheke - Moritz - Blacklist - Whitelist -
MASTER - SLAVE - GESINDE - KNECHT - HERR - HERRIN -
Zwangsarbeiter*Innen - IDIOTEN!

APARTHEID - NUR Rasse ist Klasse!
Und insoweit: geht Eskimo zur Eskimaid!

DEUTSCH sein = Klasse sein!
eku.pilz
2020-07-04 23:00:49 UTC
Permalink
Post by Der Habakuk.
"Neun Millionen Deutsche ...
.... gehörten der NSDAP an. Wer waren sie? Stramme Nationalsozialisten?
Oder nur Mitläufer? Fragen an den Politologen Jürgen Falter zu seiner
großen empirischen Studie "Hitlers Parteigenossen"
Interview: Christian Staas
Wir Braunhemden (waschecht) haben keine Probleme mit abweichenden
Meinungen, unsere liberale Regierung und bemuehte sich herzlich um
Ueberzeugung des "Andersdenkenden"!


Die von allen linken Moechtegerns immer wieder postulierte
Gewaltherrschaft des NS oder alternativ die behauptete Befoerderung
des Opportunismus (wie sollte das gehen im NS, der viel vom Einzelnen
abverlangte in Sozialdiensten etc?) ist nicht unser Wesenskern,
sondern der National-Sozialismus war und ist auf Ueberzeugung des
Deutschen fuer das Wahre, Schoene, Gute aus, friedlich, seinem
Landsmann freundlich und bruederlich die Hand reichend - ebend
Volksgemeinschaft,

Zitat:
***************************************

.... (bis Ende 1934 stieg die Mitgliederzahl der NSDAP auf das
Dreifache und erreichte 2,5 Millionen), durch Vorhandensein eines
politischen und sozialen Konsensus zwischen der neuen Macht und der
Mehrheit der Deutschen.....

....Kennzeichnend ist in diesem Zusammenhang die folgende Erklärung
des Reichspropagandaministers Goebbels:

"Man kann einmal den Gegner so lange mit Maschinengewehren
zusammenschiessen, bis er die Überlegenheit dessen anerkennt, der im
Besitze dieser Maschinengewehre ist. Dies ist der einfachere Weg. Man
kann aber auch durch eine Revolution des Geistes die Nation
umgestalten und damit den Gegner nicht vernichten, sondern sogar
gewinnen. Wir Nationalsozialisten sind diesen zweiten Weg gegangen und
werden ihn weitergehen."

*********************************************

https://www.ku.de/forschung/forschung-an-der-ku/forschungseinr/forschungseinrzimos/publikationen/forum/ideengeschichte/schlusch-probleme-vergleich-systeme/

Quelle: Sergej Slutsch (Historiker),
"Probleme des Vergleichs der totalitären Regime"
Katholische Universitaet Eichstaett-Ingolstadt

Im Grunde will der Historiker mit dem Begriff "Probleme" nur andeuten,
dasz das Dritte Reich eben mitnichten ein totalitaeres Regime war!
Dies nur am Rande erwaehnt, denn das ist hier nicht das Thema.



Dasz DAS DA bei den Bolschewicken und dergleichen Neidgesteuerten
und/oder Rotbestrahlten, wie dem Falter, Missgunst etc. erregt bis zum
heutigen Tag, ist nur logisch.

Unter der Junta der Pollacken-Nutte gilt dagegen ein von der Linken
gefeierter Konsens als erreicht, der sich hauptsaechlich
materialisiert im Bereich des Fruehsports fuer Gehirngewaschene:

"Wer nicht huepft, der ist ein Nazi!"






Unser lieber Fuehrer:



(Warum wir Adolf Hitler waehlten, Teil 1)

http://youtu.be/UZe0qrvNlQY

(Teil 2, inkl. unsere liebe Ostmark)

"Die Nation ist einig und geschlossen!"

(zit. n. unserem lieben Reichsminister Dr. Goebbels, Ministerium fuer
Volksaufklaerug und Fremdenverkehr, siehe Video)


NG '.tagesgeschehen' rausgenommen.
NG 'de.sci.geschichte' hinzugefuegt!
--
https://www.youtube.com/results?search_query=bolschewicken-sau+feliks
(Vorschau Heilpraktikum fuer Linke)
Direktlink: http://youtu.be/8fS8FTtJZ6A
Post by Der Habakuk.
utilam esse societas
http://youtu.be/z9dKdGkMhzg
Dr. Maxim. Krah, Crashkurs Verfassungsrecht
Oder: Wie aus Recht Unrecht gemacht wird!

