Discussion:
USA: 400.000 bestätigte Coronainfizierte
(zu alt für eine Antwort)
Der Habakuk.
2020-04-08 05:56:26 UTC
Permalink
Die wandern gerade in ein tiefes, finstres Tal!
Der Weg heraus wird mühsam, hart und tränenreich.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Schlauchbrot
2020-04-08 06:05:46 UTC
Permalink
Post by Der Habakuk.
Die wandern gerade in ein tiefes, finstres Tal!
Der Weg heraus wird mühsam, hart und tränenreich.
Das kann sich die WHO ans Bein binden.
Die USA wird da äusserst stark heraus hervorgehe, dank Donald J. Trump.
Erika Ciesla
2020-04-08 07:34:33 UTC
Permalink
Post by Schlauchbrot
Post by Der Habakuk.
Die wandern gerade in ein tiefes, finstres Tal!
Der Weg heraus wird mühsam, hart und tränenreich.
Das kann sich die WHO ans Bein binden.
Nee, *DAS* war der Donald, der die Gefahr zunächst ignorierte (er ist ja
„groß und stark“, ihm kann nichts passieren) und statt dessen an eine
Verschwörung der Demokraten (und der bösen Presse) glaubte, – und eben dabei
die wichtigen ersten Tage der Pandemie voll verpennte.

Und nun sucht er also einen Sündenbock, für den Mist, den er selbst
angerichtet hat, – wie gaga ist DAS denn!?
Post by Schlauchbrot
Die USA wird da äusserst stark heraus hervorgehe, dank Donald J. Trump.
DER Witz ist gut, – kommt der morgen nochmal?

Und jetzt, – die Realität!

Land Erkrankte Gestorbene
––––––––––––––––––––––––––––––––––––
USA 400.540 12.857

Die USA entwickeln sich peu à peu zu *DEM* Corona-Hotspot an und für sich,
und das Dank Donald, dem Vollhonk!


 👋️ 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪  😃️
--
| »Krieg, das ist das grausam-lächerliche Abenteuer, in das sich Männer
| einlassen, wenn sie der Hafer des Wahnsinns sticht.«
|
| (Siegfried Lenz)
Juergen Ilse
2020-04-08 08:09:09 UTC
Permalink
Hallo,
Post by Erika Ciesla
Post by Schlauchbrot
Post by Der Habakuk.
Die wandern gerade in ein tiefes, finstres Tal!
Der Weg heraus wird mühsam, hart und tränenreich.
Das kann sich die WHO ans Bein binden.
Nee, *DAS* war der Donald, der die Gefahr zunächst ignorierte (er ist ja
„groß und stark“, ihm kann nichts passieren)
Haette er das weiter geglaubt, ginge es den USA heute besser ...
Post by Erika Ciesla
Post by Schlauchbrot
Die USA wird da äusserst stark heraus hervorgehe, dank Donald J. Trump.
DER Witz ist gut, – kommt der morgen nochmal?
Und jetzt, – die Realität!
Land Erkrankte Gestorbene
––––––––––––––––––––––––––––––––––––
USA 400.540 12.857
Zur Realitaet gehoert auch, dass in den USA Jahr fuer Jahr ca. 125.000
Menschen an schweren Atemwegserkrankungen sterben (mit gewissen Schwankungen
nach oben und unten pro Jahr). Und diese Zahlen sind noch gering im Vergleich
zu an Krebs oder an Herzerkrankungen pro Jahr verstorbenenen (das sind pro
angegebener Krankheitsursache noch einmal 5 mal so viel). Haette man nicht
nach dem Virus gesucht, waeren diese Toten (wenn denn tatsaechlich das Virus
ursaechlich am Tod beteiligt war, was ja keineswegs sicher ist nach dem,
was z.B. in Hamburg ermittelt wurde und zu einer Korrektur der "Corona-
Toten" Anzahl um mehr als 40% nach unten fuehrte) an weitere Opfer der
Grippewelle oder sonstiger Erkrankungen der Atemwege gezaehlt worden und
es haette kaum jemanden interessiert ... Klingt grausam, ist aber letztlich
in fast jedem Land der Welt so (einschliesslich China und evt. sogar Italien,
obwohl da in einem Jahr eine grosse Zahl an Lungenentzuenungen mit hoher
Todesrate vermutlich auf mit Legionellen verseuchtes Trinkwasser zurueck-
zufuehren war, moeglicherweise auch dieses Jahr?).
Post by Erika Ciesla
Die USA entwickeln sich peu à peu zu *DEM* Corona-Hotspot an und für sich,
und das Dank Donald, dem Vollhonk!
Im nachhinein wird sich erst herausstellen, ob das neue Corona-Virus "das
Killervirus" oder vielleicht nur ein kuenstlich aufgebauschter Papiertiger
wie 2009 die Schweinegrippe H1N1 war ...

Tschuess,
Juergen Ilse (***@usenet-verwaltung.de)
Erika Ciesla
2020-04-08 08:14:22 UTC
Permalink
Post by Juergen Ilse
Haette er das weiter geglaubt, ginge es den USA heute besser ...
Diese Aussage ist unlogisch, – und nachweislich falsch.
Post by Juergen Ilse
Zur Realitaet gehoert auch, dass in den USA Jahr fuer Jahr ca. 125.000
Menschen an schweren Atemwegserkrankungen sterben
Aha!?

Ursache!?

Ach, – ich weiß schon, – eine chinesische Erfindung und eine demokratische
Verschwörung!

Die Welt kann ja sooooooooooooo einfach sein, wenn man stets ein klares
Feindbild hat!


 👋️ 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪  😃️
--
| »Krieg, das ist das grausam-lächerliche Abenteuer, in das sich Männer
| einlassen, wenn sie der Hafer des Wahnsinns sticht.«
|
| (Siegfried Lenz)
Juergen Ilse
2020-04-08 08:38:50 UTC
Permalink
Hallo,
Post by Erika Ciesla
Post by Juergen Ilse
Haette er das weiter geglaubt, ginge es den USA heute besser ...
Diese Aussage ist unlogisch, – und nachweislich falsch.
Dann bitte ich um den (zweifelsfreien) Nachweis.
Post by Erika Ciesla
Post by Juergen Ilse
Zur Realitaet gehoert auch, dass in den USA Jahr fuer Jahr ca. 125.000
Menschen an schweren Atemwegserkrankungen sterben
Aha!?
Ursache!?
Schwere Atemwegserkrankungen wie z.B. Lungenentzuendung. Die Zahlen, die ich
dazu auf die Schnelle gefunden habe, waren nicht weiter aufgeschluesselt, und
die Usachen fuer die schweren Atemwegserkrankungen nicht angegeben. Das neue
Corona-Virus kann es nicht sein, wenn es denn dieses Jahr zum ersten mal auf-
getaucht ist ...
Post by Erika Ciesla
Ach, – ich weiß schon, – eine chinesische Erfindung und eine demokratische
Verschwörung!
Nein. Aber man muss nicht angesichts von 12500 Toten die Augen vor den
jaehrlich ca. 2,75 Mio verstorbenen pro Jahr (normale Sterbchkeit dort)
verschliessen ...

Tschuess,
Juergen Ilse (***@usenet-verwaltung.de)
Fritz
2020-04-08 08:45:08 UTC
Permalink
Post by Juergen Ilse
Post by Erika Ciesla
Post by Juergen Ilse
Haette er das weiter geglaubt, ginge es den USA heute besser ...
Diese Aussage ist unlogisch, – und nachweislich falsch.
Dann bitte ich um den (zweifelsfreien) Nachweis.
Post by Erika Ciesla
Post by Juergen Ilse
Zur Realitaet gehoert auch, dass in den USA Jahr fuer Jahr ca.
125.000 Menschen an schweren Atemwegserkrankungen sterben
Aha!? Ursache!?
Schwere Atemwegserkrankungen wie z.B. Lungenentzuendung. Die Zahlen,
die ich dazu auf die Schnelle gefunden habe, waren nicht weiter
aufgeschluesselt, und die Usachen fuer die schweren
Atemwegserkrankungen nicht angegeben. Das neue Corona-Virus kann es
nicht sein, wenn es denn dieses Jahr zum ersten mal auf- getaucht ist
...
Post by Erika Ciesla
Ach, – ich weiß schon, – eine chinesische Erfindung und eine
demokratische Verschwörung!
Nein. Aber man muss nicht angesichts von 12500 Toten die Augen vor
den jaehrlich ca. 2,75 Mio verstorbenen pro Jahr (normale Sterbchkeit
dort) verschliessen ...
Träum nur ruhig weiter ......
--
Fritz
Leistungsschutzrecht: Acht Wörter sollen lizenzfrei bleiben
<https://www.heise.de/newsticker/meldung/Leistungsschutzrecht-Acht-Woerter-sollen-lizenzfrei-bleiben-4697238.html>
Juergen Ilse
2020-04-08 08:50:07 UTC
Permalink
Hallo,
Post by Fritz
Träum nur ruhig weiter ......
Die von mir genannten Zahlen ueber Sterblichkeit und Top 10 Todesursachen
in den USA stammen von hier:

https://de.globometer.com/todesfaelle-usa.php

Tschuess,
Juergen Ilse (***@usenet-verwaltung.de)
Fritz
2020-04-08 08:55:40 UTC
Permalink
Post by Juergen Ilse
Post by Fritz
Träum nur ruhig weiter ......
Die von mir genannten Zahlen ueber Sterblichkeit und Top 10 Todesursachen
In diesen Zusammenhang toppt die Corana Krise alles andere in dieser
sehr kurzen Zeit!

Noch nicht kapiert?
--
Fritz
Leistungsschutzrecht: Acht Wörter sollen lizenzfrei bleiben
<https://www.heise.de/newsticker/meldung/Leistungsschutzrecht-Acht-Woerter-sollen-lizenzfrei-bleiben-4697238.html>
Juergen Ilse
2020-04-08 11:26:19 UTC
Permalink
Hallo,
Post by Fritz
Post by Juergen Ilse
Post by Fritz
Träum nur ruhig weiter ......
Die von mir genannten Zahlen ueber Sterblichkeit und Top 10 Todesursachen
In diesen Zusammenhang toppt die Corana Krise alles andere in dieser
sehr kurzen Zeit!
Noch nicht kapiert?
"Beweis durch Behauptung" ist nicht die bevorzugt von mir akzeptierte
Beweismethode ...

Tschuess,
Juergen Ilse (***@usenet-verwaltung.de)
Fritz
2020-04-08 11:30:53 UTC
Permalink
Post by Juergen Ilse
Post by Fritz
Post by Juergen Ilse
Post by Fritz
Träum nur ruhig weiter ......
Die von mir genannten Zahlen ueber Sterblichkeit und Top 10 Todesursachen
In diesen Zusammenhang toppt die Corana Krise alles andere in dieser
sehr kurzen Zeit!
Noch nicht kapiert?
"Beweis durch Behauptung" ist nicht die bevorzugt von mir akzeptierte
Beweismethode ...
Einfach nur die Nachrichten aufmerksam verfolgen!
--
Fritz
Leistungsschutzrecht: Acht Wörter sollen lizenzfrei bleiben
<https://www.heise.de/newsticker/meldung/Leistungsschutzrecht-Acht-Woerter-sollen-lizenzfrei-bleiben-4697238.html>
Siegfrid Breuer
2020-04-08 15:56:00 UTC
Permalink
Post by Fritz
Einfach nur die Nachrichten aufmerksam verfolgen!
Aber nur die "richtigen[tm]", Alpentoelpel!
--
Post by Fritz
(PATSCH-an-die-Stirn-klatsch) - richtig, das hatte ich glatt vergessen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[Ottmar Ohlemacher in <1osceep3uovn$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
Karl Schippe
2020-04-08 16:11:00 UTC
Permalink
On 08.04.2020 17:56, der Kölner Nazi SSiechHeil Brunzblöd Broiler
Post by Siegfrid Breuer
Post by Fritz
Einfach nur die Nachrichten aufmerksam verfolgen!
Aber nur die "richtigen[tm]", Alpentoelpel!
Du denkst an die Tagesschau, Broiler?
Siegfrid Breuer
2020-04-08 17:53:00 UTC
Permalink
Post by Karl Schippe
Post by Siegfrid Breuer
Post by Fritz
Einfach nur die Nachrichten aufmerksam verfolgen!
Aber nur die "richtigen[tm]", Alpentoelpel!
Du denkst an die Tagesschau, Broiler?
Fuer den Alpentoelpel und seine Artgenossen AUF JEDEN FALL!
--
Post by Karl Schippe
Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
Erika Ciesla
2020-04-08 14:59:41 UTC
Permalink
Post by Juergen Ilse
Post by Erika Ciesla
Post by Juergen Ilse
Haette er das weiter geglaubt, ginge es den USA heute besser ...
Diese Aussage ist unlogisch, – und nachweislich falsch.
Dann bitte ich um den (zweifelsfreien) Nachweis.
Ein Axiom bedarf eines Beweises nicht.
Post by Juergen Ilse
Post by Erika Ciesla
Post by Juergen Ilse
Zur Realitaet gehoert auch, dass in den USA Jahr fuer Jahr ca. 125.000
Menschen an schweren Atemwegserkrankungen sterben
Aha!?
Ursache!?
Schwere Atemwegserkrankungen wie z.B. Lungenentzuendung.
_ _ _ ___
| | | |_ __ ___ __ _ ___| |__ __|__ \
| | | | '__/ __|/ _` |/ __| '_ \ / _ \/ /
| |_| | | \__ \ (_| | (__| | | | __/_|
\___/|_| |___/\__,_|\___|_| |_|\___(_)


Oder laß mich mal vermuten, – kann es sein, daß die sauberste Luft der Welt
(O-Ton Trump!) einfach Scheiße ist?


 👋️ 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪  😃️
--
| Ostern steht vor der Türe, – habt Ihr Euch schon einen
| Eierschalensollbruchstellenverursacher besorgt?
Siegfrid Breuer
2020-04-08 15:56:00 UTC
Permalink
***@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%***@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>
Post by Erika Ciesla
Ein Axiom bedarf eines Beweises nicht.
Und was anderes als Axiomieren tust Du dumme Funz ja hier nicht, wa?
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Post by Erika Ciesla
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
<https://eulenspiegelblog.files.wordpress.com/2018/06/meinungsbildung_modern.jpg>
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
noebbes
2020-04-08 16:37:57 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Juergen Ilse
Post by Erika Ciesla
Post by Juergen Ilse
Haette er das weiter geglaubt, ginge es den USA heute besser ...
Diese Aussage ist unlogisch, – und nachweislich falsch.
Dann bitte ich um den (zweifelsfreien) Nachweis.
Ein Axiom bedarf eines Beweises nicht.
Post by Juergen Ilse
Post by Erika Ciesla
Post by Juergen Ilse
Zur Realitaet gehoert auch, dass in den USA Jahr fuer Jahr ca. 125.000
Menschen an schweren Atemwegserkrankungen sterben
Aha!?
Ursache!?
Schwere Atemwegserkrankungen wie z.B. Lungenentzuendung.
_ _ _ ___
| | | |_ __ ___ __ _ ___| |__ __|__ \
| | | | '__/ __|/ _` |/ __| '_ \ / _ \/ /
| |_| | | \__ \ (_| | (__| | | | __/_|
\___/|_| |___/\__,_|\___|_| |_|\___(_)
Oder laß mich mal vermuten, – kann es sein, daß die sauberste Luft der Welt
(O-Ton Trump!) einfach Scheiße ist?
Gott, was bist Du heute wieder schön bescheuert.
Post by Erika Ciesla
 👋️ 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪  😃️
Juergen Ilse
2020-04-08 17:32:00 UTC
Permalink
Hallo,
Post by Erika Ciesla
Post by Juergen Ilse
Post by Erika Ciesla
Post by Juergen Ilse
Haette er das weiter geglaubt, ginge es den USA heute besser ...
Diese Aussage ist unlogisch, – und nachweislich falsch.
Dann bitte ich um den (zweifelsfreien) Nachweis.
Ein Axiom bedarf eines Beweises nicht.
Wo ist da ein Axiom (und wie lautet in der Theorie das komplette Axiomen-
system)? Wenn du letztere Frage nicht beantworten kannst, ist dein Einwand
nur (wie man so schoen sagt) "Bullshit" ...

Tschuess,
Juergen Ilse (***@usenet-verwaltung.de)
PS: natuerlich kenn es sein, dass in den USA in vielen Landesteilen die Luft
so schlecht ist, dass man sie moeglicherweise in manchen Teilen der Welt
fast als Giftgas einstufen wuerde ...
Der Habakuk.
2020-04-08 17:41:25 UTC
Permalink
Post by Juergen Ilse
Hallo,
Post by Erika Ciesla
Post by Juergen Ilse
Post by Erika Ciesla
Post by Juergen Ilse
Haette er das weiter geglaubt, ginge es den USA heute besser ...
Diese Aussage ist unlogisch, – und nachweislich falsch.
Dann bitte ich um den (zweifelsfreien) Nachweis.
Ein Axiom bedarf eines Beweises nicht.
Wo ist da ein Axiom
"Haette er das weiter geglaubt, ginge es den USA heute besser ..."
Post by Juergen Ilse
(und wie lautet in der Theorie das komplette Axiomen-
system)?
*Erika hat immer recht.*
Kurz, knapp und richtig. ;-)
Post by Juergen Ilse
Wenn du letztere Frage nicht beantworten kannst, ist dein Einwand
nur (wie man so schoen sagt) "Bullshit" ...
Tschuess,
PS: natuerlich kenn es sein, dass in den USA in vielen Landesteilen die Luft
so schlecht ist, dass man sie moeglicherweise in manchen Teilen der Welt
fast als Giftgas einstufen wuerde ...
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Hans-Juergen Lukaschik
2020-04-09 10:53:59 UTC
Permalink
Hallo Juergen,

am Mittwoch, 08 April 2020 17:32:00
Post by Juergen Ilse
Post by Erika Ciesla
Ein Axiom bedarf eines Beweises nicht.
Wo ist da ein Axiom (und wie lautet in der Theorie das komplette
Axiomen- system)? Wenn du letztere Frage nicht beantworten kannst,
ist dein Einwand nur (wie man so schoen sagt) "Bullshit" ...
Das Ciesla kennt Wikipedia.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Karl Schippe
2020-04-10 07:37:22 UTC
Permalink
On 09.04.2020 12:53, das Lukenarsch debilierte:

Hallo Lukenarsch,
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Hallo Juergen,
am Mittwoch, 08 April 2020 17:32:00
Post by Juergen Ilse
Post by Erika Ciesla
Ein Axiom bedarf eines Beweises nicht.
Wo ist da ein Axiom (und wie lautet in der Theorie das komplette
Axiomen- system)? Wenn du letztere Frage nicht beantworten kannst,
ist dein Einwand nur (wie man so schoen sagt) "Bullshit" ...
Das Ciesla kennt Wikipedia.
Das Lukenarsch kennt Angelwürmer.
Carla Schneider
2020-04-08 08:53:35 UTC
Permalink
Post by Juergen Ilse
Haette er das weiter geglaubt, ginge es den USA heute besser ...
Diese Aussage ist unlogisch, ? und nachweislich falsch.
Es wuerden vielleicht 1% bis 2% der U.S. Bevoelkerung sterben.
Aber die sind nicht Systemrelevant, die Wirtschaft wuerde das nicht
besonders beeeintraechtigen. Wer es ueberlebt dem wuerde es gut gehen,
und wer dran stirbt hat eben Pech gehabt oder nicht genug Geld
um sich die Behandlung zu leisten, so wie es in den USA schon immer war.
Post by Juergen Ilse
Zur Realitaet gehoert auch, dass in den USA Jahr fuer Jahr ca. 125.000
Menschen an schweren Atemwegserkrankungen sterben
Aha!?
Ursache!?
Hauptsaechlich Rauchen.
Ach, ? ich weiß schon, ? eine chinesische Erfindung und eine demokratische
Verschwörung!
Nein der Marlboro Mann, aber ist der nicht laengst an Lungenkrebs gestorben ?
Die Welt kann ja sooooooooooooo einfach sein, wenn man stets ein klares
Feindbild hat!
Hitler war Nichtraucher und wollte Deutschland befreien von der Nikotinsucht:

https://en.wikipedia.org/wiki/Anti-tobacco_movement_in_Nazi_Germany

Die Tabakindustrie der Alliierten hatte andere Plaene und setzte sich durch,
das war der 2.Weltkrieg...
Julos Senfeichel
2020-04-08 09:00:00 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Ach, – ich weiß schon, – eine chinesische Erfindung und eine demokratische
Verschwörung!
Das Virus entstammt tatsächlich Rotchina!

