Discussion:
Angela Merkel in Indien: Neue Selfies fuer noch mehr Zuwanderung
(zu alt für eine Antwort)
Feindsender
2019-11-05 16:28:27 UTC
Permalink
Von Alexander Wallasch
Mo, 4. November 2019
Aus 2015 nichts gelernt
Angela Merkel in Indien: Neue Selfies für noch mehr Zuwanderung

Die Bundeskanzlerin optimiert in Indien den Bildausschnitt. Das
spontane Massenzuwanderungsselfie von 2015 als Blaupause, als
perfekte Inszenierung für weitere Ströme von zweifelhaft
ausgebildeten Menschen aus der ganzen Welt, die dann in
Deutschland vielfach auf dem Sozialamt stranden samt
Familiennachzug.
[....]
Merkel kann und muss solche Fotos aus gutem Grund und aus einer
einschneidenden Erfahrung heraus ablehnen, aber sie macht es nicht.

Wenn sie auf Indienreise geht, auch um indische so genannte Fach-
kräfte anzuwerben, dann sind diese Selfie-Fotos nach Vorbild
der Aufnahmen zu Beginn der Massenzuwanderung von 2015
ganz offensichtlich Teil dieser Anwerbereise. Es sollen
immer mehr kommen. So lange, bis mal ein paar darunter sind,
die tatsächlich Aussicht auf eine geregelte und bezahlte
Tätigkeit in Deutschland haben? Was für ein Irrsinn.
[....]
Angela Merkel reist nach Indien, um unter anderem um Fachkräfte
zu werben. Beispielsweise der Spiegel titelt über besagtem Foto
nach Blaupause 2015: „Die schönen Stunden der Kanzlerin“.

Die Bildunterschrift des Magazins lautet: „Merkel posiert
für Selfies: Für Indien verkörpert sie Deutschland.“

Hier darf sich nun jeder ausmalen, was das bald auch für den
Subkontinent bedeutet, wenn zuletzt Frontal 21 begeisterte
Afrikaner zitiert, die sich über Spanien auf den Weg nach
Deutschland gemacht haben: „Angela Merkel hat sehr viel für
die illegale Migration getan. Sie ist die Mama der Afrikaner.
Deshalb machen sich so viele Afrikaner in Richtung Deutschland
auf.“ Angela Merkel will aber viel mehr sein: eine Mutter
für die ganze Welt.
[....]
Wieder der Spiegel fasst die Reise in einem ansonsten huldvollen
Majestätsartikel so zusammen: „Merkels wichtigste Botschaft für
Indien war auf dieser Reise, dass die Visaanträge für Fach-
kräfte beschleunigt werden sollen. Dafür wird in Brandenburg
an der Havel ein Bundesamt für Auswärtige Angelegenheiten
eingerichtet, mit vielen neuen Stellen.“

Und dann bezieht sich das Magazin aus Hamburg auf den letzten
Zeilen des Artikel doch noch zu den indischen Selfies der
Kanzlerin, aber ganz anders, als zu erwarten und auf eine
Weise skandalös, dass man zweifellos von einem
journalistischen Totalversagen sprechen muss:

„Als sie für ein Selfie mit einem jungen Mitarbeiter von
Continental posieren soll, fährt ihr Arm plötzlich aus,
um mit zwei Fingern den Bildausschnitt zu optimieren.
Schön soll’s schon sein. Der Bursche kriegt es immer
noch nicht hin, Merkel greift wieder ein und korrigiert,
als müsse sie es so genau nehmen wie einst der große
Kameramann Michael Ballhaus.“
[....]
Q:
https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/angela-merkel-in-indien-neue-selfies-fuer-noch-mehr-zuwanderung/

"Angela Merkel will aber viel mehr sein: eine Mutter für die ganze
Welt"

*Das ist Merkels Mission. Die Massen nach Deutschland lenken*
*Deutschland versenken. Aber es muß wie Humanität aussehen*

*Kommunismus mit anderen Methoden, aber viel effizienter*
*und nicht mehr korrigierbar. Auftrag ausgeführt*

*Merkels Kommunismus - sozusagen - vom Ende her gedacht*

"Vom Ende her denken" suggeriert Gelassenheit und eine
Kenntnis der Zusammenhänge. Merkel musste erst mal darauf
kommen, wie "das Ende" des Kommunismus wohl aussehen wird:

*Ein mit weltweiten Sozialhilfempfängern geflutetes Deutschland*

Denn kluge indische Uniabsolventen werden sicherlich schonmal
einen Blick in Steuertabelle und die deutschen Wohnkosten
riskiert haben, und sich dann anderweitig umsehen.

Nach Deutschland kommen dann wieder nur die Glücksritter, Vor-
bestrafte und Ddschihadisten, die Kranken und die mühselig und
beladen sind, auf daß sie der deutsche Steuerzahler wieder gratis
mit möblierten Wohnungen, Krankenversicherung und Hartz 4 erquicke!

:/
Yzmir Uebel
2019-11-05 16:52:07 UTC
Permalink
Post by Feindsender
https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/angela-merkel-in-indien-
neue-selfies-fuer-noch-mehr-zuwanderung/
Post by Feindsender
"Angela Merkel will aber viel mehr sein: eine Mutter für die ganze Welt"
Da sollen einige Millionen "bedrängter"* Muslime zu holen sein, so blöd
ist doch Merkel nicht das Sie sich so etwas entgehen läßt.

*Ergo, die will da auch keiner haben

Loading...