Discussion:
Schneechaos in der BRD 2030
(zu alt für eine Antwort)
Benno O. Besengt
2019-11-18 21:37:16 UTC
Permalink
Elektrokalypse-Winter 2030, heftige Schneefälle und Kälte haben ganz
Deutschland erfasst. Photovoltaik eingeschneit, Windräder wegen Sturm
abgeschaltet, Kohlekraftwerke gibt es nicht, die Gasversorgung
schwächelt. Verbrennungsmotoren, Ofenheizungen, offenen Kamine, Motor
-Sägen, -Schneefräsen etc. sind verboten.

Auf den Autobahnen kilometerlange Staus von Elektrofahrzeugen, denen
über Nacht der Strom ausging. Die elektrifizierten Rettungsdienste sind
davon ebenfalls betroffen. Selbst bei besserem Wetter können sich die
KFz nicht mehr aus eigener Kraft weiterbewegen, sondern müssen einzeln
abgeschleppt werden, was aber selbst die Bundeswehr mangels
einsatzfähiger Fahrzeuge nicht bewältigen kann. Elektrische Bagger und
Radlader können nicht mehr ans Netz oder sind nur wenige Stunden
einsatzbereit. Mangels Nachfrage produzieren Raffinerien weder Benzin
noch Diesel, die es nur noch in Gefahrgutausgabestellen in geringen
Mengen gibt.

Die Bundesregierung requiriert alle noch einsatzfähigen Oldtimer mit
Verbrennungsmotor. Mit der alten Technik Vertraute sind Mangelware im
Ruhestand. Lediglich Russland und der Iran könnten noch solche Fahrzeuge
und Brennstoffe liefern, was aber wegen des wegen Strommangels und
Schneemassen zusammengebrochenen Schienenverkehrs und dem Einspruch der
USA unmöglich ist. Gesundheitsversorgung, Schulen,
Lebensmittelversorgung und Industrieproduktion funktionieren nicht mehr.
In sauberster Luft feiern frierende und hungernde Mitteleuropäer die
erfolgreiche Energiewende, natürlich ohne Feuerwerk, Alkohol oder gar
eine gegrillte Bratwurst, es sei denn diese ist vegan.

Soweit der Ausblick in die Zukunft Deutschlands.

Gruselig, nicht wahr? Noch gruseliger: Es ist darin kein Denkfehler zu
finden…

http://www.pi-news.net/2019/11/schneechaos/
F. W.
2019-11-19 06:39:16 UTC
Permalink
Post by Benno O. Besengt
Gruselig, nicht wahr? Noch gruseliger: Es ist darin kein Denkfehler
zu finden…
Doch: wie würde man 275 Liter Diesel in einen Panzer tanken, der keine
Zapfsäule hat, weil kein Strom da ist? Durch Einfüllen von 55 Kanistern?
Viel Vergnügen!

Und: ließe man die Elektroautos einen Tag mit einer Solaranlage stehen,
kämen sie aus eigener Kraft von der Autobahn.

Notfahrzeuge wären, so sie denn elektrisch wären, mit Sicherheit ständig
"vollgetankt" auf der Wache. Ohne dass jemand tanken müsste.

Alternativ könnte man einige mit einem transportablen Akku laden, der an
der nächsten Autobahnlaterne aufgeladen würde. Diesel gäbe es aber
mangels Transportmöglichkeiten nicht.

In Extremgebieten wie z. B. Wüsten wäre ich lieber elektrisch unterwegs.
Die Möglichkeit, einfach Energie aus Licht zu gewinnen, ist unschlagbar.

Also keine Angst. Elektrisch geht es einfacher, schneller und
zuverlässiger weiter als mit fossilen Brennstoffen.

FW
Karl Müller
2019-11-19 09:00:38 UTC
Permalink
Post by F. W.
Post by Benno O. Besengt
Gruselig, nicht wahr? Noch gruseliger: Es ist darin kein Denkfehler zu
finden…
Doch: wie würde man 275 Liter Diesel in einen Panzer tanken, der keine
Zapfsäule hat, weil kein Strom da ist? Durch Einfüllen von 55 Kanistern?
Viel Vergnügen!
Und: ließe man die Elektroautos einen Tag mit einer Solaranlage stehen,
kämen sie aus eigener Kraft von der Autobahn.
Notfahrzeuge wären, so sie denn elektrisch wären, mit Sicherheit ständig
"vollgetankt" auf der Wache. Ohne dass jemand tanken müsste.
Alternativ könnte man einige mit einem transportablen Akku laden, der an
der nächsten Autobahnlaterne aufgeladen würde. Diesel gäbe es aber
mangels Transportmöglichkeiten nicht.
In Extremgebieten wie z. B. Wüsten wäre ich lieber elektrisch unterwegs.
Die Möglichkeit, einfach Energie aus Licht zu gewinnen, ist unschlagbar.
Also keine Angst. Elektrisch geht es einfacher, schneller und
zuverlässiger weiter als mit fossilen Brennstoffen.
FW
Hier in de.rec.fahrrad ist das alles kein Problem - wir fahren einfach
weiter mit dem Fahrrad

Karl
F. W.
2019-11-19 10:40:40 UTC
Permalink
Post by Karl Müller
Post by F. W.
Post by Benno O. Besengt
Gruselig, nicht wahr? Noch gruseliger: Es ist darin kein Denkfehler
zu finden…
Doch: wie würde man 275 Liter Diesel in einen Panzer tanken, der keine
Zapfsäule hat, weil kein Strom da ist? Durch Einfüllen von 55 Kanistern?
Viel Vergnügen!
Und: ließe man die Elektroautos einen Tag mit einer Solaranlage stehen,
kämen sie aus eigener Kraft von der Autobahn.
Notfahrzeuge wären, so sie denn elektrisch wären, mit Sicherheit ständig
"vollgetankt" auf der Wache. Ohne dass jemand tanken müsste.
Alternativ könnte man einige mit einem transportablen Akku laden, der an
der nächsten Autobahnlaterne aufgeladen würde. Diesel gäbe es aber
mangels Transportmöglichkeiten nicht.
In Extremgebieten wie z. B. Wüsten wäre ich lieber elektrisch unterwegs.
Die Möglichkeit, einfach Energie aus Licht zu gewinnen, ist unschlagbar.
Also keine Angst. Elektrisch geht es einfacher, schneller und
zuverlässiger weiter als mit fossilen Brennstoffen.
FW
Hier in de.rec.fahrrad ist das alles kein Problem - wir fahren einfach
weiter mit dem Fahrrad
Karl
...durch den Schnee?

FW
Karl Müller
2019-11-19 10:52:14 UTC
Permalink
Post by F. W.
Post by Karl Müller
Post by F. W.
Post by Benno O. Besengt
Gruselig, nicht wahr? Noch gruseliger: Es ist darin kein Denkfehler
zu finden…
Doch: wie würde man 275 Liter Diesel in einen Panzer tanken, der keine
Zapfsäule hat, weil kein Strom da ist? Durch Einfüllen von 55 Kanistern?
Viel Vergnügen!
Und: ließe man die Elektroautos einen Tag mit einer Solaranlage stehen,
kämen sie aus eigener Kraft von der Autobahn.
Notfahrzeuge wären, so sie denn elektrisch wären, mit Sicherheit ständig
"vollgetankt" auf der Wache. Ohne dass jemand tanken müsste.
Alternativ könnte man einige mit einem transportablen Akku laden, der an
der nächsten Autobahnlaterne aufgeladen würde. Diesel gäbe es aber
mangels Transportmöglichkeiten nicht.
In Extremgebieten wie z. B. Wüsten wäre ich lieber elektrisch unterwegs.
Die Möglichkeit, einfach Energie aus Licht zu gewinnen, ist unschlagbar.
Also keine Angst. Elektrisch geht es einfacher, schneller und
zuverlässiger weiter als mit fossilen Brennstoffen.
FW
Hier in de.rec.fahrrad ist das alles kein Problem - wir fahren einfach
weiter mit dem Fahrrad
Karl
...durch den Schnee?
FW
Ja sicher!
Ole Jansen
2019-11-19 10:57:08 UTC
Permalink
Post by Karl Müller
Post by F. W.
Post by Karl Müller
Hier in de.rec.fahrrad ist das alles kein Problem - wir fahren
einfach weiter mit dem Fahrrad
Karl
...durch den Schnee?
FW
Ja sicher!
Elektrisches Fatbike? Macht Laune ;-)