Julos
noebbes
2020-04-08 09:36:34 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Juergen Ilse
Haette er das weiter geglaubt, ginge es den USA heute besser ...
Diese Aussage ist unlogisch, – und nachweislich falsch.
Post by Juergen Ilse
Zur Realitaet gehoert auch, dass in den USA Jahr fuer Jahr ca. 125.000
Menschen an schweren Atemwegserkrankungen sterben
Aha!?
Ursache!?
Ach, – ich weiß schon, – eine chinesische Erfindung und eine demokratische
Verschwörung!
Die Welt kann ja sooooooooooooo einfach sein, wenn man stets ein klares
Feindbild hat!
 👋️ 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪  😃️
Du hast heute wieder so einen wunderschönen an der Klatsche... LOL
Siegfrid Breuer
2020-04-08 15:56:00 UTC
Permalink
***@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%***@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>
Post by Erika Ciesla
Die Welt kann ja sooooooooooooo einfach sein, wenn man stets ein
klares Feindbild hat!
Deswegen bist Du dumme Toele auch so gluecklich, newahr?
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Post by Erika Ciesla
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
<Loading Image...>
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken:

Carla Schneider
2020-04-08 08:34:59 UTC
Permalink
Post by Juergen Ilse
Hallo,
Post by Erika Ciesla
Post by Schlauchbrot
Post by Der Habakuk.
Die wandern gerade in ein tiefes, finstres Tal!
Der Weg heraus wird mühsam, hart und tränenreich.
Das kann sich die WHO ans Bein binden.
Nee, *DAS* war der Donald, der die Gefahr zunächst ignorierte (er ist ja
?groß und stark?, ihm kann nichts passieren)
Haette er das weiter geglaubt, ginge es den USA heute besser ...
Post by Erika Ciesla
Post by Schlauchbrot
Die USA wird da äusserst stark heraus hervorgehe, dank Donald J. Trump.
DER Witz ist gut, ? kommt der morgen nochmal?
Und jetzt, ? die Realität!
Land Erkrankte Gestorbene
????????????????????????????????????
USA 400.540 12.857
Zur Realitaet gehoert auch, dass in den USA Jahr fuer Jahr ca. 125.000
Menschen an schweren Atemwegserkrankungen sterben (mit gewissen Schwankungen
nach oben und unten pro Jahr). Und diese Zahlen sind noch gering im Vergleich
zu an Krebs oder an Herzerkrankungen pro Jahr verstorbenenen (das sind pro
angegebener Krankheitsursache noch einmal 5 mal so viel).
Ist Lungenkrebs auch eine schwere Atemwegserkrankung ?
Offenbar nicht denn es sterben dort zur Zeit 135000 im Jahr daran.
39.7 von 100000 Einwohnern der USA sterben jedes Jahr an COPD, das waeren bei 327Mio Einwohnern
knapp 130000.
https://journal.copdfoundation.org/jcopdf/id/1209/National-and-State-Estimates-of-COPD-Morbidity-and-Mortality-United-States-2014-2015
Post by Juergen Ilse
Haette man nicht
nach dem Virus gesucht, waeren diese Toten (wenn denn tatsaechlich das Virus
ursaechlich am Tod beteiligt war, was ja keineswegs sicher ist nach dem,
was z.B. in Hamburg ermittelt wurde und zu einer Korrektur der "Corona-
Toten" Anzahl um mehr als 40% nach unten fuehrte) an weitere Opfer der
Grippewelle oder sonstiger Erkrankungen der Atemwege gezaehlt worden und
es haette kaum jemanden interessiert ... Klingt grausam, ist aber letztlich
in fast jedem Land der Welt so (einschliesslich China und evt. sogar Italien,
obwohl da in einem Jahr eine grosse Zahl an Lungenentzuenungen mit hoher
Todesrate vermutlich auf mit Legionellen verseuchtes Trinkwasser zurueck-
zufuehren war, moeglicherweise auch dieses Jahr?).
Wuerde man das Virus nicht kennen wuerde man trotzdem in diesem Monat eine hoehere
Sterblichkeit an einer Lungenkrankheit feststellen.
Post by Juergen Ilse
Post by Erika Ciesla
Die USA entwickeln sich peu à peu zu *DEM* Corona-Hotspot an und für sich,
und das Dank Donald, dem Vollhonk!
Im nachhinein wird sich erst herausstellen, ob das neue Corona-Virus "das
Killervirus" oder vielleicht nur ein kuenstlich aufgebauschter Papiertiger
wie 2009 die Schweinegrippe H1N1 war ...
Zur Zeit schickt es auf jeden Fall ueberdurchschnittlich viele
Menschen auf die Intensivstation, von denen etwa 1/3 stirbt.
Fritz
2020-04-08 08:39:31 UTC
Permalink
Würde man das Virus nicht kennen würde man trotzdem in diesem Monat eine höhere
Sterblichkeit an einer Lungenkrankheit feststellen.
Und einen eklatanten Peak weltweit!
--
Fritz
Leistungsschutzrecht: Acht Wörter sollen lizenzfrei bleiben
<https://www.heise.de/newsticker/meldung/Leistungsschutzrecht-Acht-Woerter-sollen-lizenzfrei-bleiben-4697238.html>
Hans-Juergen Lukaschik
2020-04-09 10:12:46 UTC
Permalink
Hallo Carla,

am Mittwoch, 08 April 2020 10:34:59
Post by Carla Schneider
Wuerde man das Virus nicht kennen wuerde man trotzdem in diesem Monat
eine hoehere Sterblichkeit an einer Lungenkrankheit feststellen.
WÃŒrde man deshalb auch ganze Staaten stilllegen?

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Der Habakuk.
2020-04-09 10:16:19 UTC
Permalink
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Hallo Carla,
am Mittwoch, 08 April 2020 10:34:59
Post by Carla Schneider
Wuerde man das Virus nicht kennen wuerde man trotzdem in diesem Monat
eine hoehere Sterblichkeit an einer Lungenkrankheit feststellen.
Würde man deshalb auch ganze Staaten stilllegen?
MfG Hans-Jürgen
Nein. Dann würden aber sehr wahrscheinlich in den nächsten Wochen
sukzessive immer mehr sterben und schließlich soviel, daß man das
nicht mehr ignorieren *kann* bzw. bis es halt auch wirklich jedem
auffällt. (Bis auf die Laberos und Odins)
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Der Habakuk.
2020-04-09 10:29:38 UTC
Permalink
Post by Der Habakuk.
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Hallo Carla,
am Mittwoch, 08 April 2020 10:34:59
Post by Carla Schneider
Wuerde man das Virus nicht kennen wuerde man trotzdem in diesem Monat
eine hoehere Sterblichkeit an einer Lungenkrankheit feststellen.
Würde man deshalb auch ganze Staaten stilllegen?
MfG  Hans-Jürgen
Nein. Dann würden aber sehr wahrscheinlich in den nächsten Wochen
sukzessive immer mehr sterben und schließlich soviel, daß man das
nicht mehr ignorieren *kann* bzw. bis es halt auch wirklich jedem
auffällt. (Bis auf die Laberos und Odins)
Und ja: wenn man dagegen maßnahmen ergreift, dann kann man hinterher
nicht mit 100%iger Sicherheit sagen, daß es ganz ganz schlimm gewoden
*wäre*, hätte man nichts gemacht.

Das ist halt so. Ungefähr so, wie wenn man schwimmen lernt und
hinterher nicht genau sagen kann, ob man ertrunken wäre, als man aus
dem Ruderboot gefallen ist. Was man überlebt hat, weil man schwimmen
konnte. Hätte man es ohne Schwimmen-können auch ans Ufer geschafft?
Wer weiß das schon so genau ...
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Hans-Juergen Lukaschik
2020-04-09 22:35:32 UTC
Permalink
am Donnerstag, 09 April 2020 12:29:38
HÀtte man es ohne Schwimmen-können auch ans Ufer geschafft?
Kein Problem.

<https://www.google.de/maps/place/74206+Bad+Wimpfen/@49.2464299,9.1962365,78m/data=!3m1!1e3!4m5!3m4!1s0x4798273c3473e3e3:0x41ffd3c8d0990b0!8m2!3d49.2285041!4d9.1571387>

An der Stelle in der Bildmitte, da wo Jagst steht, habe ich den Fluss,
als Nichtschwimmer, etliche Male durchquert.
Mit meinen 10 Jahren hÀtte ich niemals zugegeben, nicht schwimmen zu
können. Inzwischen gehe ich davon aus, dass ich nicht der einzige war,
der froh war, wenn er das gegenÃŒberliegende Ufer erreicht hatte.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Juergen Ilse
2020-04-09 11:05:33 UTC
Permalink
Hallo,
Post by Der Habakuk.
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Post by Carla Schneider
Wuerde man das Virus nicht kennen wuerde man trotzdem in diesem Monat
eine hoehere Sterblichkeit an einer Lungenkrankheit feststellen.
Würde man deshalb auch ganze Staaten stilllegen?
Nein. Dann würden aber sehr wahrscheinlich in den nächsten Wochen
sukzessive immer mehr sterben und schließlich soviel, daß man das
nicht mehr ignorieren *kann* bzw. bis es halt auch wirklich jedem
auffällt. (Bis auf die Laberos und Odins)
Wenn man die Veroeffentlichungen zu Beginn der Pandemie verfolgt, so wurde
immer nur die Strategie verfolgt "flatten the curve", sprich man wollte im-
mer nur die Ausbreitung so weit verzoegern, dass das Gesundheitssystem nicht
ueberlastet wird, weil man offenbar davon ausging, dass sich die Infektion
ohnehin nicht ganz vermeiden laesst (auch nicht fuer die Risiko-Gruppen).
Denkt man das konsequent weiter, so werden wir auch an der Zahl der "Corona-
Toten" nichts aendern koennen, sofern es nicht zu einer Ueberlastung des
Gesundheitssystems kommt. Eine Verzoegerung bis zu einer Verfuegbarkeit
eines Impfstoffs ist ohnehin voellig unrealistisch und absurd (da es bis
zur Verfuegbarkeit *und* Zulassung eines Impfstoffs vermutlich mindestens
ein Jahr dauern wird. Was also waere jetzt die logische Konsequenz fuer
unser weiteres handeln? Diese Frage sollte sich jeder selbst, ohne irgend
welche uebertriebenen Gefuehlsausbrueche, beantworten, und dabei berueck-
sichtigen, dass es nach aktuellen Zahlen seit Wochen keinen "exponentiellen
Anstieg" mehr gibt (wenn es ihn denn je wirklich bei uns gab) und bei uns
am 03.04. (juengere Zahlen liegen mir meider nicht vor) nur ca. 25% der
fuer schwere Krankheiten vorgehaltenen Intensivbetten belegt waren, von
einer Ueberlastung unseres Gesundheitssystems also noch nicht einmal an-
satzweise die Rede sein kann.
So traurig wie es ist: Alte und kranke Menschen sterben nun einmal. Wenn
nicht an Covid-19, dann an einer anderen Ursache. Wir werden das nicht
verhindern koennen, egal wie sehr wie uns bemuehen. Irgendwann wuerde
es nicht mehr darauf hinauslaufen, das Leben zu verlaengern sondern nur
noch darauf, das sterben zu verlaengern. Wollen wir das?

Tschuess,
Juergen Ilse (***@usenet-verwaltung.de)
noebbes
2020-04-09 11:15:14 UTC
Permalink
Post by Juergen Ilse
Hallo,
Post by Der Habakuk.
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Post by Carla Schneider
Wuerde man das Virus nicht kennen wuerde man trotzdem in diesem Monat
eine hoehere Sterblichkeit an einer Lungenkrankheit feststellen.
Würde man deshalb auch ganze Staaten stilllegen?
Nein. Dann würden aber sehr wahrscheinlich in den nächsten Wochen
sukzessive immer mehr sterben und schließlich soviel, daß man das
nicht mehr ignorieren *kann* bzw. bis es halt auch wirklich jedem
auffällt. (Bis auf die Laberos und Odins)
Wenn man die Veroeffentlichungen zu Beginn der Pandemie verfolgt, so wurde
immer nur die Strategie verfolgt "flatten the curve", sprich man wollte im-
mer nur die Ausbreitung so weit verzoegern, dass das Gesundheitssystem nicht
ueberlastet wird, weil man offenbar davon ausging, dass sich die Infektion
ohnehin nicht ganz vermeiden laesst (auch nicht fuer die Risiko-Gruppen).
Denkt man das konsequent weiter, so werden wir auch an der Zahl der "Corona-
Toten" nichts aendern koennen, sofern es nicht zu einer Ueberlastung des
Gesundheitssystems kommt. Eine Verzoegerung bis zu einer Verfuegbarkeit
eines Impfstoffs ist ohnehin voellig unrealistisch und absurd (da es bis
zur Verfuegbarkeit *und* Zulassung eines Impfstoffs vermutlich mindestens
ein Jahr dauern wird. Was also waere jetzt die logische Konsequenz fuer
unser weiteres handeln? Diese Frage sollte sich jeder selbst, ohne irgend
welche uebertriebenen Gefuehlsausbrueche, beantworten, und dabei berueck-
sichtigen, dass es nach aktuellen Zahlen seit Wochen keinen "exponentiellen
Anstieg" mehr gibt (wenn es ihn denn je wirklich bei uns gab) und bei uns
am 03.04. (juengere Zahlen liegen mir meider nicht vor) nur ca. 25% der
fuer schwere Krankheiten vorgehaltenen Intensivbetten belegt waren, von
einer Ueberlastung unseres Gesundheitssystems also noch nicht einmal an-
satzweise die Rede sein kann.
So traurig wie es ist: Alte und kranke Menschen sterben nun einmal. Wenn
nicht an Covid-19, dann an einer anderen Ursache. Wir werden das nicht
verhindern koennen, egal wie sehr wie uns bemuehen. Irgendwann wuerde
es nicht mehr darauf hinauslaufen, das Leben zu verlaengern sondern nur
noch darauf, das sterben zu verlaengern. Wollen wir das?
Zum ersten Mal seit Du mir im Usenet begegnet bist: Full ACK!
Der Habakuk.
2020-04-09 11:34:48 UTC
Permalink
Post by Juergen Ilse
Hallo,
Post by Der Habakuk.
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Post by Carla Schneider
Wuerde man das Virus nicht kennen wuerde man trotzdem in diesem Monat
eine hoehere Sterblichkeit an einer Lungenkrankheit feststellen.
Würde man deshalb auch ganze Staaten stilllegen?
Nein. Dann würden aber sehr wahrscheinlich in den nächsten Wochen
sukzessive immer mehr sterben und schließlich soviel, daß man das
nicht mehr ignorieren *kann* bzw. bis es halt auch wirklich jedem
auffällt. (Bis auf die Laberos und Odins)
Wenn man die Veroeffentlichungen zu Beginn der Pandemie verfolgt, so wurde
immer nur die Strategie verfolgt "flatten the curve", sprich man wollte im-
mer nur die Ausbreitung so weit verzoegern, dass das Gesundheitssystem nicht
ueberlastet wird, weil man offenbar davon ausging, dass sich die Infektion
ohnehin nicht ganz vermeiden laesst (auch nicht fuer die Risiko-Gruppen).
Ja.
Post by Juergen Ilse
Denkt man das konsequent weiter, so werden wir auch an der Zahl der "Corona-
Toten" nichts aendern koennen, sofern es nicht zu einer Ueberlastung des
Gesundheitssystems kommt.
Ja. Aber genau dies gilt es eben zu vermeiden.
Post by Juergen Ilse
Eine Verzoegerung bis zu einer Verfuegbarkeit
eines Impfstoffs ist ohnehin voellig unrealistisch und absurd (da es bis
zur Verfuegbarkeit *und* Zulassung eines Impfstoffs vermutlich mindestens
ein Jahr dauern wird.
Ja, wahrscheinlich. Aber je weniger zumindest je weniger der
Risikogruppe sich bis dahin angesteckt haben desto mehr werden die
dann davon profitieren können. Der Unterschied für dich persönlich
könnte im Extremfalls sein: Entweder im Juni oder September an Corona
gestorben - oder eben noch nicht infiziert und dann im Mai 2021
geimpft und gefeit.
Post by Juergen Ilse
Was also waere jetzt die logische Konsequenz fuer
unser weiteres handeln? Diese Frage sollte sich jeder selbst, ohne irgend
welche uebertriebenen Gefuehlsausbrueche, beantworten, und dabei berueck-
sichtigen, dass es nach aktuellen Zahlen seit Wochen keinen "exponentiellen
Anstieg" mehr gibt (wenn es ihn denn je wirklich bei uns gab)
Ich habe da noch keine Kurve durchgelegt, aber das schaut mir schon so
aus wenn du auf Germany klickst:

https://coronavirus.jhu.edu/map.html

Allerdings könnte der Wendepunkt des Graphen schon erreicht sein. Aber
natürlich sind solche Übereinstimmungen nie zu 100%, denn das Leben
hat mehr Variablen, als die Modelle der Epidemiologen abbilden können.
Post by Juergen Ilse
und bei uns
am 03.04. (juengere Zahlen liegen mir meider nicht vor) nur ca. 25% der
fuer schwere Krankheiten vorgehaltenen Intensivbetten belegt waren, von
einer Ueberlastung unseres Gesundheitssystems also noch nicht einmal an-
satzweise die Rede sein kann.
Du wünscht dir also Lockerungen? Erlaubnis eine Osterfeier groß in der
Familie und mit Freunden, ein Ostergottesdienst nicht nur über TV vor
leeren Kirchenbänken? Einen Emmausgang in größerem Kreis.