Deutsche Rasse - Klasse Rasse!

Nur acht Humpen Bier decken den Tagesbedarf an Vitamin C!
Gesunde Ernährung könnte sooooo einfach sein! [seufz]

KLASSE: MOHREN-Apotheke - Moritz - Blacklist - Whitelist -
MASTER - SLAVE - GESINDE - KNECHT - HERR - HERRIN -
Zwangsarbeiter*Innen - IDIOTEN!

APARTHEID - NUR Rasse ist Klasse!
Und insoweit: geht Eskimo zur Eskimaid!

DEUTSCH sein = Klasse sein!
Heinz Brückner
2020-07-05 11:41:20 UTC
Permalink
Post by eku.pilz
Post by Der Habakuk.
Jürgen Falter: Nein, die wirklich überzeugten Nazis waren in der NSDAP
vermutlich eine Minderheit. Sehr viel größer dürfte die Zahl der
Opportunisten gewesen sein.
Die uebliche linke Methode der Volksverhetzung - von Gehirngewaschenen
fuer Gehirngewaschene. Nutten. Abschaum.
[...] Rest deiner üb(lich)en Kabarett-Nummer entfernt ...

Ich bräuchte da keinen 'Jürgen Falter' und keine 'Zeit'.

Ich hab' das ausreichend in meiner Familie. Auch ausgeführt
in einer Diss. von E.Riegele dahier, wer sich dann als 'PG33'
in der Stadt-Politik ab 1945/46 so getummelt hat.

HeB
Erika Ciesla
2020-07-05 18:32:43 UTC
Permalink
Post by Der Habakuk.
Jürgen Falter: Nein, die wirklich überzeugten Nazis waren in der NSDAP
vermutlich eine Minderheit. Sehr viel größer dürfte die Zahl der
Opportunisten gewesen sein.
Nicht jeder, das ist richtig.

Die NSDAP hatte ca. acht Millionen registrierte Mitglieder – jeder zweite von
ihnen (also rund vier Millionen) war in irgend einer Art in die Verbrechen
dieser kriminellen Organisation involviert.

Unter den anderen vier Millionen gab es tatsächlich auch ehrbare Leute – wie
zum Beispiel Oskar Schindler und John Rabe.
(Blah!)
Nazi-Blah-Blah!
(Blah!)
Dito.

​ ✌️ 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪 😷
--
PS: Es war nicht alles schlecht – in Dritten Reich! Des Führers Ideee,
zum Beispiel, sich eine Kugel durch den Kopf zu schißen, die war
doch großartig! Schade nur, daß ihm das nicht 13 Jahre früher ein-
gefallen ist!
Schabracken-Dompteur
2020-07-05 18:53:00 UTC
Permalink
***@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%***@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>
Die NSDAP hatte ca. acht Millionen registrierte Mitglieder ? jeder
zweite von ihnen (also rund vier Millionen) war in irgend einer Art
in die Verbrechen dieser kriminellen Organisation involviert.
Hat naemlich Guido Knopp gesagt! Der Prozentsatz duerfte uebrigens
bei der aktuellen kriminellen Vereinigung, die uns reGIERt, etwas
hoeher liegen, Du dumme Toele!
Vergiss nicht, um Vergebung zu bitten fuer Deine zahlreichen
Verleumdungen, die ueble Nachrede und die "Verschoenerung"
meines Namens mit Deinen geliebten SS-Runen, Du Drecksvieh!
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
<Loading Image...>
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken:

Heinz Brückner
2020-07-05 20:25:44 UTC
Permalink
(Blah!)
Dito.
Du bezeichnest meine Familiengeschichte, wie sie auch in einer
Historiker-Dissertation auftaucht, als "(blah!)"?

Merkst du überhaupt, WIE unverschämt du bist?

("christentum" raus.)
Halt’s Maul, Brauner!
2020-07-05 20:45:46 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Die NSDAP hatte ca. acht Millionen registrierte Mitglieder
Von solchen Mitgliedszahlen können die heutigen Volksverräterparteien
nur träumen. Irgendwas müssen die Nasos richtiggemacht haben, dass so
viele Deutsche Mitglied werden wollten!

