Discussion:
Kulturkampf in Frankreich: Muslime erobern immer mehr Stadtviertel
(zu alt für eine Antwort)
Kulturgut
2020-02-03 08:37:17 UTC
Permalink
Von Michaela Wiegel,
Paris am 30.01.2020-
*Studie zur Lage in Frankreich* :
*Wie Salafisten in Vorstädten die Kontrolle übernehmen*
Entsteht in den Banlieues von Paris, Marseille oder Lyon gerade
ein islamisches Gegenuniversum, in dem demokratische Werte
nachrangig sind? Ja, sagt Islamforscher Bernard Rougier
– und rüttelt damit an Tabus der französischen Gesellschaft.
Islamisten bringen immer mehr französische Wohnviertel unter
ihre Kontrolle: Nach vier Jahren Recherchen in der Banlieue
hat der Islam-Forscher Bernard Rougier jetzt einen auf-
sehenerregenden Sammelband über die „eroberten Territorien
des Islamismus“ vorgelegt.
[....]
https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/frankreich-wie-salafisten-in-vorstaedten-kontrolle-uebernehmen-16606507.html
22.01.2020
*Kulturkampf in Frankreich*
*Radikale Islamisten erobern Problemviertel*
Führende französische Islamwissenschaftler schlagen Alarm:
Radikale Islamisten seien dabei, schleichend ganze Stadt-
viertel unter ihre Kontrolle zu bringen. Sie zwängten ihre
extrem konservativen Normen der muslimischen Gemeinde auf.
Der Staat, obwohl der Laizität verpflichtet, reagiere hilflos.
[....]
https://www.deutschlandfunk.de/kulturkampf-in-frankreich-radikale-islamisten-erobern.886.de.html
31. Januar 2020
Frankreich:
*Muslime bringen immer mehr Stadtviertel unter ihre Kontrolle*
Die Islamisierung schreitet in Frankreich voran, radikale
Islamisten seien dabei, schleichend ganze Stadtviertel unter
ihre Kontrolle zu bringen. Nicht nur in Deutschland, auch der
Islam gehört zu Frankreich, aber der Nachbar scheint schon
ein paar Schritte weiter zu sein und erfährt die bittere
Realität über islamistische Parallelgesellschaften, die
nach Majorität und Macht streben, bis dann irgendwann der
richtige Moment gekommen ist.
[....]
https://alternative-presseschau.com/frankreich-muslime-bringen-immer-mehr-stadtviertel-unter-ihre-kontrolle/

Ich möchte nur nochmals daran erinnern, das bisher in jedem
Land auf diesem Planeten in das Muslime eingewandert sind und
*sich dank ihrer rechtlosen Haremsfrauen schnell vermehrt haben*
"Geburten-Dschihad", es immer auf das gleich hinaus gelaufen ist:

Gewalt, Fanatismus, Mord, Unterdrückung, Vergewaltigung usw.

Myanmar wehrt sich gerade mit Händen und Füßen gegen dieses
Symptom, wird aber dafür im deutschen Bundestag von den Alt-
parteien auf das schärfste angegriffen. Wer sich einmal mit
Herkunft, Geschichte und Gebahren dieser entsetzlichen Rohin-
gya-Barbaren beschäftigt hat, weiß, daß das burmesische Militär
gut beraten ist, noch wesentlich härter gegen diesen IS vorzugehen.

"Die Erlaubnis, zu töten, könnte sich ein Christ
auch aus dem Alten Testament holen."

*NEIN* ! Ein "Christ" ist derjenige, der sich ausschließlich
auf das *Neue Testament* beruft. Das Alte Testament (Tora)
gehört lediglich zur Vorgeschichte des Christentums nicht
aber zum Christentum.