OK, kann ich nachvollziehen. Aber du weißt auch, daß dadurch auch die
Infektionszahlen wieder steigen würden, denn bei aktuell gemeldeten
113.000 Coronafällen in Deutschland ist selbst bei einer Dunkelziffer
von 10 oder 20 halt davon auszugehen, daß *nur* ein oder zwei
Millionen infiziert sind und das ist im Vergleich zu 82 Millionen
immer noch recht wenig.
Post by Juergen Ilse
So traurig wie es ist: Alte und kranke Menschen sterben nun einmal. Wenn
nicht an Covid-19, dann an einer anderen Ursache.
O.K. Dann würde ich persönlich lieber später und an was anderem
sterben. ;-)
Post by Juergen Ilse
Wir werden das nicht
verhindern koennen, egal wie sehr wie uns bemuehen. Irgendwann wuerde
es nicht mehr darauf hinauslaufen, das Leben zu verlaengern sondern nur
noch darauf, das sterben zu verlaengern. Wollen wir das?
Die kürzeste Leidenszeit hast du wenn du gar nicht medizinisch
behandelt. Die sterben dann recht schnell. Willst du das?
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Juergen Ilse
2020-04-09 12:19:48 UTC
Permalink
Hallo,
Post by Der Habakuk.
Post by Juergen Ilse
Was also waere jetzt die logische Konsequenz fuer
unser weiteres handeln? Diese Frage sollte sich jeder selbst, ohne irgend
welche uebertriebenen Gefuehlsausbrueche, beantworten, und dabei berueck-
sichtigen, dass es nach aktuellen Zahlen seit Wochen keinen "exponentiellen
Anstieg" mehr gibt (wenn es ihn denn je wirklich bei uns gab)
Ich habe da noch keine Kurve durchgelegt, aber das schaut mir schon so
https://coronavirus.jhu.edu/map.html
Ich habe die Zahlen aus den taeglichen Status-Reports des RKI (und das
aktuellste jeweils aus dem "Dashboard) uebernommen. Da sieht es seit ca.
23.03. nur noch nach "ungefaehr linearem Wachstum" aus, mit deutlich er-
kennbaren leichten "Knicken nach unten" am 29.03. und am 05.04.
Nach "exponentiellem Wachstum sieht da seit 23.03. wirklich *nichts*
mehr aus (also seit mehr als 2 Wochen).
Post by Der Habakuk.
Post by Juergen Ilse
und bei uns
am 03.04. (juengere Zahlen liegen mir meider nicht vor) nur ca. 25% der
fuer schwere Krankheiten vorgehaltenen Intensivbetten belegt waren, von
einer Ueberlastung unseres Gesundheitssystems also noch nicht einmal an-
satzweise die Rede sein kann.
Du wünscht dir also Lockerungen?
Ja, und ich denke, dass aktuell *nichts* mehr wirklich den Lockdown in
unserem Land rechtfertigt. Kleines Detail am Rande: in der Schweiz wurden
bereits seit einiger Zeit beim Krankenhauspersonal (das noch immer auf den
Ansturm der schweren Corona-Faelle wartet) Ueberstunden abgebaut, und aktuell
denkt man fuer das Krankenhauspersonal ueber Kurzarbeit nach ...

Tschuess,
Juergen Ilse (***@usenet-verwaltung.de)
Ole Jansen
2020-04-09 12:45:59 UTC
Permalink
Am 09.04.2020 um 14:19 schrieb Juergen Ilse:

Moin,
Post by Juergen Ilse
Ich habe die Zahlen aus den taeglichen Status-Reports des RKI (und das
aktuellste jeweils aus dem "Dashboard) uebernommen. Da sieht es seit ca.
23.03. nur noch nach "ungefaehr linearem Wachstum" aus, mit deutlich er-
kennbaren leichten "Knicken nach unten" am 29.03. und am 05.04.
In logarithmischer Darstellung der RKI Zahlen zeigt sich eine
Verlangsamung bei den Neuinfektionen Ende März. Diesen könnte man den
Schul- und Kita Schließungen zuordnen welche ca. eine Woche vorher statt
fanden. Weitere signifikante Bewegungen bei der Dynamik sehen zu wollen
ist eher Spekulation. Dass die Zahl der Gesundeten und die der Toten
korreliert ist trivial und zu erwarten.
Post by Juergen Ilse
Nach "exponentiellem Wachstum sieht da seit 23.03. wirklich *nichts*
mehr aus (also seit mehr als 2 Wochen).
Es fehlen nach wie vor Baseline Werte um daraus wirklich valide
Schlüsse ziehen zu können. BTW: Erst seit einiger Zeit werden in D auch
Personen getestet die nicht in Risikogebieten waren und keine
Kontaktpersonen benennen können.
Post by Juergen Ilse
Post by Der Habakuk.
Post by Juergen Ilse
und bei uns
am 03.04. (juengere Zahlen liegen mir meider nicht vor) nur ca. 25% der
fuer schwere Krankheiten vorgehaltenen Intensivbetten belegt waren, von
einer Ueberlastung unseres Gesundheitssystems also noch nicht einmal an-
satzweise die Rede sein kann.
Das trifft für andere Länder nicht zu. Nicht Chuck Norris
zu sein und eine wenig erforschte Pandemie bedarfsgerecht zur Auslastung
des Gesundheitssystems zu steuern halte ich für anspruchsvoll.
Selbst für eine Physikerin wie Frau Merkel.
Post by Juergen Ilse
Post by Der Habakuk.
Du wünscht dir also Lockerungen?
Ja, und ich denke, dass aktuell *nichts* mehr wirklich den Lockdown in
unserem Land rechtfertigt.
Man sollte evtl. zwischen der Absage von Großveranstaltungen,
geschlossenen Restaurants und kleinlichen Ausgangssperren a*'la Bayern
differenzieren. Zumindest die Schul- und Kitaschließungen waren zum
Zeitpunkt der Entscheidung IMHO vertretbar.
Post by Juergen Ilse
Kleines Detail am Rande: in der Schweiz wurden
bereits seit einiger Zeit beim Krankenhauspersonal (das noch immer auf den
Ansturm der schweren Corona-Faelle wartet) Ueberstunden abgebaut, und aktuell
denkt man fuer das Krankenhauspersonal ueber Kurzarbeit nach.
Nicht nur in der Schweiz. Auch in D werden viele geplante Operationen
abgesagt wenn sie nicht dringend sind.

O.J.
Juergen Ilse
2020-04-09 14:32:02 UTC
Permalink
Hallo,
Post by Ole Jansen
Post by Juergen Ilse
Ich habe die Zahlen aus den taeglichen Status-Reports des RKI (und das
aktuellste jeweils aus dem "Dashboard) uebernommen. Da sieht es seit ca.
23.03. nur noch nach "ungefaehr linearem Wachstum" aus, mit deutlich er-
kennbaren leichten "Knicken nach unten" am 29.03. und am 05.04.
In logarithmischer Darstellung der RKI Zahlen zeigt sich eine
Verlangsamung bei den Neuinfektionen Ende März.
Nein. Ein Uebergang zu "linearem Wachstum" (mit Schwankungen abwechselnd
nach oben und nach unten) ist ab dem 23.02 zu beobachten, und da hat noch
keine der aktuellen Massnahmen irgendeine Wirkung zeigen koennen, weil da
noch keine l,ange genug aktiv war um Wirkung zu zeigen, Selbst wenn man
sich auf Ende Maerz bezieht, war zu dem Zeitpunkt noch keine der Massnahmen
2 Wochen aktiv, und auch das RKI hat betint, dass man den Erfolg der Mass-
nahmen erst mit ca. 2 Wochen Verzoegerung sehen wuerde.

Die Behauptungen und die vom RKI veroeffentlichten Zahlen passen nicht
zusammen. Da aendern auch die Pressekonferenzen von Herrn Wieler nicht
das geringste dran ...
Post by Ole Jansen
Diesen könnte man den Schul- und Kita Schließungen zuordnen welche ca.
eine Woche vorher stattfanden.
Wohl eher nicht, weil *alle* Quellen betonten, dass die Massnahmen jeweils
fruehestens nach knapp 2 Wochen Wirkung zeigen koennten.
Post by Ole Jansen
Post by Juergen Ilse
Nach "exponentiellem Wachstum sieht da seit 23.03. wirklich *nichts*
mehr aus (also seit mehr als 2 Wochen).
Es fehlen nach wie vor Baseline Werte um daraus wirklich valide
Schlüsse ziehen zu können. BTW: Erst seit einiger Zeit werden in D auch
Personen getestet die nicht in Risikogebieten waren und keine
Kontaktpersonen benennen können.
Es ist ein (berechtigter) Kritikpunkt, dass das nicht bereits *sehr* *viel*
*frueher* begonnen wurde, um aussagekraeftige Zahlen zu bekommen. Erst mit
der Forderung nach einer Baseline Studie in einer Online-Petition (Beginn:
26.03.) kamen in Politik und beim RKI erste Ueberlegungen auf, evt. so
etwas durchzufuehren. Aber noch am 03.04. sagte Herr Wieler in der Presse-
konferenz, eine solche Baseline Studie sei nicht zielfuehrend, weil dem
RKI ja auch durch die bisher getesteten Faelle ausreichende Zahlen vor
liegen wuerden (dass die nicht repraesentativ sind, ignorierte er einfach).
Post by Ole Jansen
Post by Juergen Ilse
Post by Der Habakuk.
Post by Juergen Ilse
und bei uns
am 03.04. (juengere Zahlen liegen mir meider nicht vor) nur ca. 25% der
fuer schwere Krankheiten vorgehaltenen Intensivbetten belegt waren, von
einer Ueberlastung unseres Gesundheitssystems also noch nicht einmal an-
satzweise die Rede sein kann.
Das trifft für andere Länder nicht zu.
Wir befinden uns aber n icht in jenen anderen Laendern sondern in Deutschland
und wir muessen nicht fuer andere Laender entscheiden, ob wir den selbstnoer-
derischen Lockdown weiter beibehalten sollen oder nicht, sondern wir muessen
diese Entscheidung fuer Deutschland treffen.
Post by Ole Jansen
Post by Juergen Ilse
Post by Der Habakuk.
Du wünscht dir also Lockerungen?
Ja, und ich denke, dass aktuell *nichts* mehr wirklich den Lockdown in
unserem Land rechtfertigt.
Man sollte evtl. zwischen der Absage von Großveranstaltungen,
geschlossenen Restaurants und kleinlichen Ausgangssperren a*'la Bayern
differenzieren. Zumindest die Schul- und Kitaschließungen waren zum
Zeitpunkt der Entscheidung IMHO vertretbar.
... aber sind es jetzt nicht mehr. Genausowenig wie die Schliessungen von
Geschaeften, Restaurants, ...
Post by Ole Jansen
Post by Juergen Ilse
Kleines Detail am Rande: in der Schweiz wurden
bereits seit einiger Zeit beim Krankenhauspersonal (das noch immer auf den
Ansturm der schweren Corona-Faelle wartet) Ueberstunden abgebaut, und aktuell
denkt man fuer das Krankenhauspersonal ueber Kurzarbeit nach.
Nicht nur in der Schweiz. Auch in D werden viele geplante Operationen
abgesagt wenn sie nicht dringend sind.
Du solltest gruendlicher lesen. In der Schweiz werden nicht etwa "wichtige
Operationen verschoben, um Kapazitaeten fuer Covid-19 frei zu halten" sondern
aufgrund des *ausbleibens* der "welle an Covid-19 Patietnten" steht dort fuer
Klinik Personal mittlerweile bald Kurzarbeit an ...

Tschuess,
Juergen Ilse (***@usenet-verwaltung.de)
Der Habakuk.
2020-04-09 15:01:48 UTC
Permalink
Post by Juergen Ilse
Hallo,
Post by Ole Jansen
Post by Juergen Ilse
Ich habe die Zahlen aus den taeglichen Status-Reports des RKI (und das
aktuellste jeweils aus dem "Dashboard) uebernommen. Da sieht es seit ca.
23.03. nur noch nach "ungefaehr linearem Wachstum" aus, mit deutlich er-
kennbaren leichten "Knicken nach unten" am 29.03. und am 05.04.
In logarithmischer Darstellung der RKI Zahlen zeigt sich eine
Verlangsamung bei den Neuinfektionen Ende März.
Nein. Ein Uebergang zu "linearem Wachstum" (mit Schwankungen abwechselnd
nach oben und nach unten) ist ab dem 23.02 zu beobachten, und da hat noch
keine der aktuellen Massnahmen irgendeine Wirkung zeigen koennen, weil da
noch keine l,ange genug aktiv war um Wirkung zu zeigen, Selbst wenn man
sich auf Ende Maerz bezieht, war zu dem Zeitpunkt noch keine der Massnahmen
2 Wochen aktiv, und auch das RKI hat betint, dass man den Erfolg der Mass-
nahmen erst mit ca. 2 Wochen Verzoegerung sehen wuerde.
Wie kommst du auf 2 Wochen?

Lt. RKI beträgt die Inkubationszeit 1-14 Tage.

Und weiter:

"Das serielle Intervall lag in einer Studie mit 425 Patienten im
Mittel (Median) bei 7,5 (29) und in einer anderen Studie bei
geschätzten vier Tagen, basierend auf der Analyse von 28
Infizierenden/Infizierten-Paaren (30)."
Post by Juergen Ilse
Die Behauptungen und die vom RKI veroeffentlichten Zahlen passen nicht
zusammen. Da aendern auch die Pressekonferenzen von Herrn Wieler nicht
das geringste dran ...
Post by Ole Jansen
Diesen könnte man den Schul- und Kita Schließungen zuordnen welche ca.
eine Woche vorher stattfanden.
Wohl eher nicht, weil *alle* Quellen betonten, dass die Massnahmen jeweils
fruehestens nach knapp 2 Wochen Wirkung zeigen koennten.
Nochmal: Wieso? Bei einem seriellen Intervall von ca. 4 - 7 Tagen?

Und wieso kommst du nicht auf die Idee, daß die Bevölkerung nicht
schon *vorher*, also bevor solchen Maßnahmen beschlossen wurden,
social distancing praktiziert haben. Was natürlich nicht ganz so
wirkungsvoll sein kann, wie wenn von "Amts wegen" Schulen und
Gaststätten geschossen werden usw.

Aber im Gespräch waren diese Maßnahmen ja schon bevor sie beschlossen
wurden und sicher haben sie viele auch so gut schon vorher befolgt,
wie es ihnen eben möglich war.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Juergen Ilse
2020-04-09 18:17:50 UTC
Permalink
Hallo,
Post by Der Habakuk.
Post by Juergen Ilse
Post by Ole Jansen
Post by Juergen Ilse
Ich habe die Zahlen aus den taeglichen Status-Reports des RKI (und das
aktuellste jeweils aus dem "Dashboard) uebernommen. Da sieht es seit ca.
23.03. nur noch nach "ungefaehr linearem Wachstum" aus, mit deutlich er-
kennbaren leichten "Knicken nach unten" am 29.03. und am 05.04.
In logarithmischer Darstellung der RKI Zahlen zeigt sich eine
Verlangsamung bei den Neuinfektionen Ende März.
Nein. Ein Uebergang zu "linearem Wachstum" (mit Schwankungen abwechselnd
nach oben und nach unten) ist ab dem 23.02 zu beobachten, und da hat noch
keine der aktuellen Massnahmen irgendeine Wirkung zeigen koennen, weil da
noch keine l,ange genug aktiv war um Wirkung zu zeigen, Selbst wenn man
sich auf Ende Maerz bezieht, war zu dem Zeitpunkt noch keine der Massnahmen
2 Wochen aktiv, und auch das RKI hat betint, dass man den Erfolg der Mass-
nahmen erst mit ca. 2 Wochen Verzoegerung sehen wuerde.
Wie kommst du auf 2 Wochen?
Weil die "mindestens 2 Wochen" von unseren Politikern unter Berufung auf
das RKI genannt wurden und das RKI dem nicht widersprochen hat ...
Post by Der Habakuk.
Lt. RKI beträgt die Inkubationszeit 1-14 Tage.
Nein, sie betraegt (nach aktuellen Erkenntnissen) in cen meisten Faellen
zwischen 3 und 5 Tagen mit vereinzelten deutlichen Ausreissern nach oben
auf bis zu 14 Tage oder mehr ...
Post by Der Habakuk.
"Das serielle Intervall lag in einer Studie mit 425 Patienten im
Mittel (Median) bei 7,5 (29) und in einer anderen Studie bei
geschätzten vier Tagen, basierend auf der Analyse von 28
Infizierenden/Infizierten-Paaren (30)."
... und laut WHO finden in der Inkubationszeit kaum Uebertragungen der
Viren statt, i.d.R. passiert das erst nach den ersten Symptomen. Infek-
tionen waehrend der Inkubationszeit spielen bei der Ausbreitun von Covid-19
keine wesentliche Rolle. Nach den Erkenntnissen von Hendrik Streeck bei
der ersten Untersuchung im Kreis Heinsberg wie auch nach den vorlaeufigen
Erkenntnissen der aktuellen Studieist eine Infektion per "Schmierinfektion"
(sprich ueber Oberflaechen, die nacheinander von verschiedenen Personen
beruehrt werden) so gut wie ausgeschlossen.
Post by Der Habakuk.
Post by Juergen Ilse
Die Behauptungen und die vom RKI veroeffentlichten Zahlen passen nicht
zusammen. Da aendern auch die Pressekonferenzen von Herrn Wieler nicht
das geringste dran ...
Dies laesst du unkommentiert?
Post by Der Habakuk.
Post by Juergen Ilse
Post by Ole Jansen
Diesen könnte man den Schul- und Kita Schließungen zuordnen welche ca.
eine Woche vorher stattfanden.
Wohl eher nicht, weil *alle* Quellen betonten, dass die Massnahmen jeweils
fruehestens nach knapp 2 Wochen Wirkung zeigen koennten.
Nochmal: Wieso? Bei einem seriellen Intervall von ca. 4 - 7 Tagen?
Weil es nahezu alle Quellen behaupten, und das auch in den Pressekonferenzen
bisher *immer* so betont wurde. Die heutige Bundespressekonferenz macht da
keine Ausnahme (auch wenn das nur "zwischen den Zeilen" aus dem Bullshit von
Jens Spahn herauszuhoeren war, viel mehr als sein Gesuelze habe ich mir von
der noch nicht angetan ...).
Post by Der Habakuk.
Und wieso kommst du nicht auf die Idee, daß die Bevölkerung nicht
schon *vorher*, also bevor solchen Maßnahmen beschlossen wurden,
social distancing praktiziert haben.
wenn damit das einhalten von 1,5 bis 2 Meter Abstand (i.d.R.) von seinen
Mitmenschen gemeint war, dann habe ich das in der Tat bereits vorher
praktiziert. Wenn es bei dieser Empfehlung geblieben waere, wuerde ich
mich ja auch gar nicht beschweren.
Post by Der Habakuk.
Aber im Gespräch waren diese Maßnahmen ja schon bevor sie beschlossen
wurden und sicher haben sie viele auch so gut schon vorher befolgt,
wie es ihnen eben möglich war.
Wunschdenken deinerseits, was alles betrifft, was uebe die damalligen
behoerdlichen Empfehlungen hinausging. Du haettest dich nur mal umsehen
sollen ...