Kein Brauner
--
Mitgliederzahlen der politischen Parteien in Deutschland am 31. Dezember
2018

SPD 438.000
CDU 415.000
CSU 138.000
Grüne 75.000
FDP 64.000
Linke 62.000
AfD 34.000

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1339/umfrage/mitgliederzahlen-der-politischen-parteien-deutschlands/
Hosen voll
2020-07-04 22:49:39 UTC
Permalink
Post by Der Habakuk.
ZEIT: Je weiter oben in der Arbeiter-Hierarchie, desto anfälliger für
den Nationalsozialismus?
Falter: So kann man sagen. Überproportional vertreten waren
Angestellte und Beamte. Rund 60 Prozent aller Beamten dürften in der
Partei gewesen sein, darunter auffallend viele Lehrer."
DAS überrascht mich jetzt aber gar nicht!
Mich auch nicht. Heute sind auffallend viele Lehrer Mitglied der
extremistischen Grünen!

HV
eku.pilz
2020-07-05 00:12:34 UTC
Permalink
Post by Hosen voll
Post by Der Habakuk.
ZEIT: Je weiter oben in der Arbeiter-Hierarchie, desto anfälliger für
den Nationalsozialismus?
Falter: So kann man sagen. Überproportional vertreten waren
Angestellte und Beamte. Rund 60 Prozent aller Beamten dürften in der
Partei gewesen sein, darunter auffallend viele Lehrer."
DAS überrascht mich jetzt aber gar nicht!
Mich auch nicht. Heute sind auffallend viele Lehrer Mitglied der
extremistischen Grünen!
HV
Logisch, Extremisten!

Es war und ist ja auch inzwischen zu einer Staatsaufgabe gemacht
worden, gerade eine anundfuersich als geistig Gesunde und Gebildete
vorgesehene, gehobene Schicht durch lange Rotbestrahlung waehrend der
Ausbildung usw. zu extremen Irren abzurichten.

Erziehe einen Lehrer und halte damit tausend Unmuendige in Schach!

Oder einmal praktisch gesagt:

Baue dir einen Bus und verfrachte mit diesem Vehikel einhundert
Schueler zu dem gewuenschten Ort (oder Oertchen). Und das vll.
dreiszig Generationen lang Schueler in Folge.

Als abgerichteter Schueler tritt man da ohne Eigenleistung gar nicht
mehr raus. Siehste ja an dir selbst!

Beim Hitler waren die Lehrer auch eine tragende Stuetze, aber eben
geistig und moralisch gesund. Was auch sonst? Die Lehrer kamen aus der
Normalitaet Deutschlands, dem Kaiserreich, das auch waehrend Weimar
noch wirkte, und dem Dritten Reich.

Hier mal ein paar Zeilen aus der Feder eines Heimatkundlers der Gegend
Hannover ueber das wirklich mental usw. wohltuende Wirken unserer
normalen Lehrer, d.h. also eine Lese- und Kostprobe aus unserem lieben
Deutschland hellster Zeit.

Chronik fuer Mardorf am Badesee Steinhuder Meer (kleiner Ort bei
Hannover), Seite 351, den 4. April 1933. Das ist die PDF-Datei "A6-A7-
A8" ab 1919:

https://www.mardorf.de/geschichte/zeitchronik/

(nach der Leine–Zeitung, 5.4.1933)
Zitat:
***************************************

Groszdemonstration der SS und SA in Mardorf:

„So etwas hat Mardorf noch nicht gesehen!“ hiesz es, als in den
Spaetnachmittagsstunden des Sonntags die schmucken Braunhemden der
SA-Formationen unseres Kreises unter Vorantritt der SS-Musik-Kapelle
und des Trommler- und Pfeiferkorps durch die Straszen unserer
Ortschaft marschierten.

Ganz Mardorf war in diesem Augenblick auf den Beinen, um Zeuge zu sein
von diesem herrlichen und musterhaften Bilde, welches unsere braunen
Jungen uns boten. Auf dem Schulhofe endete der wunderbare Zug.

Nach einer kernigen Ansprache des Fuehrers Rahlfs (Neustadt) [=lokaler
SA-Kreisfuehrer, Anm. eku-pilz] und einem Konzert der SS-Kapelle fand
die Nachmittagsveranstaltung ihr Ende.

Um 8 Uhr begann der deutsche Abend im Saale des Gastwirts August
Asche, der von der hiesigen SA-Mannschaft gut vorbereitet war. Fuer
Bekraenzung und Blumenschmuck hatte die hiesige Frauenabteilung Sorge
getragen.