Oder sehen das Theologen anders?
klaus r.
2020-02-03 08:51:20 UTC
Permalink
Am Mon, 03 Feb 2020 09:37:17 +0100
Post by Kulturgut
Von Michaela Wiegel,
Paris am 30.01.2020-
*Wie Salafisten in Vorstädten die Kontrolle übernehmen*
Entsteht in den Banlieues von Paris, Marseille oder Lyon gerade
ein islamisches Gegenuniversum, in dem demokratische Werte
nachrangig sind? Ja, sagt Islamforscher Bernard Rougier
– und rüttelt damit an Tabus der französischen Gesellschaft.
Islamisten bringen immer mehr französische Wohnviertel unter
ihre Kontrolle: Nach vier Jahren Recherchen in der Banlieue
hat der Islam-Forscher Bernard Rougier jetzt einen auf-
sehenerregenden Sammelband über die „eroberten Territorien
des Islamismus“ vorgelegt.
[....]
https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/frankreich-wie-salafisten-in-vorstaedten-kontrolle-uebernehmen-16606507.html
Das ist nichts Neues und nicht nur in Frankreich so. In beinahe jedem
westeuropäischen Land gibt es in den Städten Viertel, in die man als
einheimischer Weisser besser nicht geht. Und in Frankreich haben uns
dort lebende Verwandte schon Anfang der 80er vor diesen Vierteln
dringend gewarnt.

Klaus

<fup2 dtt>
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)
Bevor ich mich ufreg', isset mir lieber egal (auch Lisa Fitz)
Mack Fiedelsteyn
2020-02-03 18:19:12 UTC
Permalink
Post by Kulturgut
*Kulturkampf in Frankreich*
*Radikale Islamisten erobern Problemviertel*
Radikale Islamisten seien dabei, schleichend ganze Stadt-
viertel unter ihre Kontrolle zu bringen. Sie zwängten ihre
extrem konservativen Normen der muslimischen Gemeinde auf.
Der Staat, obwohl der Laizität verpflichtet, reagiere hilflos.
[....]
https://www.deutschlandfunk.de/kulturkampf-in-frankreich-radikale-islamisten-erobern.886.de.html
Hauptsache die Museln massakrieren dann nur die Linken, Grünen, Sozen
und sonstigen, die diese feine Religion ständig so loben und das eigene
Volk hassen. Sie werden sich sicher freuen, wenn sie in Deutschistan von
den Fenstersimsen des Reichstages baumeln werden, an die sie die Museln
hängen werden.
Post by Kulturgut
Ich möchte nur nochmals daran erinnern, das bisher in jedem
Land auf diesem Planeten in das Muslime eingewandert sind und
*sich dank ihrer rechtlosen Haremsfrauen schnell vermehrt haben*
Gewalt, Fanatismus, Mord, Unterdrückung, Vergewaltigung usw.
Die sollen mal in mein Dorf kommen mit ihrem Islamterror. Hier herrscht
eine gemütliche Willkommenskultur für solche Halsabschneider.
Post by Kulturgut
Myanmar wehrt sich gerade mit Händen und Füßen gegen dieses
Symptom, wird aber dafür im deutschen Bundestag von den Alt-
parteien auf das schärfste angegriffen. Wer sich einmal mit
Herkunft, Geschichte und Gebahren dieser entsetzlichen Rohin-
gya-Barbaren beschäftigt hat, weiß, daß das burmesische Militär
gut beraten ist, noch wesentlich härter gegen diesen IS vorzugehen.
Burma sollte die Muselscharen, die sich dort übrigens illegal
angesiedelt haben, alle in ihre Heimat Bangladesch ausschaffen und dann
die Grenzen dahin dichtmachen!
Post by Kulturgut
"Die Erlaubnis, zu töten, könnte sich ein Christ
auch aus dem Alten Testament holen."
*NEIN* ! Ein "Christ" ist derjenige, der sich ausschließlich
auf das *Neue Testament* beruft. Das Alte Testament (Tora)
gehört lediglich zur Vorgeschichte des Christentums nicht
aber zum Christentum.
Oder sehen das Theologen anders?
Das AT ist das Gesetz für die Juden.