Tschuess,
Juergen Ilse (***@usenet-verwaltung.de)
Der Habakuk.
2020-04-09 18:46:32 UTC
Permalink
Post by Juergen Ilse
Hallo,
Post by Der Habakuk.
Post by Juergen Ilse
Post by Ole Jansen
Post by Juergen Ilse
Ich habe die Zahlen aus den taeglichen Status-Reports des RKI (und das
aktuellste jeweils aus dem "Dashboard) uebernommen. Da sieht es seit ca.
23.03. nur noch nach "ungefaehr linearem Wachstum" aus, mit deutlich er-
kennbaren leichten "Knicken nach unten" am 29.03. und am 05.04.
In logarithmischer Darstellung der RKI Zahlen zeigt sich eine
Verlangsamung bei den Neuinfektionen Ende März.
Nein. Ein Uebergang zu "linearem Wachstum" (mit Schwankungen abwechselnd
nach oben und nach unten) ist ab dem 23.02 zu beobachten, und da hat noch
keine der aktuellen Massnahmen irgendeine Wirkung zeigen koennen, weil da
noch keine l,ange genug aktiv war um Wirkung zu zeigen, Selbst wenn man
sich auf Ende Maerz bezieht, war zu dem Zeitpunkt noch keine der Massnahmen
2 Wochen aktiv, und auch das RKI hat betint, dass man den Erfolg der Mass-
nahmen erst mit ca. 2 Wochen Verzoegerung sehen wuerde.
Wie kommst du auf 2 Wochen?
Weil die "mindestens 2 Wochen" von unseren Politikern unter Berufung auf
das RKI genannt wurden und das RKI dem nicht widersprochen hat ...
Post by Der Habakuk.
Lt. RKI beträgt die Inkubationszeit 1-14 Tage.
Nein, sie betraegt (nach aktuellen Erkenntnissen) in cen meisten Faellen
zwischen 3 und 5 Tagen mit vereinzelten deutlichen Ausreissern nach oben
auf bis zu 14 Tage oder mehr ...
Beides widerspricht sich doch nicht.
Post by Juergen Ilse
Post by Der Habakuk.
"Das serielle Intervall lag in einer Studie mit 425 Patienten im
Mittel (Median) bei 7,5 (29) und in einer anderen Studie bei
geschätzten vier Tagen, basierend auf der Analyse von 28
Infizierenden/Infizierten-Paaren (30)."
... und laut WHO finden in der Inkubationszeit kaum Uebertragungen der
Viren statt, i.d.R. passiert das erst nach den ersten Symptomen.
Na da habe ich aber schon anderes dazu gelesen! Da ich mich nicht
verpflichtet fühle, dich hier mit erster Hand Infos zu versorgen die
ich ja auch erst googeln müßte und ich jetzt auch jur wenuig zeit
habe, also nur soviel:

"Update vom 27.03.2020: Eine Untersuchung von Wissenschaftlern um
Gabriel Leung vom WHO-Zentrum für die Epidemiologie infektiöser
Krankheiten weist darauf hin, dass Menschen schon zwei bis drei Tage
ansteckend sein könnten, bevor erste Krankheitszeichen auftreten. Ihre
Ergebnisse präsentierten die Forscher auf dem Preprint-Server
"MedRxiv", einem Online-Archiv für bislang unveröffentlichte
Forschungsbeiträge aus der Medizin.
Nach Untersuchungen an 94 Covid-19-Patienten und 77 Übertragungsfällen
des Erregers Sars-CoV-2 kommen die Forscher zu dem Ergebnis, dass 44
Prozent der Übertragungen schon vor den ersten Symptomen der Krankheit
stattfinden könnten. " (Müncher Merkur)

Also offenbar bereits seit gut zwei Wochen bekannt.
Post by Juergen Ilse
Infek-
tionen waehrend der Inkubationszeit spielen bei der Ausbreitun von Covid-19
keine wesentliche Rolle.
Siehe oben.
Post by Juergen Ilse
Nach den Erkenntnissen von Hendrik Streeck bei
der ersten Untersuchung im Kreis Heinsberg wie auch nach den vorlaeufigen
Erkenntnissen der aktuellen Studieist eine Infektion per "Schmierinfektion"
(sprich ueber Oberflaechen, die nacheinander von verschiedenen Personen
beruehrt werden) so gut wie ausgeschlossen.
Es ging doch gar nicht um einen bestimmten Infektionsweg sondern um
den Zeitpunkt frühestmöglicher Indfektion.
Post by Juergen Ilse
Post by Der Habakuk.
Post by Juergen Ilse
Die Behauptungen und die vom RKI veroeffentlichten Zahlen passen nicht
zusammen. Da aendern auch die Pressekonferenzen von Herrn Wieler nicht
das geringste dran ...
Dies laesst du unkommentiert?
Ich habe da wie gezeigt leicht differierende Infos. Abgesehen davon
halte ich Wieler für einen ziemlichen Schussel, der bereits bei
Zahlennennung mehrmals von seiner Pressesprecherin verbessert werden
mußte. Neulich hat er gesagt in der ganze Welt wären es 100 Millionen
Coronainfektionen. es waren natürlich nur etwas über 1. Million. Das
ist damals anscheinend keinem aufgefallen. Ich habe es hier vor
einigen Tagen erwähnt.
Abgesehen ändert sich ja auch die Sachlage und auch die wiss.
Kenntisse bzgl. Corona. das kann man dem Wieler oder dem RKI ja kaum
vorwerfen. Im Gegenteil.
Post by Juergen Ilse
Post by Der Habakuk.
Post by Juergen Ilse
Post by Ole Jansen
Diesen könnte man den Schul- und Kita Schließungen zuordnen welche ca.
eine Woche vorher stattfanden.
Wohl eher nicht, weil *alle* Quellen betonten, dass die Massnahmen jeweils
fruehestens nach knapp 2 Wochen Wirkung zeigen koennten.
Nochmal: Wieso? Bei einem seriellen Intervall von ca. 4 - 7 Tagen?
Weil es nahezu alle Quellen behaupten, und das auch in den Pressekonferenzen
bisher *immer* so betont wurde.
Nö. Imho nicht.
Post by Juergen Ilse
Die heutige Bundespressekonferenz macht da
keine Ausnahme (auch wenn das nur "zwischen den Zeilen" aus dem Bullshit von
Jens Spahn herauszuhoeren war, viel mehr als sein Gesuelze habe ich mir von
der noch nicht angetan ...).
Post by Der Habakuk.
Und wieso kommst du nicht auf die Idee, daß die Bevölkerung nicht
schon *vorher*, also bevor solchen Maßnahmen beschlossen wurden,
social distancing praktiziert haben.
wenn damit das einhalten von 1,5 bis 2 Meter Abstand (i.d.R.) von seinen
Mitmenschen gemeint war, dann habe ich das in der Tat bereits vorher
praktiziert. Wenn es bei dieser Empfeh
Naja, da hast du ja schon eine zumindest Teilerklärung, was sich da
schon nach weniger als 2 Wochen was getan hat, das sich dann in den
Statistiken widerspiegelte.

Du wirst doch nicht so grundlos mißtrauisch sein, wie manche
Verschwörunggläubige hier?
Post by Juergen Ilse
Post by Der Habakuk.
Aber im Gespräch waren diese Maßnahmen ja schon bevor sie beschlossen
wurden und sicher haben sie viele auch so gut schon vorher befolgt,
wie es ihnen eben möglich war.
Wunschdenken deinerseits, was alles betrifft,
Ach, DU hast das schon vorher so praktiziert mit den 1,5 Metern, aber
alle anderen hältst du zu doof dafür? Klingt sehr nach nem Eigentor
von dir. Sorry.
Post by Juergen Ilse
was uebe die damalligen
behoerdlichen Empfehlungen hinausging. Du haettest dich nur mal umsehen
sollen ...
ich hab mich da nicht so viel umgesehen weil ich auch schon, ähnlich
wie du, solche Maßnahmen (1m5 Meter, möglichst zu Hause bleiben usw)
bereits *vorher* praktiziert habe.

Sind wir wenigstens schon zwei! *g*
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Juergen Ilse
2020-04-09 20:28:08 UTC
Permalink
Hallo,
Post by Der Habakuk.
Post by Juergen Ilse
Post by Der Habakuk.
Post by Juergen Ilse
Die Behauptungen und die vom RKI veroeffentlichten Zahlen passen nicht
zusammen. Da aendern auch die Pressekonferenzen von Herrn Wieler nicht
das geringste dran ...
Dies laesst du unkommentiert?
Ich habe da wie gezeigt leicht differierende Infos. Abgesehen davon
halte ich Wieler für einen ziemlichen Schussel, der bereits bei
Zahlennennung mehrmals von seiner Pressesprecherin verbessert werden
mußte. Neulich hat er gesagt in der ganze Welt wären es 100 Millionen
Coronainfektionen. es waren natürlich nur etwas über 1. Million. Das
ist damals anscheinend keinem aufgefallen. Ich habe es hier vor
einigen Tagen erwähnt.
Abgesehen ändert sich ja auch die Sachlage und auch die wiss.
Kenntisse bzgl. Corona. das kann man dem Wieler oder dem RKI ja kaum
vorwerfen. Im Gegenteil.
Wenn er ernsthaft am 03.04. behauptet, R0 laege bei 1 und am 07.04. R0
sei leider auf einen Wert von 1,2-1,5 angestiegen, obwohl die Zahl der
Neuinfektionen (aus denen, zusamen mit der Gesamtzahl an Infektionen,
R0 rechnerisch bestimmt wird) gegenueber den Vortagen gesunken ist,
dann ist das Bullshit fernab von jeglicher Wahrheit ...
Er hat dann versucht, das ganze zu retten, indem er seinen Kollegen
etwas ueber die Berechnung von R0 erzaehlen liess, aber das aendert
nichts daran, dass das Bullshit ist.
Post by Der Habakuk.
Du wirst doch nicht so grundlos mißtrauisch sein, wie manche
Verschwörunggläubige hier?
Es ist *nicht* grundlos.
Post by Der Habakuk.
Post by Juergen Ilse
Post by Der Habakuk.
Aber im Gespräch waren diese Maßnahmen ja schon bevor sie beschlossen
wurden und sicher haben sie viele auch so gut schon vorher befolgt,
wie es ihnen eben möglich war.
Wunschdenken deinerseits, was alles betrifft,
Ach, DU hast das schon vorher so praktiziert mit den 1,5 Metern, aber
alle anderen hältst du zu doof dafür?
*DAS* wurde bereits vorher von vielen praktiziert, der ganze restliche Kram
(einschliesslich Empfehlungen, sich von allen Menschen ausser den Personen
im eigenen Haushalt fernzuhalten, der Schliessung von Geschaeften und Res-
taurants, etc.) aber *nicht*.
Post by Der Habakuk.
Post by Juergen Ilse
was uebe die damalligen
behoerdlichen Empfehlungen hinausging. Du haettest dich nur mal umsehen
sollen ...
ich hab mich da nicht so viel umgesehen weil ich auch schon, ähnlich
wie du, solche Maßnahmen (1m5 Meter, möglichst zu Hause bleiben usw)
bereits *vorher* praktiziert habe.
Den 1,5m Abstand und die ueblichen bei jeder Grippewelle empfohlenen Mass-
nahmen hatte ich bereits vorher praktiziert, aber nicht den ganzen anderen
Kaese, der danach kam. Deswegen habe ich ja auch gesehen, was andere in
meiner Umgebung taten.

Tschuess,
Juergen Ilse (***@usenet-verwaltung.de)
PS: Wenn du diir allen moeglichen Unsinn auftischen lassen willst, obwohl
sich die Behauptungen widersprechen (und auch den Zahlen widersprechen),
dann ist das deine Sache. Aber erwarte bicht, dass andere diesen Bullshit
genauso kritiklos akzeptieren.
Fritz
2020-04-10 06:40:06 UTC
Permalink
Post by Juergen Ilse
Ja, und ich denke, dass aktuell *nichts* mehr wirklich den Lockdown in
unserem Land rechtfertigt. Kleines Detail am Rande: in der Schweiz wurden
bereits seit einiger Zeit beim Krankenhauspersonal (das noch immer auf den
Ansturm der schweren Corona-Fälle wartet) Überstunden abgebaut, und aktuell
denkt man für das Krankenhauspersonal über Kurzarbeit nach ...
Von dir hätte ich mich auch was Gscheiteres erwartet!
--
Fritz
Leistungsschutzrecht: Acht Wörter sollen lizenzfrei bleiben
<https://www.heise.de/newsticker/meldung/Leistungsschutzrecht-Acht-Woerter-sollen-lizenzfrei-bleiben-4697238.html>
Erika Ciesla
2020-04-09 12:03:26 UTC
Permalink
Post by Juergen Ilse
Wenn man die Veroeffentlichungen zu Beginn der Pandemie verfolgt, so
wurde immer nur die Strategie verfolgt "flatten the curve", (…)
… und das nicht ohne Sinn!

Denn wenn in zehn Wochen jeweils zehn Patienten kommen, dann ist das kein
Problem. Kommen aber alle Hundert an einem Tag, dann ist es eines.
Post by Juergen Ilse
Denkt man das konsequent weiter, so werden wir auch an der Zahl der
"Corona- Toten" nichts aendern koennen, (…)
Veto, Euer Ehren!

Selbstverständlich wird die Zahl der Toten sinken, wenn die Patienten
zeitlich gestreckt anlaufen, – nämlich weil wir dann Zeit haben uns um jeden
einzelnen zu kümmern. Anderenfalls müßten wir selektieren und Leute bewußt
verrecken lassen, nur weil unsere Kapazitäten überschritten sind, und diese
Situation gilt es zu meiden!

Also immer einer nach dem andren und niemals alle auf einmal, – dobrze?
Post by Juergen Ilse
So traurig wie es ist: Alte und kranke Menschen sterben nun einmal.
Ja und?

Soll das jetzt ein Argument sein, oder was?

Willst Du das „sozialverträgliche Frühableben“ wieder einführen?


 👋️ 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪  😃️


● Eines schönen Tages werden wir sterben, – DAS ist die schlechte
Nachricht! Die gute Nachricht ist: an allen anderen Tagen sterben
wir nicht! 😛
Juergen Ilse
2020-04-09 14:41:51 UTC
Permalink
Hallo,
Post by Erika Ciesla
Post by Juergen Ilse
Wenn man die Veroeffentlichungen zu Beginn der Pandemie verfolgt, so
wurde immer nur die Strategie verfolgt "flatten the curve", (…)
… und das nicht ohne Sinn!
Denn wenn in zehn Wochen jeweils zehn Patienten kommen, dann ist das kein
Problem. Kommen aber alle Hundert an einem Tag, dann ist es eines.
Laut den Zahlen von divi.de vom 03.04. waren dort ca. 2680 Covid-19
Patienten in intesivmedizinischer Behandlung. Ueber 9000 Intensiv-
betten standen bundesweit fuer weitere Coid-19 Patienten als freie
Betten bereit. Weutere ca. 9000 konnten bei Bedarf binnen 24 Stunden
bereit gestellt werden. die alle voll zu bekommen, muessten die "100
Patienten pro Tag" schon jeden Tag fuer ein halbes Jahr kommen (und
dann wuerde man die Betten auch nur voll bekommen, wenn in dem halben
Jahr niemand von den Patienten sterben oder als geheilt entlassen wuerde,
eine aeusserst abwegige Annahme).
Post by Erika Ciesla
Post by Juergen Ilse
Denkt man das konsequent weiter, so werden wir auch an der Zahl der
"Corona- Toten" nichts aendern koennen, (…)
Veto, Euer Ehren!
Selbstverständlich wird die Zahl der Toten sinken, wenn die Patienten
zeitlich gestreckt anlaufen, – nämlich weil wir dann Zeit haben uns um jeden
einzelnen zu kümmern.
Das von dir skizzierte Szenario der Ueberlastung unseres Gesundheitssystems
durch Covid-19 Patienten *gibt* *es* *aktuell* *nicht*, und die Zahlen zur
Covid-19 Pandemie lassen auch nicht vermtuen, dass es hierzulande jemals
eintreten wird.
Post by Erika Ciesla
Anderenfalls müßten wir selektieren und Leute bewußt verrecken lassen,
nur weil unsere Kapazitäten überschritten sind, und diese Situation gilt
es zu meiden!
... wenn denn das Szenario eintreffen wuerde, was es nachweislich bei uns
*nicht* *gibt* (noch nicht einmal annaeherungsweise) ...

Tschuess,
Juergen Ilse (***@usenet-verwaltung.de)
Erika Ciesla
2020-04-09 19:12:31 UTC
Permalink
Post by Juergen Ilse
Das von dir skizzierte Szenario der Ueberlastung unseres Gesundheitssystems
durch Covid-19 Patienten *gibt* *es* *aktuell* *nicht*,
Doch, – in Frankreich, und insbesondere in Italien.

Hier bei uns nicht, – WAS ICH AUCH NICHT BEHAUPTET HABE!
===================================

Was soll das jetzt?

Suchst Du Streit?