O.J.
Karl Müller
2019-11-19 11:01:09 UTC
Permalink
Post by Ole Jansen
Post by Karl Müller
Post by F. W.
Post by Karl Müller
Hier in de.rec.fahrrad ist das alles kein Problem - wir fahren
einfach weiter mit dem Fahrrad
Karl
...durch den Schnee?
FW
Ja sicher!
Elektrisches Fatbike? Macht Laune ;-)
O.J.
Weichei - zwei Zylinder Muskelantrieb

Karl
Arno Welzel
2019-11-19 13:18:34 UTC
Permalink
[...]
Post by F. W.
Post by Karl Müller
Hier in de.rec.fahrrad ist das alles kein Problem - wir fahren einfach
weiter mit dem Fahrrad
Karl
...durch den Schnee?
Ja. Warum denn nicht? Stollenreifen existieren, warme Kleidung ebenso.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Hans CraueI
2019-11-21 08:39:13 UTC
Permalink
F. W. schrieb
Post by F. W.
Post by Karl Müller
Hier in de.rec.fahrrad ist das alles kein Problem - wir fahren einfach
weiter mit dem Fahrrad
...durch den Schnee?
Es gibt durchaus Witterungsverhältnisse, bei denen man mit
dem Fahrrad nicht mehr fahren kann. Autofahren konnte man
dann allerdings vorher schon nicht mehr.

Hans
Hans-Juergen Lukaschik
2019-11-21 09:16:33 UTC
Permalink
Hallo Hans,

am Donnerstag, 21 November 2019 08:39:13
Post by F. W.
...durch den Schnee?
Es gibt durchaus WitterungsverhÀltnisse, bei denen man mit
dem Fahrrad nicht mehr fahren kann. Autofahren konnte man
dann allerdings vorher schon nicht mehr.
Ehrlich? Wenn Schnee liegt, steige ich vom Fahrrad auf meinen E-Roller
um. Mit dem darf ich nÀmlich auf der normalen Fahrbahn fahren, und die
ist immer frei. Da reichen mir sogar die eingefahrenen Spuren.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Hans CraueI
2019-11-21 09:21:47 UTC
Permalink
Hans-Juergen Lukaschik schrieb
Hans CraueI schrieb
Post by Hans CraueI
Es gibt durchaus Witterungsverhältnisse, bei denen man mit
dem Fahrrad nicht mehr fahren kann. Autofahren konnte man
dann allerdings vorher schon nicht mehr.
Ehrlich? Wenn Schnee liegt, steige ich vom Fahrrad auf meinen E-Roller
um. Mit dem darf ich nämlich auf der normalen Fahrbahn fahren, und die
ist immer frei. Da reichen mir sogar die eingefahrenen Spuren.
Wo sonst als auf der normalen Fahrbahn soll man denn fahren?

Ich steige bei Schnee oder Glatteis auf das Winterrad um,
das hat Spikereifen.

Hans
Otti Schildkröt
2019-11-21 12:34:00 UTC
Permalink
Post by Hans CraueI
Hans-Juergen Lukaschik schrieb
Hans CraueI schrieb
Post by Hans CraueI
Es gibt durchaus Witterungsverhältnisse, bei denen man mit
dem Fahrrad nicht mehr fahren kann. Autofahren konnte man
dann allerdings vorher schon nicht mehr.
Ehrlich? Wenn Schnee liegt, steige ich vom Fahrrad auf meinen E-Roller
um. Mit dem darf ich nämlich auf der normalen Fahrbahn fahren, und die
ist immer frei. Da reichen mir sogar die eingefahrenen Spuren.
Wo sonst als auf der normalen Fahrbahn soll man denn fahren?
Ich steige bei Schnee oder Glatteis auf das Winterrad um,
das hat Spikereifen.
Ich möchte gerne in einer Sänfte getragen werden. Genügend Fachkräfte
dafür sind doch bereits eingetroffen. Sänften haben eine unübertroffene
Ökobilanz. Sie machen nicht mal Feinstaub durch Reifen- und Bremsabrieb
wie Fahrräder!

Otti
Hans-Juergen Lukaschik
2019-11-22 17:24:37 UTC
Permalink
Hallo Hans,

am Donnerstag, 21 November 2019 09:21:47
Post by Hans CraueI
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Ehrlich? Wenn Schnee liegt, steige ich vom Fahrrad auf meinen
E-Roller um. Mit dem darf ich nÀmlich auf der normalen Fahrbahn
fahren, und die ist immer frei. Da reichen mir sogar die
eingefahrenen Spuren.
Wo sonst als auf der normalen Fahrbahn soll man denn fahren?
Es gibt Radwege. FÃŒr manche Spinner aber nicht zumutbar.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Franz Conradi
2019-11-21 09:26:25 UTC
Permalink
Am 21.11.2019 um 10:16 schrieb Hans-Juergen Lukaschik:

[...]
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Ehrlich? Wenn Schnee liegt, steige ich vom Fahrrad auf meinen E-Roller
um.
Mit Schneeketten?
--
Als linksextrem gilt man für Rechte, wenn man Anhänger der bekannten
linksextremen Kampfschrift "Grundgesetz" ist.

Sascha Lobo in
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/rechte-sprache-deutsch-rechts-rechts-deutsch-a-1221185.html
Paul
2019-11-19 15:04:10 UTC
Permalink
Post by F. W.
Post by Benno O. Besengt
Gruselig, nicht wahr? Noch gruseliger: Es ist darin kein Denkfehler zu
finden…
Doch: wie würde man 275 Liter Diesel in einen Panzer tanken, der keine
Zapfsäule hat, weil kein Strom da ist? Durch Einfüllen von 55 Kanistern?
Viel Vergnügen!
Oh man, bist Du inzwischen vollkommen verblödet? Hast Du schon mal eine
handbetriebene Pumpe gesehen? Oder das Fass mit dem Flaschenzug weit
genug hochziehen, den Rest erledigt dann die Schwerkraft.
Post by F. W.
Und: ließe man die Elektroautos einen Tag mit einer Solaranlage stehen,
kämen sie aus eigener Kraft von der Autobahn.
Aber vorher muss erst mal jemand den halben Meter Schnee von den Modulen
schaufeln. Und dann die Kabel auf die Autobahn ziehen.
Post by F. W.
Notfahrzeuge wären, so sie denn elektrisch wären, mit Sicherheit ständig
"vollgetankt" auf der Wache. Ohne dass jemand tanken müsste.
Das ging eventuell noch vor 30 Jahren, heute wären die "Notfahrzeuge"
totes Kapital, das nur gewaltige Kosten verursacht, das kann sich der
Staat schon lange nicht mehr leisten.
Post by F. W.
Alternativ könnte man einige mit einem transportablen Akku laden, der an
der nächsten Autobahnlaterne aufgeladen würde. Diesel gäbe es aber
mangels Transportmöglichkeiten nicht.
Autobahnlaterne? Bist Du Belgier oder Monegasse? Und woher soll die
Laterne denn den Strom bekommen wenn Du oben noch behauptest die
Zapfsäule hätte keinen Strom?
Post by F. W.
In Extremgebieten wie z. B. Wüsten wäre ich lieber elektrisch unterwegs.
Die Möglichkeit, einfach Energie aus Licht zu gewinnen, ist unschlagbar.
Vor allem Nachts bei dichtem Nebel im Winter. Kennst Du die Solarraces
in Australien? Hast Du Dir mal die Vehikel da angesehen? Wenn Du einen
wüstentauglichen Jeep alleine mit Solarzellen laden willst, die Du
zusätzlich zur ohnehin schon benötigten Ausrüstung mitnehmen willst,
kommst Du auf eventuell einen Tag Laden um eine Stunde zu fahren.
Post by F. W.
Also keine Angst. Elektrisch geht es einfacher, schneller und
zuverlässiger weiter als mit fossilen Brennstoffen.
Bestätige nur weiter Deine vollkommene Ahnungslosigkeit.