Mack
Peter Zander
2020-02-04 06:21:43 UTC
Permalink
Post by Mack Fiedelsteyn
Post by Kulturgut
*NEIN* ! Ein "Christ" ist derjenige, der sich ausschließlich
auf das *Neue Testament* beruft. Das Alte Testament (Tora)
gehört lediglich zur Vorgeschichte des Christentums nicht
aber zum Christentum.
Oder sehen das Theologen anders?
Das AT ist das Gesetz für die Juden.
Christus hat das Taufen ALLER Nationen auf den Namen des
Christengottes befohlen (Matth. 28, 19+20) und gefordert, dass bis zum
Vergehen der Erde noch nicht einmal ein Buchstabe der Gesetze und
selbst der geringsten Gebote aufgelöst werden darf, die Gott den
Propheten gegeben haben soll (Matth. 5, 17-19). Aber jeder
scheinheilige Christ darf darauf pissen, was sein Erlöser gefordert
hat ;-)
Thomas Eichel
2020-02-04 02:28:58 UTC
Permalink
Post by Kulturgut
"Die Erlaubnis, zu töten, könnte sich ein Christ
auch aus dem Alten Testament holen."
*NEIN* ! Ein "Christ" ist derjenige, der sich ausschließlich
auf das *Neue Testament* beruft. Das Alte Testament (Tora)
gehört lediglich zur Vorgeschichte des Christentums nicht
aber zum Christentum.
Oder sehen das Theologen anders?
Sich nur auf das Neue Testament zu berufen ist die Häresie des Markion.
Und der wer zusätzlich auch noch manichäischer Dualist, ähnlich wie die
Katharer und Zoroastrier.

Der Islam ist eine bilderfeindliche und antitrinitarische Häresie des
östlichen Christentums, auch wenn die Moslems heute was anderes
behaupten.

Du kannst nicht mit einer Häresie die andere angreifen. Das ist wie von
einem Straßengraben in den anderen zu fahren.

"Wie vielfach auch in der Gnosis fasste Marcion das Materielle als
schlecht auf und postulierte zwei Götter."

"Infolgedessen wies Marcion das gesamte Alte Testament (Tanach) zurück"

"Dennoch blieb das Alte Testament wahrscheinlich auch aus Marcions
Sicht mit der von der Christusoffenbarung ausgehenden neuen
Gnadenbotschaft mit seinem Erlösungsgeschehen verbunden"

https://de.wikipedia.org/wiki/Markionismus#Der_Gott_des_Alten_Testaments_und_der_fremde,_neue_Gott_des_Evangeliums

Die katholische Kirche hat es mit ihrem Lehramt zumindest hingekriegt,
gegen den wirrsten philosophischen Unfug ein paar Warnschilder
aufzustellen.
Peter Zander
2020-02-04 06:14:02 UTC
Permalink
Post by Kulturgut
*NEIN* ! Ein "Christ" ist derjenige, der sich ausschließlich
auf das *Neue Testament* beruft. Das Alte Testament (Tora)
gehört lediglich zur Vorgeschichte des Christentums nicht
aber zum Christentum.
Oder sehen das Theologen anders?
Das AT beinhaltet nicht nur die Thora, sondern fast alle Bücher aus
der jüdischen Bibel (Tanach https://de.wikipedia.org/wiki/Tanach).