 👋️ 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪  😃️
--
■ Einen Feiertag für die Türken? Wozu das denn? Wir haben doch den
Gründonnerstag! Da ist ein „ü“ drin, – das muß reichen! 😆
Siegfrid Breuer
2020-04-09 19:39:00 UTC
Permalink
***@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%***@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>
Post by Juergen Ilse
Das von dir skizzierte Szenario der Ueberlastung unseres
Gesundheitssystems durch Covid-19 Patienten *gibt* *es* *aktuell*
*nicht*,
Doch, ? in Frankreich, und insbesondere in Italien.
Sagnse naemlich immer in der Tagesschau!
Suchst Du Streit?
Muesste man dazu Dich dumme Funz nicht fuer voll nehmen?
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
<https://eulenspiegelblog.files.wordpress.com/2018/06/meinungsbildung_modern.jpg>
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
Hans-Juergen Lukaschik
2020-04-09 23:30:09 UTC
Permalink
am Donnerstag, 09 April 2020 21:12:31
Post by Erika Ciesla
Was soll das jetzt?
Suchst Du Streit?
Wow! DemnÀchst muss das Ciesla ihm Ìber Bande antworten. Wieder einer
mehr.
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
noebbes
2020-04-10 06:22:45 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Juergen Ilse
Das von dir skizzierte Szenario der Ueberlastung unseres Gesundheitssystems
durch Covid-19 Patienten *gibt* *es* *aktuell* *nicht*,
Doch, – in Frankreich, und insbesondere in Italien.
Hier bei uns nicht, – WAS ICH AUCH NICHT BEHAUPTET HABE!
===================================
Was soll das jetzt?
Suchst Du Streit?
<Pruuuuust>
Post by Erika Ciesla
 👋️ 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪  😃️
Siegfrid Breuer
2020-04-09 15:06:00 UTC
Permalink
***@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%***@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>
weil wir dann Zeit haben uns um jeden einzelnen zu kümmern.
Anderenfalls müßten wir selektieren
Wobei "euer" Kuemmern darin besteht, dass Du daemlich alte
Schabracke (also "ihr") in Deinem Gemeindebunker hockst, und
bei-60°-rotkohlsterilisierenderweise Driss laberst.
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
<https://eulenspiegelblog.files.wordpress.com/2018/06/meinungsbildung_modern.jpg>
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
noebbes
2020-04-09 17:07:12 UTC
Permalink
Post by Siegfrid Breuer
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>
weil wir dann Zeit haben uns um jeden einzelnen zu kümmern.
Anderenfalls müßten wir selektieren
Wobei "euer" Kuemmern darin besteht, dass Du daemlich alte
Schabracke (also "ihr") in Deinem Gemeindebunker hockst, und
bei-60°-rotkohlsterilisierenderweise Driss laberst.
Was soll sie denn machen? Sie hat nun einmal diesen krankhaften Zwang
dummes Zeug vor sich hin zu plappern.
Hans-Juergen Lukaschik
2020-04-09 23:06:49 UTC
Permalink
am Donnerstag, 09 April 2020 14:03:26
SelbstverstÀndlich wird die Zahl der Toten sinken, wenn die Patienten
zeitlich gestreckt anlaufen, – nÀmlich weil wir dann Zeit haben uns
um jeden einzelnen zu kÃŒmmern. Anderenfalls mÌßten wir selektieren
und Leute bewußt verrecken lassen, nur weil unsere KapazitÀten
ÃŒberschritten sind, und diese Situation gilt es zu meiden!
Komisch, dass es Chinesen und US-Amerikanern gelingt, innerhalb weniger
Tage funktionierende Feldlazarette zu errichten, dem
fortschrittlichsten Staat in Europa aber nicht.
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Der Habakuk.
2020-04-10 05:03:50 UTC
Permalink
Post by Hans-Juergen Lukaschik
am Donnerstag, 09 April 2020 14:03:26
Post by Erika Ciesla
Selbstverständlich wird die Zahl der Toten sinken, wenn die Patienten
zeitlich gestreckt anlaufen, – nämlich weil wir dann Zeit haben uns
um jeden einzelnen zu kümmern. Anderenfalls müßten wir selektieren
und Leute bewußt verrecken lassen, nur weil unsere Kapazitäten
überschritten sind, und diese Situation gilt es zu meiden!
Komisch, dass es Chinesen und US-Amerikanern gelingt, innerhalb weniger
Tage funktionierende Feldlazarette zu errichten,
Die habe eben ein funktionierendes Militär und deswegen klappt da auch
vieles, und noch dazu "zack-zack" was bei uns, dem angeblich ...
Post by Hans-Juergen Lukaschik
dem
fortschrittlichsten Staat in Europa aber nicht.
eben nicht klappt.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Juergen Ilse
2020-04-10 10:52:55 UTC
Permalink
Hallo,
Post by Der Habakuk.
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Komisch, dass es Chinesen und US-Amerikanern gelingt, innerhalb weniger
Tage funktionierende Feldlazarette zu errichten,
Die habe eben ein funktionierendes Militär und deswegen klappt da auch
vieles, und noch dazu "zack-zack" was bei uns, dem angeblich ...
Post by Hans-Juergen Lukaschik
dem
fortschrittlichsten Staat in Europa aber nicht.
eben nicht klappt.
Wenn ihr tatsaechlich die Bundesrepublik Deutschland mit dem "firtschritt-
lichsten Staat in Europa" meint (ob das zutrifft, darueber kann man durchaus
streiten ...), dann lautet die Antwort: bisher waren Feldlazarette nicht
notwendig, also gab es keinerlei Grund welche zu errichten ...

Laut divi.de hatten wir (Stand 09.04. 8:15) in unserem Land 1.888 Covid-19
Patienten in intensivmedizinischer Behandlung (im gesamten Land), davon knapp
78% (1.464) mit Beatmung. es waren aber (ohne die innerhalb 24 Stunden noch
bereitstellbaren Intensivbetten in normalen kliniken) noch ueber 7.000
Intensivbetten in Deutschland frei. Wozu sollte man in einer solchen Situation
Resourcen fuer nicht benoetigte Feldlazarette verschwenden?

Tschuess,
Juergen Ilse (***@usenet-verwaltung.de)
Der Habakuk.
2020-04-10 11:16:19 UTC
Permalink
Post by Juergen Ilse
Hallo,
Post by Der Habakuk.
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Komisch, dass es Chinesen und US-Amerikanern gelingt, innerhalb weniger
Tage funktionierende Feldlazarette zu errichten,
Die habe eben ein funktionierendes Militär und deswegen klappt da auch
vieles, und noch dazu "zack-zack" was bei uns, dem angeblich ...
Post by Hans-Juergen Lukaschik
dem
fortschrittlichsten Staat in Europa aber nicht.
eben nicht klappt.
Wenn ihr tatsaechlich die Bundesrepublik Deutschland mit dem "firtschritt-
lichsten Staat in Europa" meint (ob das zutrifft, darueber kann man durchaus
streiten ...), dann lautet die Antwort: bisher waren Feldlazarette nicht
notwendig, also gab es keinerlei Grund welche zu errichten ...
Laut divi.de hatten wir (Stand 09.04. 8:15) in unserem Land 1.888 Covid-19
Patienten in intensivmedizinischer Behandlung (im gesamten Land), davon knapp
78% (1.464) mit Beatmung. es waren aber (ohne die innerhalb 24 Stunden noch
bereitstellbaren Intensivbetten in normalen kliniken) noch ueber 7.000
Intensivbetten in Deutschland frei. Wozu sollte man in einer solchen Situation
Resourcen fuer nicht benoetigte Feldlazarette verschwenden?
Der Punkt war, ob wir etwas können was sie Chinesen konnten und die
Amis wohl hinbekommen würden und da ist meine Antwort: nein könnten
wir nicht.

Wir konnten bisher noch nicht mal einen Flughafen in Berlin
fertigstellen, der seit 2006 im Bau ist.
Fast 14 Jahre. Nächster anvisierter Fertigstellungstermin: Oktober
2020. Man könnte auch gleich zugeben: ad calendas graecas wird er fertig.

Bei solchen Zuständen wie die Chinesen binnen drei Tagen ein ganzes
Krankenhaus (eigentlich waren es sogar zwei nebeneinander)
hochzuziehen: vollkommen illusorisch!
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Carla Schneider
2020-04-09 15:04:23 UTC
Permalink
Post by Juergen Ilse
Hallo,
Post by Der Habakuk.
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Post by Carla Schneider
Wuerde man das Virus nicht kennen wuerde man trotzdem in diesem Monat
eine hoehere Sterblichkeit an einer Lungenkrankheit feststellen.
Würde man deshalb auch ganze Staaten stilllegen?
Nein. Dann würden aber sehr wahrscheinlich in den nächsten Wochen
sukzessive immer mehr sterben und schlieÃYlich soviel, daÃY man das
nicht mehr ignorieren *kann* bzw. bis es halt auch wirklich jedem
auffällt. (Bis auf die Laberos und Odins)
Wenn man die Veroeffentlichungen zu Beginn der Pandemie verfolgt, so wurde
immer nur die Strategie verfolgt "flatten the curve", sprich man wollte im-
mer nur die Ausbreitung so weit verzoegern, dass das Gesundheitssystem nicht
ueberlastet wird, weil man offenbar davon ausging, dass sich die Infektion
ohnehin nicht ganz vermeiden laesst (auch nicht fuer die Risiko-Gruppen).
Denkt man das konsequent weiter, so werden wir auch an der Zahl der "Corona-
Toten" nichts aendern koennen, sofern es nicht zu einer Ueberlastung des
Gesundheitssystems kommt.
Da steckt die Theorie von der Herdenimmunitaet drin die erreicht werden muss damit
die Epidemie endet, also etwa 66% der Bevoelkerung muessen infiziert werden.
Dabei macht man aber den Fehler dass die Bevoelkerung eines Landes keine Herde ist.
Eine Schulklasse oder ein Altenheim sind eine Herde, aber ein Land nicht.

Der Zeitgewinn streckt im uebrigen nicht nur die Auslastung des Gesundheitssystems sondern
hilft auch der Medizin Methoden zu finden die Krankheit zu bekaempfen, durch bessere Testverfahren,
oder auch Heilmittel.

Man sollte dazu auf die Aids Pandemie in den 80er Jahren anschauen, dort gab einen
Bevoelkerungsteil in dem sich die Krankheit mit hoher Geschwindigkeit ausbreitete, die hochpromisken
Schwulen, dann einen Bevoelkerungsteil in dem es sich langsamer ausbreitete, die
weniger promisken Schwulen, d.h. die die nicht Taeglich oder Woechentlich neue Partner brauchen
sondern nur alle paar Monate, und schliesslich die Hetero-Bevoelkerung die weniger als einen
Partner im Jahr hat, alles im selben Land.
Der Unterschied zwischen Aids und Covid ist, dass bei Aids niemand gesund wurde, und es Jahre dauerte
bis die Ansteckeckung durch Tod beendet wurde.
Das ist im uebrigen auch die Chance Covid 19 auszurotten indem man alle infizierten findet
und unter Quarantaene stellt bis sie nicht mehr infektioes sind. Wenn die Fallzahl klein
genug ist und die Testkapazitaet gross genug koennte man das schaffen auch ohne Impfstoff.
So hat man es uebrigends 2003 mit dem ersten Covid-SARS gemacht, das war nicht so ansteckend,
aber fuer den Infizierten gefaehrlicher. Damals half noch dass im Sommer die Infektionswahrscheinlichkeit
kleiner war, vielleicht ist das hier auch so.
Post by Juergen Ilse
Eine Verzoegerung bis zu einer Verfuegbarkeit
eines Impfstoffs ist ohnehin voellig unrealistisch und absurd (da es bis
zur Verfuegbarkeit *und* Zulassung eines Impfstoffs vermutlich mindestens
ein Jahr dauern wird. Was also waere jetzt die logische Konsequenz fuer
unser weiteres handeln? Diese Frage sollte sich jeder selbst, ohne irgend
welche uebertriebenen Gefuehlsausbrueche, beantworten, und dabei berueck-
sichtigen, dass es nach aktuellen Zahlen seit Wochen keinen "exponentiellen
Anstieg" mehr gibt (wenn es ihn denn je wirklich bei uns gab) und bei uns
am 03.04. (juengere Zahlen liegen mir meider nicht vor) nur ca. 25% der
fuer schwere Krankheiten vorgehaltenen Intensivbetten belegt waren, von
einer Ueberlastung unseres Gesundheitssystems also noch nicht einmal an-
satzweise die Rede sein kann.
Es deutet darauf hin dass die Massnahmen wirken.
Post by Juergen Ilse
So traurig wie es ist: Alte und kranke Menschen sterben nun einmal. Wenn
nicht an Covid-19, dann an einer anderen Ursache. Wir werden das nicht
verhindern koennen, egal wie sehr wie uns bemuehen.
Es geht ja nur um die verlorenen Lebensjahre, unsterblich ist niemand.
Vor allem geht es darum dass bei einer ungehinderten Ausbreitung in der Bevoelkerung
es unvermeidlich in allen Altenheimen zu einem Massensterben kommt, weil
es nicht moeglich ist das Pflegepersonal vom Rest der Bevoelkerung zu isolieren.
Die Pflegeroboter gibts ja leider noch nicht.

In Schweden beobachtet man das jetzt schon.
Post by Juergen Ilse
Irgendwann wuerde
es nicht mehr darauf hinauslaufen, das Leben zu verlaengern sondern nur
noch darauf, das sterben zu verlaengern. Wollen wir das?
Es ist ja nicht so dass alle ohne Covid Infektion langsam dahinsiechen viele Jahre lang und
nur warten dass das Virus sie endlich von ihren Leiden erloest.
Fritz
2020-04-10 06:38:35 UTC
Permalink
Post by Juergen Ilse
Hallo,
Post by Der Habakuk.
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Würde man das Virus nicht kennen würde man trotzdem in diesem Monat
eine höhere Sterblichkeit an einer Lungenkrankheit feststellen.
Würde man deshalb auch ganze Staaten stilllegen?
Nein. Dann würden aber sehr wahrscheinlich in den nächsten Wochen
sukzessive immer mehr sterben und schließlich soviel, daß man das
nicht mehr ignorieren *kann* bzw. bis es halt auch wirklich jedem
auffällt. (Bis auf die Laberos und Odins)
Wenn man die Veröffentlichungen zu Beginn der Pandemie verfolgt, so wurde
immer nur die Strategie verfolgt "flatten the curve", sprich man wollte im-
mer nur die Ausbreitung so weit verzögern, dass das Gesundheitssystem nicht
überlastet wird, weil man offenbar davon ausging, dass sich die Infektion
ohnehin nicht ganz vermeiden lässt (auch nicht für die Risiko-Gruppen).
Denkt man das konsequent weiter, so werden wir auch an der Zahl der "Corona-
Toten" nichts ändern können, sofern es nicht zu einer Überlastung des
Gesundheitssystems kommt. Eine Verzögerung bis zu einer Verfügbarkeit
eines Impfstoffs ist ohnehin völlig unrealistisch und absurd (da es bis
zur Verfügbarkeit *und* Zulassung eines Impfstoffs vermutlich mindestens
ein Jahr dauern wird. Was also wäre jetzt die logische Konsequenz fuer
unser weiteres handeln? Diese Frage sollte sich jeder selbst, ohne irgend
welche übertriebenen Gefühlsausbrüche, beantworten, und dabei berück-
sichtigen, dass es nach aktuellen Zahlen seit Wochen keinen "exponentiellen
Anstieg" mehr gibt (wenn es ihn denn je wirklich bei uns gab) und bei uns
am 03.04. (jüngere Zahlen liegen mir leider nicht vor) nur ca. 25% der
für schwere Krankheiten vorgehaltenen Intensivbetten belegt waren, von
einer Überlastung unseres Gesundheitssystems also noch nicht einmal an-
satzweise die Rede sein kann.
So traurig wie es ist: Alte und kranke Menschen sterben nun einmal. Wenn
nicht an Covid-19, dann an einer anderen Ursache. Wir werden das nicht
verhindern können, egal wie sehr wie uns bemühen. Irgendwann würde
es nicht mehr darauf hinauslaufen, das Leben zu verlängern sondern nur
noch darauf, das sterben zu verlängern. Wollen wir das?
Von dir hätte ich mich auch was Gscheiteres erwartet!
--
Fritz
Leistungsschutzrecht: Acht Wörter sollen lizenzfrei bleiben
<https://www.heise.de/newsticker/meldung/Leistungsschutzrecht-Acht-Woerter-sollen-lizenzfrei-bleiben-4697238.html>
Juergen Ilse
2020-04-10 11:08:35 UTC
Permalink
Hallo,
Post by Fritz
Von dir hätte ich mich auch was Gscheiteres erwartet!
"Gescheit" ist es, Aeusserungen kritisch zu betrachten, und *auch* Infor-
mationsquellen "abseits des mainstreams" zu beruecksichtigen (ebenso kri-
tisch betrachtet wie die "Mainstream Informationen). Ich habe das getan
und bin bzgl. vieler Punkte zu dem Schluss gekommen, dass ich systematisch
belogen werde (z.B. Pressekonferenz mit Herrn Wieler von 07.04. steigender
R0 Wert bei gleichzeitig gefallenen "Neuinfektionszahlen", Herr Spahn bei
der Bundespressekonferenz vom 09.04. mit der Behauptung in Deutschland
seien 3.000 Covid-19 Kranke in intensivmedizinischer Behandlung, die Zaeh-
lung aller infizierten als Corona-Tote durch das RKI bei gleichzeitiger
Empfehlung auf Obduktionen Covid-19 infizierter Personen zur Ermittlung
der wirklichen Todesursache zu verzichzten, die erst am 07.04 auf Druck
der Pathologen zurueckgenommen wurden, Vorwurf des "Aufruf zu einer Straftat"
gegen die Rechtsanwaeltin Beate Bahner weil sie dazu aufgerufen hat, eine
Demonstration anzumelden, inclusive anschliessendes offline nehmen ihrer
Website, das loeschen des Videos "Corona-21" von Dr. Bodo Schiffmann, wie
das loeschen der Videos Corona-9, Corona-11 und Corona-13 des gleichen
Herrn, auch wenn mittlerweile die geloeschten Videos von vielen "reposted"
wurden und deshalb wieder auf youtube vorhanden sind, ...).

Irgendwann ist das Mass mal voll, bei dem man noch kritiklos *ausschliesslich*
den mainstream Informationen zu trauen bereit ist.