Mit logischem Denken stehst Du auf jeden Fall auf dem Kriegsfuß.
Post by F. W.
FW
°
--
Eine richtig gute Anti-Malware-Lösung?
30 Tage kostenlos und ohne Risiko testen?
https://www.emsisoft.com/de/software/antimalware/?id=5716961
Hans-Juergen Lukaschik
2019-11-19 16:39:24 UTC
Permalink
Hallo Frank,

am Dienstag, 19 November 2019 07:39:16
Post by Benno O. Besengt
Gruselig, nicht wahr? Noch gruseliger: Es ist darin kein Denkfehler
zu finden

Doch: wie wÃŒrde man 275 Liter Diesel in einen Panzer tanken, der keine
ZapfsÀule hat, weil kein Strom da ist? Durch EinfÌllen von 55
Kanistern?
Mit einer Handpumpe.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
F. W.
2019-11-20 07:22:52 UTC
Permalink
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Post by F. W.
Doch: wie würde man 275 Liter Diesel in einen Panzer tanken, der keine
Zapfsäule hat, weil kein Strom da ist? Durch Einfüllen von 55 Kanistern?
Mit einer Handpumpe.
...und drei Tagen Urlaub...

Fw
Hans-Juergen Lukaschik
2019-11-20 09:13:43 UTC
Permalink
Hallo Frank,

am Mittwoch, 20 November 2019 08:22:52
Post by F. W.
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Doch: wie wÃŒrde man 275 Liter Diesel in einen Panzer tanken, der
keine ZapfsÀule hat, weil kein Strom da ist? Durch EinfÌllen von 55
Kanistern?
Mit einer Handpumpe.
...und drei Tagen Urlaub...
Bei einer Fördermenge von 20 l/m etwa 14 Minuten, bei 30 l/m nur 9. Mit
deinem Bierglas sind es 1375 SchöpfvorgÀnge. Das dauert dann etwa 5
Stunden.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Paul
2019-11-20 14:17:20 UTC
Permalink
Post by F. W.
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Post by F. W.
Doch: wie würde man 275 Liter Diesel in einen Panzer tanken, der keine
Zapfsäule hat, weil kein Strom da ist? Durch Einfüllen von 55 Kanistern?
Mit einer Handpumpe.
...und drei Tagen Urlaub...
Fw
Sag mal wie faul bist Du denn? 750 l Heizöl haben wir in etwa 30 Minuten
vom Baustellentank in den Transporttank umgepumpt, mit der Handpumpe.
Und der Transporttank stand höher als der Baustellentank.

Bist oder warst Du etwa Lehrer? Ich meine nur, weil du immer so total
weltfremd rüber kommst.

°
--
Eine richtig gute Anti-Malware-Lösung?
30 Tage kostenlos und ohne Risiko testen?
https://www.emsisoft.com/de/software/antimalware/?id=5716961
Kai-Wolf Krause
2019-11-19 19:46:52 UTC
Permalink
Post by F. W.
Post by Benno O. Besengt
Gruselig, nicht wahr? Noch gruseliger: Es ist darin kein Denkfehler
zu finden…
Doch: wie würde man 275 Liter Diesel in einen Panzer tanken, der keine
Zapfsäule hat, weil kein Strom da ist? Durch Einfüllen von 55 Kanistern?
Viel Vergnügen!
Im Beispiel ging es wohl um Elektro-Panzer mit Tesla-Batterie.
Post by F. W.
Und: ließe man die Elektroautos einen Tag mit einer Solaranlage stehen,
kämen sie aus eigener Kraft von der Autobahn.
Nicht im Schneechaos. Lade mal im Winter Deine Autobatterie mit den
Solarzellen auf dem Autodach. Und dann kämpfe Dich mit der Karre durch
hohen Schnee. Vielleicht willste es drinnen ja auch noch warm haben?
Post by F. W.
Notfahrzeuge wären, so sie denn elektrisch wären, mit Sicherheit ständig
"vollgetankt" auf der Wache. Ohne dass jemand tanken müsste.
Im Schneechaos sind Notfahrzeuge im tagelangen Dauereinsatz. Mit
Batterie nicht machbar.
Post by F. W.
Also keine Angst. Elektrisch geht es einfacher, schneller und
zuverlässiger weiter als mit fossilen Brennstoffen.
Du hast wohl Angst um Deine Tesla-Aktien? *LACH*

Kai
F. W.
2019-11-20 07:25:26 UTC
Permalink
Post by Kai-Wolf Krause
Post by F. W.
Post by Benno O. Besengt
Gruselig, nicht wahr? Noch gruseliger: Es ist darin kein
Denkfehler zu finden…
Doch: wie würde man 275 Liter Diesel in einen Panzer tanken, der
keine Zapfsäule hat, weil kein Strom da ist? Durch Einfüllen von 55
Kanistern? Viel Vergnügen!
Im Beispiel ging es wohl um Elektro-Panzer mit Tesla-Batterie.
Ja, der Diesel-Panzer (eig. Vielstoff-Motor) war nur zum Vergleich.
Post by Kai-Wolf Krause
Post by F. W.
Und: ließe man die Elektroautos einen Tag mit einer Solaranlage
stehen, kämen sie aus eigener Kraft von der Autobahn.
Nicht im Schneechaos. Lade mal im Winter Deine Autobatterie mit den
Solarzellen auf dem Autodach. Und dann kämpfe Dich mit der Karre
durch hohen Schnee. Vielleicht willste es drinnen ja auch noch warm
haben?
Das wäre im Notfall nicht so wichtig. Laden geht auch und im Winter.
Post by Kai-Wolf Krause
Post by F. W.
Notfahrzeuge wären, so sie denn elektrisch wären, mit Sicherheit
ständig "vollgetankt" auf der Wache. Ohne dass jemand tanken
müsste.
Im Schneechaos sind Notfahrzeuge im tagelangen Dauereinsatz. Mit
Batterie nicht machbar.
Käme auf einen Versuch an.
Post by Kai-Wolf Krause
Post by F. W.
Also keine Angst. Elektrisch geht es einfacher, schneller und
zuverlässiger weiter als mit fossilen Brennstoffen.
Du hast wohl Angst um Deine Tesla-Aktien? *LACH*
Ich wusste gar nicht, dass man hier welche kaufen kann.

FW
Alexander Ausserstorfer
2019-11-24 12:46:06 UTC
Permalink
Post by F. W.
Also keine Angst. Elektrisch geht es einfacher, schneller und
zuverlässiger weiter als mit fossilen Brennstoffen.
Hier in Kössen baute jemand einen Unfall mit einem Tesla. Das Löschen
des Fahrzeuges benötigte 11.000 l Löschwasser. Die Entsorgung des
Fahrzeuges und insbesondere der Batterie war anscheinend ein Problem.
Sie hat anderthalb Monate gedauert. War ein langer Bericht bei uns im
Münchner Merkur von gestern.

Irgendwie muss die Energie hergestellt werden. Wie man dann die Energie
zwischenspeichert, d. h. über Batterie oder z. B. synthetisch
hergestellte Kraftstoffe, sollte erst einmal gleich sein. Allerdings
scheint mir die Handhabung von Batterien etwas gefährlich, kompliziert
und auch nicht ganz umweltfreundlich zu sein, weshalb ich mich frage,
warum man ausgerechnet diesen, anscheinend doch recht aufwändigen Weg
gehen muss.

A.
--
ARM Cortex A15 (Titanium), RISC OS 5.24
http://home.chiemgau-net.de/ausserstorfer/
Emil Hundekiste
2019-11-24 19:31:40 UTC
Permalink
Post by Alexander Ausserstorfer
Irgendwie muss die Energie hergestellt werden. Wie man dann die Energie
zwischenspeichert, d. h. über Batterie oder z. B. synthetisch
hergestellte Kraftstoffe, sollte erst einmal gleich sein. Allerdings
scheint mir die Handhabung von Batterien etwas gefährlich, kompliziert
und auch nicht ganz umweltfreundlich zu sein, weshalb ich mich frage,
warum man ausgerechnet diesen, anscheinend doch recht aufwändigen Weg
gehen muss.
E-Autos gibt es seit 100 Jahren, haben sich wegen der bekannten und bis
heute ungelösten Probleme nicht durchgesetzt. Auch heute will sie
niemand. Es ist eine reine politische Entscheidung. Und da kannst Du
spekulieren, wer dahintersteckt, denn unsere doofen Politiker sind es nicht.

Emil
F. W.
2019-11-25 09:23:14 UTC
Permalink
Post by Emil Hundekiste
E-Autos gibt es seit 100 Jahren, haben sich wegen der bekannten und
bis heute ungelösten Probleme nicht durchgesetzt. Auch heute will
sie niemand. Es ist eine reine politische Entscheidung. Und da kannst
Du spekulieren, wer dahintersteckt, denn unsere doofen Politiker sind
es nicht.
Na und? E-Loks gibt es auch seit 100 Jahren. Niemand würde ernsthaft
verlangen, die alle auf Diesel umzurüsten.