Im NT wird als Vater Jesus ausschließlich der Gott behauptet, der im
AT beschrieben wird. Jesus soll sich sogar mit dem Gesetzgeber Mose
und dem Propheten Elia getroffen haben (Matth.17, 1-5) Bei dieser
Gelegenheit soll das un-allmächtige Herrgöttle bestätigt haben, dass
Jesus sein Sohn ist ;-)
Fritz
2020-02-04 14:03:55 UTC
Permalink
Post by Peter Zander
Das AT beinhaltet nicht nur die Thora, sondern fast alle Bücher aus
der jüdischen Bibel (Tanach https://de.wikipedia.org/wiki/Tanach).
Im NT wird als Vater Jesus ausschließlich der Gott behauptet, der im
AT beschrieben wird. Jesus soll sich sogar mit dem Gesetzgeber Mose
und dem Propheten Elia getroffen haben (Matth.17, 1-5) Bei dieser
Gelegenheit soll das un-allmächtige Herrgöttle bestätigt haben, dass
Jesus sein Sohn ist ;-)
Was sagst nun da dazu?
Polytheismus - Gottes geschiedene Frau heißt Aschera
<https://www.welt.de/kultur/article112208654/Gottes-geschiedene-Frau-heisst-Aschera.html>

x-post & fup angepasst!
--
Fritz
'Prosit Neujahr!'
Allen die Guten Willens sind!
Peter Zander
2020-02-04 14:47:14 UTC
Permalink
Post by Fritz
Post by Peter Zander
Das AT beinhaltet nicht nur die Thora, sondern fast alle Bücher aus
der jüdischen Bibel (Tanach https://de.wikipedia.org/wiki/Tanach).
Im NT wird als Vater Jesus ausschließlich der Gott behauptet, der im
AT beschrieben wird. Jesus soll sich sogar mit dem Gesetzgeber Mose
und dem Propheten Elia getroffen haben (Matth.17, 1-5) Bei dieser
Gelegenheit soll das un-allmächtige Herrgöttle bestätigt haben, dass
Jesus sein Sohn ist ;-)
Was sagst nun da dazu?
Polytheismus - Gottes geschiedene Frau heißt Aschera
https://www.welt.de/kultur/article112208654/Gottes-geschiedene-Frau-heisst-Aschera.html
Dass Gott eine Frau hatte, ist weniger unglaubhaft, als die Lüge, das
ein Allmächtiger, der alles vollbringen kann, was ihm gefällt
(Katechismus der Katholischen Kirche, Art. 268, siehe
http://www.vatican.va/archive/DEU0035/_P1F.HTM ), einen eigenen Sohn
am Kreuz verrecken ließ, damit die Vergebung der Sünden gepredigt
werden kann ;-)
Der Virenzüchter Dr. Paul Pseudolupus
2020-02-04 15:52:06 UTC
Permalink
Post by Peter Zander
Dass Gott eine Frau hatte, ist weniger unglaubhaft,
Wozu braucht er die, wenn er mit einem Wort aus seinem Mund
(Zandersprech: "Lügenmaul") ganze Galaxien erschaffen kann.
Post by Peter Zander
als die Lüge, das
ein Allmächtiger, der alles vollbringen kann, was ihm gefällt
Das schmeckt Dir nicht, denn das erinnert Dich daran, dass Du nur ein
Geschöpf bist, und dass Dein Endziel der Feuersee sein wird. Lieber Gott
wegleugnen. Aber das klappt nur vor dem Tod.
Post by Peter Zander
einen eigenen Sohn
Einen? Wieviele hatte Gott Söhne und wieviele starben am Kreuz? Wieviele
bei Autounfällen?
Post by Peter Zander
am Kreuz verrecken ließ, damit die Vergebung der Sünden gepredigt
werden kann ;-)
Gott wird auch Dich "verrecken" lassen, damit Du getrost zur Hölle
hinabfahren kannst, eitler Satansjünger!