Tschuess,
Juergen Ilse (***@usenet-verwaltung.de)
Hans-Juergen Lukaschik
2020-04-09 22:21:01 UTC
Permalink
am Donnerstag, 09 April 2020 12:16:19
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Post by Carla Schneider
Wuerde man das Virus nicht kennen wuerde man trotzdem in diesem
Monat eine hoehere Sterblichkeit an einer Lungenkrankheit
feststellen.
WÃŒrde man deshalb auch ganze Staaten stilllegen?
Nein. Dann wÌrden aber sehr wahrscheinlich in den nÀchsten Wochen
sukzessive immer mehr sterben und schließlich soviel, daß man das
nicht mehr ignorieren *kann* bzw. bis es halt auch wirklich jedem
auffÀllt.
Es sterben nicht mehr, als auch in den vergangenen Jahren bei schweren
Grippewellen. Es ist nicht die Grippe, aber durchaus vergleichbar.
Sogar die Risikogruppe ist die Gleiche.
Das weltweit Politiker in Panik verfallen, ist mehr als bedenklich.
Deutlicher können sie nÀmlich nicht anzeigen, dass sie unfÀhig sind.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Siegfrid Breuer
2020-04-09 23:06:00 UTC
Permalink
Tach Hans-Juergen.
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Das weltweit Politiker in Panik verfallen, ist mehr als bedenklich.
Deutlicher können sie nämlich nicht anzeigen, dass sie unfähig sind.
Haetten die das frueher geahnt, dass sie deswegen nun viel beliebter
geworden sind bei den Besemmelten, dann haetten sie das bestimmt
nicht solange zu verheimlichen versucht.
--
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Mir fehlen einfach die weiteren Fakten, um mir vorschnell ein solches
Werturteil anzumassen - es kann sein, dass es sich so verhaelt...es kann
aber sein, dass sich die Situation ganz anders darstellt... .
[relativiert Ohlemacher in <***@4ax.com>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
Carla Schneider
2020-04-10 06:32:53 UTC
Permalink
Post by Hans-Juergen Lukaschik
am Donnerstag, 09 April 2020 12:16:19
Post by Der Habakuk.
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Post by Carla Schneider
Wuerde man das Virus nicht kennen wuerde man trotzdem in diesem
Monat eine hoehere Sterblichkeit an einer Lungenkrankheit
feststellen.
Würde man deshalb auch ganze Staaten stilllegen?
Nein. Dann würden aber sehr wahrscheinlich in den nächsten Wochen
sukzessive immer mehr sterben und schließlich soviel, daß man das
nicht mehr ignorieren *kann* bzw. bis es halt auch wirklich jedem
auffällt.
Es sterben nicht mehr, als auch in den vergangenen Jahren bei schweren
Grippewellen. Es ist nicht die Grippe, aber durchaus vergleichbar.
Sogar die Risikogruppe ist die Gleiche.
Der Unterschied ist wohl dass bei Grippewellen nicht die Beatmungsgeraete
knapp werden und man nicht Menschen sterben lassen muss weil man keines
mehr frei hat.
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Das weltweit Politiker in Panik verfallen, ist mehr als bedenklich.
Aber verstaendlich, denn Politiker sind von der Krankheit betroffen,
erst im Iran, jetzt auch im Westen, siehe Boris Johnson.
Auch Trump und Merkel hatten einen Kontakt bei dem sie sich anstecken
haetten koennen.
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Deutlicher können sie nämlich nicht anzeigen, dass sie unfähig sind.
Sie wollen auch nicht nachtraeglich fuer den Tod von vielen Menschen
verantwortlich gemacht werden.
Juergen Ilse
2020-04-10 11:20:31 UTC
Permalink
Hallo,
Post by Carla Schneider
Post by Hans-Juergen Lukaschik
am Donnerstag, 09 April 2020 12:16:19
Post by Der Habakuk.
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Post by Carla Schneider
Wuerde man das Virus nicht kennen wuerde man trotzdem in diesem
Monat eine hoehere Sterblichkeit an einer Lungenkrankheit
feststellen.
Würde man deshalb auch ganze Staaten stilllegen?
Nein. Dann würden aber sehr wahrscheinlich in den nächsten Wochen
sukzessive immer mehr sterben und schließlich soviel, daß man das
nicht mehr ignorieren *kann* bzw. bis es halt auch wirklich jedem
auffällt.
Es sterben nicht mehr, als auch in den vergangenen Jahren bei schweren
Grippewellen. Es ist nicht die Grippe, aber durchaus vergleichbar.
Sogar die Risikogruppe ist die Gleiche.
Der Unterschied ist wohl dass bei Grippewellen nicht die Beatmungsgeraete
knapp werden und man nicht Menschen sterben lassen muss weil man keines
mehr frei hat.
In anderen Laendern sind auch durchaus schon bei Grippewellen Beatmungs-
geraete knapp geworden (was aber nie so hichgespielt wurde wie bei Covid-19),
in Deutschland gibt es auch bei Covid-19 bislang keine Knappheit von
Beatmungsgeraeten.
Post by Carla Schneider
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Das weltweit Politiker in Panik verfallen, ist mehr als bedenklich.
Aber verstaendlich, denn Politiker sind von der Krankheit betroffen,
erst im Iran, jetzt auch im Westen, siehe Boris Johnson.
... aber dennoch bisher hierzulande kein Grund verrueckt zu spieken und
unser Land mit dem Lockdown zu ruinieren.

Leider wird es wohl nie eine Statistik geben, wie viele Menschen durch
den Lockdown wirtschaftlich ruiniert und ggfs. in den Selbstmord getrieben
werden ...

Tschuess,
Juergen Ilse (***@usenet-verwaltung.de)
Juergen Ilse
2020-04-09 10:53:39 UTC
Permalink
Hallo,
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Post by Carla Schneider
Wuerde man das Virus nicht kennen wuerde man trotzdem in diesem Monat
eine hoehere Sterblichkeit an einer Lungenkrankheit feststellen.
Würde man deshalb auch ganze Staaten stilllegen?
Da das in der schwereb Grippesaison 2017/2018 auch nicht gemacht wurde,
lautet die Antowrt wohl ziemlich klar: Nein, natuerlich nicht.

Tschuess,
Juergen Ilse (***@usenet-verwaltung.de)
Covid-Clown Bojo
2020-04-09 12:24:57 UTC
Permalink
Post by Juergen Ilse
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Post by Carla Schneider
Wuerde man das Virus nicht kennen wuerde man trotzdem in diesem Monat
eine hoehere Sterblichkeit an einer Lungenkrankheit feststellen.
Würde man deshalb auch ganze Staaten stilllegen?
Da das in der schwereb Grippesaison 2017/2018 auch nicht gemacht wurde,
lautet die Antowrt wohl ziemlich klar: Nein, natuerlich nicht.
Wahrheitsverräter wie dich kann man in Berlin nicht brauchen. you're fired!
Hans-Juergen Lukaschik
2020-04-09 22:59:33 UTC
Permalink
Hallo Juergen,

am Donnerstag, 09 April 2020 10:53:39
In de.soc.weltanschauung.christentum Hans-Juergen Lukaschik
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Post by Carla Schneider
Wuerde man das Virus nicht kennen wuerde man trotzdem in diesem
Monat eine hoehere Sterblichkeit an einer Lungenkrankheit
feststellen.
WÃŒrde man deshalb auch ganze Staaten stilllegen?
Da das in der schwereb Grippesaison 2017/2018 auch nicht gemacht
wurde, lautet die Antowrt wohl ziemlich klar: Nein, natuerlich nicht.
Warum genau wird es dann jetzt praktiziert?

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Siegfrid Breuer
2020-04-09 23:06:00 UTC
Permalink
Tach Hans-Juergen.
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Post by Juergen Ilse
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Würde man deshalb auch ganze Staaten stilllegen?
Da das in der schwereb Grippesaison 2017/2018 auch nicht gemacht
wurde, lautet die Antowrt wohl ziemlich klar: Nein, natuerlich nicht.
Warum genau wird es dann jetzt praktiziert?
Weil der sowieso unabwendbare Systemcrash dann der Pandemie
zugeschrieben werden kann, und dann vieleicht nicht soviele
der wahren Verursacher an die Laternen geknuepft werden.
--
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Mir fehlen einfach die weiteren Fakten, um mir vorschnell ein solches
Werturteil anzumassen - es kann sein, dass es sich so verhaelt...es kann
aber sein, dass sich die Situation ganz anders darstellt... .
[relativiert Ohlemacher in <***@4ax.com>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
Juergen Ilse
2020-04-10 01:17:37 UTC
Permalink
Hallo,
Post by Hans-Juergen Lukaschik
am Donnerstag, 09 April 2020 10:53:39
In de.soc.weltanschauung.christentum Hans-Juergen Lukaschik
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Post by Carla Schneider
Wuerde man das Virus nicht kennen wuerde man trotzdem in diesem
Monat eine hoehere Sterblichkeit an einer Lungenkrankheit
feststellen.
Würde man deshalb auch ganze Staaten stilllegen?
Da das in der schwereb Grippesaison 2017/2018 auch nicht gemacht
wurde, lautet die Antowrt wohl ziemlich klar: Nein, natuerlich nicht.
Warum genau wird es dann jetzt praktiziert?
Das solltest du die Leute fragen, die diese ueberzogenen Massnahmen
beschlossen haben. *ICH* war das nicht ...

Tschuess,
Juergen Ilse (***@usenet-verwaltung.de)
Der Habakuk.
2020-04-10 04:58:36 UTC
Permalink
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Hallo Juergen,
am Donnerstag, 09 April 2020 10:53:39
In de.soc.weltanschauung.christentum Hans-Juergen Lukaschik
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Post by Carla Schneider
Wuerde man das Virus nicht kennen wuerde man trotzdem in diesem
Monat eine hoehere Sterblichkeit an einer Lungenkrankheit
feststellen.
Würde man deshalb auch ganze Staaten stilllegen?
Da das in der schwereb Grippesaison 2017/2018 auch nicht gemacht
wurde, lautet die Antowrt wohl ziemlich klar: Nein, natuerlich nicht.
Warum genau wird es dann jetzt praktiziert?
MfG Hans-Jürgen
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Der Habakuk.
2020-04-10 05:01:30 UTC
Permalink
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Hallo Juergen,
am Donnerstag, 09 April 2020 10:53:39
In de.soc.weltanschauung.christentum Hans-Juergen Lukaschik
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Post by Carla Schneider
Wuerde man das Virus nicht kennen wuerde man trotzdem in diesem
Monat eine hoehere Sterblichkeit an einer Lungenkrankheit
feststellen.
Würde man deshalb auch ganze Staaten stilllegen?
Da das in der schwereb Grippesaison 2017/2018 auch nicht gemacht
wurde, lautet die Antowrt wohl ziemlich klar: Nein, natuerlich nicht.
Warum genau wird es dann jetzt praktiziert?
MfG Hans-Jürgen
Das RKI und Drosten haben sich entschlossen, die Herrschaft über
Deutschland zu übernehmen?

Nee, ernsthaft: Verschwörungstheorien, noch dazu weltweite, führen uns
da nicht weiter.

Also denkt ruhig mal drüber nach und gebt diesem "Warum" eine Chance!
Anscheinend ist doch nicht alles so, wie bei einer der üblichen
Grippewellen.

Die Laberos wollen oder können das nicht einsehen. Aber du könntest
das schon und andere auch.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Juergen Ilse
2020-04-10 11:37:02 UTC
Permalink
Hallo,
Post by Der Habakuk.
Also denkt ruhig mal drüber nach und gebt diesem "Warum" eine Chance!
Anscheinend ist doch nicht alles so, wie bei einer der üblichen
Grippewellen.
2009 mit der Schweinegrippe war auch "nicht alles so, wie bei einer der
ueblichen Grippewellen". Dennoch war die "lebensgefaehrliche Schweine-
grippe" ein "Hoax", der viele Laender (auch der Bundesrepublik Deutsch-
land) unnoetigerweise hunderte Mio (wenn nicht gar fast eine Mrd) Euro
fuer Medikamente und Impfstoffe gekostet hat, auf denen man letztlich
sitzen blieb und die nie benoetigt wurden ...
Auch damals waren RKI (national) und WHO (international) Treiber der
unnoetigen Panik ...

Ich weiss nicht, wer aktuell die Profuteuere sein koennten, aber ich stelle
fest, dass ich im Rahmen der "Pandemie" (die Anfuehrungszeichen sind hier
Absicht, weil es vor der Aenderung der Kriterien fuer eine Pandemie bei der
WHO womoeglich bis heute noch keine waere) immer wieder (und teilweise wohl
auch *ganz* *bewusst*) belogen werde (und nicht nur ich, sondern nahezu
die ganze Welt).
Da wird teils mit nachweislich falschen Zahlen hantiert, mit widerspruech-
lichen Informationen, in den oeffentlichen Medien werden "chaotische Zu-
staende in NewYork" mittels Bildern und Filmen aus Norditalien "bewiesen"
zu einem Zeitpunkt als die Lage in den Kliniken noch relativ entspannt war
(keine Ahnung, wie die Lage aktuell ist, koennte ich den oeffentlich ver-
fuegbaren Informationen darueber unter diesen Umstaenden noch trauen?), ...
Post by Der Habakuk.
Die Laberos wollen oder können das nicht einsehen. Aber du könntest
das schon und andere auch.
Du koenntest auch einfach mal *alle* zur Verfuegung stehenden Informations-
quellen nutzen, vielleiicht kaemst du dann zu aehnlichen Ergebnissen wie ich.

Tschuess,
Juergen Ilse (***@usenet-verwaltung.de)
noebbes
2020-04-10 12:12:16 UTC
Permalink
Post by Der Habakuk.
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Hallo Juergen,
am Donnerstag, 09 April 2020 10:53:39
In de.soc.weltanschauung.christentum Hans-Juergen Lukaschik
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Post by Carla Schneider
Wuerde man das Virus nicht kennen wuerde man trotzdem in diesem
Monat eine hoehere Sterblichkeit an einer Lungenkrankheit
feststellen.
Würde man deshalb auch ganze Staaten stilllegen?
Da das in der schwereb Grippesaison 2017/2018 auch nicht gemacht
wurde, lautet die Antowrt wohl ziemlich klar: Nein, natuerlich nicht.
Warum genau wird es dann jetzt praktiziert?
MfG Hans-Jürgen
Das RKI und Drosten haben sich entschlossen, die Herrschaft über
Deutschland zu übernehmen?
Nee, ernsthaft: Verschwörungstheorien, noch dazu weltweite, führen uns
da nicht weiter.
Also denkt ruhig mal drüber nach und gebt diesem "Warum" eine Chance!
Anscheinend ist doch nicht alles so, wie bei einer der üblichen
Grippewellen.
Die Laberos wollen oder können das nicht einsehen. Aber du könntest das
schon und andere auch.
Was bezahlt man Dir eigentlich für Deine Panikmache?

Fritz
2020-04-08 08:35:04 UTC
Permalink
Post by Juergen Ilse
Zur Realitaet gehoert auch, dass in den USA Jahr fuer Jahr ca. 125.000
Menschen an schweren Atemwegserkrankungen sterben (mit gewissen Schwankungen
nach oben und unten pro Jahr). Und diese Zahlen sind noch gering im Vergleich
zu an Krebs oder an Herzerkrankungen pro Jahr verstorbenenen (das sind pro
angegebener Krankheitsursache noch einmal 5 mal so viel). Haette man nicht
nach dem Virus gesucht, waeren diese Toten (wenn denn tatsaechlich das Virus
ursaechlich am Tod beteiligt war, was ja keineswegs sicher ist nach dem,
was z.B. in Hamburg ermittelt wurde und zu einer Korrektur der "Corona-
Toten" Anzahl um mehr als 40% nach unten fuehrte) an weitere Opfer der
Grippewelle oder sonstiger Erkrankungen der Atemwege gezaehlt worden und
es haette kaum jemanden interessiert ... Klingt grausam, ist aber letztlich
in fast jedem Land der Welt so (einschliesslich China und evt. sogar Italien,
obwohl da in einem Jahr eine grosse Zahl an Lungenentzuenungen mit hoher
Todesrate vermutlich auf mit Legionellen verseuchtes Trinkwasser zurueck-
zufuehren war, moeglicherweise auch dieses Jahr?).
Keine solchen Ausreden!

Die letzte Welle an Verstorbenen gehört dem besagten Corona Virus ganz
alleine!

Solch massiv geballte Anzahl an Todesfälle gab es schon sehr, sehr lange
nicht! Einfach die Augen und Ohren aufmachen!

Und lies einfach diesen Beitrag:
Glauben macht nicht immun gegen das Virus
<https://www.nzz.ch/international/glauben-macht-nicht-immun-ld.1550447>
Zitate:
»Das gemeinsame Gebet kann Gläubigen in Zeiten der Seuche Halt geben,
doch auch zur Verbreitung des Virus beitragen. Viele religiöse
Gemeinschaften sperrten sich dennoch lange gegen Einschränkungen – mit
fatalen Folgen.«

Ȇberall auf der Welt sind zu Beginn der Corona-Epidemie Gottesdienste
und religiöse Feste zu gefährlichen Infektionsherden geworden. In
Südkorea sind mehr als die Hälfte der nachgewiesenen Ansteckungen auf
einen grossen Gottesdienst einer christlichen Sekte zurückzuführen. In
Malaysia wurde eine muslimische Massenveranstaltung zum Katalysator. Im
Elsass verbreitete sich das Corona-Virus während der Fasten- und
Gebetswoche einer Freikirche. Florida ist stark betroffen, weil der
evangelikale Pastor einer Mega-Kirche trotz Versammlungsverbot zwei
grosse Gottesdienste abhielt.«

»Weil Glauben stark auf Gemeinschaft beruht, taten sich aber auch
weniger realitätsfremde geistige Oberhäupter schwer mit der Schliessung
von Kirchen, Moscheen, Synagogen, Tempeln und Pilgerstätten. Besonders
schwierig war die Durchsetzung von Sicherheitsmassnahmen für staatliche
Autoritäten dort, wo Religion und Politik eng verbunden sind wie in
Iran, Israel oder im Einflussbereich der orthodoxen Patriarchate.«
--
Fritz
Leistungsschutzrecht: Acht Wörter sollen lizenzfrei bleiben
<https://www.heise.de/newsticker/meldung/Leistungsschutzrecht-Acht-Woerter-sollen-lizenzfrei-bleiben-4697238.html>
Julos Senfeichel
2020-04-08 08:58:33 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Und jetzt, – die Realität!
Land Erkrankte Gestorbene
––––––––––––––––––––––––––––––––––––
USA 400.540 12.857
Die USA entwickeln sich peu à peu zu *DEM* Corona-Hotspot an und für sich,
und das Dank Donald, dem Vollhonk!
Was habt Ihr alle so eine Angst vor dem Tod? Der kommt für jeden, und
dann geht es für Euch hinab. Das wollt Ihr doch sehnlichst!

Julos
Fritz
2020-04-08 08:25:47 UTC
Permalink
Post by Schlauchbrot
Post by Der Habakuk.
Die wandern gerade in ein tiefes, finstres Tal!
Der Weg heraus wird mühsam, hart und tränenreich.
Das kann sich die WHO ans Bein binden.
Die USA wird da äusserst stark heraus hervorgehe, dank Donald J. Trump.
Dein von dir heißgeliebter #Trump ist ganz alleine für diese Krise in
#USA verantwortlich! Er hat sich lange Zeit den Virus lächerlich gemacht
und nicht richtig darauf reagiert!

Nun schlägt #Trump um sich, wie jemand der am Absaufen ist!
--
Fritz
Leistungsschutzrecht: Acht Wörter sollen lizenzfrei bleiben
<https://www.heise.de/newsticker/meldung/Leistungsschutzrecht-Acht-Woerter-sollen-lizenzfrei-bleiben-4697238.html>
Fritz
2020-04-08 08:44:19 UTC
Permalink
Post by Fritz
Die wandern gerade in ein tiefes, finstres Tal! Der Weg heraus
wird mühsam, hart und tränenreich.
Das kann sich die WHO ans Bein binden. Die USA wird da äusserst
stark heraus hervorgehe, dank Donald J. Trump.
Dein von dir heißgeliebter #Trump ist ganz alleine für diese Krise in
Ihr Linksextreme schreibt Trump ja geradezu Gottgleiche Kräfte zu.
Er hätte also ganz alleine eine weltweite Pandemie um die USA
herumleiten können? Wow. So weit wollen ja nicht mal wir
Trumpsympathisanten gehen. ;-)
Post by Fritz
#USA verantwortlich! Er hat sich lange Zeit den Virus lächerlich
gemacht und nicht richtig darauf reagiert!
Wie oft willst Du Dich mit dieser Lüge noch lächerlich machen?
https://pjmedia.com/trending/the-top-10-lies-about-president-trumps-response-to-the-coronavirus/?fbclid=IwAR3F5U8XV7UC4yPjpnf-fBh00dpPWV4Mm7YLzGGnD0UO2A0YtKoCTcF1v3k
Post by Fritz
Nun schlägt #Trump um sich, wie jemand der am Absaufen ist!
Die USA hat es nicht viel anders erwischt, als alle anderen Staaten.
Aber Trump ist schuld. Klar. Conte ist nicht schuld, Merkel und ihre
unfähige Bankkauffrau Spahn sind nicht schuld, Macron ist nicht
schuld, Xi ist nicht schuld, nur Trump ist schuld. Egal, an was auch
immer. So stupid.
Dass du nix raffst (und qwwirrlige Kuh-Scheiße von dir gipst), ist nicht
was besonders Neues, gell Stupid-Panzer Franky!