FW
Heinz Schmitz
2019-11-25 11:47:21 UTC
Permalink
Post by F. W.
Post by Emil Hundekiste
E-Autos gibt es seit 100 Jahren, haben sich wegen der bekannten und
bis heute ungelösten Probleme nicht durchgesetzt. Auch heute will
sie niemand. Es ist eine reine politische Entscheidung. Und da kannst
Du spekulieren, wer dahintersteckt, denn unsere doofen Politiker sind
es nicht.
Na und? E-Loks gibt es auch seit 100 Jahren. Niemand würde ernsthaft
verlangen, die alle auf Diesel umzurüsten.
Lies mal unter "Oberleitung" nach. Und wenn der Strom ausfällt, stellt
die Bahn Busse.

Grüße,
H.
Meinungsfreiheit beenden!
2019-11-25 16:44:06 UTC
Permalink
Post by F. W.
Post by Emil Hundekiste
E-Autos gibt es seit 100 Jahren, haben sich wegen der bekannten und
bis heute ungelösten Probleme nicht durchgesetzt. Auch heute will
sie niemand. Es ist eine reine politische Entscheidung. Und da kannst
Du spekulieren, wer dahintersteckt, denn unsere doofen Politiker sind
es nicht.
Na und? E-Loks gibt es auch seit 100 Jahren. Niemand würde ernsthaft
verlangen, die alle auf Diesel umzurüsten.
E-Loks fahren auf Schienen unter Fahrdraht und NICHT mit Batterien!
Du verstehst schon, daß Du nicht zu Ende gedacht hast, gelle?

SSMM
F. W.
2019-11-26 07:10:55 UTC
Permalink
Post by Meinungsfreiheit beenden!
Post by F. W.
Na und? E-Loks gibt es auch seit 100 Jahren. Niemand würde ernsthaft
verlangen, die alle auf Diesel umzurüsten.
E-Loks fahren auf Schienen unter Fahrdraht und NICHT mit Batterien!
Du verstehst schon, daß Du nicht zu Ende gedacht hast, gelle?
Doch, das war schon zu Ende gedacht: anstelle der elektrischen Autos
sollte man die Akkutechnik kritisieren.

FW
Eichhörnchenweitwurf
2019-11-26 18:20:50 UTC
Permalink
Post by F. W.
Post by Meinungsfreiheit beenden!
Post by F. W.
Na und? E-Loks gibt es auch seit 100 Jahren. Niemand würde ernsthaft
verlangen, die alle auf Diesel umzurüsten.
E-Loks fahren auf Schienen unter Fahrdraht und NICHT mit Batterien!
Du verstehst schon, daß Du nicht zu Ende gedacht hast, gelle?
Doch, das war schon zu Ende gedacht: anstelle der elektrischen Autos
sollte man die Akkutechnik kritisieren.
E-Auto und Akkutechnik sind nicht voneinander zu trennen.

Die Akkutechnik wird schon seit 100 Jahren kritisiert. Verändert hat
sich nix, außer daß der Fehlschlag E-Auto schicker verpackt wird.

E.
Ralph Aichinger
2019-11-26 18:53:32 UTC
Permalink
Post by Eichhörnchenweitwurf
Die Akkutechnik wird schon seit 100 Jahren kritisiert. Verändert hat
sich nix, außer daß der Fehlschlag E-Auto schicker verpackt wird.
Vor 100 Jahren hat es Bleiakkus oder sowas gegeben, heute gibt es Lithium, das ist
ein deutlicher unterschied in der Energiedichte.

/ralph
--
-----------------------------------------------------------------------------
https://aisg.at
ausserirdische sind gesund
Karl Meisenkaiser
2019-11-26 19:08:45 UTC
Permalink
Post by Ralph Aichinger
Post by Eichhörnchenweitwurf
Die Akkutechnik wird schon seit 100 Jahren kritisiert. Verändert hat
sich nix, außer daß der Fehlschlag E-Auto schicker verpackt wird.
Vor 100 Jahren hat es Bleiakkus oder sowas gegeben, heute gibt es Lithium, das ist
ein deutlicher unterschied in der Energiedichte.
Energiedichte Bleiakku 0,11 MJ/kg
Energiedichte Li-Akku 0,6 MJ/kg
Energiedichte Benzin 40 MJ/kg


Also dann so in etwa nur 1200 Jahren is es dann soweit!


Karl
Kord Kordes
2019-11-26 19:10:48 UTC
Permalink
Post by Karl Meisenkaiser
Post by Ralph Aichinger
Post by Eichhörnchenweitwurf
Die Akkutechnik wird schon seit 100 Jahren kritisiert. Verändert hat
sich nix, außer daß der Fehlschlag E-Auto schicker verpackt wird.
Vor 100 Jahren hat es Bleiakkus oder sowas gegeben, heute gibt es Lithium, das ist
ein deutlicher unterschied in der Energiedichte.
Energiedichte Bleiakku 0,11 MJ/kg
Energiedichte Li-Akku 0,6 MJ/kg
Energiedichte Benzin 40 MJ/kg
Also dann so in etwa nur 1200 Jahren is es dann soweit!
Das E-Auto werden wir also alle nicht mehr erleben.

KK
Kord Kordes
2019-11-26 19:09:15 UTC
Permalink
Post by Ralph Aichinger
Post by Eichhörnchenweitwurf
Die Akkutechnik wird schon seit 100 Jahren kritisiert. Verändert hat
sich nix, außer daß der Fehlschlag E-Auto schicker verpackt wird.
Vor 100 Jahren hat es Bleiakkus oder sowas gegeben, heute gibt es Lithium, das ist
ein deutlicher unterschied in der Energiedichte.
Musste heut googeln, warum mein Telefon ständig abschaltet und der volle
Li-Akku ständig leer ist:

https://www.shz.de/deutschland-welt/wissenschaft-netzwelt/warum-smartphones-bei-kaelte-ausgehen-und-was-dagegen-hilft-id19083866.html

https://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article151293985/Gegen-den-Kaeltetod-des-iPhones-gibt-es-nur-ein-Mittel.html

https://www.welt.de/wirtschaft/article160992479/Was-Smartphone-Nutzer-bei-Kaelte-nie-machen-sollten.html

Was für ein Mist!

KK
Ralph Aichinger
2019-11-27 12:30:31 UTC
Permalink
Post by Kord Kordes
Was für ein Mist!
Ja, alles Mist. Im Winter sieht man ja niemanden ein Smartphone
nutzen. In Skandinavien ist aufgrund der Kälte das Smartphone
so gut wie unbekannt.

Natürlich darfst du dir deine Welt so zusammenlügen wie du
willst, aber erwarte nicht, daß andere sie teilen.

/ralph
--
-----------------------------------------------------------------------------
https://aisg.at
ausserirdische sind gesund
Uwe Sägebart
2019-11-27 15:39:44 UTC
Permalink
Post by Ralph Aichinger
Post by Kord Kordes
Was für ein Mist!
Ja, alles Mist. Im Winter sieht man ja niemanden ein Smartphone
nutzen. In Skandinavien ist aufgrund der Kälte das Smartphone
so gut wie unbekannt.
Natürlich darfst du dir deine Welt so zusammenlügen wie du
willst, aber erwarte nicht, daß andere sie teilen.
Ich hoffe, Dein Smartphone schaltet sich bei Frost ab und Du liest die
drei Artikel dann mal. Auch Du kannst die Gesetze der Physik nicht beugen.

Uwe
Joerg Fischer
2019-11-28 08:32:08 UTC
Permalink
Kord Kordes <***@mail.com> wrote:

(Was hat der Quatsch eigentlich in de.soc.weltanschauung.christentum zu
suchen? Reines Getrolle? Fup gesetzt.)
Post by Kord Kordes
Musste heut googeln, warum mein Telefon ständig abschaltet und der volle
Da hab ich die voll innovative Idee, eine grandiose Marklücke geradezu:
Smartphone mit Benzinmotor! Und schon ist das Kälte- und
Reichweitenproblem gelöst! (Mglw. geht Dir dann das Getuckere in der
Hosentasche buchstäblich auf die Eier, aber was tut man nicht alles für
den technischen Fortschritt.)

