Discussion:
SPD ruestet sich mit 478-Euro-Kindergeld fuer das Ende der Koalition
(zu alt für eine Antwort)
Wandel
2019-11-26 07:54:38 UTC
Permalink
26.11.2019
Neuer Höchstsatz
Mit dem 478-Euro-Kindergeld rüstet sich die SPD für das Ende
der Koalition
[....]
Die SPD schlägt kurz vor dem Bundesparteitag Anfang Dezember
weitere Pflöcke für ihr künftiges Programm ein – und für die
Zeit nach Ende der großen Koalition mit CDU und CSU. Der Staat
soll für jedes Kind in Deutschland ein neues Kindergeld
zwischen 250 Euro und 478 Euro zahlen.
[....]
Laut Dreyer gehört der Vorschlag zur programmatischen Erneuerung
der Partei – und zu einer anderen Regierungskonstellation als
der großen Koalition. Mit wem die Sozialdemokraten eine
Kindergrundsicherung umsetzen wollen, ist leicht zu erraten.
Auch Grüne und Linke treten für eine Kindergrundsicherung ein.
Die Union lehnt sie ab.
[....]
Im SPD-Konzept erhöht sich der Basisbetrag von 250 Euro je nach
Alter der Kinder und Einkommen der Eltern: Bei Familien mit
geringem Einkommen gibt es für ein Kind bis zum Alter von
sechs Jahren bis zu 400 Euro. Bis zu 458 Euro sind es für
sechs- bis 13-Jährige. Bei Jugendlichen ab 14 Jahren liegt
der Maximalbetrag bei 478 Euro.
[....]
Durchsetzen will die SPD zudem flächendeckend beitragsfreie
Kitas ab dem ersten Geburtstag, kostenlose Ganztagsangebote für
Grundschüler von 8 bis 16 Uhr, Ganztagsangebote für alle Schüler
sowie freie Fahrt mit Bus und Bahn im Nahverkehr für alle Kinder.

Die Grünen begrüßen den Vorstoß der Sozialdemokraten. „Es ist gut,
dass die SPD nun einen Vorschlag vorgelegt hat, denn nun können
wir auf dem Weg zu einer Kindergrundsicherung konkret disku-
tieren“, sagte Katja Dörner, familienpolitische Sprecherin
der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/ Die Grünen.
[....]
Quelle:
https://www.welt.de/wirtschaft/article203815260/SPD-plant-neues-Kindergeld-zwischen-250-Euro-und-478-Euro.html

Die roten und grünen Sozialisten wollen noch mehr "Flüchtlinge"
nach Deutschland locken. Dieses Konzept wird einen Pull-Faktor
auslösen, der Deutschland vor noch viel größere Probleme stellt!

Wenn das Kindergeld auf diesen Betrag (Einkommen eines Arbeit-
nehmers z.B. in Bulgarien) angehoben wird, dann wird das die
Sogwirkung für Einwanderung in das deutsche Sozialsystem nur
noch weiter verstärken, und die zugewanderten Neubürger [1]
werden sich sehr über diesen bedingungslosen Geldsegen freuen:

Die Soziologin und Publizistin Necla Kelek formuliert
das Problem bei "Peter Voss fragt..." Sie sagte:

"Mehr Kindergeld bringt nichts, ganz im Gegenteil,
die türkischen und arabischen Problem-Familien
werden damit noch mehr Bräute kaufen."
Quelle:
http://www.sz-online.de/nachrichten/artikel.asp?id=2294086

Ich höre schon die Freudenschreie aus dem Ausland. Schon klar,
daß dann weitere Milliarden in andere EU Staaten und Türkei
abwandern für Kinder die _nur_ auf dem Papier existieren?

Und kostenlose KITA Plätze gibt es doch schon seit 2015.
Nur eben nicht für Deutsche, die arbeiten.

w



[1]
a) Durchschnittlicher Bruttomonatsverdienst von Vollzeitbeschäftigten*
in den Ländern der Europäischen Union (EU) im Jahr 2014
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/183571/umfrage/bruttomonatsverdienst-in-der-eu/

b) Durchschnittliches Einkommen weltweit
53 Thailand 5.597 € 466 €
54 Peru 5.529 € 461 €
55 Serbien 5.411 € 451 €
56 Kolumbien 5.241 € 437 €
57 Ecuador 5.182 € 432 €
58 Südafrika 4.869 € 406 €
59 Iran 4.842 € 403 €
60 Albanien 4.115 € 343 €
61 Sri Lanka 3.438 € 286 €
62 Indonesien 3.251 € 271 €
63 Philippinen 3.243 € 270 €
64 Bolivien 2.854 € 238 €
65 Marokko 2.616 € 218 €
66 Ägypten 2.371 € 198 €
67 Ukraine 2.252 € 188 €
68 Vietnam 2.032 € 169 €
69 Indien 1.710 € 143 €
70 Nigeria 1.660 € 138 €
71 Bangladesch 1.482 € 123 €
72 Kenia 1.372 € 114 €
73 Pakistan 1.338 € 111 €
74 Äthiopien 669 € 56 €
75 Afghanistan 466 € 39 €
76 Demokratische Republik Kongo 415 € 35 €
77 Madagaskar
https://www.laenderdaten.info/durchschnittseinkommen.php
Wandel
2019-11-26 08:31:21 UTC
Permalink
SPD ist Sondermüll und kann weg.
Hauptsache die SPD wirft mit dem Geld der Bürger um sich nur
um mehr Wahl-Prozente zu erbeuten. Ist ja das Geld der anderen.