Alles bloß nur Gheisterfahrer die dir (und deinen heißgeliebten #Trump)
entgegenkommen! ROTFL
--
Fritz
Leistungsschutzrecht: Acht Wörter sollen lizenzfrei bleiben
<https://www.heise.de/newsticker/meldung/Leistungsschutzrecht-Acht-Woerter-sollen-lizenzfrei-bleiben-4697238.html>
Carla Schneider
2020-04-08 09:00:53 UTC
Permalink
Post by Fritz
Post by Schlauchbrot
Post by Der Habakuk.
Die wandern gerade in ein tiefes, finstres Tal!
Der Weg heraus wird mühsam, hart und tränenreich.
Das kann sich die WHO ans Bein binden.
Die USA wird da äusserst stark heraus hervorgehe, dank Donald J. Trump.
Dein von dir heißgeliebter #Trump ist ganz alleine für diese Krise in
#USA verantwortlich! Er hat sich lange Zeit den Virus lächerlich gemacht
und nicht richtig darauf reagiert!
Dass sich das Virus da irgendwie darum kuemmert glaube ich nicht.
Trump hat das ganze am Anfang nicht so ernst genommen, aber das war in Europa
auch nicht anders, sonst waere der Karneval und andere Massenveranstaltungen
abgesagt worden, und immerhin hat sich das Virus in Italien,Spanien, Frankreich, Belgien,Niederlande,
UK genauso ausgebreitet wie in den USA, nur etwas frueher schon, ganz ohne einen Trump.
Fritz
2020-04-08 10:20:20 UTC
Permalink
Post by Fritz
Die wandern gerade in ein tiefes, finstres Tal! Der Weg heraus
wird mühsam, hart und tränenreich.
Das kann sich die WHO ans Bein binden. Die USA wird da äusserst
stark heraus hervorgehe, dank Donald J. Trump.
Dein von dir heißgeliebter #Trump ist ganz alleine für diese Krise
in #USA verantwortlich! Er hat sich lange Zeit den Virus lächerlich
gemacht und nicht richtig darauf reagiert!
Dass sich das Virus da irgendwie darum kümmert glaube ich nicht.
Trump hat das ganze am Anfang nicht so ernst genommen, aber das war
in Europa auch nicht anders, sonst wäre der Karneval und andere
Massenveranstaltungen abgesagt worden, und immerhin hat sich das
Virus in Italien,Spanien, Frankreich, Belgien,Niederlande, UK genauso
ausgebreitet wie in den USA, nur etwas früher schon, ganz ohne einen
Trump.
In Italien, eventuell auch Spanien, Frankreich, Belgien,Niederlande, UK
hat sich der Virus nahezu unbemerkt rasch ausgebreitet und all das
erkannt wurde, war es schon zu spät. Andere Länder haben das rascher
bemerkt und vehement dagegen gesteuert.
--
Fritz
Leistungsschutzrecht: Acht Wörter sollen lizenzfrei bleiben
<https://www.heise.de/newsticker/meldung/Leistungsschutzrecht-Acht-Woerter-sollen-lizenzfrei-bleiben-4697238.html>
Carla Schneider
2020-04-08 11:12:14 UTC
Permalink
Post by Fritz
Die wandern gerade in ein tiefes, finstres Tal! Der Weg heraus
wird mühsam, hart und tränenreich.
Das kann sich die WHO ans Bein binden. Die USA wird da äusserst
stark heraus hervorgehe, dank Donald J. Trump.
Dein von dir heiÃYgeliebter #Trump ist ganz alleine für diese Krise
in #USA verantwortlich! Er hat sich lange Zeit den Virus lächerlich
gemacht und nicht richtig darauf reagiert!
Dass sich das Virus da irgendwie darum kümmert glaube ich nicht.
Trump hat das ganze am Anfang nicht so ernst genommen, aber das war
in Europa auch nicht anders, sonst wäre der Karneval und andere
Massenveranstaltungen abgesagt worden, und immerhin hat sich das
Virus in Italien,Spanien, Frankreich, Belgien,Niederlande, UK genauso
ausgebreitet wie in den USA, nur etwas früher schon, ganz ohne einen
Trump.
In Italien, eventuell auch Spanien, Frankreich, Belgien,Niederlande, UK
hat sich der Virus nahezu unbemerkt rasch ausgebreitet und all das
erkannt wurde, war es schon zu spät.
Unbemerkt weil man es ignorierte, das war in den USA nicht anders.
In Deutschland hat man es bemerkt, aber auch nur weil man einen
Anruf aus China bekam und das nicht ignorierte, sondern die
Kontaktpersonen testete. Diese Ansteckungsquelle wurde ausgeschaltet,
viele andere die spaeter kamen nicht.
Post by Fritz
Andere Länder haben das rascher
bemerkt und vehement dagegen gesteuert.
Oesterreich hat sich da sehr hervorgetan:
https://www.tagesspiegel.de/politik/coronavirus-drehscheibe-ischgl-wie-tirol-das-virus-ignorierte/25653996.html
-------
Bereits Ende Februar landete eine Maschine aus München in Island.
An Board bemerkten isländische Behörden zusätzlich zu einem
Rückkehrer aus Italien eine 14-köpfige Reisegruppe aus Ischgl.
Am 1. März stand fest: Sie hatten sich alle mit dem Virus angesteckt.

Am 5. März reagierte Island und erklärte Tirol zum Risikogebiet -
genauso wie das chinesische Wuhan und den Iran. Wer dort war muss
14 Tage in Quarantäre und die Behörden kontaktieren.

Die Reaktion der Österreicher kommt schnell: Es sei
"aus medizinischer Sicht unwahrscheinlich, dass es in Tirol zu
Ansteckungen gekommen ist", erklärt der Tiroler Landessanitätsdirektor
Franz Katzgraber in einer Pressemitteilung. Die Urlauber hätten sich
wahrscheinlich im Flugzeug angesteckt, mutmaßen die Österreicher.
Der Skibetrieb in Ischgl darf weiterlaufen.
-------

2 Wochen laenger als noetig wurde von dort aus das Virus nach ganz Europa verteilt,
und das war nicht Donald Trump, sondern kurzsichtige wirtschaftliche Interessen
der Ischgler Bar und Liftbetreiber, die offenbar bis zum Landessanitaetsdirektor reichen.

Gut waere gewesen schon im Februar aus Sicherheitsgruenden den Karneval und das Apres-Ski
zu beenden, nachdem man am Webasto Fall in Deutschland im Januar sehen konnte wie ansteckend
dieses Virus ist.
Zumindest haette man aber auf die Meldung aus Island sofort reagieren muessen.


Erfolgreicher waren Laender wie Suedkorea und Japan, wobei es bei letzterem zur Zeit
einen neuen Ausbruch gibt.
Fritz
2020-04-08 11:34:44 UTC
Permalink
Post by Carla Schneider
Post by Fritz
Post by Fritz
Die wandern gerade in ein tiefes, finstres Tal! Der Weg heraus
wird mühsam, hart und tränenreich.
Das kann sich die WHO ans Bein binden. Die USA wird da äußerst
stark heraus hervorgehe, dank Donald J. Trump.
Dein von dir heißgeliebter #Trump ist ganz alleine für diese Krise
in #USA verantwortlich! Er hat sich lange Zeit den Virus lächerlich
gemacht und nicht richtig darauf reagiert!
Dass sich das Virus da irgendwie darum kümmert glaube ich nicht.
Trump hat das ganze am Anfang nicht so ernst genommen, aber das war
in Europa auch nicht anders, sonst wäre der Karneval und andere
Massenveranstaltungen abgesagt worden, und immerhin hat sich das
Virus in Italien,Spanien, Frankreich, Belgien,Niederlande, UK genauso
ausgebreitet wie in den USA, nur etwas früher schon, ganz ohne einen
Trump.
In Italien, eventuell auch Spanien, Frankreich, Belgien,Niederlande, UK
hat sich der Virus nahezu unbemerkt rasch ausgebreitet und all das
erkannt wurde, war es schon zu spät.
Unbemerkt weil man es ignorierte, das war in den USA nicht anders.
In Deutschland hat man es bemerkt, aber auch nur weil man einen
Anruf aus China bekam und das nicht ignorierte, sondern die
Kontaktpersonen testete. Diese Ansteckungsquelle wurde ausgeschaltet,
viele andere die später kamen nicht.
Post by Fritz
Andere Länder haben das rascher
bemerkt und vehement dagegen gesteuert.
https://www.tagesspiegel.de/politik/coronavirus-drehscheibe-ischgl-wie-tirol-das-virus-ignorierte/25653996.html
Eine etwas verzerrte Darstellung in den Medien.
Und es war nicht der Barmann der Patient 0

Trotzdem hat es Österreich ziemlich gut im Griff
--
Fritz
Leistungsschutzrecht: Acht Wörter sollen lizenzfrei bleiben
<https://www.heise.de/newsticker/meldung/Leistungsschutzrecht-Acht-Woerter-sollen-lizenzfrei-bleiben-4697238.html>
Carla Schneider
2020-04-08 13:57:51 UTC
Permalink
Post by Fritz
Post by Carla Schneider
Post by Fritz
Post by Fritz
Die wandern gerade in ein tiefes, finstres Tal! Der Weg heraus
wird mühsam, hart und tränenreich.
Das kann sich die WHO ans Bein binden. Die USA wird da äußerst
stark heraus hervorgehe, dank Donald J. Trump.
Dein von dir heißgeliebter #Trump ist ganz alleine für diese Krise
in #USA verantwortlich! Er hat sich lange Zeit den Virus lächerlich
gemacht und nicht richtig darauf reagiert!
Dass sich das Virus da irgendwie darum kümmert glaube ich nicht.
Trump hat das ganze am Anfang nicht so ernst genommen, aber das war
in Europa auch nicht anders, sonst wäre der Karneval und andere
Massenveranstaltungen abgesagt worden, und immerhin hat sich das
Virus in Italien,Spanien, Frankreich, Belgien,Niederlande, UK genauso
ausgebreitet wie in den USA, nur etwas früher schon, ganz ohne einen
Trump.
In Italien, eventuell auch Spanien, Frankreich, Belgien,Niederlande, UK
hat sich der Virus nahezu unbemerkt rasch ausgebreitet und all das
erkannt wurde, war es schon zu spät.
Unbemerkt weil man es ignorierte, das war in den USA nicht anders.
In Deutschland hat man es bemerkt, aber auch nur weil man einen
Anruf aus China bekam und das nicht ignorierte, sondern die
Kontaktpersonen testete. Diese Ansteckungsquelle wurde ausgeschaltet,
viele andere die später kamen nicht.
Post by Fritz
Andere Länder haben das rascher
bemerkt und vehement dagegen gesteuert.
https://www.tagesspiegel.de/politik/coronavirus-drehscheibe-ischgl-wie-tirol-das-virus-ignorierte/25653996.html
Eine etwas verzerrte Darstellung in den Medien.
Und es war nicht der Barmann der Patient 0
Natuerlich nicht, der wurde von einem infizierten Touristen angesteckt,
aber dass das sehr wahrscheinlich passieren wird wenn man in diesen Zeiten eine
Apres-Ski Bar betreibt haette man vorraussehen muessen.
Und man haette auf Meldungen aus dem Ausland ueber Menschen, die sich in Oesterreich
infiziert haben, zeitnaeher reagieren muessen.
Post by Fritz
Trotzdem hat es Österreich ziemlich gut im Griff
Nachdem sich dort halb Europa angesteckt hat.
Fritz
2020-04-08 14:14:26 UTC
Permalink
Post by Fritz
Post by Carla Schneider
Post by Fritz
Post by Fritz
Die wandern gerade in ein tiefes, finstres Tal! Der Weg heraus
wird mühsam, hart und tränenreich.
Das kann sich die WHO ans Bein binden. Die USA wird da äußerst
stark heraus hervorgehe, dank Donald J. Trump.
Dein von dir heißgeliebter #Trump ist ganz alleine für diese Krise
in #USA verantwortlich! Er hat sich lange Zeit den Virus lächerlich
gemacht und nicht richtig darauf reagiert!
Dass sich das Virus da irgendwie darum kümmert glaube ich nicht.
Trump hat das ganze am Anfang nicht so ernst genommen, aber das war
in Europa auch nicht anders, sonst wäre der Karneval und andere
Massenveranstaltungen abgesagt worden, und immerhin hat sich das
Virus in Italien,Spanien, Frankreich, Belgien,Niederlande, UK genauso
ausgebreitet wie in den USA, nur etwas früher schon, ganz ohne einen
Trump.
In Italien, eventuell auch Spanien, Frankreich, Belgien,Niederlande, UK
hat sich der Virus nahezu unbemerkt rasch ausgebreitet und all das
erkannt wurde, war es schon zu spät.
Unbemerkt weil man es ignorierte, das war in den USA nicht anders.
In Deutschland hat man es bemerkt, aber auch nur weil man einen
Anruf aus China bekam und das nicht ignorierte, sondern die
Kontaktpersonen testete. Diese Ansteckungsquelle wurde ausgeschaltet,
viele andere die später kamen nicht.
Post by Fritz
Andere Länder haben das rascher
bemerkt und vehement dagegen gesteuert.
https://www.tagesspiegel.de/politik/coronavirus-drehscheibe-ischgl-wie-tirol-das-virus-ignorierte/25653996.html
Eine etwas verzerrte Darstellung in den Medien.
Und es war nicht der Barmann der Patient 0
Natürlich nicht, der wurde von einem infizierten Touristen angesteckt,
aber dass das sehr wahrscheinlich passieren wird wenn man in diesen Zeiten eine
Apres-Ski Bar betreibt hätte man vorraussehen müssen.
Und man hätte auf Meldungen aus dem Ausland über Menschen, die sich in Österreich
infiziert haben, zeitnäher reagieren müssen.
Post by Fritz
Trotzdem hat es Österreich ziemlich gut im Griff
Nachdem sich dort halb Europa angesteckt hat.
Halb Europa ist nun bewusst gelogen!
Und das Virus verbreitete sich dort schon, als es noch niemand wusste
oder ahnte!

Wie Naiv muss man denn sein, dass man glaubt, wenn einige 100km Südlich
das Virus bereits voll tobt, dass eine Bar in einem Fremdenverkehrsort
sicher sei!?

Also - ich hätte den Urlaub dorthin platzen lassen!

Und hat Deutschland damals als die Fälle in Bayern auftraten alle Lokale
vorsorglich geschlossen?

Wer frei von Schuld der werfe den ersten Stein!

*UND GEWÖHNE DIR ENDLICH ORDENTLICHE UMLAUTE AN*!
äöüÄÖÜ?
--
Fritz
Leistungsschutzrecht: Acht Wörter sollen lizenzfrei bleiben
<https://www.heise.de/newsticker/meldung/Leistungsschutzrecht-Acht-Woerter-sollen-lizenzfrei-bleiben-4697238.html>
Carla Schneider
2020-04-08 16:39:34 UTC
Permalink
Post by Fritz
Post by Fritz
Post by Carla Schneider
Post by Fritz
Post by Fritz
Die wandern gerade in ein tiefes, finstres Tal! Der Weg heraus
wird mühsam, hart und tränenreich.
Das kann sich die WHO ans Bein binden. Die USA wird da äußerst
stark heraus hervorgehe, dank Donald J. Trump.
Dein von dir heißgeliebter #Trump ist ganz alleine für diese Krise
in #USA verantwortlich! Er hat sich lange Zeit den Virus lächerlich
gemacht und nicht richtig darauf reagiert!
Dass sich das Virus da irgendwie darum kümmert glaube ich nicht.
Trump hat das ganze am Anfang nicht so ernst genommen, aber das war
in Europa auch nicht anders, sonst wäre der Karneval und andere
Massenveranstaltungen abgesagt worden, und immerhin hat sich das
Virus in Italien,Spanien, Frankreich, Belgien,Niederlande, UK genauso
ausgebreitet wie in den USA, nur etwas früher schon, ganz ohne einen
Trump.
In Italien, eventuell auch Spanien, Frankreich, Belgien,Niederlande, UK
hat sich der Virus nahezu unbemerkt rasch ausgebreitet und all das
erkannt wurde, war es schon zu spät.
Unbemerkt weil man es ignorierte, das war in den USA nicht anders.
In Deutschland hat man es bemerkt, aber auch nur weil man einen
Anruf aus China bekam und das nicht ignorierte, sondern die
Kontaktpersonen testete. Diese Ansteckungsquelle wurde ausgeschaltet,
viele andere die später kamen nicht.
Post by Fritz
Andere Länder haben das rascher
bemerkt und vehement dagegen gesteuert.
https://www.tagesspiegel.de/politik/coronavirus-drehscheibe-ischgl-wie-tirol-das-virus-ignorierte/25653996.html
Eine etwas verzerrte Darstellung in den Medien.
Und es war nicht der Barmann der Patient 0
Natürlich nicht, der wurde von einem infizierten Touristen angesteckt,
aber dass das sehr wahrscheinlich passieren wird wenn man in diesen Zeiten eine
Apres-Ski Bar betreibt hätte man vorraussehen müssen.
Und man hätte auf Meldungen aus dem Ausland über Menschen, die sich in Österreich
infiziert haben, zeitnäher reagieren müssen.
Post by Fritz
Trotzdem hat es Österreich ziemlich gut im Griff
Nachdem sich dort halb Europa angesteckt hat.
Halb Europa ist nun bewusst gelogen!
Und das Virus verbreitete sich dort schon, als es noch niemand wusste
oder ahnte!
Wie Naiv muss man denn sein, dass man glaubt, wenn einige 100km Südlich
das Virus bereits voll tobt, dass eine Bar in einem Fremdenverkehrsort
sicher sei!?
Ja das ist eine gute Frage, um da "sicher" zu sagen muss man wohl
ein oesterreichischer Barbetreiber sein.
Nicht der Besucher sondern der Betreiber ist dafuer zustaendig dass
seine Bar sicher ist.
Post by Fritz
Also - ich hätte den Urlaub dorthin platzen lassen!
Und hat Deutschland damals als die Fälle in Bayern auftraten alle Lokale
vorsorglich geschlossen?
Weil man bei den Faellen in Bayern alle Kontakte ueberprueft
und alle Infizierten in Quarataene geschickt hat dachte man das waere nicht
noetig, was fuer diese Faelle im Januar auch gestimmt hat.
Man haette allerdings daraus schliessen muessen dass andere Faelle in Deutschland und
Europa durchaus wahrscheinlich sind, und es waere sicher nicht falsch gewesen alle Bars zu
schliessen und den Karneval abzusagen.
Problematisch wurde es in Bayern erst mit den Faschingsferien die viele zum
Skifahren unter anderem in Oesterreich und Suedtirol nutzten.
Damals dachte man noch Suedtirol waere sicher, was aber nicht der Fall war, wohl
weil dort auch Skifahrer aus der Lombardei waren...
Fritz
2020-04-08 08:38:25 UTC
Permalink
AMEN!
The Donald ist der Beweis für Gottes Fügungen. Genau zu dieser Zeit
ist er auf dem Posten, auf dem er das Maximum an gutem für die USA
herausholen kann und wird. Man stelle sich Hitlery (?) an seiner Statt
vor. :-(
Und unsere Politruks (?) fliegen 25-30jaehrige "Kinder" aus Arabistan (?)
ein, anstatt sich um das Schlamassel hier zu kümmern.
Wie blöd im Kopfe muss man denn sein um solch obigen Schwachsinn zu
verfassen!? Dein von dir heißgeliebter #Trump lügt doch nachgewiesen wie
gedruckt!