Paul
Peter Zander
2020-02-05 07:45:30 UTC
Permalink
Der Virenzüchter Dr. Paul Pseudolupus
Post by Der Virenzüchter Dr. Paul Pseudolupus
Post by Peter Zander
als die Lüge, das
ein Allmächtiger, der alles vollbringen kann, was ihm gefällt
Das schmeckt Dir nicht, denn das erinnert Dich daran, dass Du nur ein
Geschöpf bist, und dass Dein Endziel der Feuersee sein wird. Lieber Gott
wegleugnen. Aber das klappt nur vor dem Tod.
Toll, wie Du die rkK verteidigst, die den Schwachsinn behauptet, dass
ihr Gott alles vollbringen kann, was ihm gefällt ;-)

Wenn das stimmen würde, wäre einzig Dein Gott für das Leid in dieser
Welt verantwortlich. Doch das können nur Menschen mit unpervertiertem
Denken so verstehen. Wer aber wie der Gott der Bibel und wie Du
"Ungläubigen" mit Höllenstrafen droht, ist krank im Kopf ;-)
Kiss me, stupid Nazi!
2020-02-05 17:12:04 UTC
Permalink
Post by Peter Zander
Der Virenzüchter Dr. Paul Pseudolupus
Post by Der Virenzüchter Dr. Paul Pseudolupus
Post by Peter Zander
als die Lüge, das
ein Allmächtiger, der alles vollbringen kann, was ihm gefällt
Das schmeckt Dir nicht, denn das erinnert Dich daran, dass Du nur ein
Geschöpf bist, und dass Dein Endziel der Feuersee sein wird. Lieber Gott
wegleugnen. Aber das klappt nur vor dem Tod.
Toll, wie Du die rkK verteidigst, die den Schwachsinn behauptet, dass
ihr Gott alles vollbringen kann, was ihm gefällt ;-)
Gottes Wort, die Bibel, sagt das.

Was Dein Haßverein predigt, interessiert Gott nicht die Bohne. Deine RKK
wird in die Hölle hinabgestoßen werden, wie die Bibel schreibt.
Post by Peter Zander
Wenn das stimmen würde, wäre einzig Dein Gott für das Leid in dieser
Welt verantwortlich.
So schwer zu kapiern, Zander? Gott gab den Menschen einen freien Willen,
zu tun, was ihnen beliebt! Er schuf keine Roboter. Und 99,9 % der
Menschheit wählen nun mal Satan und den Hass. Das schägt sich in Adolf,
Darwin, Klimawahn & Co. nieder.
Post by Peter Zander
Doch das können nur Menschen mit unpervertiertem
Denken so verstehen.
Na, *Du* kannst das ja nicht sein.
Post by Peter Zander
Wer aber wie der Gott der Bibel und wie Du
"Ungläubigen" mit Höllenstrafen droht, ist krank im Kopf ;-)
Christen drohen nicht, sie überbringen Dir nur die Botschaft, die Gott
Dir verkündet!

KMSN
Peter Zander
2020-02-06 06:22:03 UTC
Permalink
Post by Kiss me, stupid Nazi!
Post by Peter Zander
Toll, wie Du die rkK verteidigst, die den Schwachsinn behauptet, dass
ihr Gott alles vollbringen kann, was ihm gefällt ;-)
Gottes Wort, die Bibel, sagt das.
Was Dein Haßverein predigt, interessiert Gott nicht die Bohne. Deine RKK
wird in die Hölle hinabgestoßen werden, wie die Bibel schreibt.
Dass Gott der rkK die Hölle androht, steht nicht in der Bibel. Also
kommt diese Drohung von Dir, der will, dass sein vor Eifersucht
rasender giftigster Feind der Religionsfreiheit Menschen mit einem
anderen Glauben mit Höllenstrafen belegt. Wenn aber ein Allmächtiger
es nicht verkraften kann, dass Menschen andere Götter anbeten, wäre er
ein allmächtiger Minderwertling ;-)
Post by Kiss me, stupid Nazi!
Christen drohen nicht, sie überbringen Dir nur die Botschaft, die Gott
Dir verkündet!
Der laut Bibel alleinige Weltenrichter Jesus wollte das Letzte Gericht
vor 2 Jahrtausende abhalten - wenn in der Bibel die Wahrheit stehen
würde. Aber was ein scheinheiliger Christ nicht wahrhaben will,
verdrängt er scheinheilig ;-)
Nackter anatolischer Grillmeister
2020-02-06 08:31:52 UTC
Permalink
Post by Peter Zander
Dass Gott der rkK die Hölle androht, steht nicht in der Bibel.
Offb 17,9. Man lese den Kontext. Die Romhure fährt hinab und alle, die
ihr angehören und sie unterstützen. Die Hure auf den sieben Hügeln.