Tschau, Jörg
--
There are only 10 types of people in the world:
Those who understand binary, and those who don't...
F. W.
2019-11-27 06:06:48 UTC
Permalink
Post by Eichhörnchenweitwurf
Post by F. W.
Post by Meinungsfreiheit beenden!
E-Loks fahren auf Schienen unter Fahrdraht und NICHT mit
Batterien! Du verstehst schon, daß Du nicht zu Ende gedacht hast,
gelle?
Doch, das war schon zu Ende gedacht: anstelle der elektrischen
Autos sollte man die Akkutechnik kritisieren.
E-Auto und Akkutechnik sind nicht voneinander zu trennen.
Hattest Du nicht eben richtig erkannt, dass Loks nicht mit Akkus fahren?
Post by Eichhörnchenweitwurf
Die Akkutechnik wird schon seit 100 Jahren kritisiert. Verändert hat
sich nix, außer daß der Fehlschlag E-Auto schicker verpackt wird.
Ja, das hättest Du wohl gern. :-D

Wer nicht mit der Zeit geht,
der geht - mit der Zeit.

FW
Uwe Sägebart
2019-11-27 15:38:20 UTC
Permalink
Post by F. W.
Post by Eichhörnchenweitwurf
Post by F. W.
Post by Meinungsfreiheit beenden!
E-Loks fahren auf Schienen unter Fahrdraht und NICHT mit
Batterien! Du verstehst schon, daß Du nicht zu Ende gedacht hast,
gelle?
Doch, das war schon zu Ende gedacht: anstelle der elektrischen
Autos sollte man die Akkutechnik kritisieren.
E-Auto und Akkutechnik sind nicht voneinander zu trennen.
Hattest Du nicht eben richtig erkannt, dass Loks nicht mit Akkus fahren?
Eine Lok ist ein E-Auto?
Post by F. W.
Post by Eichhörnchenweitwurf
Die Akkutechnik wird schon seit 100 Jahren kritisiert. Verändert hat
sich nix, außer daß der Fehlschlag E-Auto schicker verpackt wird.
Ja, das hättest Du wohl gern. :-D
Habe heute morgen in der Stadt einen schwarzen Tesla mit auswärtiger
Nummer stehen sehen. Der stand eben bei der Heimfahrt immer noch.
Hoffentlich nicht die Batterie alle....
Post by F. W.
Wer nicht mit der Zeit geht,
der geht - mit der Zeit.
Dann bist Du sicher schon die Homoehe mit einem Mann eingegangen, denn
nichts ist so altmodisch und von gestern, wie eine Frau zu heiraten!

Uwe
F. W.
2019-11-28 10:23:25 UTC
Permalink
Post by Uwe Sägebart
Post by F. W.
Post by Eichhörnchenweitwurf
Post by F. W.
Post by Meinungsfreiheit beenden!
E-Loks fahren auf Schienen unter Fahrdraht und NICHT mit
Batterien! Du verstehst schon, daß Du nicht zu Ende gedacht
hast, gelle?
Doch, das war schon zu Ende gedacht: anstelle der elektrischen
Autos sollte man die Akkutechnik kritisieren.
E-Auto und Akkutechnik sind nicht voneinander zu trennen.
Hattest Du nicht eben richtig erkannt, dass Loks nicht mit Akkus fahren?
Eine Lok ist ein E-Auto?
Doch daneben? Beide sind elektrisch betriebene Fahrzeuge. Dem
elektrischen Auto wird keine große Zukunft prophezeit von Leuten, die
seit Jahren mit der elektrischen Bahn fahren.
Post by Uwe Sägebart
Post by F. W.
Post by Eichhörnchenweitwurf
Die Akkutechnik wird schon seit 100 Jahren kritisiert. Verändert
hat sich nix, außer daß der Fehlschlag E-Auto schicker verpackt
wird.
Ja, das hättest Du wohl gern. :-D
Habe heute morgen in der Stadt einen schwarzen Tesla mit auswärtiger
Nummer stehen sehen. Der stand eben bei der Heimfahrt immer noch.
Hoffentlich nicht die Batterie alle....
Hier steht der Audi meines Nachbarn seit einer Woche. Hoffentlich nicht
der Sprit alle.
Post by Uwe Sägebart
Post by F. W.
Wer nicht mit der Zeit geht, der geht - mit der Zeit.
Dann bist Du sicher schon die Homoehe mit einem Mann eingegangen,
denn nichts ist so altmodisch und von gestern, wie eine Frau zu
heiraten!
Du brauchst kein Angst-Pippi zu machen. Das wird keine Pflicht.

FW
Guntram Brausebad
2019-11-28 10:54:27 UTC
Permalink
Post by F. W.
Post by Uwe Sägebart
Post by F. W.
Post by Eichhörnchenweitwurf
Post by F. W.
Post by Meinungsfreiheit beenden!
E-Loks fahren auf Schienen unter Fahrdraht und NICHT mit
Batterien! Du verstehst schon, daß Du nicht zu Ende gedacht
hast, gelle?
Doch, das war schon zu Ende gedacht: anstelle der elektrischen
Autos sollte man die Akkutechnik kritisieren.
E-Auto und Akkutechnik sind nicht voneinander zu trennen.
Hattest Du nicht eben richtig erkannt, dass Loks nicht mit Akkus fahren?
Eine Lok ist ein E-Auto?
Doch daneben? Beide sind elektrisch betriebene Fahrzeuge. Dem
elektrischen Auto wird keine große Zukunft prophezeit von Leuten, die
seit Jahren mit der elektrischen Bahn fahren.
Die Bahn fährt mit O B E R L E I T U N G ! ! !
Post by F. W.
Post by Uwe Sägebart
Dann bist Du sicher schon die Homoehe mit einem Mann eingegangen,
denn nichts ist so altmodisch und von gestern, wie eine Frau zu
heiraten!
Du brauchst kein Angst-Pippi zu machen. Das wird keine Pflicht.
Angstpipi machen nur E-Autoimmobilisten wegen der Reichweitenangst ihrer
immer leeren Batterie, besonders im Winter, wenn sie vor Kälte an der
Ampel einpullern.

Guntram
Hans-Juergen Lukaschik
2019-12-02 07:25:54 UTC
Permalink
Hallo Frank,

am Montag, 25 November 2019 10:23:14
Post by Emil Hundekiste
E-Autos gibt es seit 100 Jahren, haben sich wegen der bekannten und
bis heute ungelösten Probleme nicht durchgesetzt. Auch heute will
sie niemand. Es ist eine reine politische Entscheidung. Und da
kannst Du spekulieren, wer dahintersteckt, denn unsere doofen
Politiker sind es nicht.
Na und? E-Loks gibt es auch seit 100 Jahren. Niemand wÃŒrde ernsthaft
verlangen, die alle auf Diesel umzurÃŒsten.
Warum auch, man sollte das Konzept fÃŒr PKW und LKW ÃŒbernehmen. Alle
Straßen mit Metallplatten belegen und fÃŒnf Meter höher ein Netz aus
Karnickeldraht.
Ein kleines Problem wÀren die Bauern, die mÌssten eben wieder auf
Pferde, Ochsen und Esel umrÃŒsten. Aber dies Problem besteht ja nur
kurzfristig, die Weltretter ernÀhren sich demnÀchst von der eigenen
Parzelle.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
F. W.
2019-11-25 09:22:26 UTC
Permalink
Post by Alexander Ausserstorfer
Post by F. W.
Also keine Angst. Elektrisch geht es einfacher, schneller und
zuverlässiger weiter als mit fossilen Brennstoffen.
Hier in Kössen baute jemand einen Unfall mit einem Tesla. Das
Löschen des Fahrzeuges benötigte 11.000 l Löschwasser. Die Entsorgung
des Fahrzeuges und insbesondere der Batterie war anscheinend ein
Problem. Sie hat anderthalb Monate gedauert. War ein langer Bericht
bei uns im Münchner Merkur von gestern.
Ja, neue Technologien in der Masse bedeuten neue Probleme. Das wäre bei
Wasserstoff oder anderen Energieträgern oder anderer Technologie auch
nicht anders.