Und lies einfach diesen Beitrag:
Glauben macht nicht immun gegen das Virus
<https://www.nzz.ch/international/glauben-macht-nicht-immun-ld.1550447>
Zitate:
»Das gemeinsame Gebet kann Gläubigen in Zeiten der Seuche Halt geben,
doch auch zur Verbreitung des Virus beitragen. Viele religiöse
Gemeinschaften sperrten sich dennoch lange gegen Einschränkungen – mit
fatalen Folgen.«

Ȇberall auf der Welt sind zu Beginn der Corona-Epidemie Gottesdienste
und religiöse Feste zu gefährlichen Infektionsherden geworden. In
Südkorea sind mehr als die Hälfte der nachgewiesenen Ansteckungen auf
einen grossen Gottesdienst einer christlichen Sekte zurückzuführen. In
Malaysia wurde eine muslimische Massenveranstaltung zum Katalysator. Im
Elsass verbreitete sich das Corona-Virus während der Fasten- und
Gebetswoche einer Freikirche. Florida ist stark betroffen, weil der
evangelikale Pastor einer Mega-Kirche trotz Versammlungsverbot zwei
grosse Gottesdienste abhielt.«

»Weil Glauben stark auf Gemeinschaft beruht, taten sich aber auch
weniger realitätsfremde geistige Oberhäupter schwer mit der Schliessung
von Kirchen, Moscheen, Synagogen, Tempeln und Pilgerstätten. Besonders
schwierig war die Durchsetzung von Sicherheitsmassnahmen für staatliche
Autoritäten dort, wo Religion und Politik eng verbunden sind wie in
Iran, Israel oder im Einflussbereich der orthodoxen Patriarchate.«
--
Fritz
Leistungsschutzrecht: Acht Wörter sollen lizenzfrei bleiben
<https://www.heise.de/newsticker/meldung/Leistungsschutzrecht-Acht-Woerter-sollen-lizenzfrei-bleiben-4697238.html>
Julos Senfeichel
2020-04-08 09:05:15 UTC
Permalink
Post by Fritz
Ȇberall auf der Welt sind zu Beginn der Corona-Epidemie Gottesdienste
und religiöse Feste zu gefährlichen Infektionsherden geworden. In
Südkorea sind mehr als die Hälfte der nachgewiesenen Ansteckungen auf
einen grossen Gottesdienst einer christlichen Sekte zurückzuführen. In
Malaysia wurde eine muslimische Massenveranstaltung zum Katalysator. Im
Elsass verbreitete sich das Corona-Virus während der Fasten- und
Gebetswoche einer Freikirche. Florida ist stark betroffen, weil der
evangelikale Pastor einer Mega-Kirche trotz Versammlungsverbot zwei
grosse Gottesdienste abhielt.«
In der ukrainischen Stadt Berdjansk am Schwarzen Meer versammelte sich
eine Kirche heimlich, und ein Mitglied, das kürzlich aus Mailand
zurückkam, infizierte sofort 50 Leute in der Kirchen. Die können
glücklich sein, weil sie schneller in den Himmel kommen.

Es gibt eben echte Christen, die auf staatliche Anweisungen nichts
geben. DENN wenn der Antichrist kommt, werden alle Kirchen, die jetzt
zugemacht haben (99,999 %), dem Antichristen und seinen Befehlen
folgeleisten. Supermarktchristen eben.

Julos
noebbes
2020-04-08 09:41:31 UTC
Permalink
Post by Julos Senfeichel
Post by Fritz
Ȇberall auf der Welt sind zu Beginn der Corona-Epidemie Gottesdienste
und religiöse Feste zu gefährlichen Infektionsherden geworden. In
Südkorea sind mehr als die Hälfte der nachgewiesenen Ansteckungen auf
einen grossen Gottesdienst einer christlichen Sekte zurückzuführen. In
Malaysia wurde eine muslimische Massenveranstaltung zum Katalysator. Im
Elsass verbreitete sich das Corona-Virus während der Fasten- und
Gebetswoche einer Freikirche. Florida ist stark betroffen, weil der
evangelikale Pastor einer Mega-Kirche trotz Versammlungsverbot zwei
grosse Gottesdienste abhielt.«
In der ukrainischen Stadt Berdjansk am Schwarzen Meer versammelte sich
eine Kirche heimlich, und ein Mitglied, das kürzlich aus Mailand
zurückkam, infizierte sofort 50 Leute in der Kirchen. Die können
glücklich sein, weil sie schneller in den Himmel kommen.
Es gibt eben echte Christen, die auf staatliche Anweisungen nichts
geben. DENN wenn der Antichrist kommt, werden alle Kirchen, die jetzt
zugemacht haben (99,999 %), dem Antichristen und seinen Befehlen
folgeleisten. Supermarktchristen eben.
Julos
Hat der Antichrist dir einen kräftigen Hau mit der Bratpfanne verpasst?
Julos Senfeichel
2020-04-08 09:52:46 UTC
Permalink
Post by noebbes
Post by Julos Senfeichel
Post by Fritz
Ȇberall auf der Welt sind zu Beginn der Corona-Epidemie Gottesdienste
und religiöse Feste zu gefährlichen Infektionsherden geworden. In
Südkorea sind mehr als die Hälfte der nachgewiesenen Ansteckungen auf
einen grossen Gottesdienst einer christlichen Sekte zurückzuführen. In
Malaysia wurde eine muslimische Massenveranstaltung zum Katalysator. Im
Elsass verbreitete sich das Corona-Virus während der Fasten- und
Gebetswoche einer Freikirche. Florida ist stark betroffen, weil der
evangelikale Pastor einer Mega-Kirche trotz Versammlungsverbot zwei
grosse Gottesdienste abhielt.«
In der ukrainischen Stadt Berdjansk am Schwarzen Meer versammelte sich
eine Kirche heimlich, und ein Mitglied, das kürzlich aus Mailand
zurückkam, infizierte sofort 50 Leute in der Kirchen. Die können
glücklich sein, weil sie schneller in den Himmel kommen.
Es gibt eben echte Christen, die auf staatliche Anweisungen nichts
geben. DENN wenn der Antichrist kommt, werden alle Kirchen, die jetzt
zugemacht haben (99,999 %), dem Antichristen und seinen Befehlen
folgeleisten. Supermarktchristen eben.
Julos
Hat der Antichrist dir einen kräftigen Hau mit der Bratpfanne verpasst?
Nein, der Zander braucht seine Pfanne zur Selbstgeißelung!

Julos
Paul Herzog
2020-04-10 03:48:29 UTC
Permalink
Post by noebbes
Post by Julos Senfeichel
Post by Fritz
Ȇberall auf der Welt sind zu Beginn der Corona-Epidemie
Gottesdienste und religiöse Feste zu gefährlichen Infektionsherden
geworden. In Südkorea sind mehr als die Hälfte der nachgewiesenen
Ansteckungen auf einen grossen Gottesdienst einer christlichen
Sekte zurückzuführen. In Malaysia wurde eine muslimische
Massenveranstaltung zum Katalysator. Im Elsass verbreitete sich das
Corona-Virus während der Fasten- und Gebetswoche einer Freikirche.
Florida ist stark betroffen, weil der evangelikale Pastor einer
Mega-Kirche trotz Versammlungsverbot zwei grosse Gottesdienste
abhielt.«
In der ukrainischen Stadt Berdjansk am Schwarzen Meer versammelte
sich eine Kirche heimlich, und ein Mitglied, das kürzlich aus
Mailand zurückkam, infizierte sofort 50 Leute in der Kirchen. Die
können glücklich sein, weil sie schneller in den Himmel kommen.
Es gibt eben echte Christen, die auf staatliche Anweisungen nichts
geben. DENN wenn der Antichrist kommt, werden alle Kirchen, die
jetzt zugemacht haben (99,999 %), dem Antichristen und seinen
Befehlen folgeleisten. Supermarktchristen eben.
Julos
Hat der Antichrist dir einen kräftigen Hau mit der Bratpfanne
verpasst?
Nein, die Bratpfanne braucht Starkoch Faulschlamm für seine Kochshow.

Er wird Dosen-Coronaviren (1. Wahl, ganze Spikes) in frisch geweihtem
Chrisamöl braten und sie den Supermarktchristen auf frischgebackenen
Hostien servieren, dazu nach Wunsch ein Glas Messwein oder Weihwasser.
Brennende Fleischbälle
2020-04-08 10:26:04 UTC
Permalink
Post by Julos Senfeichel
In der ukrainischen Stadt Berdjansk am Schwarzen Meer versammelte sich
eine Kirche heimlich, und ein Mitglied, das kürzlich aus Mailand
zurückkam, infizierte sofort 50 Leute in der Kirchen. Die können
glücklich sein, weil sie schneller in den Himmel kommen.
Woher kommt die Nachricht? Im betroffenen Sapporoscher Oblast sind nur
45 Infizierte gemeldet:

https://nv.ua/specials/mirovaya-epidemiya-novogo-virus.html?utm_source=site&utm_medium=virrus&utm_campaign=covid

BF
Uwe Weiss
2020-04-09 21:03:01 UTC
Permalink
Post by Schlauchbrot
Post by Der Habakuk.
Die wandern gerade in ein tiefes, finstres Tal!
Der Weg heraus wird mühsam, hart und tränenreich.
Das kann sich die WHO ans Bein binden.
Die USA wird da äusserst stark heraus hervorgehe, dank Donald J. Trump.
Natürlich. Und dann wird alles gut.
F. W.
2020-04-08 10:43:39 UTC
Permalink
Die wandern gerade in ein tiefes, finstres Tal! Der Weg heraus wird
mühsam, hart und tränenreich.
Ein Tropenmediziner sagte eben bei "tagesschau24", er habe Erfahrung mit
einer Dunkelziffer 1:10. Während man in einem Ebola-Dorf noch maß, wurde
im Nachbardorf bereits gestorben.

"Übertragen auf uns kann man dann jede gemessene Zahl vermutlich
wenigstens mal fünf oder sieben nehmen!"

Das glaube ich allerdings auch. Und auch, dass schon sehr viele Leute da
durch sind, als wir glauben.

FW
Fritz
2020-04-08 14:15:26 UTC
Permalink
Post by F. W.
Die wandern gerade in ein tiefes, finstres Tal! Der Weg heraus wird
mühsam, hart und tränenreich.
Ein Tropenmediziner sagte eben bei "tagesschau24", er habe Erfahrung mit
einer Dunkelziffer 1:10. Während man in einem Ebola-Dorf noch maß, wurde
im Nachbardorf bereits gestorben.
"Übertragen auf uns kann man dann jede gemessene Zahl vermutlich
wenigstens mal fünf oder sieben nehmen!"
Das glaube ich allerdings auch. Und auch, dass schon sehr viele Leute da
durch sind, als wir glauben.
Ebola != Covid-19!
--
Fritz
Leistungsschutzrecht: Acht Wörter sollen lizenzfrei bleiben
<https://www.heise.de/newsticker/meldung/Leistungsschutzrecht-Acht-Woerter-sollen-lizenzfrei-bleiben-4697238.html>
F. W.
2020-04-09 04:59:24 UTC
Permalink
Post by Fritz
Post by F. W.
Das glaube ich allerdings auch. Und auch, dass schon sehr viele
Leute da durch sind, als wir glauben.
Ebola != Covid-19!
C-Programmierer? :-)

Die Ansteckungsgefahr soll ähnlich sein.

FW
Der Habakuk.
2020-04-09 05:10:35 UTC
Permalink
Post by F. W.
Post by Fritz
Post by F. W.
Das glaube ich allerdings auch. Und auch, dass schon sehr viele
Leute da durch sind, als wir glauben.
Ebola != Covid-19!
C-Programmierer? :-)
Die Ansteckungsgefahr soll ähnlich sein.
FW
Die Mortalität bei Ebola aber wohl drastisch höher. So ca. 50%. Man
stelle sich ein Virus vor, das so leicht übertragbar wäre wie Corona
und so tödlich wie Ebola. So gesehen haben wir noch viel Glück gehabt.

Die gesamte Menschheit kann man so aber kaum ausrotten. Irgendwelche
sind immer immun oder überleben, bis sich das Virus von selber
totläuft, oder zum Ungefährlichen hin mutiert usw.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Juergen Ilse
2020-04-09 08:05:25 UTC
Permalink
Hallo,
Post by F. W.
Post by Fritz
Post by F. W.
Das glaube ich allerdings auch. Und auch, dass schon sehr viele
Leute da durch sind, als wir glauben.
Ebola != Covid-19!
C-Programmierer? :-)
Die Ansteckungsgefahr soll ähnlich sein.
Unsinn. Laut Webseiten des WHO soll die Ansteckungsgefahr bei Covid-19 sogar
etwas unter den meisten Influenza-Varianten liegen. Ein hoeheres R0 wurde
Covid-19 nur durch die laengere Inkubationszeit zugeschrieben. Allerdings
gibt mittlerweile die WHO auch zu, dass die Infektion in der Zeit zwischen
Infektion und Ausbruch der Krankheit eher eine untergeordnete Rolle spielt.
Ebola ist damit noch nicht einmal ansatzweise in irgend einer Art vergleich-
bar (ausser, dass beides Viruserkrankungen sind). Was soll also diese sau-
bloede Panikmache?

Tschuess,
Juergen Ilse (***@usenet-verwaltung.de)
Fritz
2020-04-10 06:46:07 UTC
Permalink
Post by Juergen Ilse
Unsinn. Laut Webseiten des WHO soll die Ansteckungsgefahr bei Covid-19 sogar
etwas unter den meisten Influenza-Varianten liegen. Ein höheres R0 wurde
Covid-19 nur durch die längere Inkubationszeit zugeschrieben. Allerdings
gibt mittlerweile die WHO auch zu, dass die Infektion in der Zeit zwischen
Infektion und Ausbruch der Krankheit eher eine untergeordnete Rolle spielt.
Ebola ist damit noch nicht einmal ansatzweise in irgend einer Art vergleich-
bar (außer, dass beides Viruserkrankungen sind). Was soll also diese sau-
blöde Panikmache?
Was soll deine fortlaufende Verharmlosung von Covid-19?

Und habens dir, auch wie Carla, die äöüÄÖÜß auf deiner Tastatur gestohlen?
--
Fritz
Leistungsschutzrecht: Acht Wörter sollen lizenzfrei bleiben
<https://www.heise.de/newsticker/meldung/Leistungsschutzrecht-Acht-Woerter-sollen-lizenzfrei-bleiben-4697238.html>
Heinz Brückner
2020-04-10 08:33:03 UTC
Permalink
Post by Fritz
Post by Juergen Ilse
blöde Panikmache?
Und habens dir, auch wie Carla, die äöüÄÖÜß auf deiner Tastatur gestohlen?
Spar dich doch deine diesbezügliche Apnö.
Söben hast du ein Zitat gefälscht, oben.°
Siegfrid Breuer
2020-04-09 15:06:00 UTC
Permalink
Post by F. W.
Post by Fritz
Ebola != Covid-19!
C-Programmierer? :-)
Hatter mal irgendwo gesehen und voll geil gefunden, der Alpentoelpel!
--
Post by F. W.
Weshalb soll das peinlich sein?
[fragt sich Ohlemacher in <hpb22z9ujh9b$.fblnpi6ovs3w$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
Fritz
2020-04-10 06:43:06 UTC
Permalink
Post by F. W.
Post by Fritz
Post by F. W.
Das glaube ich allerdings auch. Und auch, dass schon sehr viele
Leute da durch sind, als wir glauben.
Ebola != Covid-19!
C-Programmierer? :-)
Such dir was aus:
≠ != .NE. <> \= -ne
Post by F. W.
Die Ansteckungsgefahr soll ähnlich sein.
Nein!
--
Fritz
Leistungsschutzrecht: Acht Wörter sollen lizenzfrei bleiben
<https://www.heise.de/newsticker/meldung/Leistungsschutzrecht-Acht-Woerter-sollen-lizenzfrei-bleiben-4697238.html>
Heinz Brückner
2020-04-10 08:36:25 UTC
Permalink
Post by F. W.
Post by Fritz
Ebola != Covid-19!
C-Programmierer? :-)
? != .NE. <> \= -ne
" ^= " - Keine Ahnung von PL/I?°
Juergen Ilse
2020-04-10 11:45:46 UTC
Permalink
Hallo,
Post by F. W.
Die Ansteckungsgefahr soll ähnlich sein.
Nein!
Fuer das "Nein! findet man den Beleg uebrigens auf den Webseiten der WHO:


How are COVID-19 and influenza viruses different?
The speed of transmission is an important point of difference between the
two viruses. Influenza has a shorter median incubation period (the time
from infection to appearance of symptoms) and a shorter serial interval
(the time between successive cases) than COVID-19 virus. The serial
interval for COVID-19 virus is estimated to be 5-6 days, while for
influenza virus, the serial interval is 3 days. This means that influenza
can spread faster than COVID-19.
Further, transmission in the first 3-5 days of illness, or potentially
pre-symptomatic transmission –transmission of the virus before the
appearance of symptoms – is a major driver of transmission for influenza.
In contrast, while we are learning that there are people who can shed
COVID-19 virus 24-48 hours prior to symptom onset, at present, this does
not appear to be a major driver of transmission.
(Quelle: https://www.who.int/news-room/q-a-detail/q-a-similarities-and-differences-covid-19-and-influenza)

Tschuess,
Juergen Ilse (***@usenet-verwaltung.de)
Jörg Knebel
2020-04-08 10:44:42 UTC
Permalink
Post by Der Habakuk.
Die wandern gerade in ein tiefes, finstres Tal!
Wieseo das denn? Die stehen doch mitgroßem Abstand an der Spitze.

America first - es sei ihnen gegönnt!
Loading...