SA-Mann Schluesselburg eroeffnete die abendliche Veranstaltung.

Nach ihm sprach Lehrer Gewecke-Hagen in ganz begeisterten Worten zu
den versammelten Mardorfern und forderte alle auf, mitzuwirken in
dieser groszen deutschen Volksgemeinschaft, in der Gemeinnutz vor
Eigennutz zu gelten habe. Alsdann wuerde auch das grosze Opfer der
Millionen, derer das deutsche Volk am Volkstrauertage gedacht habe,
nicht vergebens gebracht sein.

Treffend wies er auf unsern groszen Fuehrer Adolf Hitler hin und
wuenschte, unter ihm wieder zu werden ein einig Volk von Bruedern.

Seine Worte zuendeten in allen Herzen und so sang dann die Versammlung
die erste Strophe des Deutschlandliedes und das Horst-Wessel-Lied.

Im Anschluss daran trugen die Schulkinder unter Leitung ihrer Lehrer
Gedichte und Lieder vor. Die Pausen wurden ausgefuellt von
Darbietungen der SS-Kapelle.

Zum Schluss gelangte eine humoristische Szene: 'Wir halten fest und
treu zusammen!' zur Auffuehrung. Die Spieler, welche nur drei Tage
Zeit zum Ueben hatten, zeigten, dasz mit Aufwendung aller Energie auch
in kuerzester Zeit ein guter Erfolg moeglich ist! Die Zuhoerer
spendeten fuer alle Darbietungen reichsten Beifall. Sodann blieb man
noch gemuetlich beieinander.

Uns Mardorfern wird dieser Tag unvergesslich sein!“

******************************************************
Ende der Durchsage. Format und Text quellentreu ans Usenet angepasst.

Die Veranstaltung war demnach voellig jugendfrei, auch abends, was man
von den heutigen Systemparteien und deren antideutschen idiotischen
Hetzpredigten wohl in keinem Fall behaupten kann.


Koenntest du uns mal 'ne Hetzpredigt halten, was daran boese ist, was
der Lehrer sagte, ich zitiere nochmal auszugsweise:


"... Nach ihm sprach Lehrer Gewecke-Hagen in ganz begeisterten Worten
zu den versammelten Mardorfern und forderte alle auf, mitzuwirken in
dieser großen deutschen Volksgemeinschaft, in der Gemeinnutz vor
Eigennutz zu gelten habe. Alsdann würde auch das große Opfer der
Millionen, derer das deutsche Volk am Volkstrauertage gedacht habe,
nicht vergebens gebracht sein. Treffend wies er auf unsern großen
Führer Adolf Hitler hin und wünschte, unter ihm wieder zu werden ein
einig Volk von Brüdern. Seine Worte zündeten in allen Herzen und so
sang dann die Versammlung die erste Strophe des Deutschlandliedes und
das Horst-Wessel-Lied. Im Anschluß daran trugen die Schulkinder unter
Leitung ihrer Lehrer Gedichte und Lieder vor....


Die ganze Gegend war uebrigens national-sozialistisch.

"...zu werden ein einig Volk von Bruedern. Seine Worte zuendeten in
allen Herzen..."

Die Worte des kleinen Lehrers ZUENDETEN IN ALLEN HERZEN

Was ist daran extremistisch?

Nenne uns ein linksgruenes Arxxxloch, dessen Worte in den Herzen
zuenden! (Lehrer)


Und nun?
--
https://www.youtube.com/results?search_query=bolschewicken-sau+feliks
(Vorschau Heilpraktikum fuer Linke)
Direktlink: http://youtu.be/8fS8FTtJZ6A
Post by Hosen voll
Post by Der Habakuk.
utilam esse societas
http://youtu.be/z9dKdGkMhzg
Dr. Maxim. Krah, Crashkurs Verfassungsrecht
Oder: Wie aus Recht Unrecht gemacht wird!

Deutsche Rasse - Klasse Rasse!

Nur acht Humpen Bier decken den Tagesbedarf an Vitamin C!
Gesunde Ernährung könnte sooooo einfach sein! [seufz]

KLASSE: MOHREN-Apotheke - Moritz - Blacklist - Whitelist -
MASTER - SLAVE - GESINDE - KNECHT - HERR - HERRIN -
Zwangsarbeiter*Innen - IDIOTEN!

APARTHEID - NUR Rasse ist Klasse!
Und insoweit: geht Eskimo zur Eskimaid!

DEUTSCH sein = Klasse sein!
Loading...