Außer bei Software: Sicherheitslücken bei Windows sind z. B. heute noch
Alltag, obwohl Windows schon 30 Jahre alt ist.
Post by Alexander Ausserstorfer
Irgendwie muss die Energie hergestellt werden. Wie man dann die
Energie zwischenspeichert, d. h. über Batterie oder z. B.
synthetisch hergestellte Kraftstoffe, sollte erst einmal gleich sein.
Allerdings scheint mir die Handhabung von Batterien etwas gefährlich,
kompliziert und auch nicht ganz umweltfreundlich zu sein, weshalb ich
mich frage, warum man ausgerechnet diesen, anscheinend doch recht
aufwändigen Weg gehen muss.
Nun, dass wir vom Freisetzen Millionen von Jahre alten CO2 wegkommen
müssen, um die Atmosphäre nicht weiter aufzuheizen, scheint allgemeiner
Konsens zu sein. Damit sind wir schon ziemlich weit.

Elektroautos sind eine CO2-neutrale Alternative, sofern die Energie aus
erneuerbaren und nicht fossilen Rohstoffen gewonnen werden. Eine Welt
voller Elektroautos, die von Kohle oder gar Atomkraft gespeist werden,
würde keinen Sinn ergeben.

Daher muss eben das gesamte Energiesystem modernisiert werden: die
Energiewende.

FW
Meinungsfreiheit beenden!
2019-11-25 16:42:14 UTC
Permalink
Post by F. W.
Nun, dass wir vom Freisetzen Millionen von Jahre alten CO2 wegkommen
müssen, um die Atmosphäre nicht weiter aufzuheizen, scheint allgemeiner
Konsens zu sein. Damit sind wir schon ziemlich weit.
Das ist kein Konsens, sondern die Meinung einiger Verrückter, die unser
Wirtschaftssystem zerstören und Milliarden Menschen in Armut und Tod
treiben wollen.
Post by F. W.
Elektroautos sind eine CO2-neutrale Alternative, sofern die Energie aus
erneuerbaren und nicht fossilen Rohstoffen gewonnen werden. Eine Welt
voller Elektroautos, die von Kohle oder gar Atomkraft gespeist werden,
würde keinen Sinn ergeben.
Herstellung von E-Autos verbraucht die doppelte Menge an CO2. Für die
Batterieinhaltsstoffe werden weltweit die Regenwälder vernichtet.
Herstellung der Batterien ist extrem energieaufwendig. Verschrottung der
Batterien bis heute nicht gelöst.

Einen Verbrenner haust einfach in den Hochofen, da er nur aus Eisen besteht.
Post by F. W.
Daher muss eben das gesamte Energiesystem modernisiert werden: die
Energiewende.
Mutter Merkel wird Dir eine 1 in Dein Heftchen schreiben, Frankilein!

SSMM
Lithium is in the Air
2019-11-25 17:26:26 UTC
Permalink
Post by Meinungsfreiheit beenden!
Post by F. W.
Nun, dass wir vom Freisetzen Millionen von Jahre alten CO2 wegkommen
müssen, um die Atmosphäre nicht weiter aufzuheizen, scheint allgemeiner
Konsens zu sein. Damit sind wir schon ziemlich weit.
Das ist kein Konsens, sondern die Meinung einiger Verrückter, die unser
Wirtschaftssystem zerstören und Milliarden Menschen in Armut und Tod
treiben wollen.
Post by F. W.
Elektroautos sind eine CO2-neutrale Alternative, sofern die Energie aus
erneuerbaren und nicht fossilen Rohstoffen gewonnen werden. Eine Welt
voller Elektroautos, die von Kohle oder gar Atomkraft gespeist werden,
würde keinen Sinn ergeben.
Herstellung von E-Autos verbraucht die doppelte Menge an CO2. Für die
Batterieinhaltsstoffe werden weltweit die Regenwälder vernichtet.
Herstellung der Batterien ist extrem energieaufwendig. Verschrottung der
Batterien bis heute nicht gelöst.
Was ist eigentlich mit dem Sondermüll plus Fahrgestell drumrum (E-Auto)
wenn sie mal Standard sind und bei Unfall jedesmal der
Katastrophenschutz anrücken muß? Man stelle sich mal eine
Massenkarambolage vor. Der Sondermüll brennt und hüpft fröhlich
durch die Gegend. Lithiumsalze versickern tonnenweise im Grundwasser.


L.
Volkmar Querbach
2019-11-25 17:39:47 UTC
Permalink
Post by Lithium is in the Air
Post by Meinungsfreiheit beenden!
Post by F. W.
Nun, dass wir vom Freisetzen Millionen von Jahre alten CO2 wegkommen
müssen, um die Atmosphäre nicht weiter aufzuheizen, scheint allgemeiner
Konsens zu sein. Damit sind wir schon ziemlich weit.
Das ist kein Konsens, sondern die Meinung einiger Verrückter, die unser
Wirtschaftssystem zerstören und Milliarden Menschen in Armut und Tod
treiben wollen.
Post by F. W.
Elektroautos sind eine CO2-neutrale Alternative, sofern die Energie aus
erneuerbaren und nicht fossilen Rohstoffen gewonnen werden. Eine Welt
voller Elektroautos, die von Kohle oder gar Atomkraft gespeist werden,
würde keinen Sinn ergeben.
Herstellung von E-Autos verbraucht die doppelte Menge an CO2. Für die
Batterieinhaltsstoffe werden weltweit die Regenwälder vernichtet.
Herstellung der Batterien ist extrem energieaufwendig. Verschrottung der
Batterien bis heute nicht gelöst.
Was ist eigentlich mit dem Sondermüll plus Fahrgestell drumrum (E-Auto)
wenn sie mal Standard sind und bei Unfall jedesmal der
Katastrophenschutz anrücken muß? Man stelle sich mal eine
Massenkarambolage vor. Der Sondermüll brennt und hüpft fröhlich
durch die Gegend. Lithiumsalze versickern tonnenweise im Grundwasser.
Du meinst ernsthaft, das interessierte einen aus der Öko-Industrie? Auch
dort geht es nur um Geld, Geld und noch mehr Geld, bis man den nächsten
Hype erfindet.

Aus Windkraft und Photovoltaik sollte man bereits ausgestiegen sein, das
sind zwei totgerittene Pferde. Aber E-Auto-Wahnsinn wirft eventuell in
Zukunft eine Zeitlang nette Gewinne ab.

Volkmar
Ralph Angenendt
2019-11-26 13:57:51 UTC
Permalink
Post by Lithium is in the Air
Was ist eigentlich mit dem Sondermüll plus Fahrgestell drumrum (E-Auto)
wenn sie mal Standard sind und bei Unfall jedesmal der
Katastrophenschutz anrücken muß? Man stelle sich mal eine
Massenkarambolage vor. Der Sondermüll brennt und hüpft fröhlich
durch die Gegend. Lithiumsalze versickern tonnenweise im Grundwasser.
Geschwätz.
https://www.dekra.de/de/serien-elektrofahrzeuge-bestaetigen-hohes-sicherheitsniveau-in-dekra-crashtests/

Ralph
--
He'll rekindle all the dreams it took you a lifetime to destroy
F. W.
2019-11-26 07:13:41 UTC
Permalink
Post by Meinungsfreiheit beenden!
Post by F. W.
Nun, dass wir vom Freisetzen Millionen von Jahre alten CO2
wegkommen müssen, um die Atmosphäre nicht weiter aufzuheizen,
scheint allgemeiner Konsens zu sein. Damit sind wir schon ziemlich
weit.
Das ist kein Konsens, sondern die Meinung einiger Verrückter, die
unser Wirtschaftssystem zerstören und Milliarden Menschen in Armut
und Tod treiben wollen.
Es ist längst wissenschaftlicher Konsens, der schon lange nicht mehr
diskutiert wird. Außer von ein paar Verstrahlten, die nichts ändern wollen.
Post by Meinungsfreiheit beenden!
Post by F. W.
Elektroautos sind eine CO2-neutrale Alternative, sofern die
Energie aus erneuerbaren und nicht fossilen Rohstoffen gewonnen
werden. Eine Welt voller Elektroautos, die von Kohle oder gar
Atomkraft gespeist werden, würde keinen Sinn ergeben.
Herstellung von E-Autos verbraucht die doppelte Menge an CO2.
Ganz sicher nicht.
Post by Meinungsfreiheit beenden!
Für die Batterieinhaltsstoffe werden weltweit die Regenwälder
vernichtet.
Was findet man im Regenwald, was ein eAuto benötigt?
Post by Meinungsfreiheit beenden!
Herstellung der Batterien ist extrem energieaufwendig.
Ja, und sie halten drei mal so lange wie jeder Mercedes. Und dann werden
sie in Zweit- oder Drittverwendung genutzt und anschließend recycelt.
Post by Meinungsfreiheit beenden!
Verschrottung der Batterien bis heute nicht gelöst.
Es werden täglich Akkus verschrottet.
Post by Meinungsfreiheit beenden!
Einen Verbrenner haust einfach in den Hochofen, da er nur aus Eisen besteht.
Ich lese, Du bist vom Fach. :-D
Post by Meinungsfreiheit beenden!
Post by F. W.
Daher muss eben das gesamte Energiesystem modernisiert werden: die
Energiewende.
Mutter Merkel wird Dir eine 1 in Dein Heftchen schreiben,
Frankilein!
Beschäftige Dich mal mit Physik und Technik.