KH
Peter Zander
2020-02-06 10:32:28 UTC
Permalink
Post by Nackter anatolischer Grillmeister
Post by Peter Zander
Dass Gott der rkK die Hölle androht, steht nicht in der Bibel.
Offb 17,9. Man lese den Kontext. Die Romhure fährt hinab und alle, die
ihr angehören und sie unterstützen. Die Hure auf den sieben Hügeln.
Quatsch. In der Offenbarung des Eiferers und gescheiterten
Weltuntergangs-Propheten Jesus steht das, was laut Off. 1, 1 BALD
geschehen sollte. Das wurde also vor 2 Jahrtausenden angekündigt und
ist inzwischen längst geschmolzener Schnee von gestern.

Jesus irrte sich also nicht nur bezüglich des von ihm noch zu
Lebzeiten einiger Jünger angekündigten Letzten Gerichts, sondern auch
mit all dem, was in der Apokalypse steht, Zumindest war das
allmächtige Bibel-Herrgöttle unfähig, zu verhindern, dass er und sein
Sohn von den Bossen der rkK regelrecht verarscht wird ;-)
Der Usenet-Abzockerpriester Dr. theol. Ulli Sparschwein
2020-02-06 12:44:20 UTC
Permalink
Post by Peter Zander
Post by Nackter anatolischer Grillmeister
Post by Peter Zander
Dass Gott der rkK die Hölle androht, steht nicht in der Bibel.
Offb 17,9. Man lese den Kontext. Die Romhure fährt hinab und alle, die
ihr angehören und sie unterstützen. Die Hure auf den sieben Hügeln.
Quatsch. In der Offenbarung des Eiferers und gescheiterten
Weltuntergangs-Propheten Jesus steht das, was laut Off. 1, 1 BALD
geschehen sollte. Das wurde also vor 2 Jahrtausenden angekündigt und
ist inzwischen längst geschmolzener Schnee von gestern.
Jesus irrte sich also nicht nur bezüglich des von ihm noch zu
Lebzeiten einiger Jünger angekündigten Letzten Gerichts, sondern auch
mit all dem, was in der Apokalypse steht, Zumindest war das
allmächtige Bibel-Herrgöttle unfähig, zu verhindern, dass er und sein
Sohn von den Bossen der rkK regelrecht verarscht wird ;-)
Befassen Sie sich nicht mit Dingen, die nur wir vom Klerus begreifen
können! Glauben sie an die Jungfrau Maria, beichten Sie uns alle Ihre
finsteren Geheimnisse (lesen Sie die protestantische Bibel auf dem Klo?)
und vergessen Sie nicht, Ihr Scherflein in den Klingelkasten
einzuwerfen! Je mehr, desto größer der Segen von oben!