Egal wofür, sie sollen aufhören den Sozialstaat weiter aufzublähen.
Eine Never-Ending-Story. Selbstanreiz zur Leistung = gleich NULL.

Eine 7-köpfige Familie bekommt schon _jetzt_ montl. 4280 Euro Hartz IV:

18.11.2016
Kopie im Internet aufgetaucht: 4280 Euro im Monat:
Hartz-IV-Bescheid einer Flüchtlingsfamilie
verrät nur die halbe Wahrheit ....
https://www.focus.de/politik/deutschland/kopie-im-internet-aufgetaucht-4280-euro-im-monat-hartz-iv-bescheid-einer-fluechtlingsfamilie-verraet-nur-die-halbe-wahrheit_id_6225346.html

Der genannte Bruttobetrag von 4280 Euro /Monat ist die Summe, die
der Staat zahlen muss. Wenn die Empfänger "àngeblich" nur 1700 Euro
in BAR erhalten, geht der Rest als Miete, Nebenkosten etc. drauf.
Dazu kommen etliche weitere Kosten (Gesundheitsversorgung, Renten-
kasse, diverse Vergünstigungen wie Telefon etc.). Insofern ist
der genannte Betrag von 4280 Euro noch niedrig gegriffen.

*Wenn* die mit dem deutschen Kindergeld nicht auskommen, dann
liegt es daran: Die Soziologin und Publizistin Necla Kelek
formuliert das Problem bei "Peter Voss fragt..." Sie sagte:

"Mehr Kindergeld bringt nichts, ganz im Gegenteil,
die türkischen und arabischen Problem-Familien
werden damit noch mehr Bräute kaufen."
Quelle:
http://www.sz-online.de/nachrichten/artikel.asp?id=2294086
Fritz
2019-11-26 08:26:45 UTC
Permalink
Post by Wandel
Hauptsache die SPD wirft mit dem Geld der Bürger um sich nur
um mehr Wahl-Prozente zu erbeuten. Ist ja das Geld der anderen.
Es ist ja gar nicht *dein* Geld!
Denk lieber an deine 'Baustelle' FPÖ & Ibiza!

fup
--
Fritz
für eine liberale, offene, pluralistische Gesellschaft,
für ein liberales, offenes, pluralistisches EUropa!
klaus r.
2019-11-26 08:32:22 UTC
Permalink
Am Tue, 26 Nov 2019 08:54:38 +0100
Post by Wandel
26.11.2019
Neuer Höchstsatz
Mit dem 478-Euro-Kindergeld rüstet sich die SPD für das Ende
der Koalition
[....]
Die SPD schlägt kurz vor dem Bundesparteitag Anfang Dezember
weitere Pflöcke für ihr künftiges Programm ein – und für die
Zeit nach Ende der großen Koalition mit CDU und CSU. Der Staat
soll für jedes Kind in Deutschland ein neues Kindergeld
zwischen 250 Euro und 478 Euro zahlen.
[...]
Die Grünen begrüßen den Vorstoß der Sozialdemokraten. „Es ist gut,
dass die SPD nun einen Vorschlag vorgelegt hat, denn nun können
wir auf dem Weg zu einer Kindergrundsicherung konkret disku-
tieren“, sagte Katja Dörner, familienpolitische Sprecherin
der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/ Die Grünen.
[....]
https://www.welt.de/wirtschaft/article203815260/SPD-plant-neues-Kindergeld-zwischen-250-Euro-und-478-Euro.html
Sollte die GroKo wider Erwarten doch auseinanderbrechen, möchte
rot-grün bei den Wählern in guter Erinnerung sein. Die Einen wollen
partout nicht weg und die Anderen unbedingt hin zu den Fetttröpfen.

Klaus

<fup2 dtt>
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)
Bevor ich mich uffreg, isset mir lieber egal (auch Lisa Fitz)

Interessante Meinungen auch auf: http://www.freiewelt.net/
Robert K. August
2019-11-26 09:19:13 UTC
Permalink
Post by Wandel
[....]
Durchsetzen will die SPD zudem flächendeckend beitragsfreie
Kitas ab dem ersten Geburtstag, kostenlose Ganztagsangebote für
Grundschüler von 8 bis 16 Uhr, Ganztagsangebote für alle Schüler
sowie freie Fahrt mit Bus und Bahn im Nahverkehr für alle Kinder.
Aber sofort, ohne Ausnahme!

Loading...