FW
Harald Meyer
2019-11-25 17:16:31 UTC
Permalink
[4-fach X-Post beibehalten, Fup2 beliebig]

Am Mon, 25 Nov 2019 10:22:26 +0100, meinte "F. W." <***@home.com>:
[...]
Post by F. W.
Nun, dass wir vom Freisetzen Millionen von Jahre alten CO2 wegkommen
müssen, um die Atmosphäre nicht weiter aufzuheizen, scheint allgemeiner
Konsens zu sein. Damit sind wir schon ziemlich weit.
Elektroautos sind eine CO2-neutrale Alternative, sofern die Energie aus
erneuerbaren und nicht fossilen Rohstoffen gewonnen werden.
Hat dir die Industrie mit ihrer insinuierenden Werbung auch schon das
Hirn verbrannt? Das sind keine Alternativen! Das ist Reklame-Idiotie
von interessierten Kreisen! Weder die erforderlichen Batterien, noch
die E-Motoren sind derzeit CO2-neutral herzustellen. Von den üblichen
Dosen-Zutaten (Karosse, Klimaanlagen, Räder, Scheiben, Bremsen, etc.)
mal ganz abgesehen.
Post by F. W.
Eine Welt
voller Elektroautos, die von Kohle oder gar Atomkraft gespeist werden,
würde keinen Sinn ergeben.
E-Kfz werden auch ohne diese zwei Einschränkungen keinen Sinn ergeben,
aber derzeit sind alle politisch Verantwortlichen dem E-Hype erlegen
und verschieben ihre Klimaziele dennoch möglichst auf St. Nimmerlein.
Sie verleugnen einfach das durchaus vorhandene Wissen um die fehlende
Infrastruktur für massenhafte E-Mobiität.
Post by F. W.
Daher muss eben das gesamte Energiesystem modernisiert werden: die
Energiewende.
Auf die können wir, nicht nur in .de, noch lange warten. Eher werden
ein paar tropische Atolle und Inseln verschwunden, sowie Holland und
die friesischen Halligen u. Inseln abgesoffen sein. Jm2c

Beste Grüße -Harald-
--
Sie haben sich auf der Grundlage harter Fakten eine feste Meinung gebildet?
Posten Sie sie doch einfach mal nach de.talk.bizarre.
Die kriegen dort beides wieder weich. [*Stefan Schneider in dtb*]
F. W.
2019-11-26 07:17:49 UTC
Permalink
Post by Harald Meyer
Post by F. W.
Nun, dass wir vom Freisetzen Millionen von Jahre alten CO2
wegkommen müssen, um die Atmosphäre nicht weiter aufzuheizen,
scheint allgemeiner Konsens zu sein. Damit sind wir schon ziemlich
weit.
Elektroautos sind eine CO2-neutrale Alternative, sofern die Energie
aus erneuerbaren und nicht fossilen Rohstoffen gewonnen werden.
Hat dir die Industrie mit ihrer insinuierenden Werbung auch schon
das Hirn verbrannt? Das sind keine Alternativen! Das ist
Reklame-Idiotie von interessierten Kreisen! Weder die erforderlichen
Batterien, noch die E-Motoren sind derzeit CO2-neutral herzustellen.
Da würde ein Festhalten an Verbrennern auch nichts bewirken. Es geht
auch nicht darum, dass man Autos generell (noch) nicht CO2-neutral, also
ohne den Einsatz fossiler Energieträger herstellen kann. Es geht darum,
dass man - sofern man Ökostrom benutzt - CO2-neutral fahren kann.
Post by Harald Meyer
Von den üblichen Dosen-Zutaten (Karosse, Klimaanlagen, Räder,
Scheiben, Bremsen, etc.) mal ganz abgesehen.
Nun warte doch mal die Zeit ab. Es tut sich eine ganze Menge.
Post by Harald Meyer
Post by F. W.
Eine Welt voller Elektroautos, die von Kohle oder gar Atomkraft
gespeist werden, würde keinen Sinn ergeben.
E-Kfz werden auch ohne diese zwei Einschränkungen keinen Sinn
ergeben, aber derzeit sind alle politisch Verantwortlichen dem E-Hype
erlegen und verschieben ihre Klimaziele dennoch möglichst auf St.
Nimmerlein. Sie verleugnen einfach das durchaus vorhandene Wissen um
die fehlende Infrastruktur für massenhafte E-Mobiität.
Wer die Klimaziele auf St. Nimmerlein verschieben will, der möge
Verbrenner fahren. Ich fahre elektrisch, sobald es passt. Vielleicht
schon 2022.
Post by Harald Meyer
Post by F. W.
Daher muss eben das gesamte Energiesystem modernisiert werden: die
Energiewende.
Auf die können wir, nicht nur in .de, noch lange warten. Eher werden
ein paar tropische Atolle und Inseln verschwunden, sowie Holland und
die friesischen Halligen u. Inseln abgesoffen sein. Jm2c
Ich glaube an dieses Land.

FW
Karl Müller
2019-11-26 10:05:00 UTC
Permalink
Post by F. W.
Wer die Klimaziele auf St. Nimmerlein verschieben will, der möge
Verbrenner fahren. Ich fahre elektrisch, sobald es passt. Vielleicht
schon 2022.
Und ich fahre Fahrrad - schon heute

Karl
Eichhörnchenweitwurf
2019-11-26 18:21:35 UTC
Permalink
Post by F. W.
Ich glaube an dieses Land.
Dann wirst Du mit der BRD zusammen untergehen.

E.
F. W.
2019-11-27 06:07:36 UTC
Permalink
Post by Eichhörnchenweitwurf
Post by F. W.
Ich glaube an dieses Land.
Dann wirst Du mit der BRD zusammen untergehen.
Ich weiß, das lese ich hier schon seit 22 Jahren. Von Leuten genau
erklärt, die seit Jahren nicht mehr online sind.

FW
Uwe Sägebart
2019-11-27 15:34:31 UTC
Permalink
Post by F. W.
Post by Eichhörnchenweitwurf
Post by F. W.
Ich glaube an dieses Land.
Dann wirst Du mit der BRD zusammen untergehen.
Ich weiß, das lese ich hier schon seit 22 Jahren. Von Leuten genau
erklärt, die seit Jahren nicht mehr online sind.
Dann glaubst Du ans 1000jährige BRD-Reich?

Die BRD ist ein Überbleibsel des letzten Jahrhunderts und wird bald
verschwinden. Wie Kaiser, Weimar, 3. Reich, DDR ... BRD.

Nichts währt ewig, nur das ewige Leben, das jeder hat, ob nun im Himmel
oder in der Hölle.

Uwe
F. W.
2019-11-28 10:27:20 UTC
Permalink
Post by Uwe Sägebart
Post by F. W.
Ich weiß, das lese ich hier schon seit 22 Jahren. Von Leuten genau
erklärt, die seit Jahren nicht mehr online sind.
Dann glaubst Du ans 1000jährige BRD-Reich?
Nein, die letzten, die das verkündeten, vergammelten etwas später auf
selbst gebastelten Schlachtfeldern.
Post by Uwe Sägebart
Die BRD ist ein Überbleibsel des letzten Jahrhunderts und wird bald
verschwinden. Wie Kaiser, Weimar, 3. Reich, DDR ... BRD.
Ich schätze, eher werden Leute mit dieser Meinung verschwinden.
Post by Uwe Sägebart
Nichts währt ewig, nur das ewige Leben, das jeder hat, ob nun im Himmel
oder in der Hölle.
Ah, ein Religionsfanatiker.