Bischof Sparschwein

Hans
2020-02-04 20:28:47 UTC
Permalink
Post by Peter Zander
Post by Fritz
Post by Peter Zander
Das AT beinhaltet nicht nur die Thora, sondern fast alle Bücher aus
der jüdischen Bibel (Tanach https://de.wikipedia.org/wiki/Tanach).
Im NT wird als Vater Jesus ausschließlich der Gott behauptet, der im
AT beschrieben wird. Jesus soll sich sogar mit dem Gesetzgeber Mose
und dem Propheten Elia getroffen haben (Matth.17, 1-5) Bei dieser
Gelegenheit soll das un-allmächtige Herrgöttle bestätigt haben, dass
Jesus sein Sohn ist ;-)
Was sagst nun da dazu?
Polytheismus - Gottes geschiedene Frau heißt Aschera
https://www.welt.de/kultur/article112208654/Gottes-geschiedene-Frau-heisst-Aschera.html
Dass Gott eine Frau hatte, ist weniger unglaubhaft, als die Lüge, das
ein Allmächtiger, der alles vollbringen kann, was ihm gefällt
(Katechismus der Katholischen Kirche, Art. 268, siehe
http://www.vatican.va/archive/DEU0035/_P1F.HTM ), einen eigenen Sohn
am Kreuz verrecken ließ, damit die Vergebung der Sünden gepredigt
werden kann ;-)
Das ist totaler Schwachsinn, was da die Katholen in ihrem Machwerk
"Katechismus" verzapfen.
Fritz
2020-02-05 09:10:47 UTC
Permalink
Post by Peter Zander
Post by Fritz
Post by Peter Zander
Das AT beinhaltet nicht nur die Thora, sondern fast alle Bücher aus
der jüdischen Bibel (Tanach https://de.wikipedia.org/wiki/Tanach).
Im NT wird als Vater Jesus ausschließlich der Gott behauptet, der im
AT beschrieben wird. Jesus soll sich sogar mit dem Gesetzgeber Mose
und dem Propheten Elia getroffen haben (Matth.17, 1-5) Bei dieser
Gelegenheit soll das un-allmächtige Herrgöttle bestätigt haben, dass
Jesus sein Sohn ist ;-)
Was sagst nun da dazu?
Polytheismus - Gottes geschiedene Frau heißt Aschera
https://www.welt.de/kultur/article112208654/Gottes-geschiedene-Frau-heisst-Aschera.html
Dass Gott eine Frau hatte, ist weniger unglaubhaft, als die Lüge, das
ein Allmächtiger, der alles vollbringen kann, was ihm gefällt
(Katechismus der Katholischen Kirche, Art. 268, siehe
http://www.vatican.va/archive/DEU0035/_P1F.HTM ), einen eigenen Sohn
am Kreuz verrecken ließ, damit die Vergebung der Sünden gepredigt
werden kann ;-)
Nun etwas, durch weitere Nachforschungen, ergänzt:
Polytheismus - Gottes geschiedene Frau heißt Aschera
<https://www.welt.de/kultur/article112208654/Gottes-geschiedene-Frau-heisst-Aschera.html>

<https://de.wikipedia.org/wiki/Aschera#Aschera_in_der_Bibel_und_in_Israel>

Richter 6,25
<https://www.bibleserver.com/EU/Richter6%2C25?language=de>

Ascherah – Hebräisch-kaanaitische Urmutter und Fruchtbarkeitsgöttin
<https://artedea.net/ascherah/>
»Von Ascherah sagt man, sie habe alle anderen Gottheiten geboren. Damit
ist sie auch die Großmutter der MuslimInnen, der JüdInnen und der
ChristInnen.«
Siehe auch: Bibelzitate zu Ascherah

Aschera – Bibel-Lexikon
Hebr. asherah, asherath, Plural Ascherim, Ascherot.
<https://www.bibelkommentare.de/index.php?page=dict&article_id=4447>

Gottes Frau heißt Aschera
<https://www.inana.info/blog/2015/07/14/gottes-frau-heisst-aschera.html>