FW
Guntram Brausebad
2019-11-28 10:58:10 UTC
Permalink
Post by F. W.
Post by Uwe Sägebart
Post by F. W.
Ich weiß, das lese ich hier schon seit 22 Jahren. Von Leuten genau
erklärt, die seit Jahren nicht mehr online sind.
Dann glaubst Du ans 1000jährige BRD-Reich?
Nein, die letzten, die das verkündeten, vergammelten etwas später auf
selbst gebastelten Schlachtfeldern.
Ja, als die BRD Serbien und Afghanistan überfiel, gab es auch tote
BRD-Soldaten.
Post by F. W.
Post by Uwe Sägebart
Die BRD ist ein Überbleibsel des letzten Jahrhunderts und wird bald
verschwinden. Wie Kaiser, Weimar, 3. Reich, DDR ... BRD.
Ich schätze, eher werden Leute mit dieser Meinung verschwinden.
Du bist echt so verblendet, an eine ewige BRD zu glauben?

Und die Leute, die die BRD untergehen sehen, sind schon Millionen.

Wohnst Du im Wald?

Guntram
Hans-Juergen Lukaschik
2019-11-27 22:43:00 UTC
Permalink
Hallo Frank,

am Montag, 25 November 2019 10:22:26
Außer bei Software: SicherheitslÃŒcken bei Windows sind z. B. heute
noch Alltag, obwohl Windows schon 30 Jahre alt ist.
Wie schaffst du es, dass sich dein Windows 2.0 mit (Windows NT 10.0;
WOW64; rv:68.0) meldet?

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
F. W.
2019-11-28 10:25:49 UTC
Permalink
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Hallo Frank,
am Montag, 25 November 2019 10:22:26
Post by F. W.
Außer bei Software: Sicherheitslücken bei Windows sind z. B. heute
noch Alltag, obwohl Windows schon 30 Jahre alt ist.
Wie schaffst du es, dass sich dein Windows 2.0 mit (Windows NT 10.0;
WOW64; rv:68.0) meldet?
MfG Hans-Jürgen
Willkommen in meiner virtuellen Maschine.

FW
Frank Müller
2019-11-19 09:00:46 UTC
Permalink
Post by Benno O. Besengt
Auf den Autobahnen kilometerlange Staus von Elektrofahrzeugen, denen
über Nacht der Strom ausging.
Die Bundesregierung requiriert alle noch einsatzfähigen Oldtimer mit
Verbrennungsmotor.
Wozu? Wenn die Straßen mit liegengebliebenen Elektroautos
zugestopft sind kommt auch kein anderes Auto durch.
Post by Benno O. Besengt
Gesundheitsversorgung, Schulen,
Lebensmittelversorgung und Industrieproduktion funktionieren nicht mehr.
Das ist dann wohl ein Problem, bei dem der Regierung nichts
weiter übrig bleiben würde als zurück zu treten um nicht für die
daraus entstehenden Schäden verantwortlich gemacht zu werden...

Frank
Heinz Brückner
2019-11-19 12:28:41 UTC
Permalink
Post by Frank Müller
Post by Benno O. Besengt
Gesundheitsversorgung, Schulen,
Lebensmittelversorgung und Industrieproduktion funktionieren nicht mehr.
Das ist dann wohl ein Problem, bei dem der Regierung nichts
weiter übrig bleiben würde als zurück zu treten um nicht für die
daraus entstehenden Schäden verantwortlich gemacht zu werden...
Regierung? _Verantwortlich_gemacht_? An sowas glaube ich erst, wenn der
Herr Scheuer sein Restleben an der Pfändungsgrenze verbringen müsste.

HeB
pacifico
2019-11-20 08:10:14 UTC
Permalink
Post by Benno O. Besengt
Elektrokalypse-Winter 2030, heftige Schneefälle und Kälte haben ganz
Deutschland erfasst.
[...]
Falls es 2030 zu einem Katastrophen-Winter kommen sollte, dann nicht
wegen der erneuerbaren Energien, sondern eher wegen durch Staub und
Asche verringerter Sonneneinstrahlung, wie das Atombombenexplosionen im
3. Weltkrieg bewirken können. Dann werden wir nach leicht zugänglichen
fossilen Brennstoffen suchen. Die werden wird aber nur zu finden sein,
wenn wir heute auf erneuerbare Energien setzen statt auf Kohle und Öl.
Denn was wir heute unnötig verschüren, wird dann fehlen, wenn wir es
wirklich brauchen.

Gruß
pacifico
--
Konten können gehackt, Identitäten und Nachrichten gefälscht werden.
Doch Hass ist nicht Liebe und Lüge nicht Wahrheit.
An Liebe und Streben nach Wahrheit mögt ihr mich erkennen.
Franz Glaser
2019-11-20 08:38:14 UTC
Permalink
Post by pacifico
Post by Benno O. Besengt
Elektrokalypse-Winter 2030, heftige Schneefälle und Kälte haben ganz
Deutschland erfasst.
[...]
Falls es 2030 zu einem Katastrophen-Winter kommen sollte, dann nicht
wegen der erneuerbaren Energien, sondern eher wegen durch Staub und
Asche verringerter Sonneneinstrahlung, wie das Atombombenexplosionen im
3. Weltkrieg bewirken können. Dann werden wir nach leicht zugänglichen
fossilen Brennstoffen suchen. Die werden wird aber nur zu finden sein,
wenn wir heute auf erneuerbare Energien setzen statt auf Kohle und Öl.
Denn was wir heute unnötig verschüren, wird dann fehlen, wenn wir es
wirklich brauchen.
Gruß
pacifico
Dein "wir" ist herzallerliebst: "Wir", ein Rest vun "uns", werden
irgendwo in Asien oder in Afrika _auf_der_Flucht_ sein. Ganz Europa
mitsamt der Schweiz.

"Unsere" (eure Berliner) Regierung hat keine Ahnung davon, was sie
mit ihrer weltfremden _Parteidoofheit_ herbeiführt. Dass sie noch
ein wenig klüger wäre als der Macron ist keine Entschuldigung.


GL
--
Parteien dienen dazu, das Volk gegeneinander zu hetzen und damit so zu
schwächen, dass es den Mächtigen nicht gefährlich werden kann. Parteien
sind nicht der Inbegriff der Demokratie und keine Interessenvertreter
der Wähler sondern nur der Parteifunktionäre. DIVIDE ET IMPERA
klaus r.
2019-11-20 09:20:10 UTC
Permalink
Am Wed, 20 Nov 2019 09:38:14 +0100
Post by Franz Glaser
Post by pacifico
Post by Benno O. Besengt
Elektrokalypse-Winter 2030, heftige Schneefälle und Kälte haben
ganz Deutschland erfasst.
[...]
Falls es 2030 zu einem Katastrophen-Winter kommen sollte, dann nicht
wegen der erneuerbaren Energien, sondern eher wegen durch Staub und
Asche verringerter Sonneneinstrahlung, wie das
Atombombenexplosionen im 3. Weltkrieg bewirken können. Dann werden
wir nach leicht zugänglichen fossilen Brennstoffen suchen. Die
werden wird aber nur zu finden sein, wenn wir heute auf erneuerbare
Energien setzen statt auf Kohle und Öl. Denn was wir heute unnötig
verschüren, wird dann fehlen, wenn wir es wirklich brauchen.
Gruß
pacifico
Dein "wir" ist herzallerliebst: "Wir", ein Rest vun "uns", werden
irgendwo in Asien oder in Afrika _auf_der_Flucht_ sein. Ganz Europa
mitsamt der Schweiz.
"Unsere" (eure Berliner) Regierung hat keine Ahnung davon, was sie
mit ihrer weltfremden _Parteidoofheit_ herbeiführt. Dass sie noch
ein wenig klüger wäre als der Macron ist keine Entschuldigung.
GL
Wenn man dran denkt, M+M (Merkel u. Macron) herrschen über 600
Millionen Europäer und was sie daraus machen würden, dann wird einem
kotzübel. Schlimmer, als würde man nach dem Genuss von 2 Flaschen Wodka
wieder zu sich kommen. Also heute. Früher konnte ich locker 2 Flaschen
leer trinken. Heute würde ich wohl sterben.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)
Bevor ich mich uffreg, isset mir lieber egal (auch Lisa Fitz)

Interessante Meinungen auch auf: http://www.freiewelt.net/
Loading...