(214) Aschera ist ein Asteroid des Asteroiden-Hauptgürtels, der am 29.
Februar 1880 von Johann Palisa entdeckt wurde.
Benannt wurde der Asteroid nach Aschera, einer semitischen
Fruchtbarkeitsgöttin.
<https://de.wikipedia.org/wiki/(214)_Aschera>
--
Fritz
'Prosit Neujahr!'
Allen die Guten Willens sind!
Peter Zander
2020-02-05 10:32:17 UTC
Permalink
Post by Fritz
Post by Peter Zander
Dass Gott eine Frau hatte, ist weniger unglaubhaft, als die Lüge, das
ein Allmächtiger, der alles vollbringen kann, was ihm gefällt
(Katechismus der Katholischen Kirche, Art. 268, siehe
http://www.vatican.va/archive/DEU0035/_P1F.HTM ), einen eigenen Sohn
am Kreuz verrecken ließ, damit die Vergebung der Sünden gepredigt
werden kann ;-)
Polytheismus - Gottes geschiedene Frau heißt Aschera
Danke für Deine Informationen, die mir aber weitgehend bekannt waren.
Aschera spielt aber im Christentum keine wichtige Rolle und wird schon
gar nicht als Frau Gottes anerkennt.
Erika Ciesla
2020-02-05 12:38:28 UTC
Permalink
Post by Peter Zander
Dass Gott eine Frau hatte, ist weniger unglaubhaft, als die Lüge,
das ein Allmächtiger, der alles vollbringen kann, was ihm
gefällt (Katechismus der Katholischen Kirche, Art. 268, siehe
http://www.vatican.va/archive/DEU0035/_P1F.HTM ), einen eigenen
Sohn am Kreuz verrecken ließ, damit die Vergebung der Sünden
gepredigt werden kann ;-)
Erstens: Ja!
Nun etwas, durch weitere Nachforschungen, ergänzt: Polytheismus -
Gottes geschiedene Frau heißt Aschera
Richtig!

Zweitens: Ja!

Ein omnipotenter Gott braucht so eine Oper nicht! Der sagt einfach: „Es
werde gut“, und gut ist!
Danke (…)
Gerne!

Übrigens!

Auch der Joschi, aus dem die Römer sich ca. 400 Jahre später ihren
„IESVS“ glötet haben, hatte eine Frau: die Maria Magdalena, von den
christlichen Schmierfinken später zur Prostituierten umfunktioniert wurde.

Nota! Leonardo da Vinci wußte das, er hat es im seinem Bild vom Letzten
Abendmahl sauber codiert, damit jeder, der eine klare Brille hat, es
sehen kann:

Loading Image...

So sage mir denn, wer und was ist die Person zur Rechten des Jesu?

Die Person hat:

⋄ auffällig lange Haare. Das allein sagt aber noch nichts, denn
es sind hier drei weitere Personen mit langen Haaren abgebildet,
an deren männlichen Phänotyp aber nicht gezweifelt wird. Also
schauen wir mal weiter!

⋄ Zweitens: sie hat nicht einmal den Ansatz von einem Bart!

⋄ Ihre Gesichtszüge, insbesondere die Augen- und die Mund-
partie, inklusive der schmale eher spitz zulaufende Kiefer,
sind ohne jeden Zweifel weiblich.

⋄ Ihr Teint ist auffällig hell nahezu weiß! Auch das ist ein
Hinweis auf das weibliche Geschlecht, – das macht Hollywood
heute noch so, daß die Frauen eher blaß und de Männer eher
sonnengegerbt dunkel geschminkt werden.

⋄ Und es ist die einzige Person in diesem Bild, die den sog.
„Frauenblick“ hat: ihr Kopf ist zur Seite geneigt, der Blick
geht nach unten und die Augenlider sind halb geschlossen.

Überdies ist zu bedenken, daß in der damaligen jüdischen Gesellschaft
ein Rabbiner, der nicht verheiratet ist, eine Unperson gewesen wäre, der
niemals einer gemeinde vorstehen konnte, will sagen, ein zölibatär
lebender Jesus hätte sich seine Karriere als Anführer einer neuen
religiösen Sekte in den Bart schmieren können.


🖖 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
■ Übrigens!

Daß ich seit dem BREXIT auf Englisch träume, das ist nicht so schlimm,
aber die deutschen Untertitel, die gehen mir echt auf die Nerven! 🤣
Loading...